Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SIMULIA/ABAQUS
  Zerspanvorgang

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Zerspanvorgang (534 mal gelesen)
  
Die Gewinne der Zukunft werden mit intelligenten, autonomen Elektrofahrzeugen eingefahren. (3DEXPERIENCE)
klusi
Mitglied
Student

Sehen Sie sich das Profil von klusi an!   Senden Sie eine Private Message an klusi  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für klusi

Beiträge: 9
Registriert: 29.06.2006

Abaqus 6.6.3
Ansys 9.0

erstellt am: 10. Jan. 2008 14:07    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hi Leute,

hätte mal eine Frage, ob jemand von euch schoneinmal einen Zerspanvorgang simuliert hat? Habe damit nun angefangen und frage mich, wenn der Schneidkeil in Eingriff ist und das Werkstück in diese Richtung bewegt wird, Elemente voneinander trennen kann. Dadurch das der schneidkeil viel steifer ist, sollte er ja in das Material eintreten können und einen Span ablösen. Gibt es da möglichkeiten in Abaqus? Hat vielleicht jemand für mich eine Beispielsdatei, wo so etwas mal durchgeführt worden ist.

Danke

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

klusi
Mitglied
Student

Sehen Sie sich das Profil von klusi an!   Senden Sie eine Private Message an klusi  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für klusi

Beiträge: 9
Registriert: 29.06.2006

Abaqus 6.6.3
Ansys 9.0

erstellt am: 14. Jan. 2008 10:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hat keiner eine Idee ob es möglich ist Elemente bei einem bestimmten Spannungswert an den Knoten voneinander zu trennen um einen Span zu erzeugen, auch wenn sie am Anfang noch verbunden waren?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Andreas79
Mitglied
Student


Sehen Sie sich das Profil von Andreas79 an!   Senden Sie eine Private Message an Andreas79  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Andreas79

Beiträge: 134
Registriert: 16.12.2004

erstellt am: 14. Jan. 2008 15:12    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für klusi 10 Unities + Antwort hilfreich

Elemente voneinander lösen kann man z.B. mit den Cohesive elements. Kann Dir allerdings nicht sagen, ob das was für Dich ist. Man könnte auch eine Zwischenschicht einbauen und die Elemente bei einem bestimmten Spannungswert löschen. Schau mal unter dem Keyword *MODEL CHANGE im Handbuch nach. Vielleicht hilfts Dir ja. Bisher hatte ich solch ein Problem noch nicht... Scheint kein alltägliches "Simulationsproblem" zu sein.

Trotzdem viel Erfolg!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz