Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SolidWorks
  Ein Teil aus der Toolbox einfügen

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
  
Gut zu wissen: SOLIDWORKS - DFMXpress
Autor Thema:   Ein Teil aus der Toolbox einfügen (2050 mal gelesen)
Liebing366
Mitglied
Konstrukteur

Sehen Sie sich das Profil von Liebing366 an!   Senden Sie eine Private Message an Liebing366  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Liebing366

Beiträge: 8
Registriert: 26.11.2015

SWX 2015 Professional
Windows 7 Professional x64
8GB RAM
Intel Core i5

erstellt am: 05. Jan. 2016 10:04    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Beschreibung01.JPG


Beschreibung02.JPG

 
Hallo zusammen,

ich habe unsere Toolbox konfiguriert und alle Teile, die in unserem Warenwirtschaftsystem erfasst sind, erstellt und mit Artikelnummern versehen.
Nun möchte ich ein Teil - z.B. Zylinderschraube DIN 912 - in eine Baugruppe ziehen (drag and drop aus der Konstruktionsbibliothek).
Leider lässt mich Solidworks immer eine neue Größe wählen und erstellt diese Schraube immer als neue Konfiguration.

Ich habe zwei Screenshots erstellt:
- "Beschreibung01" zeigt die eingefügte Schraube und die entsprechende Dimension, die SW als Konfiguration erstellen will (in diesem Fall M8 x 40)
- "Beschreibung02" zeigt die geöffnete Schraube und deren Konfigurationen. Dort sind alle Größen aus dem Warenwirtschaftsystem + die erstellte M8 x 40

So möchte ich das aber nicht haben, sondern möchte direkt auf die Schrauben zugreifen, die ich bereits erstellt habe - wie geht das?
Andernfalls "müllt" Solidworks mir ja die bereits gepflegten Normteile voll 

------------------
Gruß
Sascha

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

jörg.jwd
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-PDM Administrator


Sehen Sie sich das Profil von jörg.jwd an!   Senden Sie eine Private Message an joerg.jwd  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für joerg.jwd

Beiträge: 3087
Registriert: 05.11.2003

erstellt am: 05. Jan. 2016 10:23    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Liebing366 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Sascha,

ich rate dir von Konfigurationen ab. Wir erstellen aus jedem Normteil ein eigenes part und fügen diese dann über die Konstruktionsbibliothek ein.

------------------
Grüße

Jörg

da ich weiß daß ich nichts weiß weiß ich immer noch mehr als die die nicht wissen daß sie nichts wissen (weiß nicht von wem)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

rawo
Ehrenmitglied
technische Zeichnerin


Sehen Sie sich das Profil von rawo an!   Senden Sie eine Private Message an rawo  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für rawo

Beiträge: 1594
Registriert: 29.03.2001

-----------------------------------
Nichtstun macht nur Spass, wenn man eigentlich viel zu tun hätte. (Sir Coward)<P>Status: "Konfigurations-Junkie"

erstellt am: 05. Jan. 2016 10:37    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Liebing366 10 Unities + Antwort hilfreich

Ich hatte damals das gleiche Problem mit der Toolbox.
Nutze sie gar nicht.
Wir haben alle Normteile als Konfiguration erstellt und dieses TEIL dann in die Konstruktionsbibliothek eingefügt.
Man kann die Komponenten vorher so erstellen, dass beim Einfügen nach den Parametern gefragt wird (Schraubenlänge und Durchmesser) und dann wird auch die richtige Datei mit Art-Nr. eingefügt.

Bei wenigen Normteilen geht das schneller, als sich mit der Toolbox rumzuärgern.... die hat mir immer und immer wieder alles umbenannt...

------------------
**Kein Mensch ist so beschäftigt, dass er nicht die Zeit hätte, jedem zu erzählen, wie beschäftig er ist.**

SWX 2015 SP5 / DBWorks R15 SP 2.5
Office 2010
Windows 10 Pro 64 bit
Dell Precision T3600
Intel Xeon E5
16 Gb RAM
NVIDIA Quadro 2000
Space Pilot Pro

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Liebing366
Mitglied
Konstrukteur

Sehen Sie sich das Profil von Liebing366 an!   Senden Sie eine Private Message an Liebing366  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Liebing366

Beiträge: 8
Registriert: 26.11.2015

SWX 2015 Professional
Windows 7 Professional x64
8GB RAM
Intel Core i5

erstellt am: 05. Jan. 2016 11:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Beschreibung03.JPG


Beschreibung04.JPG


Beschreibung05.jpg

 
Hallo ihr beiden und Danke für die schnelle Antwort!

OK, ich beschreibe mal kurz über Screenshots, wie ich vorgehen würde. Ich arbeite in den Toolbox Settings und wähle das Beispiel U-Scheiben, da das wenige Teile sind:

- "Beschreibung03" Toolbox Settings Reiter 2 - Hier ist die Auflistung der U-Scheiben DIN 125 zu sehen, die ich erstellen möchte
- "Beschreibung04" Toolbox Settings Reiter 3 - Ich wähle konfigurationen erstellen ab, Teile erstellen an und gebe den Pfad an
- "Beschreibung05" Zurück zu Toolbox Settings Reiter 2 - Jetzt sage ich "Teile erstellen" -> Kann ich vorher einen anderen Dateinamen angeben wie z.B. "Unterlegscheibe DIN 125", der aussagekräftiger ist, als der SWX Name "plain washer grade a_1_din.sldprt"?

Was geschieht dann? Wie werden die Dateinamen der 11 verschiedenen Scheiben dann aussehen / lauten?

------------------
Gruß
Sascha

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

rawo
Ehrenmitglied
technische Zeichnerin


Sehen Sie sich das Profil von rawo an!   Senden Sie eine Private Message an rawo  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für rawo

Beiträge: 1594
Registriert: 29.03.2001

-----------------------------------
Nichtstun macht nur Spass, wenn man eigentlich viel zu tun hätte. (Sir Coward)<P>Status: "Konfigurations-Junkie"

erstellt am: 05. Jan. 2016 11:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Liebing366 10 Unities + Antwort hilfreich


Bibliothek-1.PNG


Bibliothek-2.PNG

 
Wie gesagt, wir arbeiten NICHT mit der Toolbox.

Teil 1 erstellen. Nehmen wir eine Schraube DIN 912.
Dann dort all die Konfigurationen erstellen, wie Du Schrauben benötigst.
(Wir arbeiten nur mit Konfigurationen, dann kann auch ruck zuck mal eine weitere Schraube hinzugefügt werden)

Beim Erstellen des Teils wird über den "benutzerdefinierten PropertyManager" bestimmt, welche Parameter beim Einfügen ausgewählt werden sollen.
Bei der Schraube also M und Länge

Speichern als EIN Teil, jeder Konfiguration die konfigurationsspezifischen Eigenschaften geben (Art.-Nr., Beschreibung ect.) und immer noch EIN Teil speichern.

DIESES Teil nun in die Bibliothek als eigene Normbibliothek einfügen.

Dort bedienen sich dann alle Konstrukteure.

Zieht man eine Schraube in die Baugruppe, erscheit links im Feature-Manager ein Fenster, in dem die wenigen vorher bestimmten Parameter ausgewählt werden und fertig ist die richtige Schraube.

------------------
**Kein Mensch ist so beschäftigt, dass er nicht die Zeit hätte, jedem zu erzählen, wie beschäftig er ist.**

SWX 2015 SP5 / DBWorks R15 SP 2.5
Office 2010
Windows 10 Pro 64 bit
Dell Precision T3600
Intel Xeon E5
16 Gb RAM
NVIDIA Quadro 2000
Space Pilot Pro

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

jörg.jwd
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-PDM Administrator


Sehen Sie sich das Profil von jörg.jwd an!   Senden Sie eine Private Message an joerg.jwd  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für joerg.jwd

Beiträge: 3087
Registriert: 05.11.2003

erstellt am: 05. Jan. 2016 11:45    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Liebing366 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Liebing366:

Was geschieht dann? Wie werden die Dateinamen der 11 verschiedenen Scheiben dann aussehen / lauten?


...probiers doch einfach aus. Kann ja nichts schiefgehen 

------------------
Grüße

Jörg

da ich weiß daß ich nichts weiß weiß ich immer noch mehr als die die nicht wissen daß sie nichts wissen (weiß nicht von wem)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz