Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Berechnung von Maschinenelementen
  Gleitlagerbelastung bei Welle mit Biegemoment

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Gleitlagerbelastung bei Welle mit Biegemoment (2178 mal gelesen)
Hiasl
Mitglied
Student


Sehen Sie sich das Profil von Hiasl an!   Senden Sie eine Private Message an Hiasl  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Hiasl

Beiträge: 75
Registriert: 23.05.2011

Inventor 2012
AutoCAD 2010

erstellt am: 25. Jun. 2014 20:36    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Lager.png

 
Hallo zusammen,

Meine Frage bezieht sich auf die Situation im angehängten Bild.
Ich habe eine sich drehende, einseitig gelagerte Welle, die auf der anderen Seite noch mit einer Kraft belastet wird. Stellt man sich das fette Teil links jetzt noch als Gleitlagerbuchse vor, sollte die Kräfteverteilung ja so ausschauen wie im Bild.

Nun meine Frage, wie berechnet man in diesem Fall die zulässige Belastung, die Kraft ist ja nicht gleichmäßig auf die Buchse verteilt?

Vielen Dank schon Mal für jede Hilfe!

Grüße Hiasl

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

N.Lesch
Moderator
Dipl. Ing.


Sehen Sie sich das Profil von N.Lesch an!   Senden Sie eine Private Message an N.Lesch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für N.Lesch

Beiträge: 4880
Registriert: 05.12.2005

WF 4

erstellt am: 25. Jun. 2014 21:59    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Hiasl 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Hiasl, und was ist da an der Einbuchtung links neben dem Pfeil ?
Ist die Welle dann einmal oder zweimal gelagert ?

Ich würde die Welle so lagern, daß sie sich viel weniger durchbiegt.
Eine dickere oder Hohlwelle erfüllt den gleichen Zweck.

Gleitlager aus Kunststoff sind viel weicher als Stahl, und passen sich da entsprechend an.

------------------
Klaus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Hiasl
Mitglied
Student


Sehen Sie sich das Profil von Hiasl an!   Senden Sie eine Private Message an Hiasl  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Hiasl

Beiträge: 75
Registriert: 23.05.2011

Inventor 2012
AutoCAD 2010

erstellt am: 25. Jun. 2014 23:34    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Klaus,

Die Einbuchtung ist eine "optische Täuschung", die Welle ist komplett rund und nur einseitig gelagert.

Mir gehts hier rein ums Prinzip, was man in einem solchen Fall macht. Die Zeichnung ist bloß zum verdeutlichen meiner Frage.

Zitat:
Original erstellt von N.Lesch:
Gleitlager aus Kunststoff sind viel weicher als Stahl, und passen sich da entsprechend an.

Aber wie berechne ich dann die Flächenpressung, bei der ungleichen Verteilung und was mache ich, wenn die Belastung für Kunststoff zu hoch ist und nur Stahl zulässt.


Danke schon Mal für die Hilfe!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ThoMay
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur



Sehen Sie sich das Profil von ThoMay an!   Senden Sie eine Private Message an ThoMay  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ThoMay

Beiträge: 5194
Registriert: 15.04.2007

erstellt am: 26. Jun. 2014 06:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Hiasl 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo und einen guten Start in den Tag Hiasl.

Du schreibst:

Zitat:
Aber wie berechne ich dann die Flächenpressung, bei der ungleichen Verteilung

Da ist nicht so ganz trivial.
So wie du das modelliert hast, bekommst du in der Gleitlagerung bei der Belastung erst mal eine Linienauflage.
Die Verteilung der Kräfte richtet sich nach der Spaltgröße in deinem Lager
Ist die Kraft hoch genug, so dass der elastische Anteil des Lagerwerkstoffes überschritten wird, weitet sich die ganze Sache zur Flächenauflage aus. Das ist ohne Drehung betrachtet.

Weiter stellst du die Frage:

Zitat:
wenn die Belastung für Kunststoff zu hoch ist und nur Stahl zulässt.

Die Lagerung so gestalten, das die Belastung für Kunststoff nicht zu hoch ist.
Das kann geschehen durch:
- Verlängerung der Lagerstelle
- Veränderung des Lagerortes
- Gestaltänderung der Welle, so das die Biegung axial "Aufgefangen" wird

Als nächsten Werkstoff kannst du mal Gleitlager aus Bronze ansehen.
Gleitlager aus Stahl sind nur bedingt trockenlauffähig. => Hydrostatische Lagerung.

Gruß
ThoMay

------------------
Hast du Fragen?
Brauchst du
Schaut mal nach im Bereich
Alle Foren => Wissenstransfer.
oder
Konstrukteure Online hier bei CAD.de
Richtig fragen -
Nettiquette - Konstruktionshilfen - Systeminfo - Unities - CAD Freeware - Forenübersicht - 3D Modelle - SolidWorks Videos

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

N.Lesch
Moderator
Dipl. Ing.


Sehen Sie sich das Profil von N.Lesch an!   Senden Sie eine Private Message an N.Lesch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für N.Lesch

Beiträge: 4880
Registriert: 05.12.2005

WF 4

erstellt am: 26. Jun. 2014 06:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Hiasl 10 Unities + Antwort hilfreich

Wie Du in Deinem FE - Model siehst, wird nur die Kante belastet.  Wei Tho May schon schrieb.

Das kann auf Dauer nur bei sehr einfachen Anwnedungen funktionieren. Die Welle wackelt da in dem Lager wie ein Kuhschwanz.

------------------
Klaus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Euroschwede
Mitglied
BSc. Mechanical Engineering


Sehen Sie sich das Profil von Euroschwede an!   Senden Sie eine Private Message an Euroschwede  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Euroschwede

Beiträge: 188
Registriert: 15.11.2004

erstellt am: 26. Jun. 2014 08:42    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Hiasl 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Hiasl,

zusätzlich zu den Gesichtspunkten der Vorredner sehe ich keine Maßnahme um die Kantenpressung zu verringern.

Schau dir mal Seite 10.8 hier an für Beispiele:
www.fb06.fh-muenchen.de/fb/index.php/de/download?f_id=2297

Grüße Kris

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ThoMay
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur



Sehen Sie sich das Profil von ThoMay an!   Senden Sie eine Private Message an ThoMay  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ThoMay

Beiträge: 5194
Registriert: 15.04.2007

SWX 2019
Windows 10 x64

erstellt am: 26. Jun. 2014 13:13    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Hiasl 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Klaus.

Ausserhalb des Themas:
Du schreibst

Zitat:
wie ein Kuhschwanz

War das nicht der vom Lamm?

Gruß
ThoMay

------------------
Hast du Fragen?
Brauchst du
Schaut mal nach im Bereich
Alle Foren => Wissenstransfer.
oder
Konstrukteure Online hier bei CAD.de
Richtig fragen -
Nettiquette - Konstruktionshilfen - Systeminfo - Unities - CAD Freeware - Forenübersicht - 3D Modelle - SolidWorks Videos

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

alex
Mitglied
Produktentwicklung / Produktmanagement / Dipl.-Ing. (FH)


Sehen Sie sich das Profil von alex an!   Senden Sie eine Private Message an alex  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für alex

Beiträge: 768
Registriert: 25.07.2000

I-deas 12 NX
NX 6 / NX 7.5 mit Teamcenter 8
Inventor 10/2010/2011
ProE Wildfire 3

erstellt am: 26. Jun. 2014 13:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Hiasl 10 Unities + Antwort hilfreich


siehe 2.1.:

http://gerhard-mann-online.de/app/download/5784857129/Formelsammlung.pdf


Von Gleitlagern kenn  ich jedoch nur Angaben über zulässige max. mittlere Flächenpressungen (bei geringen Drehzahlen) oder Werte
"p*V" bei höheren Drehzahlen / Geschwindigkeiten.

Gruß Alex

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz