Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SIMULIA/ABAQUS
  Matlab und Abaqus

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Matlab und Abaqus (2671 mal gelesen)
FeratO
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von FeratO an!   Senden Sie eine Private Message an FeratO  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für FeratO

Beiträge: 7
Registriert: 13.06.2010

erstellt am: 29. Jun. 2010 19:56    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Leute,

seit kurzem erst arbeite ich mit Abaqus CAE. Nun soll ich einen mit Matlab erstelltes nichtlinieares Materialmodell in Abaqus einbringen. Kann mir da vielleicht jemand behilflich sein?? Wäre euch echt dankbar.

Liebe Grüße
Ferat

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Jeremy
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Jeremy an!   Senden Sie eine Private Message an Jeremy  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Jeremy

Beiträge: 129
Registriert: 04.02.2009

erstellt am: 30. Jun. 2010 14:45    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für FeratO 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

das Stichwort lautet UMAT - user defined material behavior. In der Abaqus-Hilfe gibt es (wahrscheinlich) alle wichtigen Informationen, die man dazu braucht. Such nach UMAT und du wirst die entsprechnden Seite und weiteren Verlinkungen finden. In Version 6.8-3 findet man die Hilfe im Kapitel 1.1.34 im Subroutine Manual. Die UMAT Subroutines werden in Fortran geschrieben und man benötigt den Intel Fortran Compiler (entsprechend deiner Abaqus Version), der mit Abaqus "verlinkt" werden muss im eine UMAT Subroutine zu benutzen.

Gruß
Jeremy

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

node
Mitglied
Student


Sehen Sie sich das Profil von node an!   Senden Sie eine Private Message an node  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für node

Beiträge: 98
Registriert: 19.11.2009

erstellt am: 01. Jul. 2010 15:45    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für FeratO 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo FeratO,

versuch als erstes Beispiel aus 1.1.34 UMAT in ABAQUS Documentation zu verstehen. Wenn du diesen Example with simple viscoelastic material verstanden hast, kannst dann mit deiner UMAT los legen. Also du musst als erstes die Dehnungsmatrix definieren, z.B:
E=STRAN+DSTRAN, Bei der Matrix musst du etwas vorsichtig sein, siehe 10.2.1 Linear elastic behavior in User's Manual Documentation. Hast due ESZ oder 3D-Modell. Als nächstes Spannungsmatrix berechnen z.B. S(ij)=C(ijkl)*E(kl), wobei die Cijkl-Matrix(Elastizitätstensor) du ja selber definieren musst. Daraus errechnest du die Spannnung STRESS. Als letztes definierts du deine Steifigkeit in ABAQUS Jacobi-Matrix genannt[DDSDDE(i,j)].

Versuche als erstes Elastisches Modell zu erstellen. In diesem Forum findest du sicherlich gute Hilfestellung.

Viel Erfolg...


MfG

------------------
-Nils-

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

FeratO
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von FeratO an!   Senden Sie eine Private Message an FeratO  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für FeratO

Beiträge: 7
Registriert: 13.06.2010

erstellt am: 08. Jul. 2010 22:20    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Kann mir bitte jemand etwas ausführlicher erklären wie das zu verstehen ist:

Input File Usage:          Enter the following input on the command line:
abaqus job=job-name user={source-file | object-file}

Abaqus/CAE Usage:    Job module: job editor: General: User subroutine file

wie gesagt bin relativ neu drin, bzw versuche mich derzeit einzuarbeite, wäre euch daher sehr dankbar

liebe grüße

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

vw-student
Mitglied
Berechnungsingenieur


Sehen Sie sich das Profil von vw-student an!   Senden Sie eine Private Message an vw-student  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für vw-student

Beiträge: 529
Registriert: 07.06.2005

IDEAS 12m4
ABAQUS/CAE 6.10-1
ADAMS MD R3
Matlab R2007a
Mathcad 14

erstellt am: 09. Jul. 2010 08:41    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für FeratO 10 Unities + Antwort hilfreich

Guten Morgen.

Zitat:
Input File Usage:         
Enter the following input on the command line:
abaqus job=job-name user={source-file | object-file}

Wenn du dein Modell als INPUT Datei vorliegen hast und du deine Subroutine bereits compiliert hast, dann öffnest du ein cmd Fenster, wechselst in das entsprechende Verzeichnis und gibst die o.g. Zeile ein. Wobei job-name natürlich durch den Namen deiner INPUT datei zu ersetzen ist. Und bei user= folgt nach dem = Zeichen der Name deiner compilierten Subroutine.
Ich würde empfehlen zusätzlich am Ende den Befehl int anzuhängen. Dann kannst du direkt im cmd Fenster den Status der Rechnung verfolgen.
Kleines Beispiel:
Dein INPUT File heißt: Balken.inp
Die .obj deiner Subroutine heißt: meinStahl.obj

Also gibst du folgendes ins cmd Fenster ein:
abaqus job=Balken user=meinStahl int

Hoffe das hilft.
Viel Spaß

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

node
Mitglied
Student


Sehen Sie sich das Profil von node an!   Senden Sie eine Private Message an node  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für node

Beiträge: 98
Registriert: 19.11.2009

erstellt am: 09. Jul. 2010 14:19    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für FeratO 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Ferato,

du kanst aber direkt vom ABAQUS/CAE dein Job starten. Im Jobeditor erzeugst du einen Job-file mit deinem Model oder mit Input file. (Jobs->Create Job->Source: Model oder Input file-> continue-> General, da kannst du unter User Subroutine file-> Select, dein UMAT-file auswähle. Dabei musst du nur auf die UMAT-Datei achten. Es muss ein Fortran file sein, also filename.f  ->Ok

Jetzt kannst du deinen Job ->Submit, starten

Die Fehlermeldungen, fallst deine UMAT nicht laufen sollte, kannst du in job.log-File sehen.


MfG

------------------
-Nils-

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

FeratO
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von FeratO an!   Senden Sie eine Private Message an FeratO  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für FeratO

Beiträge: 7
Registriert: 13.06.2010

erstellt am: 10. Jul. 2010 00:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Dankeschön für die Antworten,

also dass mit dem Input file einhängen ist mir nun ersichtlich, ich weis nur nicht was dieses cmd fenster sein soll?

ich habe da noch eine generelle frage:
und zwar sagen wir mal ich habe mit matlab eine funktion programmiert die einen bestimmten materialparameter generiert. diese datei ist dann in .m.
ich habe von einem mitarbeiter gehört dass man mit matlab befehle hat die die funktion als funktion als inputfile ausgeben : dlmwrite('job.inp'......) nur dass man halt vorher die parameter der matlab funktion in die parameter für abaqus unbenennt, wisst ihr was ich meine??

wie wandele ich dass denn in eine fortran datei um??

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

FeratO
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von FeratO an!   Senden Sie eine Private Message an FeratO  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für FeratO

Beiträge: 7
Registriert: 13.06.2010

erstellt am: 10. Jul. 2010 00:20    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Also mir ist dann noch folgendes eingefallen, wenn ich mir meinen input.file meines modells rausgeben lasse, kann ich da nicht einfach etwas ergänzen und diese dann verwenden??
mit ergänzen meine ich dass ich den teil denn ich mit matlab erstellt habe, da rein bringe, weil dass mit fortran habe ich nicht so wirklich verstanden


Liebe Grüße an alle
Ferat

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

FeratO
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von FeratO an!   Senden Sie eine Private Message an FeratO  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für FeratO

Beiträge: 7
Registriert: 13.06.2010

erstellt am: 22. Jul. 2010 00:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo

ich hätte da nich eine frage?
Weis jemand wie man aus .c bzw aus .m eine .obj datei erzeugt??

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz