Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SolidWorks
  Aus 3D- Rohling verschiede Bauteile erstellen

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
  
Gut zu wissen: SOLIDWORKS - DFMXpress
Autor Thema:   Aus 3D- Rohling verschiede Bauteile erstellen (626 mal gelesen)
captainchaos666
Mitglied
Lude

Sehen Sie sich das Profil von captainchaos666 an!   Senden Sie eine Private Message an captainchaos666  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für captainchaos666

Beiträge: 4
Registriert: 19.11.2007

erstellt am: 30. Okt. 2015 12:56    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo an die Gemeinde,
ich sollte mal wieder eure unterstützung haben.

ich habe ein Teil welches als Rohling fungieren soll. Von diesem Rohling möchte ich dann gerne verschiedene Modellvarianten erstellen welche sich weiterhin auf den Rohling beziehen. Wenn am Rohling was abgeändert wird, dann soll diese gleich auf die Modellvarianten vererbt werden.

Könnt Ihr mir ein Tipp geben wie ich so etwas am besten angehe?

Gruß und Danke

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

dopplerm
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von dopplerm an!   Senden Sie eine Private Message an dopplerm  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für dopplerm

Beiträge: 3096
Registriert: 11.02.2005

PNY FX 380
Win 7 64bit
SWX 2014 SP 4.0

erstellt am: 30. Okt. 2015 13:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für captainchaos666 10 Unities + Antwort hilfreich

du kannst die Konfiguration Rohling in deinem Teil erstellen
am besten alle Feature bis dahin in einen Ordner zusammenfassen
und jetzt mit den verschiedenen Bearbeitungen anfangen
und für jede Variante eine Konfiguration erstellen

ich erinnere mich, das dieses Thema vor einigen Monaten schon mal da war, vielleicht hilft dir die Suche den Thread zu finden.

lg Martin

------------------
ich spiel noch immer gern mit Bauklötzen, nur sind sie jetzt teurer 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

macki
Mitglied
MULTIPLEX-Ex-Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von macki an!   Senden Sie eine Private Message an macki  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für macki

Beiträge: 243
Registriert: 30.11.2001

erstellt am: 30. Okt. 2015 13:53    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für captainchaos666 10 Unities + Antwort hilfreich

eine andere Variante ist die, dass Du Deinen Rohling als Teil abspeicherst und dann ein neues Teil anlegst, in das Du als erstes Dein Rohling-Teil einfügst. Die Eigenschaften des Rohlings sind dabei gekapselt und von dieser Stelle aus damit geschützt und nicht, aus Versehen, veränderbar.

Die weiteren Variationen kannst Du nun hier als Konfigurationen erstellen.

Oder Du kannst beliebig viele neu Teile anlegen und dort den Rohling einfügen und nur in einer Variante weiter verändern.

Markus

PS wer programmiertechnisch mit objektorientierter Programmierung vertraut ist, kennt das und auch die Begriffe wie Klasse, Vererbung und Kapselung. Und konstruktiv findet sich hier der Begriff Bottom-Up.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

GWS
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur Medizintechnik



Sehen Sie sich das Profil von GWS an!   Senden Sie eine Private Message an GWS  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für GWS

Beiträge: 2356
Registriert: 23.07.2001

SolidWorks 2018 SP5 / EPDM 18 SP3 / Win 10 pro 64 auf Lenovo P50
Nach 15 Jahren auch wieder Inventor (2020)

erstellt am: 30. Okt. 2015 14:02    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für captainchaos666 10 Unities + Antwort hilfreich


151030_Rohteil_1.jpg


151030_Rohteil_2.jpg

 
Ich verwende die Idee mit dem Rohling sehr oft, wenn ich Spritzgussteile entwerfe, die aus einer Ober- und Unterschale bestehen.

Die beiden Schalen haben einen Master, in dem sie zusammen konstruiert wurden. Danach werden die Teile mit Teil speichern unter (Siehe Bild) "vereinzelt" und gegebenenfalls weiter bearbeitet.

Grüße Günter

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

macki
Mitglied
MULTIPLEX-Ex-Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von macki an!   Senden Sie eine Private Message an macki  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für macki

Beiträge: 243
Registriert: 30.11.2001

erstellt am: 30. Okt. 2015 14:18    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für captainchaos666 10 Unities + Antwort hilfreich

und das, was Günther jetzt schildert, läuft unter dem Begriff "Top-Down".

Und dann geht noch beides (Bottom-Up und Top-Down) zusammen:

Aus einzelnen "Rohlingen" einen "Gesamtrohling" zusammensetzen und dann aus dem Gesamtrohling die finalen Teile abspalten. Nach diesem Prinzip hab ich, auch ohne Notwendigkeit von Varianten/Konfigurationen, immer meine Flieger konstruiert. Damit bleibt das Design/die Konstruktion einfach übersichtlich.

Markus

[Diese Nachricht wurde von macki am 30. Okt. 2015 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz