Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SolidWorks
  Profil an schräge Zylinderoberfläche anbringen

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
  
Gut zu wissen: Direct Editing in SOLIDWORKS
Autor Thema:   Profil an schräge Zylinderoberfläche anbringen (2589 mal gelesen)
PylonenTänzer
Mitglied
Kunststoffingenieur


Sehen Sie sich das Profil von PylonenTänzer an!   Senden Sie eine Private Message an PylonenTänzer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für PylonenTänzer

Beiträge: 44
Registriert: 10.11.2015

erstellt am: 04. Jan. 2016 10:13    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


ProfilanOberflacheanheften.jpg

 
Hallo,

zuerst mal ein frohes und gesundes neues Jahr an alle   . Ich hoffe ihr könnt mir bei meinem Problem helfen.

An meine schrägverlaufende Kegelaußénwand will ich ein Profil (siehe Bild) an die Oberfläche anbringen. Das Profil soll ebenfalls schräg mit der Außenwand in Richtung Oberseite verlaufen. Im Anschluss soll die Außenwand ringsum mit Radien versehen werden und zum Schluss kommt noch ein Verrundungsfeature an die Kreiskante auf der Oberseite.

Auf dem Bild ist nun folgendes zu sehen:

Ich habe ein Profil erstellt und mit dem Feature  "Linear ausgetragener Aufsatz" austragen lassen. Dieses läuft senkrecht in Richtung Oberseite. Nun gibt es logischerweise einen Spalt zwischen Außenwand und Profil.

Wie kann ich nun mein Profil an die Oberfläche anbringen?


Hoffentlich habe ich mein Problem verständlich erklärt. Ich würde mich sehr über eure Hilfe freuen.
(Meine Erfahrung mit SolidWorks 2015 beläuft sich auf ca. 3 Monate, in denen ich aber nicht jeden Tag mit SolidWorks gearbeitet habe. Daher bitte ich euch, die Sachen etwas ausführlicher zu erklären   .)


Vielen Dank schon mal im voraus!

[Diese Nachricht wurde von PylonenTänzer am 06. Jan. 2016 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

L.Schröter
Mitglied
Konstrukteur im Sondermaschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von L.Schröter an!   Senden Sie eine Private Message an L.Schröter  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für L.Schröter

Beiträge: 263
Registriert: 29.03.2007

Aus dem Stein der Weisen macht der Dumme Schotter.
(Deutsches Sprichwort)

erstellt am: 04. Jan. 2016 11:14    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für PylonenTänzer 10 Unities + Antwort hilfreich


Profil_an_oberflaeche.SLDPRT

 
Hallo, und ein frohes Neues 

Das ganze wurde von mir über eine Austragung (Profil+Bahn) gelöst. Da ich jetzt keine echten Maße hatte, hab da mal was gebastelt.

------------------
MfG
L. Schröter

--------------------------------
HP Z440
E5-1630V3@3,7GHz
16GB RAM (DDR4)
256GB Z-Turbo SSD
1 TB HDD Western Digital
NVidia Quadro K2200 4GB
Win7 64bit

Monitor 24" HP ZR24w + 24" HP Z24i
---------------------------
SolidWorks 2012x64 SP5.0

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

PylonenTänzer
Mitglied
Kunststoffingenieur


Sehen Sie sich das Profil von PylonenTänzer an!   Senden Sie eine Private Message an PylonenTänzer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für PylonenTänzer

Beiträge: 44
Registriert: 10.11.2015

erstellt am: 04. Jan. 2016 11:43    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,

vielen Dank für deine Hilfe! Wenn ich es so mache, dann bekomme ich eine Fehlermeldung:

"Dieses Feature kann nicht erstellt werden, da es zu einer Dicke von Null führen würde"

Wenn ich "Ergebnis verschmelzen" nicht markiere, dann bekomme ich meine Bahn. Aber das ganze muss ja mit einander verschmelzt sein.

Weißt du woran das liegen könnte?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

sw4you
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von sw4you an!   Senden Sie eine Private Message an sw4you  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für sw4you

Beiträge: 226
Registriert: 19.02.2002

SOLIDWORKS 2019
Windows 10

erstellt am: 04. Jan. 2016 11:45    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für PylonenTänzer 10 Unities + Antwort hilfreich


Austragung-mit-Richtung.jpg

 
Hallo

Auch von mir ein gutes neues Jahr.

Du kannst bei der Austragung auch eine Richtung angeben (dafür kannst du das bestehende Skizzenelement verwenden).

------------------
Grüsse sw4you

[Diese Nachricht wurde von sw4you am 04. Jan. 2016 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Lenzcad
Mitglied
Selbständiger Handwerker


Sehen Sie sich das Profil von Lenzcad an!   Senden Sie eine Private Message an Lenzcad  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Lenzcad

Beiträge: 1441
Registriert: 21.10.2003

CPU Intel I7
RAM 12GB
Quadro FX600
SW 2019
SW 2018
SW 2017
SW Simulation
SW 2018

erstellt am: 04. Jan. 2016 11:50    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für PylonenTänzer 10 Unities + Antwort hilfreich


KegelstumpfMitMuster.jpg


KegelstumpfMitMuster_LC_SW2014.SLDPRT

 
Hallo PylonenTänzer,
anbei ein Beispiel wie Du es machen könntest.

Gruß - Lenz

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

L.Schröter
Mitglied
Konstrukteur im Sondermaschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von L.Schröter an!   Senden Sie eine Private Message an L.Schröter  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für L.Schröter

Beiträge: 263
Registriert: 29.03.2007

Aus dem Stein der Weisen macht der Dumme Schotter.
(Deutsches Sprichwort)

erstellt am: 04. Jan. 2016 11:53    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für PylonenTänzer 10 Unities + Antwort hilfreich


Bild1.jpg

 
Hm, du muß die Skizze auf die Fläche des "kleinen" Durchmesser erstellen, dann gehts. Von Großs nach Klein gibts bei mir auch die Fehlermeldung.
Mach einfach mal die von mir vorhin anghängte SWX Datei auf und geh den Featurebaum durch.

Anbei noch ein  Bild dazu.

------------------
MfG
L. Schröter

--------------------------------
HP Z440
E5-1630V3@3,7GHz
16GB RAM (DDR4)
256GB Z-Turbo SSD
1 TB HDD Western Digital
NVidia Quadro K2200 4GB
Win7 64bit

Monitor 24" HP ZR24w + 24" HP Z24i
---------------------------
SolidWorks 2012x64 SP5.0

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

PylonenTänzer
Mitglied
Kunststoffingenieur


Sehen Sie sich das Profil von PylonenTänzer an!   Senden Sie eine Private Message an PylonenTänzer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für PylonenTänzer

Beiträge: 44
Registriert: 10.11.2015

erstellt am: 05. Jan. 2016 10:45    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


LinearausgetragenerSchitt.jpg


MitFuhrungslinien.jpg

 
Hallo Leute,

vielen Dank für eure Hilfe. Ich habe nun einen etwas anderen Weg eingeschlagen, der leider auch nicht zum Erfolgt führt. Statt Material in Form meines Profil anzubauen, habe ich das entsprechende Maß in den Volumenkörper mit übernommen. Ich will nun durch das Feature "Linear ausgetragener Schnitt" diese Sache lösen.

Hierzu habe ich 2 Bilder.

Bild 1 zeigt die Außenseite und die Ansicht von oben, beides mit dem Feature "Linear ausgetragener Schnitt". Senkrecht in Richtung Boden/Sockel OHNE Führungslinien/Führungsbahn. Hier sieht man, wie schon gesagt, die Radien die nicht komplett ausgeformt sind.

Bild 2 zeigt den schrägverlauf meines Features, verursacht durch eine Führungslinie, die ich mir an die Außenwand gelegt habe (bzw. mit "Elemente übernehmen" ausgewählt habe). Wenn ich mein Formteil axial drehe, dann nimmt der schrägverlauf zu bzw. ab und ist dann sogar nicht mehr vorhanden.

Muss ich vielleicht einen ausgeformten Schnitt hernehmen?

[Diese Nachricht wurde von PylonenTänzer am 05. Jan. 2016 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Lenzcad
Mitglied
Selbständiger Handwerker


Sehen Sie sich das Profil von Lenzcad an!   Senden Sie eine Private Message an Lenzcad  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Lenzcad

Beiträge: 1441
Registriert: 21.10.2003

CPU Intel I7
RAM 12GB
Quadro FX600
SW 2019
SW 2018
SW 2017
SW Simulation
SW 2018

erstellt am: 05. Jan. 2016 14:02    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für PylonenTänzer 10 Unities + Antwort hilfreich


KegelstumpfMitMuster02.jpg


KegelstumpfMitMuster02_LC_SW2014.SLDPRT

 
Hallo PylonenTänzer,
soll das so aussehen?
Bei diesem Beispiel habe ich die Außenradien (Ausformung) verjüngt und die Innenradien (Verrundung) gleichbleibend gemacht. Man könnte das auch nach anderen Vorgaben machen.

Gruß - Lenz

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

PylonenTänzer
Mitglied
Kunststoffingenieur


Sehen Sie sich das Profil von PylonenTänzer an!   Senden Sie eine Private Message an PylonenTänzer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für PylonenTänzer

Beiträge: 44
Registriert: 10.11.2015

erstellt am: 06. Jan. 2016 07:41    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Lenz,

im Grunde soll es so aussehen. Jedoch stellt mein Formteil eine Kappe dar, mit einem Gewinde im Inneren des Formteils.

Des Weiteren ist nur an der oberen Kreisfläche eine Kantenverrundung. Zwischen den Rippen kommt jedoch keine Verrundung vor.

Ich habe alles fertig, ich bekomme einfach nicht die Rippe außen so hin, dass es passt. Als Vorlage habe ich eine technische Zeichnung (die aber schon viele Jahre alt ist) und muss dazu das Modell erstellen.

Hätte die Außenwand keine Verjüngung von ca. 1° (von unten nach oben), dann wäre es alles kein Problem. Mit meinen begrenzten SolidWorks Erfahrungen hätte ich das lösen können  , aber so beiße ich mir gerade die Zähne aus ...


Gruß
Christoph

[Diese Nachricht wurde von PylonenTänzer am 06. Jan. 2016 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Lenzcad
Mitglied
Selbständiger Handwerker


Sehen Sie sich das Profil von Lenzcad an!   Senden Sie eine Private Message an Lenzcad  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Lenzcad

Beiträge: 1441
Registriert: 21.10.2003

CPU Intel I7
RAM 12GB
Quadro FX600
SW 2019
SW 2018
SW 2017
SW Simulation
SW 2018

erstellt am: 06. Jan. 2016 09:18    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für PylonenTänzer 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Christoph,
wenn Du mir die notwendigen Parameter gibst oder Dein aktuelles Modell hier einstellst, könnte ich Dir mein Beispielmodell anpassen. Dann kannst Du die Schritte nachvollziehen.
Je nach dem, was für Parameter maßgebend sind, gibt es auch verschiedene Vorgehensweisen.

Gruß - Lenz

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Christian_W
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur (Dipl-Ing)


Sehen Sie sich das Profil von Christian_W an!   Senden Sie eine Private Message an Christian_W  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Christian_W

Beiträge: 2600
Registriert: 04.04.2001

SWX2016sp5 WIN10
(SWX2019 testweise)
proAlpha6.2e00/calinkV9
(Tactonworks)
(Medusa7, NesCAD2010,
solidEdge19) CSWP 12/2015

erstellt am: 06. Jan. 2016 11:55    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für PylonenTänzer 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von PylonenTänzer:

... An meine schrägverlaufende Zylinderaußenwand ...


Hallo und auch noch ein gutes Neues 

Nach meinem Verdacht fängst du schon in der Überschrift mit dem Fehler an.
Ein Zylinder hat überall den gleichen Radius (und Durchmesser), ein Pylon (wie ich ihn bei den anderen Antworten sehe) ist aber ein Kegel.
Da ändert sich der Durchmesser, dadurch hebt dein Profil an den Flügeln ab (wenn man am größeren Radius anfängt) und erzeugt in der Kontaktlinie den "Abstand 0" beim Verschmelzen.

2 Möglichkeiten habe ich hier im Text oder in den Bildern gesehen:
- am kleineren Radius anfangen -> Verschmelzen geht.
- Kreis nehmen statt Profil -> Verschmelzen geht.

Kann es sein, dass du dir mit dem Profil mehr Mühe gibst als nötig und damit auch noch Fehler einfängst?

Gruß, Christian

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

PylonenTänzer
Mitglied
Kunststoffingenieur


Sehen Sie sich das Profil von PylonenTänzer an!   Senden Sie eine Private Message an PylonenTänzer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für PylonenTänzer

Beiträge: 44
Registriert: 10.11.2015

erstellt am: 06. Jan. 2016 12:47    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


LinearAustragen.jpg

 
Hallo Christian,

vielen Dank für deinen Beitrag. Schande über ich, es ist kein Zylinder sondern ein Pylon/Kegel von der Geometrie her.

Mehr oder weniger versuche ich es über 2 Ansätze hinzubekommen.

Ich habe einen Rotationskörper (im Inneren ist ein Gewinde), der unten einen "Sockel" (ich nenns einfach mal so) hat und über dem Sockel verläuft mein Kegel/Pylon. An der Außenwand sind Rippen mit Radius XY angebracht. Ringsum, wie z.B. bei einem Coca Cola Flaschendeckel. Diese Rippen verlaufen vom Sockel bis zum Ende des Kegels.

Ansatz 1: Hier gebe ich dem Rotationskörper das Außenmaß meiner Rippen. Dieses Maß habe ich in meiner Zeichnungsvorlage so vorliegen. Ich wollte dann über eine Schnitt Austragung ringsum ein definiertes Radiusprofil herausschneiden lassen. Siehe mein Bild "Linearausgetragener Schnitt". Auf der rechten Bildseite sieht man die Ansicht nochmal von oben. Hier hat meine Rippe das Außenmaß, so wie es in der Zeichnung angegeben ist.

Aber die Führungslinien lassen diesen ganzen Schnitt dann schrägverlaufen.

Ansatz 2: Ich gebe meinem Rotationskörper das Maß, an dem sich die Radien treffen. Dieses "Differenzmaß" ist vom Sockel bis Kegelende gleich. Hier wollte ich dann versuchen, über Aufsatz/Basis austragen ein Radiusprofil anzuheften. Leider habe in Sockelnähe Zwischenräume zwischen meinen Radien. Hierzu ein neues Bild. Ich bin hier so vorgegangen wie es L. Schröter gemacht hat.


Hoffentlich habe ich mich verständlich ausgedrückt.


Ich weiß nicht, welche (dummen) Fehler ich mache oder wo ich evtl. nicht aufgepasst habe.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Lenzcad
Mitglied
Selbständiger Handwerker


Sehen Sie sich das Profil von Lenzcad an!   Senden Sie eine Private Message an Lenzcad  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Lenzcad

Beiträge: 1441
Registriert: 21.10.2003

CPU Intel I7
RAM 12GB
Quadro FX600
SW 2019
SW 2018
SW 2017
SW Simulation
SW 2018

erstellt am: 06. Jan. 2016 13:25    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für PylonenTänzer 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Christoph,
hast Du meine Antworten gelesen und die Beispiele angeschaut. Diese treffen auf Deine Beschreibung weitgehend zu.
Wenn Du es aber anders machen willst, dann teile es mir doch bitte mit, damit ich mir nicht unnötig Gedanken mache. (Ist nicht böse gemeint. Es irritiert mich nur, dass Du die Hilfe nicht beachtest.)

Gruß - Lenz

PS. Es gibt auch noch ein paar weitere Lösungswege.
Ich bin gegen Abend wieder im Büro.

[Diese Nachricht wurde von Lenzcad am 06. Jan. 2016 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

PylonenTänzer
Mitglied
Kunststoffingenieur


Sehen Sie sich das Profil von PylonenTänzer an!   Senden Sie eine Private Message an PylonenTänzer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für PylonenTänzer

Beiträge: 44
Registriert: 10.11.2015

erstellt am: 06. Jan. 2016 13:49    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Lenz,

um Himmels Willen  . Bitte nicht falsch verstehen, ich hatte dir dies bezüglich eine PM geschickt. Da ich selbst noch keine PM erhalten habe, weiß ich nicht, in wie weit einem angezeigt wird das eine neue PN eingetroffen ist.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Lenzcad
Mitglied
Selbständiger Handwerker


Sehen Sie sich das Profil von Lenzcad an!   Senden Sie eine Private Message an Lenzcad  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Lenzcad

Beiträge: 1441
Registriert: 21.10.2003

CPU Intel I7
RAM 12GB
Quadro FX600
SW 2019
SW 2018
SW 2017
SW Simulation
SW 2018

erstellt am: 06. Jan. 2016 18:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für PylonenTänzer 10 Unities + Antwort hilfreich


Kappe_LC.jpg


Kappe_LC_SW2014.SLDPRT

 
Hallo Christoph,
es wäre natürlich von Vorteil, wenn ich meine PMs lesen würde, Sorry.
Ich habe Dir eine Kappe modelliert, so wie ich es spontan machen würde. An der Innenseite habe ich ein Gewinde erstellt. In den Gleichungseditor kannst Du die Steigung einstellen. Die Hauptmaße der Kappe sind in der Skizze "AK". Du kannst, je nach dem welche Maße vorgegeben sind, die Maße auf gesteuert bzw. auf normal schalten. Schau Dir den Aufbau mal der Reihe nach an. Evtl. Bauteilende nach oben schieben und stufenweise wieder nach unten ziehen.

Schönen Gruß
Lenz

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

PylonenTänzer
Mitglied
Kunststoffingenieur


Sehen Sie sich das Profil von PylonenTänzer an!   Senden Sie eine Private Message an PylonenTänzer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für PylonenTänzer

Beiträge: 44
Registriert: 10.11.2015

erstellt am: 07. Jan. 2016 14:49    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Fertig....jpg

 
Hallo Leute    ,

ich habe es geschafft!!!! Der K(r)ampf hat ein Ende und ich konnte diesen für mich entscheiden. Durch Zufall habe ich bei uns auf dem Laufwerk eine Part Datei entdeckt, die ein sehr ähnliches Modell hatte. Dieses habe ich nachvollziehen & auch umsetzen können.

Die Lösung hatte wirklich mit dem Feature "Ausgeformter Schnitt" zu tun. Ich hatte zwar auch irgendwann im Laufe dieser Woche drann gedacht (vor allem nach euren Anregungen dazu...), aber konnte es nicht umsetzen oder hatte Fehler gemacht. Trotz euer super Hilfe & Dateien, die ihr mir zur Verfügung gestellt habt.

Jetzt hat es endlich funktioniert. Ich habe mir 2 "einzelne" Profile und eine Führungslinie gebastelt. Eins oben, eins unten. Irgendwie hats hingehauen    .


ich möchte mich daher in aller Form bei euch und euren Hilfestellungen bedanken!! Daumen hoch an jeden von euch    !

Gruß
Christoph


[Diese Nachricht wurde von PylonenTänzer am 07. Jan. 2016 editiert.]

[Diese Nachricht wurde von PylonenTänzer am 07. Jan. 2016 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

PylonenTänzer
Mitglied
Kunststoffingenieur


Sehen Sie sich das Profil von PylonenTänzer an!   Senden Sie eine Private Message an PylonenTänzer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für PylonenTänzer

Beiträge: 44
Registriert: 10.11.2015

erstellt am: 12. Jan. 2016 13:44    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Radius-rechteSeite.jpg


Mas.jpg

 
Hallo Leute,

ich habe doch noch ein Problemchen...

Schaut euch bitte das Bild "Radius - rechte Seite" an.


Ihr seht 3 Bildchen:

Links: die Draufsicht mit eingeblendeten Skizzen (obere + untere Skizze)
Mitte: Zwei Kanten, einmal vom Scheitelpunkt des Radius und die Kante vom Schnittpunkt (Körper Schnitt). 
Rechts: Das gleiche nochmal, nur ein wenig gekippt.

(Ansicht bei Mitte und Rechts: Ansicht vorne und Schnitt von vorne)

Mein Problem:

In meiner Zeichnungsvorlage wurden die zwei Kanten (siehe Pfeile) bemaßt. Mit Maß XY, als Zahlenbeispiel sag ich 0,5mm. Ich schaffe es nicht, genau dieses Maß zu erhalten, wenn ich die beiden Kanten in der Zeichnungsansicht bemaßen will. Stattdessen erhalte ich eine Abweichung von ~0,08mm zum richtigen Maß.

Ich habe das komplette Modell nachgebaut, alle Maße so verwendet wie in der Zeichnungsvorlage.

Das Maß muss sich ja durch die Radien selbst ergeben.

Meine Radien definieren sich über:

a) den angegeben Winkel
b) Radien Maß R
c) ein Durchmesser Maß am Scheitelpunkt der Radien (Mit Hilfe des Durchmesser Maßes habe ich einen Kreis als Konstruktionshilfe erstellt, meinen Radius tangential angelegt und hatte somit meinen "Außendurchmesser")

Bevor ich davon ausgehe, dass in der Zeichnungsvorlage etwas falsch ist/nicht stimmt, suche ich immer erst den Fehler bei mir   .

Ich würde mich sehr über eure Hilfe freuen.

[Diese Nachricht wurde von PylonenTänzer am 12. Jan. 2016 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

bk.sc
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur Sondermaschinenbau



Sehen Sie sich das Profil von bk.sc an!   Senden Sie eine Private Message an bk.sc  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für bk.sc

Beiträge: 2515
Registriert: 18.07.2012

-Solid Works 2019 SP3
-Pro Engineer WF 3

erstellt am: 12. Jan. 2016 14:21    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für PylonenTänzer 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

wenn ich das richtig sehe liegt dein Schnitt im "Tal" zwischen zwei Wölbungen, wenn dies der Fall ist wie sollte SWX dann die Höhe bitte richtig bemaßen können, weil die Wölbung ist ja im Raum nach hinten gedreht und daher ist die Bemassung zur Wölbung in diesem Zustand kleiner bemasst als sie tatsächlich ist (Die Wölbng taucht ja beim drehen nach hinten bereits ab).

Um die Wölbungshöhe mit dem tatsächlichen Wert zu bemaßen ist evtl. ein Profilschnitt von oben zum bemaßen sinnvoll.

Gruß
Bernd

------------------
--- Man muß nicht alles wissen, man muß nur wissen wo es steht ---

Staatlich anerkannte Deutschniete 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

PylonenTänzer
Mitglied
Kunststoffingenieur


Sehen Sie sich das Profil von PylonenTänzer an!   Senden Sie eine Private Message an PylonenTänzer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für PylonenTänzer

Beiträge: 44
Registriert: 10.11.2015

erstellt am: 12. Jan. 2016 14:38    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Bernd,

super erster Satz von dir  . So hätte ich es auch Formulieren können  .

Du hast das alles richtig beschrieben. Was ich mich gerade auch Frage ist:

Ist das Maß nicht eher überflüssig? Ich hab doch die Geometrie vom Radius definiert und daher ergibt sich ja auch dieses "Abstandsmaß", zwischen Scheitelpunkt und Tal. Oder habe ich hier auch einen Denkfehler?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Lenzcad
Mitglied
Selbständiger Handwerker


Sehen Sie sich das Profil von Lenzcad an!   Senden Sie eine Private Message an Lenzcad  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Lenzcad

Beiträge: 1441
Registriert: 21.10.2003

CPU Intel I7
RAM 12GB
Quadro FX600
SW 2019
SW 2018
SW 2017
SW Simulation
SW 2018

erstellt am: 12. Jan. 2016 14:41    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für PylonenTänzer 10 Unities + Antwort hilfreich


WulstMasgenau.jpg

 
Hallo Christoph,
anbei ein Bild zu dieser Geometrie.

Gruß - Lenz

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

PylonenTänzer
Mitglied
Kunststoffingenieur


Sehen Sie sich das Profil von PylonenTänzer an!   Senden Sie eine Private Message an PylonenTänzer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für PylonenTänzer

Beiträge: 44
Registriert: 10.11.2015

erstellt am: 12. Jan. 2016 15:27    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Lenz,

so einen Schnitt habe ich auch gemacht (A - A). Auch hier, fehlen mir die 0,08mm.

Lege ich mir in der Draufsicht eine Maßhilfslinie an einen Radius an, dann erhalte ich sogar noch etwas weniger.

Dieses mal habe ich den Radius Scheitelpunkt der oberen Skizze richtig gesetzt. Genau auf die Führungslinie (diese startet am Radius Scheitelpunkt der unteren Skizze und verläuft zur oberen Skizze an der Außenwand entlang, im richtigen Winkel). Das hatte ich vorher falsch.

Siehe PM.

[Diese Nachricht wurde von PylonenTänzer am 12. Jan. 2016 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

bk.sc
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur Sondermaschinenbau



Sehen Sie sich das Profil von bk.sc an!   Senden Sie eine Private Message an bk.sc  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für bk.sc

Beiträge: 2515
Registriert: 18.07.2012

-Solid Works 2019 SP3
-Pro Engineer WF 3

erstellt am: 13. Jan. 2016 06:35    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für PylonenTänzer 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo nochmal,

Zitat:
super erster Satz von dir :D. So hätte ich es auch Formulieren können ;).

Wenn ich den Satz mir jetzt nochmal so durchlese muss ich auf Grund der Formulierung auch ein bisschen schmunzeln   .

BTT:

Wenn der Schnitt nicht auch unter einem Winkel von 1° verläuft hast du denke ich das selbe Problem wie wenn das Teil verdreht ist. Dein Schnitt müsste also auch in einem Winkel von 1° verlaufen um die tatsächliche Höhe zu bekommen.

Leider kann ich ohne das Teil natürlich nicht prüfen ob mein Gedankengang auch richtig ist.

[EDIT]Hab es versucht mal nachzuvollziehen und bei einem Winkel von 1° wäre die Abweichung nur sehr klein und natürlich das gemessene Maß Höher wie das tatsächliche.

Gruß
Bernd

------------------
--- Man muß nicht alles wissen, man muß nur wissen wo es steht ---

Staatlich anerkannte Deutschniete  

[Diese Nachricht wurde von bk.sc am 13. Jan. 2016 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

PylonenTänzer
Mitglied
Kunststoffingenieur


Sehen Sie sich das Profil von PylonenTänzer an!   Senden Sie eine Private Message an PylonenTänzer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für PylonenTänzer

Beiträge: 44
Registriert: 10.11.2015

erstellt am: 13. Jan. 2016 08:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Schnitt.jpg

 
Guten Morgen Bernd,

kannst du mir auch sagen wie ich den Schnitt unter einem Winkel von 1° verlaufen lassen kann?


Irgendwie habe ich ein Verständnis Problem, warum es nicht so einfach ist das Maß zu ermitteln.


Ich habe nochmal ein Bild angefügt, mit der Bezeichnung "Schnitt".

Links:

Hier sieht man die Draufsicht mit Sicht auf "Ebene vorne", siehe gelber Pfeil. Die dunkelblaue Linie Zeigt das Schnittfenster (Schnitt von vorne), in dem ich gerade bin.

Warum liegt denn das Schnittfenster eigentlich nicht direkt auf der Ebene vorne?

Wenn ich dann den Schnitt ausführe, dann wird alles unter der hellblauen Ebene vorne - Linie weggeschnitten.

Finde das gerade etwas verwirrend, da ich am Anfang dachte, das alles unter der dunkelblauen Linie weggeschnitten wird und noch dieses Zwischenstück (zwischen Schnittfenster und Ebene vorne) übrig bleibt.


Rechts:

Hier seht ihr den Schnitt von Vorne, wie er gerade durch das Rippenprofil schneidet.

Darum verstehe ich nicht, warum es solche Probleme mit diesen beiden Kanten gibt.


Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

bk.sc
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur Sondermaschinenbau



Sehen Sie sich das Profil von bk.sc an!   Senden Sie eine Private Message an bk.sc  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für bk.sc

Beiträge: 2515
Registriert: 18.07.2012

-Solid Works 2019 SP3
-Pro Engineer WF 3

erstellt am: 13. Jan. 2016 09:16    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für PylonenTänzer 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

du bringst aber jetzt Schnittansicht in Zeichnung und Schnittansicht in Modell durcheinander.

Ehrlich gesagt hab ich keine Ahnung was du meinst, in der Schnittansicht im Modell kann so viel eingestellt werden...
-Standardebene für Schnitt
-Gewählte Ebene für Schnitt
-Abstand zur gewählten Ebene
-Winkel zur gewählten Ebene
-Mehrfach Schnitt
-Schnittbereich
-Schnittrichtung
-Schnittart
-Komponentenauswahl
...

Gruß
Bernd

------------------
--- Man muß nicht alles wissen, man muß nur wissen wo es steht ---

Staatlich anerkannte Deutschniete 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

PylonenTänzer
Mitglied
Kunststoffingenieur


Sehen Sie sich das Profil von PylonenTänzer an!   Senden Sie eine Private Message an PylonenTänzer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für PylonenTänzer

Beiträge: 44
Registriert: 10.11.2015

erstellt am: 15. Jan. 2016 08:01    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hey Leute,

wollte nur die Rückmeldung geben, dass ich mit dem Modell fertig bin.
Meine Zeichnungsvorlage war eine 2D Zeichnung und dort konnte das Maß in der Schnittansicht ermittelt werden.

Ich kann es in der gleichen Ansicht nicht ermitteln, da ich keine 2D Zeichnung gemacht habe. In der Draufsicht klappts jedoch.


Vielen Dank nochmal für eure Hilfe! Ihr seid echt super  .

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz