Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SIMULIA/ABAQUS
  Dehnungen/strains

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Dehnungen/strains (1768 mal gelesen)
uht
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von uht an!   Senden Sie eine Private Message an uht  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für uht

Beiträge: 17
Registriert: 01.03.2011

Abaqus 6.9-3

erstellt am: 27. Apr. 2011 23:31    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo zusammen,

ich heize eine Faserkeramikstruktur von Raumtemperatur auf ca. 1800K auf. Der Step ist vom Typ Static General, Die Temperaturen werden als predefined field aus einer .odb Datei aufgebracht. Ich rechne rein elastisch.

Als relevante Dehnungen für das Materialversagen habe ich bisher EE(Elastic strain components) und THE(Thermal strain components) bzw. die Summe daraus E(Total strain components) betrachtet.
Bei THE bin ich mir aber nicht mehr so sicher, da dabei selbst bei einfachen Bauteilen Werte um 1% erreicht werden, was eine Größenordnung zu hoch ist.

Was gibt THE genau aus? Nur die Dehnungen aufgrund der Erwärmung?!

Ist für das Bauteilversagen eventuell nur EE nötig?

Grüße

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Sebastian M.
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Sebastian M. an!   Senden Sie eine Private Message an Sebastian M.  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Sebastian M.

Beiträge: 62
Registriert: 20.04.2010

erstellt am: 02. Mai. 2011 08:18    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für uht 10 Unities + Antwort hilfreich

Die Lösungsvariable THE stellt nur die reine thermische Dehnung, also das Produkt aus dem linearen Wärmeausdehnungskoeffizienten und der Temperaturdifferenz gegenüber einem zuvor definierten spannungsfreien Zustand dar.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

uht
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von uht an!   Senden Sie eine Private Message an uht  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für uht

Beiträge: 17
Registriert: 01.03.2011

Abaqus 6.9-3

erstellt am: 02. Mai. 2011 09:38    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Vielen Dank.

Die Änderung der Referenztemperatur auf die Produktionstemperatur des Materials brachte eine realistischere Lösung.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz