Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Konstruktionstechnik
  Gehäuse verklippsen Schnapphaken Auslegung (kein klappern)

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:  Gehäuse verklippsen Schnapphaken Auslegung (kein klappern) (497 mal gelesen)
HAseONE
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von HAseONE an!   Senden Sie eine Private Message an HAseONE  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für HAseONE

Beiträge: 18
Registriert: 02.03.2020

erstellt am: 22. Mrz. 2021 14:03    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


1.PNG


2.PNG


SnapFit.STEP

 
Hallo,

ich hoffe ich bin hier richtig.

Ich bin gerade dabei ein Gehäuse zu konstruieren, was verklippst werden soll. Ein Teil ist aus Kunststoff und der andere Teil aus Alu.
Zwischen beiden soll eine Leiterplatte "verspannt" werden, damit nichts klappert.

Da ich aber mit Schnapphaken keine Erfahrung habe, frage ich hier.

Ist das überhaupt möglich, die Schnapphaken so auszulegen, damit die beiden Gehäuseteile quasi immer unter Spannung stehen und somit die Leiterplatte nicht wackeln kann?
Wenn ja wie?

Ich hab mal 2 Screenshots und ein Step Datei angehängt von einem kleinen Test Teil was ich hierfür schnell mal gemacht hat. (Schwarz Kunststoff, Grau Alu und Grün PCB).

Kann mir hier jemand Tipps geben?

Danke

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Torsten Niemeier
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Maschinenbau Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Torsten Niemeier an!   Senden Sie eine Private Message an Torsten Niemeier  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Torsten Niemeier

Beiträge: 3259
Registriert: 21.06.2001

"ZUSE I.36", 8 BIT, 32 Lämpchen, Service-Ölkännchen "ESSO-Super", Software: AO auf Kuhlmann-Parallelogramm-Plattform
** CSWP 04/2011 **
** CSWE 08/2011 **

erstellt am: 22. Mrz. 2021 14:26    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für HAseONE 10 Unities + Antwort hilfreich

Ich glaube, ich würde einfach die Kante, die die Platine klemmt, so auslegen, dass sie federt.
Und dann halt etwas Übermass in Klemmrichtung.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Jonischkeit
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Freiberuflicher Ingenieurdienstleister (CSWP)



Sehen Sie sich das Profil von Jonischkeit an!   Senden Sie eine Private Message an Jonischkeit  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Jonischkeit

Beiträge: 2591
Registriert: 29.07.2003

CSWP
SWX2016 bis 2018
verschiedene Rechner

erstellt am: 22. Mrz. 2021 16:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für HAseONE 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo HAseONE,

ich mache gerade ein paar Gehäuse in dieser Art.
Eine Luft in Zugrichtung von 0,2mm ist nötig damit die Haken sicher einschnappen. Weniger geht nicht, aber man kann IMHO damit leben.
Wenn die Leiterplatte gar nicht wackeln darf musst Du wie von Torsten vorgechlagen die Auflage anfedern.

Viele Grüße aus Rosenheim
Michael

P.S. Bei den Schnapphaken gibt es eine verrundete Form, die deutlich weniger Steckkraft braucht. Such mal im Netz nach
"Johannes Kunz Schnapphaken". Da findest du für einfache oder gekröpfte Haken optimierte Geometrie für kleine Fügekräfte.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

HAseONE
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von HAseONE an!   Senden Sie eine Private Message an HAseONE  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für HAseONE

Beiträge: 18
Registriert: 02.03.2020

erstellt am: 22. Mrz. 2021 16:33    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Alles klar, danke euch.

Sowas hatte ich schon gedacht, dass es ohne ein Federndes Element nicht funktioniert.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

N.Lesch
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl. Ing.


Sehen Sie sich das Profil von N.Lesch an!   Senden Sie eine Private Message an N.Lesch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für N.Lesch

Beiträge: 4943
Registriert: 05.12.2005

WF 4

erstellt am: 22. Mrz. 2021 16:47    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für HAseONE 10 Unities + Antwort hilfreich

Die Leiterplatte hat eine Dieckentoleranz von ± 10% . 
Kunststoff hat eine größere Wärmedehnung als Alu oder FR4 ( das Material der Leiterplatte ) 
Federn wären gut , nur ist je nach Kunststoff bei 80 bis 120° C die Federwirkung beim Teufel.  Nur clipsen funktioniert bei Playmodil, aber wenn da Temperatur dazu kommt mußt Du den Schnapphaken noch gegenhalten.
Die äußere umlaufende Nut bleibt nicht so rechtwinklig , sondern fällt nach innen ein.  
Bei kleinen Stückzahlen wäre es günstiger die Leiterplatte einfach fest zu schrauben, weil die Haken zu entformen aufwendig ist.
Hier ein Haken mit Abstützung:
https://ww3.cad.de/foren/ubb/uploads/N.Lesch/Haken.PNG

Klaus

[Diese Nachricht wurde von N.Lesch am 22. Mrz. 2021 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2021 CAD.de | Impressum | Datenschutz