Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SIMULIA/ABAQUS
  nichtlineares Federelement mit lokaler Orientierung

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   nichtlineares Federelement mit lokaler Orientierung (752 mal gelesen)
holzbau.ks
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von holzbau.ks an!   Senden Sie eine Private Message an holzbau.ks  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für holzbau.ks

Beiträge: 9
Registriert: 07.09.2010

erstellt am: 21. Jul. 2014 18:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,

ich suche seit einiger Zeit nach einem Federelement mit folgenden Eigenschaften:

- nichtlineares Last-Verformungsverhalten (bilinear reicht)
- es sollen zwei Knoten miteinander verbunden werden, die zu Beginn identische Koordinaten haben und sich unter der Beanspruchung in unbekannte Richtung voneinander entfernen
- das nichtlineare Last-Verformungsverhalten soll immer in Richtung des Abstands der beiden Knoten wirken, also praktisch eine lokale Orientierung, die sich in jedem Rechenschritt ändert.

Ich habe bisher u.a. folgende Elemente getestet:

- "axial": hier klappt es nur, wenn ich schon zu Beginn einen Abstand zwischen beiden Knoten habe. Außerdem wirkt das Last-Verformungsverhalten nur in Richtung dieser "ursprünglichen" Orientierung - wenn sich die Richtung ändert, funktioniert das Element nicht mehr.
- "cartesian": dieses Element funktioniert nur in globale Koordinatenrichtung oder eben in eine vorher festgelegte lokale Richtung. Wenn sich die Richtung während der Rechenschritte ändert, klappt das auch nicht mehr.

Welche Ideen und Lösungen habt ihr für mich? 

Viele Grüße
holzbau.ks

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Pam Crash
Moderator
Moderator


Sehen Sie sich das Profil von Pam Crash an!   Senden Sie eine Private Message an Pam Crash  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Pam Crash

Beiträge: 405
Registriert: 29.04.2008

erstellt am: 21. Jul. 2014 21:30    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für holzbau.ks 10 Unities + Antwort hilfreich

Elementtyp SPRINGA sollte funktionieren. Du musst allerdings geometrisch nichtlinear rechnen damit deine Anforderungen erfüllt werden.

------------------
Pam

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

holzbau.ks
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von holzbau.ks an!   Senden Sie eine Private Message an holzbau.ks  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für holzbau.ks

Beiträge: 9
Registriert: 07.09.2010

erstellt am: 25. Aug. 2014 17:03    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Pam,

sorry für mein verspätetes: Dankeschön! 

Zitat:
Original erstellt von Pam Crash:
Elementtyp SPRINGA sollte funktionieren.

Ja das funktioniert super, vielen Dank! Man muss allerdings mit input-files arbeiten, das mache ich aber mittlerweile sowieso.

Zitat:
Original erstellt von Pam Crash:
Du musst allerdings geometrisch nichtlinear rechnen damit deine Anforderungen erfüllt werden.

Das stimmt, sonst funktioniert es nicht. Darf ich fragen, warum das erforderlich ist? Ich hatte die Federn in einem vorherigen Modell mit kleinen, eingespannten Balkenelementen modelliert - das hat auch mit geometrisch linearem Ansatz funktioniert.

Viele Grüße
holzbau.ks

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Pam Crash
Moderator
Moderator


Sehen Sie sich das Profil von Pam Crash an!   Senden Sie eine Private Message an Pam Crash  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Pam Crash

Beiträge: 405
Registriert: 29.04.2008

erstellt am: 26. Aug. 2014 08:07    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für holzbau.ks 10 Unities + Antwort hilfreich

Die Wirkrichtung der Federn ist zu Beginn unbekannt und ändert sich im Lauf der Berechnung u.U. Dadurch wird das Problem nichtlinear.

------------------
Pam

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Mustaine
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von Mustaine an!   Senden Sie eine Private Message an Mustaine  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mustaine

Beiträge: 3357
Registriert: 04.08.2005

Abaqus

erstellt am: 26. Aug. 2014 09:05    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für holzbau.ks 10 Unities + Antwort hilfreich

Ein Connector kann eine nichtlineare Federkennlinie haben, hat immer ein lokales mitdrehendes Koordinatensystem und ist in A/CAE verfügbar.

Als Connector-Typ z.B. Axial+None wählen und dann bei den Eigenschaften eine Elastizität hinzufügen.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

holzbau.ks
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von holzbau.ks an!   Senden Sie eine Private Message an holzbau.ks  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für holzbau.ks

Beiträge: 9
Registriert: 07.09.2010

erstellt am: 26. Aug. 2014 11:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Mustaine,

Zitat:
Original erstellt von Mustaine:
Ein Connector kann eine nichtlineare Federkennlinie haben, hat immer ein lokales mitdrehendes Koordinatensystem und ist in A/CAE verfügbar.

Als Connector-Typ z.B. Axial+None wählen und dann bei den Eigenschaften eine Elastizität hinzufügen.


Diesen Elementtyp hatte ich ja auch schon (nicht erfolgreich) getestet. Kann das Problem auch hier daran gelegen haben, dass ich geometrisch linear gerechnet hatte?

Viele Grüße
holzbau.ks

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz