Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SIMULIA/ABAQUS
  Symmetrie / Randbedingung

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Symmetrie / Randbedingung (1495 mal gelesen)
  
Die Gewinne der Zukunft werden mit intelligenten, autonomen Elektrofahrzeugen eingefahren. (3DEXPERIENCE)
Tim0815
Mitglied
Student


Sehen Sie sich das Profil von Tim0815 an!   Senden Sie eine Private Message an Tim0815  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Tim0815

Beiträge: 11
Registriert: 04.11.2014

ANSYS Workbench 16.1
ABAQUS 6.12 / 6.13

erstellt am: 04. Mai. 2015 10:41    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


MPC.png

 
Hi,

ich habe ein spiegelsymmetrisches Rohr-Modell, welches in axialer Richtung aus mehreren Segmenten besteht. Die Segmente habe ich in der Assembly aufeinander positioniert und per Tie-Constraint verbunden.
Außerdem möchte ich das Rohr am oberen Ende axial und quer belasten. Dazu leite ich eine zweiachsige Concentrated Force über einen mittigen Referenzpunkt ein, der über MPC-Constraint (Beam) mit der oberen Querschnittsfläche verbunden ist (siehe Anhang).

Mein Problem:
"XX nodes have dof on which incorrect boundary conditions may have been specified. The nodes have been idenntified in node set WarnNodeBCIncorrectDof."

Dabei handelt es sich um alle Knoten, die sowohl mit der Symmetriebedingung (ZSYMM) als auch mit der Tie- bzw. MPC-Contraint belegt sind.

Grüße, Tim

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Mustaine
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von Mustaine an!   Senden Sie eine Private Message an Mustaine  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mustaine

Beiträge: 3393
Registriert: 04.08.2005

Abaqus

erstellt am: 04. Mai. 2015 14:01    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Tim0815 10 Unities + Antwort hilfreich

Du hast einen Overconstraint gebaut. Einerseits sollen die Knoten der Randbedingung folgen, andererseits müssen sie sich durch den MPC nach dem Steuerknoten richten.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Tim0815
Mitglied
Student


Sehen Sie sich das Profil von Tim0815 an!   Senden Sie eine Private Message an Tim0815  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Tim0815

Beiträge: 11
Registriert: 04.11.2014

erstellt am: 04. Mai. 2015 14:59    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Danke für deine Antwort!
In diese Richtung habe ich auch gedacht, allerdings weiß ich nicht wie ich meine Randbedingungen "richtig" setzen sollte. Ein Teil der Knoten, die bereits mit Tie oder MPC belegt sind, liegt nunmal in der Symmetrieebene...
Ist das dann so einfach nicht möglich oder gibt es eine elegante Lösung?

Grüße, Tim

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Mustaine
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von Mustaine an!   Senden Sie eine Private Message an Mustaine  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mustaine

Beiträge: 3393
Registriert: 04.08.2005

Abaqus

erstellt am: 04. Mai. 2015 15:49    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Tim0815 10 Unities + Antwort hilfreich

Also einerseits gibt es Kontrollen in Abaqus, die für viele Situationen redundante Bedingungen erkennen und korrigieren. Wirf' mal einen Blick in die .dat.

Andererseits sollte es immer das Ziel sein, sich nicht auf solche Kontrollen zu verlassen und ein sauberes Modell aufzubauen. In deinem Fall kannst du z.B. bestimmte Regionen für die BC entfernen. Wenn du die BC erstellst/editierst, kannst du mit ctrl-Linksklick Regionen wieder aus der Auswahl entfernen. Du hast also z.B. eine Fläche selektiert und kannst nun damit eine Kante der Fläche wieder deselektieren. Die BC ist am Ende also auf allen Knoten der Fläche, außer denen auf der Kante.

Alternativ kannst du anstatt dem MPC BEAM ein Kinematic Coupling nehmen und hierbei bestimmte DOF nicht aktivieren.
Variante 1 ist aber einfacher.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz