Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SolidWorks
  Mastermodelling

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Mastermodelling (617 mal gelesen)
Olls Lai Lolli
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Olls Lai Lolli an!   Senden Sie eine Private Message an Olls Lai Lolli  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Olls Lai Lolli

Beiträge: 247
Registriert: 07.05.2009

MS Windows 7 Ultimate x64
Intel Xeon X5450 3.00 GHz
12 GB Ram
Nvidia Quadro FX 5800
SWX 2011 x64 SP 05
PDM Enterprise 2011 Sp5

erstellt am: 15. Mrz. 2019 08:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo zusammen,

bin in diesem Beitrag über den Begriff Mastermodelling gestolpert.

Da mir der Begriff nichts sagt, habe ich die Forums-Suche bemüht, aber keinen Treffer erhalten.
Wer kann mehr zu dieser Technik sagen?
welchen Vorteil bringt sie?
In welchen Bereichen kann man sie einsetzen?

Gruß und frohes schaffen 


OLL

[Diese Nachricht wurde von Olls Lai Lolli am 15. Mrz. 2019 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

bk.sc
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur Sondermaschinenbau



Sehen Sie sich das Profil von bk.sc an!   Senden Sie eine Private Message an bk.sc  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für bk.sc

Beiträge: 2149
Registriert: 18.07.2012

-Solid Works 2019 SP1
-Pro Engineer WF 3

erstellt am: 15. Mrz. 2019 11:18    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Olls Lai Lolli 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Oll,

mit Mastermodelling könnte alles gemeint sein was bei einer Top-Down Konstruktion hilft z.B. arbeiten mit Layout-Skizzen in Baugruppen, Globalen Variablen o.ä..

Alternativ könnte man darunter auch verstehen das man Vorlage-Teile/Baugruppen hat von dennen man neue ähnliche Projekte ableitet, macht sinn wenn man oft ähnliche sich wiederholende Projekte hat die evtl. nur von wenigen Parametern abhängig sind. Hierführen könnten z.B. der SolidWorks Konfigurations-Publisher, DriveWorks, DPS MacroSheet oder Konfiguratoren in Frage kommen.

Aber das ist nur was ich darunter verstehe es könnte natürlich auch was ganz anderes damit gemeint sein.

Gruß
Bernd

------------------
--- Man muß nicht alles wissen, man muß nur wissen wo es steht ---

Staatlich anerkannte Deutschniete 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Jan
Mitglied
Dipl.-Ing.


Sehen Sie sich das Profil von Jan an!   Senden Sie eine Private Message an Jan  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Jan

Beiträge: 1215
Registriert: 23.12.2000

Dienstl. Lenovo 30GB, nVidia, Win7 64 Enterp., SW 2012, 2016 u. 2017
Priv. Dell M6800 16GB, nVidia K4100, Win7 64 Prof.
SW 2012 u. SW 2017, 2018 u. 2019 Prem.

erstellt am: 15. Mrz. 2019 11:45    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Olls Lai Lolli 10 Unities + Antwort hilfreich

Moin,

Ralf hat hier

http://solidworks.cad.de/kh_ralf03.htm

mit SW 2007 eine schöne Beschreibung zur Layouttechnik veröffentlicht! Vielleicht hilft es ja.

Jan

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Andi Spieler
Mitglied
Mechaniker


Sehen Sie sich das Profil von Andi Spieler an!   Senden Sie eine Private Message an Andi Spieler  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Andi Spieler

Beiträge: 839
Registriert: 12.12.2002

SOLIDWORKS 2019 SP2

erstellt am: 15. Mrz. 2019 17:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Olls Lai Lolli 10 Unities + Antwort hilfreich


SWX2008_Layout_aus_Bloecken_ASP.jpg


SWX2008_Layout_aus_Bloecken_ASP.mp4

 
Hallo Oll,

hier ein kurzer Film zu den Layout-Blöcken, die kamen in SOLIDWORKS 2008.

Viele Grüße
AndiS

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Ralf Tide
Moderator
Beratender Ingenieur




Sehen Sie sich das Profil von Ralf Tide an!   Senden Sie eine Private Message an Ralf Tide  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Ralf Tide

Beiträge: 4414
Registriert: 06.08.2001

.-)

erstellt am: 16. Mrz. 2019 11:38    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Olls Lai Lolli 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo OLL,

der Begriff Mastermodelling ist mir zum ersten Mal im Inventorbereich begegnet. ProE verwendet (ich glaube auch CATIA) den Begriff Skelettmodellierung. In SolidWorks gibt es den Begriff Layout. Alle haben eins gemeinsam: (Volumen)Geometrie wird von Skizzen gesteuert. In aller Regel dienen sie zur Planung von komplexen Einzeleteilen (z.B. Rechenleistung auf mehrere Dateien verteilen) oder komplexen Baugruppen. Wenn man diese "Steuerskizzen" in Einzelteile oder Baugruppen als Referenz einfügt, kann man auch bei den komplexesten Baugruppen z.B. Kollisionen sicher untersuchen ohne z.B. das komplette Flugzeug in einen Rechner laden zu müssen. Die Position der Unterbaugruppen bezieht sich auf die gleiche Referenzskizze wie auch die Hauptbaugruppe(n)...

Bis zur Version 2011 hab ich verschiedene Techniken, die mit SolidWorks damals möglich waren, in meinem Buch aufgezählt (Link zum Inhaltsverzeichnis). Die von Andi  beschriebene Technik (Mulitbody-Teil als Basis für eine Baugruppe - im von Dir verlinkten Beitrag) war übrigens damals auch schon möglich, mir aber in dieser Form nicht bekannt.
Die andere (von Andi hier im Beitrag beschriebene) Technik, mit der Layout-Funktion zu arbeiten, hatte 2011 noch die Einschränkung: man ist für seinen Entwurf auf eine 3D-Skizze beschränkt. Ob das heute anders ist, kann ich nicht sagen.


Für den Blick über den Tellerrand:
Inventor: TopDown Tutorialsammlung
Inventor: Mastermodell: Die Chop Suey Methodik

HTH
Ralf

------------------

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

freierfall
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
selbstst. techn. Zeichner



Sehen Sie sich das Profil von freierfall an!   Senden Sie eine Private Message an freierfall  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für freierfall

Beiträge: 9922
Registriert: 30.04.2004

SWX (Pro) Flow 2018

erstellt am: 17. Mrz. 2019 06:42    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Olls Lai Lolli 10 Unities + Antwort hilfreich

Guten Morgen,

Warum ist dieser Thread so gut:
- Wir brauchen Mitarbeiter die das verstehen und umsetzen können und wollen. Die gibt es wirklich nicht so viele. Gerade jetzt wo so viele zu SWX gewechselt haben.

Grundlage:
- Es wurde mal so erklärt, dass du quasi wie am Brett arbeitest und aus dem Layout das Einzelteil rausgepaust wurde. Sprich die Funktion im Grossen ist abgebildet und das ist das Wichtigste.
- Weiter ist es so, dass hier das Prinzip von Teilen und Herrsche angewandt wird.
- Je nach Grösse der Anlage musst du vielleicht auch Teilbereiche festlegen und da zwischen den Teilbereichen übergangswerte festlegen. Eine Baugruppe und darin die Teilbereichmaster platzieren und mit einander reden lassen.
- Es gibt Leute die bevorzugen als Steuerdatei ausschließlich Skizzen. Dann welche ausschließlich Multibody und dann welche die beides Mischen. Was ich bisher nicht gesehen habe ausschließlich mit Gleichungen/Parametern und ohne Skizzen. Ginge auch.
- Dann ist ein Steuerbereich eine Variante. Im Solidworks ist das durch die Konfigurationen aufgelöst und macht es somit noch vielfältiger und noch komplexer.

Vorteile:
- Mehre Skizzen/Multibody/Parameter steuern eine komplette Anlage entweder deren Konturen und Lage oder nur deren Lage.
- Der größte Vorteil liegt in der Änderungsphase bei Aufträgen, denn damit kann man sehr schnell reagieren. Dies ist wirklich der Hammer wie schnell es geht, selbst wenn sich was wirklich Grundlegendes ändert. Je nach Aufbau wir es in den Steuerbereichen dann einfach ausgetauscht und das wars.
- Idealfall man kopiert eine Maschine mit Zeichnung ändert ein zwei Maße und alles andere zieht sich nach.
- Mann kann So Dummy für grosse Layouts erstellen.

Nachteil:
- Der 1. Aufbau dauert oft sehr viel länger als wenn man es via Legotechnik/Down-Top Methode machen würde.
- Teile deren Geometrie/Skizzen über einen Master gesteuert werden können nicht wiederverwendet werden. Da die Steuerung aus einem Master von einer anderen Maschine verwendet werden.
- Je tiefer die Steuerung durchgreift, desto komplexer kann diese werden und sehr viel weniger Mitarbeiter verstehen diese. Das kann dazu führen, dass es nur einer in der Firma versteht und die anderen nicht.

Schwierigkeiten:
- Wie geht man mit Kaufteilen um und wie damit wenn diese sich ändern oder gar ein anderen Zulieferer auftaucht.
- Wo sind die Grenzen, wie viel darf in eine Skizze so dass es der Solver noch packt.
- Welche Mittel wendet man an, damit sich ein anderer schnell eindenken kann und dies weiterführen kann.

Nachtrag: Was mir bisher hier im Solidworksforum passiert ist, dass es mir niemand bisher erklären wollte von Grund auf wie man es im Solidworks ordentlich macht.

Herzliche Grüsse Sascha

[Diese Nachricht wurde von freierfall am 17. Mrz. 2019 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Roland Schröder
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dr.-Ing. Maschinenbau, Entwicklung & Konstruktion von Spezialmaschinen



Sehen Sie sich das Profil von Roland Schröder an!   Senden Sie eine Private Message an Roland Schröder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Roland Schröder

Beiträge: 12083
Registriert: 02.04.2004

Inventor 2018.1.2 W7pro64 F-Secure-Safe
Dell-M4600 2,13GHz 8GB Quadro2000M
15,4"1920x1080, am Dock: 27"2560x1440
MS-IntelliMouse-Optical SpacePilotClassic

erstellt am: 17. Mrz. 2019 16:43    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Olls Lai Lolli 10 Unities + Antwort hilfreich

Gute Zusammenfassung, Sascha! Nur ein Einwand:

Teile deren Geometrie/Skizzen über einen Master gesteuert werden, können natürlich auch woanders verwendet werden, es gilt nur - wie bei jeder geteilten Verwendung - dass man die Komponente an ihrem neuen Verwendungsort nicht einfach so ändern darf. Wenn das nötig wird, muss man entweder sicherstellen, dass die Änderung an sämtlichen bestehenden Verwendungsstellen verträglich ist, oder man muss eine Kopie davon erstellen, und nur diese ändern. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten:

Wenn die Komponente modelltechnisch voll autark bleiben soll (was meistens weder nötig noch gewünscht ist), muss man den Master mitkopieren und kann dann alle Änderungen in der Kopie vornehmen.

Als gute Alternative, was leider wenig bekannt, aber in Zeiten von immer komfortablerer und leistungsfähigerer Direktmodellierung durchaus erwägenwert ist, kann man in der kopierten Komponente auch die Verbindung zum Master kappen und die gewünschte Änderung "einfach so" machen, ohne sich um die Historie zu kümmern.

------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

It's not the hammer - it's the way you hit!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz