Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Unser Angebot:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Allgemeines im Maschinenbau
  Unterwassergehäuse von Kamera abdichten (O-Ring oder Flachdichtung? )

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Unterwassergehäuse von Kamera abdichten (O-Ring oder Flachdichtung? ) (544 mal gelesen)
RhinoBaroo
Mitglied
Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von RhinoBaroo an!   Senden Sie eine Private Message an RhinoBaroo  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RhinoBaroo

Beiträge: 13
Registriert: 16.10.2013

Siemens NX
Creo

erstellt am: 13. Aug. 2017 22:21    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


RPI_CAM.JPG

 
Servus!

Ich habe seit einiger Zeit ein privates Projekt nebenher am laufen: Ich möchte mir meine eigene Actioncam (wie ne Go-Pro, nur etwas anders   ) mit einem Raspberry Pi bauen.
Software und Hardwaretechnisch läuft das soweit sehr gut. Es hapert nur noch an der Abdichtung des Gehäuses. Dieses besteht aus drei CNC-gefrästen Polycarbonatstücken, die durch vier M4 Gewindeschrauben zusammengehalten werden. Derzeit verwende ich noch Dichtungsband von Tesa um die Flächen abzudichten (sieht nicht schön aus, erfüllt aber im Moment halbwegs seinen Zweck).
Heute konnte ich beim ersten Tauchgang im nahegelegenen See feststellen, dass sich im Inneren des Gehäuses etwas Feuchtigkeit abgesetzt hat. Das war zwar nicht tragisch, ist so aber nicht hinnehmbar.

Daher meine Frage:
Wie würdet ihr die Flächen abdichten? O-Ring? Oder doch eher Flachdichtung? Eine Nut für den O-Ring könnte ich jedenfalls noch nachträglich reinfräsen.
Was gibt es so an brauchbaren Flachdichtungen?
Wo kann man sowas auf Maß schneiden lassen?

Gruß,
RhinoBaroo

Anbei noch ein Bild vom aktuellen Stand:
http://forum.cad.de/foren/ubb/uploads/RhinoBaroo/IMAG0418.jpg

[Diese Nachricht wurde von RhinoBaroo am 13. Aug. 2017 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

N.Lesch
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl. Ing.


Sehen Sie sich das Profil von N.Lesch an!   Senden Sie eine Private Message an N.Lesch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für N.Lesch

Beiträge: 4476
Registriert: 05.12.2005

WF 4

erstellt am: 14. Aug. 2017 06:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für RhinoBaroo 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo ,
die obere Platte aus PC wird sich zu viel durchbiegen.
Entweder benötigst Du 2 Schrauben mehr oder Du führst sie 2 mm dicker aus.

Am einfachsten ist ein O-Ring. Den muß Du nicht ganz nach Norm zusammendrücken, sonst verbiegt sich die obere Platte wieder.

------------------
Klaus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Strandman
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Strandman an!   Senden Sie eine Private Message an Strandman  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Strandman

Beiträge: 48
Registriert: 04.07.2014

erstellt am: 25. Sep. 2017 11:56    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für RhinoBaroo 10 Unities + Antwort hilfreich

Gelochte Flachdichtung aus weichem Material?

Kein Umbau notwendig, Lagerung durch die Schraubenlöcher gegeben.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

RhinoBaroo
Mitglied
Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von RhinoBaroo an!   Senden Sie eine Private Message an RhinoBaroo  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RhinoBaroo

Beiträge: 13
Registriert: 16.10.2013

Siemens NX
Creo

erstellt am: 26. Sep. 2017 11:13    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


IMAG0511.jpg

 
Das wäre zwar auch möglich gewesen, aber dann hätte meiner Meinung nach die Transparenz darunter gelitten.
Daher habe ich mich für eine Axialdichtung entschieden und kurzerhand zwei Nuten für die beiden O-Ringe reingefräst. Die obere Platte habe ich außerdem noch um drei Millimeter verstärkt.
Was soll ich sagen... es funktioniert wie es soll und sieht auch noch gut aus.
Der erste Feldversuch im vier Meter tiefen Becken war schon mal erfolgreich. 

https://ww3.cad.de/foren/ubb/uploads/RhinoBaroo/IMAG0509.jpg
https://ww3.cad.de/foren/ubb/uploads/RhinoBaroo/IMAG0511.jpg


Dennoch würde ich gerne wissen, wo ich eine solche Flachdichtung hätte anfertigen lassen können? ... Und welches Dichtungsmaterial hättet ihr verwendet? 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Roland Schröder
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dr.-Ing. Maschinenbau, Entwicklung & Konstruktion von Spezialmaschinen



Sehen Sie sich das Profil von Roland Schröder an!   Senden Sie eine Private Message an Roland Schröder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Roland Schröder

Beiträge: 11500
Registriert: 02.04.2004

Entwicklung von Spezialmaschinen und Mechatronik
Autodesk Inventor

erstellt am: 26. Sep. 2017 12:32    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für RhinoBaroo 10 Unities + Antwort hilfreich

Moin!

Von Flachdichtung würde ich abraten, auch wenn man die als Plattenmaterial kaufen kann. Entweder sie ist zu hart und kann der elastischen Verformung des Deckels nicht überall folgen, oder sie ist zu weich und die Schrauben können nicht richtig festgezogen werden.

O-Ring ist eine bewährte Lösung, man muss halt nur die Nut  dafür fertigen können. Gut dabei ist, dass für die Schrauben eindeutige harte Auflageflächen entstehen.

Außerdem gute Praxis ist, den Deckel nicht flach, sondern ebenfalls mit einem umlaufenden Rand zu gestalten, dann wird er stabiler gegen Durchbiegung und übernimmt auch einen Teil der nötigen Gesamt-Gehäustiefe. Außerdem sind dann die Schrauben länger, was deren Funktion verbessert.

Es ist zwar jetzt fertig und sieht ja auch super gut aus, und dicht war es im ersten Test (der erste mit O-Ring) ja auch, aber die wirkliche Bewährungsprobe kommt erst, wenn das Ding auch mal Wärme und Kälte und mechanische Dauerbelastung (beim Transport im Gepäck!) erfahren hat.

------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

It's not the hammer - it's the way you hit!

[Diese Nachricht wurde von Roland Schröder am 26. Sep. 2017 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Strandman
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Strandman an!   Senden Sie eine Private Message an Strandman  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Strandman

Beiträge: 48
Registriert: 04.07.2014

erstellt am: 26. Sep. 2017 14:53    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für RhinoBaroo 10 Unities + Antwort hilfreich

Ich bin immer noch von meiner Idee der durchgehenden gelochten Flachdichtung überzeugt. Warum sollte ich die Schrauben nicht anziehen können? Durch die flächige Auflage beidseitig der Schrauben ist ein Anziehen immer noch möglich. Woher kommt eine elastische Verformung des Deckels bei dieser Dichtungsform?

Dichtung nach AD2000, Bild 12.

Realisiere ich schon seit Jahren bei Rechteckflanschen mit Innendruck bei Betriebstemperaturen.

Ich würde hier Plattenware mit niedriger Shore Härte nehmen und mit einem Skalpell ausschneiden und montieren. Jetzt liegt die Dichtung im Krafthauptschluss.


Bei einer normalen Flachdichtung nur einseitig der Schrauben verstehe ich die Bedenken. 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Duke711
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Duke711 an!   Senden Sie eine Private Message an Duke711  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Duke711

Beiträge: 275
Registriert: 14.11.2016

erstellt am: 26. Sep. 2017 15:25    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für RhinoBaroo 10 Unities + Antwort hilfreich

Wenn Flachdichtungen wirklich so schlecht wären, wäre es sehr schlecht um Flansche (Gasdruck) oder Zylinderkopfdichtungen bestellt.

Flachdichtungen erfordern einfach nur einen etwas größeren Auslegungsaufwand. Während bei einem O-Ring die Herstellerrichtlinien meist völlig ausreichend sind.

[Diese Nachricht wurde von Duke711 am 26. Sep. 2017 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Strandman
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Strandman an!   Senden Sie eine Private Message an Strandman  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Strandman

Beiträge: 48
Registriert: 04.07.2014

erstellt am: 26. Sep. 2017 16:05    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für RhinoBaroo 10 Unities + Antwort hilfreich

Was mir noch einfällt:

Ist bei einem O-Ring nicht besser, wenn tatsächlich Innendruck anliegt? Dann wird dieser doch erst an eine Seite der Nut gepresst und dichtet so ab? Hab mir grad nochmals den Katalog von Trelleborg herangezogen.

O-Ringe müssen ebenfalls berechnet werden, meiner Meinung nach gleicher Rechenaufwand wie Flachdichtung.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Duke711
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Duke711 an!   Senden Sie eine Private Message an Duke711  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Duke711

Beiträge: 275
Registriert: 14.11.2016

erstellt am: 26. Sep. 2017 16:26    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für RhinoBaroo 10 Unities + Antwort hilfreich

Bei Innendruck wird der Außendurchmesser des O-Ringes dem des Nut-Außendurchmessers angepasst. Und beim Außendruck wird der Innendurchmesser des O-Ringes dem des Nut-Innendruchmessers angepasst. In beidem Fällen liegt der O-Ring tangential an (Innen/Außendurchmesser).

Bei genug Schrauben brauch man für einfache Fälle nichts berechnen. Axialer und Radialer Einbau, Verpressung, Spaltmaß, Betriebdruck, alles vom Hersteller bereits vorgegeben.

[Diese Nachricht wurde von Duke711 am 26. Sep. 2017 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Roland Schröder
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dr.-Ing. Maschinenbau, Entwicklung & Konstruktion von Spezialmaschinen



Sehen Sie sich das Profil von Roland Schröder an!   Senden Sie eine Private Message an Roland Schröder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Roland Schröder

Beiträge: 11500
Registriert: 02.04.2004

Entwicklung von Spezialmaschinen und Mechatronik
Autodesk Inventor

erstellt am: 26. Sep. 2017 19:40    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für RhinoBaroo 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Strandman:
... Dichtung im Krafthauptschluss.
Eben! Wenn sich die Dichtung dann setzt, verlieren die Schrauben Vorspannung.

------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

It's not the hammer - it's the way you hit!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2017 CAD.de