Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SolidWorks
  Passungstabelle Ver. 6.2

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Passungstabelle Ver. 6.2 (3105 mal gelesen)
nahe
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von nahe an!   Senden Sie eine Private Message an nahe  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für nahe

Beiträge: 1470
Registriert: 18.01.2001

arbeite mit:
HP Z440 Workstation
Xenon (12-Kern) 3.5GHz
32GB RAM
238GB SSD
------------------------
SWX-2016 SP5.0
DBWorks-R15 SP2.17
----------------
Windows 7 64 bit
----------------
VB
VBA
Lotus Notes Datenbanken
erste Schritte mit Swift

erstellt am: 14. Aug. 2014 10:55    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


V_6-2.zip

 
Hallo zusammen,

kurz vor meinem Urlaub hab ich es endlich geschafft,
den Vorschlag von Jörg einzubauen
(Unterstützung von versch. Sprachen für die Kopf/Fußzeilen)
(siehe Beitrag)

Die Begriffe werden in einer Excel-Datei gespeichert und können,
dort oder über das Setup editiert werden.
Es ist nun möglich Formatvorlagen mit unterschiedlichen Spracheinstellungen zu definieren
z.B. Formatvorlage: A4-Englisch mit einglischen Begriffen und A4-Deutsch mit deutschen Begriffen
es können auch immer 2 Sprachen gemeinsam angezeigt werden in frei wählbarer Reihenfolge
Wenn also Deutsch und Englisch als Sprachen definiert sind hat man folgende Auswahl
DE, EN, DE/EN oder EN/DE

Die Sprachkürzel sind im 2. Tabellenblatt der Exceldatei enthalten

Achtung:
wenn Ihr eine bestehende Setup-Datei habt, dann sind dort keine Sprachbegriffe hinterlegt
die müssen erst über das Setup eingestellt werden.

@Christian_W
zu Deinem Beitrag (siehe) habe ich ein paar Fragen
bringt das "unloaden" irgendwelche Vorteile?


Falls es Probleme mit dem Makro gibt, werde ich die frühestens im September lösen können.
(da das eine gröbere Änderung war, sind Probleme leider nicht ausgeschlossen   )

PS
die Anregung von Michael (siehe)
habe ich nicht eingebaut, weil ich der Meinung bin, dass immer nur eine gültige Toleranz an einer Bemaßung hängen soll


PS
das Ganze funktioniert natürlich nur, wenn auch Excel installiert ist!

------------------
Grüße
Heinz

[Diese Nachricht wurde von nahe am 14. Aug. 2014 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

bk.sc
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur Sondermaschinenbau



Sehen Sie sich das Profil von bk.sc an!   Senden Sie eine Private Message an bk.sc  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für bk.sc

Beiträge: 2156
Registriert: 18.07.2012

-Solid Works 2019 SP2
-Pro Engineer WF 3

erstellt am: 14. Aug. 2014 11:43    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für nahe 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Heinz,

Zitat:
PS
die Anregung von Michael (siehe)
habe ich nicht eingebaut, weil ich der Meinung bin, dass immer nur eine gültige Toleranz an einer Bemaßung hängen soll

ich versteh Michael da schon, er meint damit nur die zusätliche Sicherheit wenn jemand (wohl die meisten) Faulheitsbedingt oder aus Unwissenheit beim wechseln des Toleranztypen von Passung auf eine Andere die Passung im Hintergrund noch eingetragen ist, sprich das SWX nicht automatisch beim Umstellen das Feld für die Passungseinträge leert. Dieses Verhalten hat diverse Vorteile aber eben auch diesen einen kleinen Nachteil  .

Aber ich bin mit dir einer Meinung das die Anwender dann auch die Passung manuell leeren sollen wenn diese schon nicht mehr verwendet wird.

Gruß
Bernd

------------------
--- Man muß nicht alles wissen, man muß nur wissen wo es steht ---

Staatlich anerkannte Deutschniete 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Christian_W
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur (Dipl-Ing)


Sehen Sie sich das Profil von Christian_W an!   Senden Sie eine Private Message an Christian_W  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Christian_W

Beiträge: 2242
Registriert: 04.04.2001

SWX 2016sp5 WIN7-64
proAlpha6.2e/calinkV9
(Tactonworks)
(Medusa7, NesCAD2010,
solidEdge19) CSWP 12/2015

erstellt am: 14. Aug. 2014 14:45    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für nahe 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
@Christian_W
zu Deinem Beitrag (siehe) habe ich ein paar Fragen
bringt das "unloaden" irgendwelche Vorteile?

Hallo Heinz,

bei uns liegen die Makros auf Netzlaufwerk,
wenn einer es benutzt, bleibt es (ggf mit Schreibzugriff) bei ihm im Speicher, bis SWX beendet wird. (und das kann bekanntlich schon mal den ganzen Tag stabil laufen ...).
Wenn du dann eine Korrektur dran machen willst (oder musst) kannst du es nicht speichern , bzw es kommt beim Benutzer nicht an.
Andere haben deshalb automatische Kopierjobs installiert, um die Makros beim Login lokal auf jeden Rechner zu legen.

Mit Unloaden ist es halt sofort wieder raus aus dem Speicher und wird beim nächsten mal neu geladen.
Das Zeitfenster, in dem das Makro gesperrt wird, ist damit wesentlich kleiner ...

Gruß, Christian

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

nahe
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von nahe an!   Senden Sie eine Private Message an nahe  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für nahe

Beiträge: 1470
Registriert: 18.01.2001

arbeite mit:
HP Z440 Workstation
Xenon (12-Kern) 3.5GHz
32GB RAM
238GB SSD
------------------------
SWX-2016 SP5.0
DBWorks-R15 SP2.17
----------------
Windows 7 64 bit
----------------
VB
VBA
Lotus Notes Datenbanken
erste Schritte mit Swift

erstellt am: 14. Aug. 2014 15:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Christian

danke für die Erklärung!

dazu gleich noch ein paar Fragen
1.)
genügt es dann wenn ich in den Makros "Setup" und "Main"
den Aufruf mit "RunMacro2" und der Option "swRunMacroUnloadAfterRun" durchführe, oder muss ich sonst noch etwas beachten?

2.) in dem von Dir zur Verfügung gestellten Makro
gibts noch ein 2. Modul "unload_makro_1" brauch ich das auch?

irgendwie steh ich scheinbar auf der Leitung 
Vielleicht liegt es aber auch daran, dass ich schon in Urlaubsstimmung bin 

------------------
Grüße
Heinz

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Christian_W
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur (Dipl-Ing)


Sehen Sie sich das Profil von Christian_W an!   Senden Sie eine Private Message an Christian_W  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Christian_W

Beiträge: 2242
Registriert: 04.04.2001

SWX 2016sp5 WIN7-64
proAlpha6.2e/calinkV9
(Tactonworks)
(Medusa7, NesCAD2010,
solidEdge19) CSWP 12/2015

erstellt am: 14. Aug. 2014 16:12    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für nahe 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Heinz,

du rufst passungstabelle9 indirekt auf, nur dieses wird dann mit der Option auch wieder entladen.
Die aufrufenden Makros main bzw Setup bleiben im Speicher.

Deshalb habe ich main und Setup die Funktionen unload_me und ciao verpasst. Mit denen rufen sie sich quasi selber auf mit der Entladeoption. danach sind sie auch raus aus dem Speicher.

Damit die Funktionen immer an der gleichen Stelle zu finden sind, hab ich sie in ein eigenes Modul gepackt.
(in RunMacro2 wird der Modulname gebraucht)

Die Anpassung ist dann einfach: Modul rein, aufruf unload_me ans Ende und gut.
Aber Speichern nicht vergessen, sonst ist das beim Testen schneller weg als man glaubt     
VBA warnt ja nicht erst.

Edith:
RunMacro2 brauchte 2 Variablen mehr, die hast du sicher gefunden ... 
ansonsten müsste es das gewesen sein.

- auch wenn du bei passungstabelle9 etwas ausprobierst - speichern nicht vergessen ....

Gruß, Christian

[Diese Nachricht wurde von Christian_W am 14. Aug. 2014 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Jörg W
Mitglied
Maschinenbautechniker und CAD Admin


Sehen Sie sich das Profil von Jörg W an!   Senden Sie eine Private Message an Jörg W  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Jörg W

Beiträge: 1228
Registriert: 12.07.2001

Win 7 64bit
Intel Core I7 3,40GHz
SW2014 SP5
HP z230
16GB Ram
Quadro K2000

erstellt am: 17. Nov. 2014 08:24    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für nahe 10 Unities + Antwort hilfreich


Passung_von_Hand.PNG


Passung1.JPG

 
Hallo Heinz,

Erst mal vielen Dank das Du dir mit dem Makro so viel Mühe machst.

Leider haben wir beim Testen mit der SolidWorks 2014 SP5 und deinem Makro in der Version 6.2 noch 2 Fehler festgestellt.
Der Erste Punkt ist schon ziemlich heftig, aber es gibt einen Workaround.
Wird der Passungswert von Hand in das Passungsfeld im Eigenschaftenmanager des Maß eingetragen, werden in der Passungstabelle für dieses Maß 2 Zeilen eingetragen. Bei der einen Zeile werden die richtigen Passungswerte angezeigt bei der 2. ein falscher. Wird der Passungswert aus der Liste ausgewählt zeigt er nur eine Zeile  mit den richtigen Passungswerten in der Passungstabelle an. Hier könnte ein Fehler zuschlagen für den es bei SolidWorks schon eine SPR (685356) gibt.

Der 2 Fehler wird verursacht durch ein gelöschtes freistehendes Maß das am Ende einen SolidWorks Crash verursacht.
Nach dem wir den Übeltäter in der Zeichnung gefunden und gelöscht haben, lief das Makro ohne weitere Probleme durch.
Das betroffene Maß D12 wurde wahrscheinlich in der Zeichnung als Freistehendes Maß eingefügt und dann im 3D Modell gelöscht.
In der Zeichnung konnte dieses Maß nur gefunden werden weil sich der Mauszeiger an der Stelle verändert hat uns die Beschreibung des Maß angezeigt wurde. Hier müsste im Makro eine Abfrage nach diesen Maßen eingefügt werden damit diese Maße ausgeklammert werden.
 
Außerdem kommt es mir vor, als würde das Makro in der Version 6.2 und SolidWorks 2014 bei großen Zeichnungen viel länger benötigen eine Tabelle einzufügen wie mit der Version 5.1 und SolidWorks 2012.
Das werde ich mir diese Woche noch genauer anschauen und die Werte durchgeben.

Solltes Du die Probleme nicht nachvollziehen können, werde ich versuchen dir noch Beispiele zur Verfügung zu stellen.

------------------
Pfürti Jörg W 

www.hydac.com / Waleska Webdesign / CAD.de Hilfeseite / CAD.de Stammtisch Saar

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

nahe
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von nahe an!   Senden Sie eine Private Message an nahe  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für nahe

Beiträge: 1470
Registriert: 18.01.2001

arbeite mit:
HP Z440 Workstation
Xenon (12-Kern) 3.5GHz
32GB RAM
238GB SSD
------------------------
SWX-2016 SP5.0
DBWorks-R15 SP2.17
----------------
Windows 7 64 bit
----------------
VB
VBA
Lotus Notes Datenbanken
erste Schritte mit Swift

erstellt am: 17. Nov. 2014 09:20    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Passungstabelle_V6-21.zip

 
Hallo Jörg

anbei ein geändertes Makro zum Testen.

1.) das mit den freistehenden Maßen sollte nun klapen

2.) das mit den manuell eingetragenen Maßen habe ich bereits im Jänner 2013 über unseren Reseller an SWX gemeldet
und folgende Antwort bekommen

--------------------------------------------------------------
Thanks for the recording. Now I am able to reproduce the issue at my end.
This is an issue at our end and we need to take care of it, for this I have opened a SPR,

SPR 685356 - Dimension Value PropertyManager : Manually editing the Hole Fit value does not update the tolerances.

As a workaround, to avoid this issue its better to select the Hole Fit value from the dropdown list instead of manually changing it.

Regards,
Santosh Pawar
Dassault Systèmes SolidWorks Corp. API SupportThanks for the recording. Now I am able to reproduce the issue at my end.
This is an issue at our end and we need to take care of it, for this I have opened a SPR,

SPR 685356 - Dimension Value PropertyManager : Manually editing the Hole Fit value does not update the tolerances.

As a workaround, to avoid this issue its better to select the Hole Fit value from the dropdown list instead of manually changing it.

Regards,
Santosh Pawar
Dassault Systèmes SolidWorks Corp. API Support

------------------------------------------------------------------
vielleicht würde es ja was helfen, wenn sich mehr an diesen SPR "anhängen"


3.) mir fällt jetzt auf die schnelle keine Lösung dafür ein
da hängt auch damit zusammen,
dass mit der Kombination VB7, Win 7 64-bit und Office 32-bit ich keine Lösung gefunden habe auf die Access-DB mit den Passungen zuzugreifen
(in früheren Versionen des Makros habe ich eben aus diesem Grund,
die Toleranzen nicht von der Bemaßung genommen sondern aus der Passungs-DB)

PS
bitte gib mir kurz Bescheid ob das nun so passt

PPS
Hallo Jörg ich hab das jetzt mit den manuellen Passungen mit diesem Makro nochmals getestet und jetzt funktioniert es bei mir 
ich hab aber keine Ahnung warum. Kannst Du das bitte auch nochmals testen oder mal ein Beispiel von Euch posten

------------------
Grüße
Heinz

[Diese Nachricht wurde von nahe am 17. Nov. 2014 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Jörg W
Mitglied
Maschinenbautechniker und CAD Admin


Sehen Sie sich das Profil von Jörg W an!   Senden Sie eine Private Message an Jörg W  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Jörg W

Beiträge: 1228
Registriert: 12.07.2001

Win 7 64bit
Intel Core I7 3,40GHz
SW2014 SP5
HP z230
16GB Ram
Quadro K2000

erstellt am: 17. Nov. 2014 13:03    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für nahe 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Heinz,

Zu 1. Super funktioniert jetzt auch mit der Zeichnung die das Problem hatte. Und zwar ohne Absturz 
Zu 2. Habe mir genau die Zeichnung rausgesucht und getestet von der ich vorher den Screenshot anhängen hatte.
Da funktioniert es jetzt komischerweise wieder ganz normal 
Ich kann es im Moment nicht mehr nachvollziehen. 

Zu 3. Ist zwar unschön, aber wenn das die Randbedingungen nicht anderes hergeben müssen unsere Anwender wohl damit leben.

Vielen Dank nochmal für die schnelle Umsetzung

------------------
Pfürti Jörg W 

www.hydac.com / Waleska Webdesign / CAD.de Hilfeseite / CAD.de Stammtisch Saar

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

nahe
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von nahe an!   Senden Sie eine Private Message an nahe  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für nahe

Beiträge: 1470
Registriert: 18.01.2001

arbeite mit:
HP Z440 Workstation
Xenon (12-Kern) 3.5GHz
32GB RAM
238GB SSD
------------------------
SWX-2016 SP5.0
DBWorks-R15 SP2.17
----------------
Windows 7 64 bit
----------------
VB
VBA
Lotus Notes Datenbanken
erste Schritte mit Swift

erstellt am: 17. Nov. 2014 15:19    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Jörg

Pkt. 2 und 3 hängen ja zusammen.

Vielleicht kannst Du das ein wenig beoabachten ob das Problem wieder auftritt.
Ich hab zumindest keine Erklärung dafür, dass es jetzt nicht mehr passiert.

------------------
Grüße
Heinz

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Jörg W
Mitglied
Maschinenbautechniker und CAD Admin


Sehen Sie sich das Profil von Jörg W an!   Senden Sie eine Private Message an Jörg W  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Jörg W

Beiträge: 1228
Registriert: 12.07.2001

Win 7 64bit
Intel Core I7 3,40GHz
SW2014 SP5
HP z230
16GB Ram
Quadro K2000

erstellt am: 17. Nov. 2014 15:40    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für nahe 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Heinz,

Habe jetzt zu dem Thema Laufzeit des Makros nochmal einige Zeichnungen getestet.
Dabei habe ich eine Zeichnung in SolidWorks 2014 und in SolidWorks 2012 mit der Version 6.21 getestet.
Mit SolidWorks 2012 wird die Passungstabelle in 2 sek. eingefügt und mit SolidWorks 2014 brauch das Makro 13 min. 
Die Zeichnung hat ca 200 Maße, aber das sollte eigendlich kein Problem sein.
In SW 2012 funktioniert das auch ohne Probleme.
Da muss noch was anderes sein.
Wie verhält sich das Thema in SolidWorks 2013?

------------------
Pfürti Jörg W 

www.hydac.com / Waleska Webdesign / CAD.de Hilfeseite / CAD.de Stammtisch Saar

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

nahe
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von nahe an!   Senden Sie eine Private Message an nahe  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für nahe

Beiträge: 1470
Registriert: 18.01.2001

arbeite mit:
HP Z440 Workstation
Xenon (12-Kern) 3.5GHz
32GB RAM
238GB SSD
------------------------
SWX-2016 SP5.0
DBWorks-R15 SP2.17
----------------
Windows 7 64 bit
----------------
VB
VBA
Lotus Notes Datenbanken
erste Schritte mit Swift

erstellt am: 17. Nov. 2014 18:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Jörg

Kannst Du die Zeichnung Posten?
Zu SWX 2013 kann ich nichts sagen das hab ich schon eliminiert.
Wir haben auch kaum so umfangreiche Zeichnungen

------------------
Grüße
Heinz

PS 13 Min. ist schon heftig 
ich hab das mal bei uns getestet mit eienr Zeichnung mit 115 Maßen
davon enthalten 3 Maße Passungen. Da hat es 6 Sek. gedauert.


[Diese Nachricht wurde von nahe am 18. Nov. 2014 editiert.]

[Diese Nachricht wurde von nahe am 18. Nov. 2014 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Jörg W
Mitglied
Maschinenbautechniker und CAD Admin


Sehen Sie sich das Profil von Jörg W an!   Senden Sie eine Private Message an Jörg W  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Jörg W

Beiträge: 1228
Registriert: 12.07.2001

Win 7 64bit
Intel Core I7 3,40GHz
SW2014 SP5
HP z230
16GB Ram
Quadro K2000

erstellt am: 18. Nov. 2014 07:26    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für nahe 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Heinz,

Nein, leider kann ich die Zeichnung nicht zur Verfügung stellen.
Die Dokumente würden auch etwas den Speicherplatz hier sprengen.
Das 3D Model hat 87MB und die Zeichnung 66MB
Es handelt sich um ein recht Kompliziertes nachbearbeitetes Gussteil mit 36 Zeichenansichten auf 2 Blättern.
Es sind 189 Maße auf der Zeichnung
Mit SolidWorks 2012 läuft das Makro mit der gleichen Zeichnung in 2 Sekunden durch und in SolidWorks 2014 braucht das Makro 13 min.
Ist doch echt zum 
Aber auch bei kleineren Zeichnungen dauert es länger.
Da sieht man richtig wie der Mauszeiger und der Windows Donut aufblinken wenn das Makro arbeitet.

------------------
Pfürti Jörg W 

www.hydac.com / Waleska Webdesign / CAD.de Hilfeseite / CAD.de Stammtisch Saar

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

nahe
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von nahe an!   Senden Sie eine Private Message an nahe  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für nahe

Beiträge: 1470
Registriert: 18.01.2001

arbeite mit:
HP Z440 Workstation
Xenon (12-Kern) 3.5GHz
32GB RAM
238GB SSD
------------------------
SWX-2016 SP5.0
DBWorks-R15 SP2.17
----------------
Windows 7 64 bit
----------------
VB
VBA
Lotus Notes Datenbanken
erste Schritte mit Swift

erstellt am: 18. Nov. 2014 08:56    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Jörg

ich hab Dir grad eine PM geschickt

------------------
Grüße
Heinz

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Jörg W
Mitglied
Maschinenbautechniker und CAD Admin


Sehen Sie sich das Profil von Jörg W an!   Senden Sie eine Private Message an Jörg W  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Jörg W

Beiträge: 1228
Registriert: 12.07.2001

Win 7 64bit
Intel Core I7 3,40GHz
SW2014 SP5
HP z230
16GB Ram
Quadro K2000

erstellt am: 20. Nov. 2014 07:04    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für nahe 10 Unities + Antwort hilfreich


keine_Passung.JPG

 
Hallo Heinz,

Nochmal Sorry das ich dir die Zeichnung nicht zur Verfügung stellen kann.
Bin aber eine Zeichnung am suchen die ich dir zusenden kann.
Habe deshalb nochmal versucht verschiedene Zeichnungen aufzurufen um das Laufzeit Problem zu testen.
Dabei bekommen ich jetzt noch einen Fehler wenn keine Passung in der Zeichnung drin ist. (siehe Anhang)

------------------
Pfürti Jörg W 

www.hydac.com / Waleska Webdesign / CAD.de Hilfeseite / CAD.de Stammtisch Saar

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

nahe
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von nahe an!   Senden Sie eine Private Message an nahe  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für nahe

Beiträge: 1470
Registriert: 18.01.2001

arbeite mit:
HP Z440 Workstation
Xenon (12-Kern) 3.5GHz
32GB RAM
238GB SSD
------------------------
SWX-2016 SP5.0
DBWorks-R15 SP2.17
----------------
Windows 7 64 bit
----------------
VB
VBA
Lotus Notes Datenbanken
erste Schritte mit Swift

erstellt am: 20. Nov. 2014 07:18    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Passungstabelle_V6-22.zip

 
Hallo Jörg

danke für den Hinweis 
anbei das korrigierte Makro


------------------
Grüße
Heinz

PS
Anhang korrigiert

[Diese Nachricht wurde von nahe am 20. Nov. 2014 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Jörg W
Mitglied
Maschinenbautechniker und CAD Admin


Sehen Sie sich das Profil von Jörg W an!   Senden Sie eine Private Message an Jörg W  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Jörg W

Beiträge: 1228
Registriert: 12.07.2001

Win 7 64bit
Intel Core I7 3,40GHz
SW2014 SP5
HP z230
16GB Ram
Quadro K2000

erstellt am: 20. Nov. 2014 07:23    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für nahe 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Heinz,

Ist doch überhaupt kein Problem.
Wir sind alle Happy, das Du dir so viel Mühe mit dem Makro machst und das auch noch hier im Forum zur Verfügung stellst.
Danke!!!

Dann kann ich gleich weiter testen 

------------------
Pfürti Jörg W 

www.hydac.com / Waleska Webdesign / CAD.de Hilfeseite / CAD.de Stammtisch Saar

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Jörg W
Mitglied
Maschinenbautechniker und CAD Admin


Sehen Sie sich das Profil von Jörg W an!   Senden Sie eine Private Message an Jörg W  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Jörg W

Beiträge: 1228
Registriert: 12.07.2001

Win 7 64bit
Intel Core I7 3,40GHz
SW2014 SP5
HP z230
16GB Ram
Quadro K2000

erstellt am: 24. Mrz. 2015 14:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für nahe 10 Unities + Antwort hilfreich


Passungfalsch1.JPG


Passungfalsch2.JPG


Passungfalsch3.JPG

 
Hallo Heinz,

Ich habe jetzt von unseren Anwender ein sehr komisches Verhalten gemeldet bekommen.
Ausgangsbasis ist Bild 1
Ich habe ein Maß (R0,2) bei dem über die Passung eine Toleranz +0,1 (kann aber auch ein Passungswert sein) eingetragen wurde.
Dieses Maß wird wie in Bild 2 zu sehen, nach Symetrisch mit einem Toleranzwert +-0,1 geändert.
Wird das Passungstabellen Makro gestartet,erhält man folgendes Ergebnis: siehe Bild 3        
Aus dem Maß 0,20 +-0,1 wied wärend dem Makrolauf das Maß 0,2+-0

Das ist bei jedem Maß bei dem aus einer Passung nach symetrisches Maß geändert wird.

Edit:
Mir ist gerade noch etwas aufgefallen.
Wenn ich bei dem Maß wieder auf Passung gehe, wird der vorher eingetragene Passungswert immer noch in dem Maß angezeigt.
Lösche ich den Wert bei der Passung raus und ändere wieder nach Symetrisch (oder Zweisetig) wird der Wert beim ausführen des Makros nicht mehr geändert.
Ist im Moment ein Workaround, aber wenn der Bearbeiter vergisst den Wert bei Passung rauszunehmen, können sehr böse Fehler auf der Zeichnung entstehen.
Edit Ende

------------------
Pfürti Jörg W 

www.hydac.com / Waleska Webdesign / CAD.de Hilfeseite / CAD.de Stammtisch Saar

[Diese Nachricht wurde von Jörg W am 24. Mrz. 2015 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Christian_W
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur (Dipl-Ing)


Sehen Sie sich das Profil von Christian_W an!   Senden Sie eine Private Message an Christian_W  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Christian_W

Beiträge: 2242
Registriert: 04.04.2001

SWX 2016sp5 WIN7-64
proAlpha6.2e/calinkV9
(Tactonworks)
(Medusa7, NesCAD2010,
solidEdge19) CSWP 12/2015

erstellt am: 24. Mrz. 2015 17:03    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für nahe 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
...Ich habe jetzt von unseren Anwender ein sehr komisches Verhalten gemeldet bekommen.
Ausgangsbasis ist Bild 1 ...

Hallo Jörg,

zuerst hab ich gedacht, merkwürdig bei Passung +0,1 einzutragen ... 

aber dann -

SolidWorks schafft das auch ohne das Makro ...
jedenfalls bei mir mit SWX2012 SP5, und zwar so:
- Passungswert gewählt (z.B. A9)
- auf "zweiseitig" gewechselt --> die beiden Grenzwerte sind voreingetragen.
- auf etwas anderes geändert
- auf Passung zurück gewechselt --> A9 ist immer noch eingetragen.
- wieder auf "zweiseitig" --> die beiden Grenzwerte sind wieder eingetragen.

so was ähnliches macht das Makro, wenn ich mich recht erinnere.
ich glaube es tut das, wenn ein Toleranzwert gefunden wird.
Als Kriterium müsste evtl vorher der Typ abgefragt werden.

If btol.Type = swTolFIT Or btol.Type = swTolFITWITHTOL Or btol.Type = swTolFITTOLONLY Then

habe das gerade mal an einer Stelle probiert - bringt es aber noch nicht ...  war wohl noch nicht die richtige oder einzige.

Gruß, Christian

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Christian_W
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur (Dipl-Ing)


Sehen Sie sich das Profil von Christian_W an!   Senden Sie eine Private Message an Christian_W  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Christian_W

Beiträge: 2242
Registriert: 04.04.2001

SWX 2016sp5 WIN7-64
proAlpha6.2e/calinkV9
(Tactonworks)
(Medusa7, NesCAD2010,
solidEdge19) CSWP 12/2015

erstellt am: 24. Mrz. 2015 17:41    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für nahe 10 Unities + Antwort hilfreich


Passungstabelle9-623a.zip

 
Hallo Jörg,

teste mal diese Variante

Hallo Heinz,

ich habe die Abfrage davor gesetzt und danach ein end-if
wenn du neben dem dll-schreiben dazukommst bitte mal ansehen, ob es so übernommen werden kann 

Hallo alle,
das ist jetzt nur mal so ein Zwischenwurf ..

Gruß, Christian

[Diese Nachricht wurde von Christian_W am 24. Mrz. 2015 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

nahe
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von nahe an!   Senden Sie eine Private Message an nahe  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für nahe

Beiträge: 1470
Registriert: 18.01.2001

arbeite mit:
HP Z440 Workstation
Xenon (12-Kern) 3.5GHz
32GB RAM
238GB SSD
------------------------
SWX-2016 SP5.0
DBWorks-R15 SP2.17
----------------
Windows 7 64 bit
----------------
VB
VBA
Lotus Notes Datenbanken
erste Schritte mit Swift

erstellt am: 25. Mrz. 2015 08:35    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Jörg

Ihr "vergewaltig" die Toleranzeintragung aber ganz schön 

bei uns wird das eigentlich so gehandhabt wenn Passung gewählt wird
dann wird auch ein Passungswert (H7, m6,...) eingetragen und keine Toleranz.
Ich bin grad am überlegen, wie das programmtechnisch abgebildet werden soll, weil es ja auch den Fall geben kann,
Passung gewählt und ein Passungswert eingestellt für den es keine ISO-Passung gibt.
Wie soll das Makro dann erkennen, ob es sich jetzt um eine Toleranz handelt oder einen ungültigen Passungswert?
Was mir einfallen würde wäre, zu prüfen ob der Wert Passungswert eine Zahl ist oder nicht.
Das wird aber ein wenig dauern, bis so etwas eingebaut ist.

Ich würde mal darauf achten, das Toleranzen so eingestellt sind, dass sie auch richtig interpretiert werden.
Es gibt nun mal keine Passung "-0,1"
(meine persönliche Meinung)

------------------
Grüße
Heinz

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Christian_W
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur (Dipl-Ing)


Sehen Sie sich das Profil von Christian_W an!   Senden Sie eine Private Message an Christian_W  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Christian_W

Beiträge: 2242
Registriert: 04.04.2001

SWX 2016sp5 WIN7-64
proAlpha6.2e/calinkV9
(Tactonworks)
(Medusa7, NesCAD2010,
solidEdge19) CSWP 12/2015

erstellt am: 25. Mrz. 2015 09:47    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für nahe 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
... Ihr "vergewaltig" die Toleranzeintragung aber ganz schön  
...
Es gibt nun mal keine Passung "-0,1"

Hallo Heinz,

das geht auch mit eingetragener Passung, wenn die drin stehen bleibt und man wechselt auf einen direkten Toleranzwert (symmetrisch oder beidseitig) - zumindest bei swx2012.

mit der von mir eingetragenen Abfrage werden solche Maße gleich übergangen.

Habe aber nicht alle Fälle zum Testen hier (Angaben aus Tabellen oder so ...)
Wenn das mal jemand probieren könnte ...

Ich habe es so in Erinnerung:
Um die Werte bei 2 Passungsangaben (H7/h6) zu bekommen verändert das Makro seit einiger Zeit temporär die Toleranzangaben(H7/"") und (""/h6), liest die 4 Werte aus und ändert die Toleranz auf das ursprüngliche (H7/h6).
Weil als Kriterium für die Aktion das Vorhandensein von Passungsangaben dient, passiert das auch für umgestellte Maßtoleranzen mit verbliebenem Resteintrag.
Und dabei überschreibt SWX den manuell geänderten Eintrag.

Habe die neue dll noch nicht ausprobiert, aber evtl verhält die sich ähnlich?

Gruß, Christian

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Christian_W
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur (Dipl-Ing)


Sehen Sie sich das Profil von Christian_W an!   Senden Sie eine Private Message an Christian_W  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Christian_W

Beiträge: 2242
Registriert: 04.04.2001

SWX 2016sp5 WIN7-64
proAlpha6.2e/calinkV9
(Tactonworks)
(Medusa7, NesCAD2010,
solidEdge19) CSWP 12/2015

erstellt am: 25. Mrz. 2015 09:56    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für nahe 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
...
Ich bin grad am überlegen, wie das programmtechnisch abgebildet werden soll, weil es ja auch den Fall geben kann,
Passung gewählt und ein Passungswert eingestellt für den es keine ISO-Passung gibt.
Wie soll das Makro dann erkennen, ob es sich jetzt um eine Toleranz handelt oder einen ungültigen Passungswert?
Was mir einfallen würde wäre, zu prüfen ob der Wert Passungswert eine Zahl ist oder nicht.
...

Hallo Heinz,

bei SWX2012 werden für ungültige Passungen beide Werte auf 0 zurückgeliefert,
z.B. Passung A110 = 0,0 - wird auch vom Makro so in die Tabelle eingetragen
Demnach würde eine Abfrage auf 0,0 das Problem lösen.

Ich komme aber heute vormittag nicht dazu, das einzubauen.

Vielleicht kann mal jemand testen, was die neueren Versionen zurückliefern ... ?

Gruß, Christian

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Jörg W
Mitglied
Maschinenbautechniker und CAD Admin


Sehen Sie sich das Profil von Jörg W an!   Senden Sie eine Private Message an Jörg W  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Jörg W

Beiträge: 1228
Registriert: 12.07.2001

Win 7 64bit
Intel Core I7 3,40GHz
SW2014 SP5
HP z230
16GB Ram
Quadro K2000

erstellt am: 25. Mrz. 2015 10:14    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für nahe 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo zusammen,

@ Heinz
Da muss ich dir recht geben.
Da gehört NUR der Passungswert in diese Felder.
Leider haben wir auch einige "Spezialisten" bei uns die anderer Meinung sind.     

Aber selbst wenn eine "richtige Passung" eingetragen war und das Maß dann auf eine Symetrische oder Zweiseitige Toleranz geändert wird, wird der Toleranzwert auf "0" gesetzt.

Ich habe die von Christian angepasste Version getestet.
Das funktioniert jetzt, egal ob ein Passungswert im Feld steht oder ein +0,1
Die symetrische oder zweiseitige Tolerenz wird jetzt nicht mehr überschieben.

Vielen Dank für eure Hilfe!

 

------------------
Pfürti Jörg W 

www.hydac.com / Waleska Webdesign / CAD.de Hilfeseite / CAD.de Stammtisch Saar

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Jörg W
Mitglied
Maschinenbautechniker und CAD Admin


Sehen Sie sich das Profil von Jörg W an!   Senden Sie eine Private Message an Jörg W  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Jörg W

Beiträge: 1228
Registriert: 12.07.2001

Win 7 64bit
Intel Core I7 3,40GHz
SW2014 SP5
HP z230
16GB Ram
Quadro K2000

erstellt am: 25. Mrz. 2015 10:19    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für nahe 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Jörg W:
Hallo zusammen,

@ Heinz
Da muss ich dir recht geben.
Da gehört [b]NUR
der Passungswert in diese Felder.
Leider haben wir auch einige "Spezialisten" bei uns die anderer Meinung sind.        

Aber selbst wenn eine "richtige Passung" eingetragen war und das Maß dann auf eine Symetrische oder Zweiseitige Toleranz geändert wird, wird der Toleranzwert auf "0" gesetzt.

Ich habe die von Christian angepasste Version getestet.
Das funktioniert jetzt, egal ob ein Passungswert im Feld steht oder ein +0,1
Die symetrische oder zweiseitige Tolerenz wird jetzt nicht mehr überschieben.

Vielen Dank für eure Hilfe!

[/B]


Noch ein Nachtrag:
Wir haben SolidWorks 2014 mit SP5 im Einsatz.

------------------
Pfürti Jörg W 

www.hydac.com / Waleska Webdesign / CAD.de Hilfeseite / CAD.de Stammtisch Saar

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

nahe
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von nahe an!   Senden Sie eine Private Message an nahe  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für nahe

Beiträge: 1470
Registriert: 18.01.2001

arbeite mit:
HP Z440 Workstation
Xenon (12-Kern) 3.5GHz
32GB RAM
238GB SSD
------------------------
SWX-2016 SP5.0
DBWorks-R15 SP2.17
----------------
Windows 7 64 bit
----------------
VB
VBA
Lotus Notes Datenbanken
erste Schritte mit Swift

erstellt am: 25. Mrz. 2015 11:13    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Jörg

scheinbar sind mir mittlerweile die Versionen in den verschiedenen Post´s
schon etwas durcheinandergekommen
versuch mal die Version von hier (V6-26)
http://ww3.cad.de/foren/ubb/Forum2/HTML/027884.shtml#000016

ich hoffe, dass damit das Problem gelöst ist

------------------
Grüße
Heinz

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Christian_W
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur (Dipl-Ing)


Sehen Sie sich das Profil von Christian_W an!   Senden Sie eine Private Message an Christian_W  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Christian_W

Beiträge: 2242
Registriert: 04.04.2001

SWX 2016sp5 WIN7-64
proAlpha6.2e/calinkV9
(Tactonworks)
(Medusa7, NesCAD2010,
solidEdge19) CSWP 12/2015

erstellt am: 25. Mrz. 2015 11:59    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für nahe 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

diesbezüglich verhält sich die bei mir genauso ...

war wohl nicht ganz uptodate mit dem Makro,
ich schau mal, ob ich die Änderung und evtl auch die (0,0) Abfrage in die 6-26 eingebaut bekomme.

Gruß, Christian

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

nahe
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von nahe an!   Senden Sie eine Private Message an nahe  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für nahe

Beiträge: 1470
Registriert: 18.01.2001

arbeite mit:
HP Z440 Workstation
Xenon (12-Kern) 3.5GHz
32GB RAM
238GB SSD
------------------------
SWX-2016 SP5.0
DBWorks-R15 SP2.17
----------------
Windows 7 64 bit
----------------
VB
VBA
Lotus Notes Datenbanken
erste Schritte mit Swift

erstellt am: 25. Mrz. 2015 12:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Christian

hab grad bemerkt was da noch schief läuft und werd mir das ansehen

------------------
Grüße
Heinz

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

nahe
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von nahe an!   Senden Sie eine Private Message an nahe  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für nahe

Beiträge: 1470
Registriert: 18.01.2001

arbeite mit:
HP Z440 Workstation
Xenon (12-Kern) 3.5GHz
32GB RAM
238GB SSD
------------------------
SWX-2016 SP5.0
DBWorks-R15 SP2.17
----------------
Windows 7 64 bit
----------------
VB
VBA
Lotus Notes Datenbanken
erste Schritte mit Swift

erstellt am: 25. Mrz. 2015 13:00    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


V6-27.zip

 
Hallo Jörg & Christian

anbei das hoffentlich jetzt wirklich funktionierende Makro

------------------
Grüße
Heinz

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Christian_W
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur (Dipl-Ing)


Sehen Sie sich das Profil von Christian_W an!   Senden Sie eine Private Message an Christian_W  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Christian_W

Beiträge: 2242
Registriert: 04.04.2001

SWX 2016sp5 WIN7-64
proAlpha6.2e/calinkV9
(Tactonworks)
(Medusa7, NesCAD2010,
solidEdge19) CSWP 12/2015

erstellt am: 25. Mrz. 2015 14:34    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für nahe 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Heinz,

läuft 

hast es ja fast so eingebaut wie ich 

Danke und Gruß,
Christian

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Jörg W
Mitglied
Maschinenbautechniker und CAD Admin


Sehen Sie sich das Profil von Jörg W an!   Senden Sie eine Private Message an Jörg W  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Jörg W

Beiträge: 1228
Registriert: 12.07.2001

Win 7 64bit
Intel Core I7 3,40GHz
SW2014 SP5
HP z230
16GB Ram
Quadro K2000

erstellt am: 26. Mrz. 2015 06:51    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für nahe 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Heinz, hallo Christian,

Funktioniert jetzt mit der 6.27 wie gewümscht.
Habe nach einem kurzen Test das Makro bei uns freigegeben.

Nur das Verhalten von SolidWorks an der Stelle ist mir noch nicht so ganz klar.
Wenn ich eine Passung eingetragen habe, und zu einem anderen Toleranztyp wechsle (Zweiseitig oder Symmetrisch), werden bei jedem Aufrufen des Toleranztyps die Tolerantwerte auf 0,0 gesetzt. Wenn ich danach wieder zur Passung wechsle, steht der vorherige Passungswert noch im Eingabefeld drin.
Wieso behält sich SolidWorks an der Stelle den Passungswert, aber nicht die Toleranzwerte bei Zweiseitig oder Symmetrisch????
Werde da mal eine Anfrage über unsere Reseller stellen.

Vielen Dank an euch für den tollen Support.

------------------
Pfürti Jörg W 

www.hydac.com / Waleska Webdesign / CAD.de Hilfeseite / CAD.de Stammtisch Saar

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Christian_W
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur (Dipl-Ing)


Sehen Sie sich das Profil von Christian_W an!   Senden Sie eine Private Message an Christian_W  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Christian_W

Beiträge: 2242
Registriert: 04.04.2001

SWX 2016sp5 WIN7-64
proAlpha6.2e/calinkV9
(Tactonworks)
(Medusa7, NesCAD2010,
solidEdge19) CSWP 12/2015

erstellt am: 26. Mrz. 2015 10:00    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für nahe 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Jörg,

ich verstehe es so, dass SolidWorks die Toleranzwerte an die Passung koppelt, aber nicht andersrum.
In dem Moment wo du auf Passung wechselst und dort etwas drinsteht, werden die zugehörigen Werte bei den Toleranzwerten eingetragen.
Wenn keine gefunden werden wird 0 eingetragen.
zu deinem "Passungseintrag" +0,1 werden keine Toleranzwerte gefunden, also wird 0 eingetragen.
wenn du auf beidseitig gehst, siehst du beide Werte eingetragen,
bei symmetrisch nur einen.
Für deine "Spezialanwender" vermutlich völlig unverständlich, dass "+0,1" keine Passung ist. 

Gruß, Christian

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Andi Beck
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur



Sehen Sie sich das Profil von Andi Beck an!   Senden Sie eine Private Message an Andi Beck  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Andi Beck

Beiträge: 2160
Registriert: 02.10.2006

Firma: SW 2019-3.0 +PDM Prof.
Windows 7 Pro 64bit, i7-2600K
3,4 GHz, 16 GbRAM, Quadro K2000
250GB SSD
Home:
SW 2018-5.0
SW 2019-3.0
Windows 7 Home Premium 64bit,
i7-860, 3,2 GHz, 16 GbRAM, GeForce GTX 1050Ti
Samsung SSD 860EVO 500GB

erstellt am: 11. Jun. 2019 11:36    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für nahe 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Heinz,
meines Wissens ist die Version 6.27 die letzte, welche nicht Eventgesteuert ist.
Wir benützen immer noch diese, da ich keine Veranlassung sah, auf die Eventgesteuerte zu wechseln.

Nun hat sich auch hier gezeigt, dass die Tabelle unter SW2019 keine Trennlinien mehr hat.

Gibt es drastische Gründe, weshalb wir auf die Eventgesteuerte Variante wechseln sollten, oder lässt sich diese Version noch mal anpassen?
Könntest du mir die geänderten Zeilen Code geben, welche du in der Version 8 durchgeführt hast, oder sind die Änderungen zu Umfangreich?
Weil, dann könnte ich es evtl. selber anpassen.

Sei herzlich Gegrüßt, Andi 

------------------
Hast du kein Problem?
Such dir eins. ( Und löse es )

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

nahe
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von nahe an!   Senden Sie eine Private Message an nahe  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für nahe

Beiträge: 1470
Registriert: 18.01.2001

arbeite mit:
HP Z440 Workstation
Xenon (12-Kern) 3.5GHz
32GB RAM
238GB SSD
------------------------
SWX-2016 SP5.0
DBWorks-R15 SP2.17
----------------
Windows 7 64 bit
----------------
VB
VBA
Lotus Notes Datenbanken
erste Schritte mit Swift

erstellt am: 11. Jun. 2019 16:21    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Andi,

versuch mal das Add In von hier
https://ww3.cad.de/foren/ubb/Forum2/HTML/032031.shtml#000024
bei der Version kannst Du entscheiden ob Eventgesteuert oder nicht
Das mit den Tabellenlinien ist ein Bug in 2019 (steht auch in einem der Posts)

Achtung
- lies Dir bitte die PDF Datei vom ersten Post durch
- remtc hat scheinbar auch einen Fehler im Zusammenhang mit Bohrungstabellen gefunden

------------------
Grüße
Heinz

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz