Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SIMULIA/ABAQUS
  Ofenraumsimulation

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Ofenraumsimulation (1215 mal gelesen)
  
Die Gewinne der Zukunft werden mit intelligenten, autonomen Elektrofahrzeugen eingefahren. (3DEXPERIENCE)
bens
Mitglied
Student

Sehen Sie sich das Profil von bens an!   Senden Sie eine Private Message an bens  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für bens

Beiträge: 6
Registriert: 22.01.2007

erstellt am: 22. Jan. 2007 09:41    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,

ich mache mir seit geraumer Zeit Gedanken darüber, wie es möglich wäre einen Ofenraum thermisch zu simulieren. Dieses wäre für die Aufheizzeit und für den entstehenden Temperaturgradienten sehr interessant. Da die Berechnung vermutlich viel Zeit kostet, möchte ich es zunächst in 2D machen. Außerdem möchte ich die Wände mit Strahlung und Wärmeübergang zunächst nicht berücksichtigen, sondern nehme hier nur eine Randbedingung des Fluids an. Nun meine Fragen:

1) Ist so eine Simulation überhaupt möglich?
2) Wie ist es möglich das Fluid zu beschreiben? Also von den Materialdaten und der Elementart her. Ich hatte vielleicht daran gedacht Heat Transfer Elemente mit Diffusion zu benutzen ??!
3) Wie realistisch ist so eine Simulation?

Vielen Dank

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Mustaine
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von Mustaine an!   Senden Sie eine Private Message an Mustaine  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Mustaine

Beiträge: 3393
Registriert: 04.08.2005

Abaqus

erstellt am: 23. Jan. 2007 18:35    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für bens 10 Unities + Antwort hilfreich

1. ja

2. Wenn dich das Fluid nicht interessiert, kannst du einfach mit Surface Film Condition simulieren, dass an der Wand ein Fluid mit einer bestimmten Temperatur ist, und dass zwischen Wand und Fluid ein bestimmter Wärmeübergangskoeffizient besteht. Diese Daten kannst du auch wieder Temperatur- und Zeitabhängig machen.
Du brauchst das Fluid also nicht modellieren, sondern nur an der Wand diese Funktion definieren. Man findet sie in CAE im Interaction-Modul (da sie einen therm. Kontakt simuliert).

3. Je realistischer deine Annahmen und deine Eingaben sind, desto realistischer wird das Ergebnis.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

bens
Mitglied
Student

Sehen Sie sich das Profil von bens an!   Senden Sie eine Private Message an bens  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für bens

Beiträge: 6
Registriert: 22.01.2007

erstellt am: 24. Jan. 2007 09:45    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Genau das habe ich auch schon bereits gemacht. Trotzdem danke. Ich habe zwar einen Wärmeübergangskoeffizienten, der näherungsweise Strahlung zwischen Bauteil und Ofen mit berücksichtigt, jedoch möchte ich die Vorgänge im Ofen noch genauer untersuchen und würde gerne insbesondere auch das Fluid berechnen. z.B. interessiert mich auch der Temperaturgradient im Ofen, weil ich experimentell festgestellt habe, daß dieser sehr stark variiert, da der Ofen keinen Umluftbetrieb besitzt. Außerdem ändern sich ja die Randbedingungen sehr stark, wenn am Anfang der Simulation das Bauteil überwiedend vom Ofen bei 1200° angestrahlt wird. Gegen ende aber strahlt das Bauteil fast eben soviel wieder ab.

Die Berücksichtigung der Strahlung heißt zwar nicht, dass ich das Fluid berücksichtigen muss, würde aber gerne alle Effekte und deren gegenseitige Beeinflußung sehen. z.B. wie kühlt der Ofen durch das hinzufügen von bestimmten Bauteilen ab, wie verhält sich dann die Ofenwand,etc.

Wiederrum: Ist das möglich? Wie kann das Fluid und der Kontakt zwischen beidem modelliert werden?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

bens
Mitglied
Student

Sehen Sie sich das Profil von bens an!   Senden Sie eine Private Message an bens  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für bens

Beiträge: 6
Registriert: 22.01.2007

erstellt am: 20. Feb. 2007 09:51    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo?

Kann mir vielleicht irgendjemand weiterhelfen? Wäre für jede Hilfe dankbar.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Maccias
Mitglied
Dipl.-Ing.


Sehen Sie sich das Profil von Maccias an!   Senden Sie eine Private Message an Maccias  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Maccias

Beiträge: 588
Registriert: 22.08.2006

MECHANICA-Version: WF2, M190
ABAQUS-Version: 6.6-1
Grafikkarte: NVIDIA Quadro FX 1300
HP xw8200
Windows2000

erstellt am: 20. Feb. 2007 10:37    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für bens 10 Unities + Antwort hilfreich

Du könntest beispielsweise das Fluid als Volumen modellieren und es mit Tied Contacts an die Bauteile und die Wände anbinden.
Strahlung ist schon möglich. Ich weiß allerdings nicht, wie weit die in CAE unterstützt wird (ich denke nur gerichtete Strahlung). Im Keywords Manual müsste was dazu unter Radiation Viewfactors (oder so ähnlich) stehen.....

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz