Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SolidWorks
  eigene copied parts - teile

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   eigene copied parts - teile (346 mal gelesen)
ramsy77
Mitglied
Admin


Sehen Sie sich das Profil von ramsy77 an!   Senden Sie eine Private Message an ramsy77  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ramsy77

Beiträge: 121
Registriert: 17.12.2009

immer am letztstand...

erstellt am: 13. Mai. 2019 10:13    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Leute,

ich will weg von diesen ziemlich aufgeblähten Kofig-Toolbox-Teilen (einige Teile mit über 1000Konfigs aufgrund von Größen und Materialien) und hin zu den copiedparts-Toolbox-Teilen.
Das funkt soweit auch ganz gut, natürlich fantastische Ladezeiten - Problem sind bekannterweise die "eigenen Normteile"...

Mir ist nicht bekannt dass es eine Anleitung gibt wie man eigene Copiedparts-Toolboxteile erstellt - auch die Hotline sagt dass sich SW hier zeimlich bedeckt hält... Das empfohlene Weg ist bestehnede Normen zu kopieren und nachträlich zu adaptieren - aber wenn ich eigene Felder brauche (Thickness ist so ein Beispiel, oder unterschiedliche Ausführungen wie mit Fase, ohne Fase, etc...) steht man ziemlich im Regen.
Offensichtlich läßt SW einen Eingriff in diese SQL-Light-Datenbank im Hintergund nicht zu...

Hat wer eine weitere Idee außer auf Konfigurationen zurück zu kehren oder alternative Toolboxen (zB Varbox)?

mfg, R.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Olaf Wolfram
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-Mutti und Konstrukteur CSWP CSWI



Sehen Sie sich das Profil von Olaf Wolfram an!   Senden Sie eine Private Message an Olaf Wolfram  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Olaf Wolfram

Beiträge: 2366
Registriert: 30.06.2008

I7-3770 CPU 3,40 Ghz
32 Gb RAM
64 bit
WIN 7
SWX 2016 SP5
NVIDIA Quadro K2000<P>Testweise:
Lenovo ThinkStation P320 Tiny

erstellt am: 13. Mai. 2019 15:50    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für ramsy77 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo ramsy,

vielleicht ist es das, was du suchst..

zur Erklärung:

hier legst du nur die Rahmenbedingungen fest, in denen deine Komponente konfiguriert werden soll, die Konfiguration wird aber erst erzeugt, wenn du diese im Kontext einer BG verwendest.
Damit solltest du die Anzahl der Konfigurationen auf eine minimum reduziert bekommen!

HTH

------------------
Wenn ,Wenn....Wenn meine Tante Nüsse hätte, dann wäre sie mein Onkel....

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ramsy77
Mitglied
Admin


Sehen Sie sich das Profil von ramsy77 an!   Senden Sie eine Private Message an ramsy77  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ramsy77

Beiträge: 121
Registriert: 17.12.2009

immer am letztstand...

erstellt am: 14. Mai. 2019 09:57    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

danke - aber bei copied parts gibt's keine konfigs...

das ganze geht in richtung manipulation der swbrowser.mdb => ich werde mich mal damit spielen und geb bescheid...

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Nobbi
Mitglied
Techniker


Sehen Sie sich das Profil von Nobbi an!   Senden Sie eine Private Message an Nobbi  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Nobbi

Beiträge: 138
Registriert: 21.08.2002

Windows 10 Enterprise
SW2001 - SW2019
MDT
ACPIx64-basierter PC
NVIDIA Quadro M4000
Space Pilot
SAP-Cideon

erstellt am: 14. Mai. 2019 10:39    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für ramsy77 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo ramsy

schau mal den Beitrag an
http://ww3.cad.de/foren/ubb/Forum2/HTML/032092.shtml#000004
und mit swbrowser.mdb würde ich nicht machen.
Bei meiner Bibliothek (15 Jahre alt ) gibt es keine Probleme und es Arbeiten ca 50 User damit
Gruß Nobbi

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ramsy77
Mitglied
Admin


Sehen Sie sich das Profil von ramsy77 an!   Senden Sie eine Private Message an ramsy77  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ramsy77

Beiträge: 121
Registriert: 17.12.2009

immer am letztstand...

erstellt am: 21. Mai. 2019 18:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

ENTWARNUNG

man kann doch eigene Dateien erstellen, zwar nicht indem man in der swbrowser.sldedb herumwerkt (zumindest schaffe ich das nicht) sondern indem man, wie wahrscheinlich die meisten, vorab sämtliche konfigurationen erstellt (geometrie und material), dazu auch schon in der excel-tabelle sämtliche attirbute füllt (benennung de/en, artikelnummern, lieferanten, etc...) und diese einzelne datei der copiedparts-toolbox hinzu fügt.
die toolbox erstellt dann tatsächlich eine eigene datei mit nur einer konfig... einziger nachteil: das auswahlmenü in der toolbox ist bescheiden - man hat nur ein feld in dem alle möglichen konfigs aufgelistet werden...

wie man hier eigene felder hinterlegt (länge, größe, form, etc...) weiß kein mensch, auch die hotline gibt hier w.o.

egal, hauptsache wir arbeiten nun mit extrem schlanken normteilen, ein massiver performance gewinn, kann ich nur empfehlen!

lg, R.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ramsy77
Mitglied
Admin


Sehen Sie sich das Profil von ramsy77 an!   Senden Sie eine Private Message an ramsy77  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ramsy77

Beiträge: 121
Registriert: 17.12.2009

immer am letztstand...

erstellt am: 21. Mai. 2019 18:59    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

und die toolbox-kennung nicht vergessen... dafür gibts das programm sldsetdocprop.exe
liegt zumeist unter: C:\Program Files\SolidWorks Corp\SOLIDWORKS\Toolbox\data utilities

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz