Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Berechnung von Maschinenelementen
  Schnecken - Prüfung

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Schnecken - Prüfung (1048 mal gelesen)
CADuse
Mitglied
Konstrukteur

Sehen Sie sich das Profil von CADuse an!   Senden Sie eine Private Message an CADuse  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für CADuse

Beiträge: 9
Registriert: 03.07.2012

erstellt am: 28. Aug. 2013 18:40    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Zusammen!

Ich bräuchte Hilfe bei der Auslegung einer Förderschnecken-Prüfmaschine.
Hierbei soll eine seelenlose Stahlschnecke wie eine Feder auf Druck geprüft werden.
Die Maschine selbst stellt ja nicht das Problem dar, sondern für mich stellt sich die Frage,  welchen min. Druck (Kraft) wird rechnerisch benötigt, um die Schnecke um den Weg X zusammen zu drücken?

kann ich hier, das hooke´sche Gesetz zur Anwendung bringen?
Und wie berechne ich hier bei einem Quadratischen Querschnitt die Federrate?

MfG

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ThoMay
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur



Sehen Sie sich das Profil von ThoMay an!   Senden Sie eine Private Message an ThoMay  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ThoMay

Beiträge: 5194
Registriert: 15.04.2007

SWX 2019
Windows 10 x64

erstellt am: 28. Aug. 2013 20:07    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für CADuse 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo und einen guten Stat in den Tag CADuse.

Also zur allgemeinen Berechnung der Federrate guggst du hier
Des Weiteren habe ich auch nichts gefunden.

Gruß
thoMay

------------------
Hast du Fragen?
Brauchst du
Schaut mal nach im Bereich
Alle Foren => Wissenstransfer.
oder
Konstrukteure Online hier bei CAD.de
Richtig fragen -
Nettiquette - Konstruktionshilfen - Systeminfo - Unities - CAD Freeware - Forenübersicht - 3D Modelle - SolidWorks Videos

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

N.Lesch
Moderator
Dipl. Ing.


Sehen Sie sich das Profil von N.Lesch an!   Senden Sie eine Private Message an N.Lesch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für N.Lesch

Beiträge: 4880
Registriert: 05.12.2005

WF 4

erstellt am: 28. Aug. 2013 21:27    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für CADuse 10 Unities + Antwort hilfreich

So lange Du im elastischen Bereich bleibst, was ich dringend empfhellen würde, gilt der Hook natürlich.
Eine Schnecke mit quadratischem Querschnitt ist mir zwar noch nicht untergekommen, aber es gibt auch Druckfedern mit quadratischem Querschnitt.
Weil der Draht bei einer Druckfeder auf Torsion beansprucht wird, sollte es nicht so schwer sein, die entsprechnde Formel zu finden.
Eventuell kannst Du die auch einfach selber ermitteln.
Habe jetz keine Unterlagen zur Hand, werde die nächsten Tage mal schauen, falls wir noch keine Lösung haben.

------------------
Klaus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ThoMay
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur



Sehen Sie sich das Profil von ThoMay an!   Senden Sie eine Private Message an ThoMay  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ThoMay

Beiträge: 5194
Registriert: 15.04.2007

erstellt am: 29. Aug. 2013 05:53    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für CADuse 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo CADuse

@Klaus

An die Federn mir dem fast quadratischem Draht habe ich auch schon gedacht.

Da sich aber Caduse nicht genau zu der Gestaltung der Schneckeflügel  geäußert hat, ist eine fix und fertig Lösung nicht zu finden.
Aber möglicherweise etwas in diesem Forschungsbericht.

Evtl ist da Etwas zu finden über die Federringe DIN 127, welche einseitig aufgesplittet sind:

Ansonsten sollte CADuse einfach mal so suchen.

Gruß
ThoMay

------------------
Hast du Fragen?
Brauchst du
Schaut mal nach im Bereich
Alle Foren => Wissenstransfer.
oder
Konstrukteure Online hier bei CAD.de
Richtig fragen -
Nettiquette - Konstruktionshilfen - Systeminfo - Unities - CAD Freeware - Forenübersicht - 3D Modelle - SolidWorks Videos

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

CADuse
Mitglied
Konstrukteur

Sehen Sie sich das Profil von CADuse an!   Senden Sie eine Private Message an CADuse  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für CADuse

Beiträge: 9
Registriert: 03.07.2012

Autodesk Product Design Suite 2013

erstellt am: 29. Aug. 2013 11:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Original erstellt von ThoMay:
Hallo und einen guten Stat in den Tag CADuse.

Also zur allgemeinen Berechnung der Federrate guggst du hier
Des Weiteren habe ich auch nichts gefunden.

Gruß
thoMay



Danke ThoMay! war auch mein erster Gedanke, der zweite mit Dubel-Rechersche ist mir zu Wissenschaftlich! -> die Berechnung der Federrate im WIki bezieht sich auf die Berechnung aus Runddraht

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

N.Lesch
Moderator
Dipl. Ing.


Sehen Sie sich das Profil von N.Lesch an!   Senden Sie eine Private Message an N.Lesch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für N.Lesch

Beiträge: 4880
Registriert: 05.12.2005

WF 4

erstellt am: 29. Aug. 2013 18:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für CADuse 10 Unities + Antwort hilfreich

Wie ich oben schon schrieb, wird der Federdraht auf Torsion benasprucht. Weil es da auf den Ĝ ankommt, kann der Unterschied zwischen einem runden Draht und einem quadratischen gar nicht so groß sein.
Vergleiche halt mal die beiden Formeln.

------------------
Klaus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ThoMay
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur



Sehen Sie sich das Profil von ThoMay an!   Senden Sie eine Private Message an ThoMay  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ThoMay

Beiträge: 5194
Registriert: 15.04.2007

erstellt am: 29. Aug. 2013 19:19    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für CADuse 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Klaus.

Im Prinzip Ja, aber bei der Schnecke ist das kein Quadrat sondern ein Rechteck mit
a>>b.
Außerdem ist nicht gesagt, dass die Torsion sich um die "idealisierte"
Mittelpunktslinie auswirkt.

Also hier würde ich mittels Versuche einen annähernden Wert für die Federkonstante ermitteln.

Gruß
ThoMay

------------------
Hast du Fragen?
Brauchst du
Schaut mal nach im Bereich
Alle Foren => Wissenstransfer.
oder
Konstrukteure Online hier bei CAD.de
Richtig fragen -
Nettiquette - Konstruktionshilfen - Systeminfo - Unities - CAD Freeware - Forenübersicht - 3D Modelle - SolidWorks Videos

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

N.Lesch
Moderator
Dipl. Ing.


Sehen Sie sich das Profil von N.Lesch an!   Senden Sie eine Private Message an N.Lesch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für N.Lesch

Beiträge: 4880
Registriert: 05.12.2005

WF 4

erstellt am: 30. Aug. 2013 22:40    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für CADuse 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo CADuse, meinst Du jetzt eine zylindrische Schraubenfeder mit quadratischem Querschnitt ?

Da wird der Draht nur auf Torsion beansprucht, und das wäre einfach umzurechen vom runden zum eckigen Querschnitt ?

Gib mal Rückmeldung, damit ich mir die Arbeit nicht umsonst mache.


------------------
Klaus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

N.Lesch
Moderator
Dipl. Ing.


Sehen Sie sich das Profil von N.Lesch an!   Senden Sie eine Private Message an N.Lesch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für N.Lesch

Beiträge: 4880
Registriert: 05.12.2005

WF 4

erstellt am: 31. Aug. 2013 20:26    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für CADuse 10 Unities + Antwort hilfreich

Da sich die Torsionsflächenmomente It um den Faktor 1,437 unterscheiden, ist die Formel mit dem ruden Federdraht einfach um diesen Faktor zu berichtigen. Vom runden zum quadratischen Querschnitt.
Nach Roloff/ Matek ist die Formel für den Federweg s:

S = 8 * Dm^3 * if * F / G * d^4  ( in mm ) für den runden Draht

Für den quadratischen Draht ist dann 8 durch 8/1,437  = 5,567 zu ersetzen.

Dm mittlerer Windungs Ĝ
if Anzahl der federnden Windungen
F Federkraft in N
G Schubmodul
d Draht Ĝ oder Seitenlänge des Quadratquerschnitts.

Zu beachten sind die Exponenten bei D und d. Da wirken sich kleine Änderungen zeimlich aus.
Die Federrate kann man genauso umrechnen.

------------------
Klaus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz