Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SolidWorks
  Automatisiert Stäbe erstellen

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Automatisiert Stäbe erstellen (1418 mal gelesen)
kons92
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von kons92 an!   Senden Sie eine Private Message an kons92  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für kons92

Beiträge: 91
Registriert: 07.12.2009

i920,6GB DDR3,FX3500
SW2011 SP1.0
Win7 64Bit

erstellt am: 07. Dez. 2009 22:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Aufgabe.jpg


ProblemWeg1.jpg


Weg2.jpg

 
Hallo an alle,
ich bin bei der Suche nach einer Lösung zu meinem Problem auf euer Forum gestoßen und ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.
Zu meiner Aufgabe:
Ich möchte mit möglichst geringem Aufwand eine Reihe von Stäben erzeugen und diese mit einer Ellipse schneiden. (siehe Anhang Aufgabe.jpg)Allerdings sollen die Stäbe nicht am Ende geschliffen werden wie im Bild, sondern einfach im 90° Winkel geschnitten werden. Anschließend muss eine Fertigungszeichnung erstellt werden, dort sollte möglichst gut erkennbar sein, auf welche Länge die Stäbe zugeschnitten werden müssen. Am besten wäre natürlich eine Liste, welche die Anzahl, Länge und den Typ des Stabes (Durchmesser) angibt. Allerdings ist dieses nicht unbedingt nötig. Eine einfachere Erstellung der Stäbe steht im Vordergrund. Bei der Umsetzung habe ich 2 Wege probiert:

1.) Linear ausgetragener Körper und anschließend ein Lineares Muster von dem Volumenkörper erstellen. Danach mit einer Ellipse schneiden.
Problem: Die Stäbe werden nicht gerade geschnitten, sondern logischer Weise in Form der Ellipse. (siehe Anhang ProblemWeg1.jpg)

2.) Die Ellipse als Konstruktionsgeometrie erstellen und dann die Stäbe als Linien zeichnen. Anschließend über eine Schweißkonstruktion die Linien als Strukturbauteile auswählen und somit die Stäbe einfügen. (siehe Anhang Weg2.jpg)
Probleme: Linien müssen gelöscht/hinzugefügt werden, wenn sich die Stabanzahl ändert, dies ist nicht über eine Gleichung steuerbar. Es müssten zudem die hinzugefügten Linien in dem Feature Strukturbauteil ausgewählt werden.
Welche Möglichkeiten habe ich, um dieses Problem zu lösen. Habt ihr eine andere Idee es zu erstellen oder eine Idee meine Problem bei der Erstellung bei dem beiden beschriebenen Wegen zu lösen

Vielen Dank


PS: Leider kann ich euch "nur" Bilder anfügen und kein Teil, dies kann ich allerdings nachliefern, wenn ich wieder an meinem Arbeitsplatz bin. Leider nur im SW 2010 Format.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Ralf Tide
Moderator
Beratender Ingenieur




Sehen Sie sich das Profil von Ralf Tide an!   Senden Sie eine Private Message an Ralf Tide  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Ralf Tide

Beiträge: 4439
Registriert: 06.08.2001

.-)

erstellt am: 08. Dez. 2009 06:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für kons92 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo kons92,

willkommen im Forum.

Ich würde es mit der Option Skizze variieren eines linearen Musters versuchen. Funktioniert aber nur mit einem Volumenkörper, d.h. Du müßtest mit einem Hilfskörper arbeiten.

HTH & bis demnäx,
Ralf

------------------

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

G. Dawg
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
FEM Simulant / Konstrukteur / SolidWorks Händchenhalter



Sehen Sie sich das Profil von G. Dawg an!   Senden Sie eine Private Message an GDawg  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für GDawg

Beiträge: 2619
Registriert: 12.07.2004

erstellt am: 08. Dez. 2009 08:15    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für kons92 10 Unities + Antwort hilfreich

Das klingt nicht nach wenig Aufwand!

Ich würde einen Stab zeichnen, den so oft wie Du ihn brauchst mustern.
Dann die Ellipse als Hilfskonstruktion zeichnen. Jetzt kommt der lustige Teil:
-> Damit die Schnittfläche gerade ist, muss Du bei jedem Stab eine Linie zeichnen die diesen schneiden soll.

Wenn Du aber fit in Mathe bist, kannst Du sicherlich den Winkel jeden Stabes ausrechnen und per Tabelle (Konfigurationen) steuern (dann wird das Erstellen der einen Zeichnung auch seeeehr einfach!). Ich kann Dir dabei leider nicht helfen, sorry 
Ellipse_en, Ellipse_de

------------------
 
http://www.worldcommunitygrid.org

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Thomas5
Mitglied
Konstrukteur, SWX-Admin


Sehen Sie sich das Profil von Thomas5 an!   Senden Sie eine Private Message an Thomas5  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Thomas5

Beiträge: 420
Registriert: 14.07.2003

SWX2013

erstellt am: 08. Dez. 2009 10:04    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für kons92 10 Unities + Antwort hilfreich


Gitter.zip

 
Hallo,
Ich denke, so könnte es gehen.
Kommt halt darauf an, was automatisiert werden soll.
Der Aufwand für ein Gitter ist ja doch nicht so gewaltig (erstes Modell ca. 8 min / Zeichnung ca. 5 min).
Das Editieren für weitere Gittervarianten sollte flotter gehen.
Viele Grüße!
Thomas

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

kons92
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von kons92 an!   Senden Sie eine Private Message an kons92  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für kons92

Beiträge: 91
Registriert: 07.12.2009

i920,6GB DDR3,FX3500
SW2011 SP1.0
Win7 64Bit

erstellt am: 08. Dez. 2009 18:19    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Vielen Dank für euer Interesse an meinem Beitrag und besonderen Dank an  euch 3 für eure Beiträge.
Leider kann ich erst jetzt antworten, weil ich arbeiten musste.
Zu dem Beitrag von Ralf Tide:
Skizze variieren geht wie du geschrieben hast nur mit einem Volumenkörper. Ich könnte mir einen Volumenkörper bauen und meine Stäbe ausschneiden, aber wie mache ich dann weiter. Oder habe ich deinen Ansatz nicht richtig verstanden??
Zu dem Beitrag von G. Dawg:
Okay ich könnte jeden Stab als eine Konfiguration über eine Exceltabelle erstellen, aber das Problem ist, das ich diese Stäbe in einer Baugruppe haben muss, um ein Bild wie im Anhang Aufgabe.jpg zu bekommen.
Zu dem Beitrag von Thomas5:
Dein Modell gefällt mir schon ganz gut, aber man muss nicht die Stäbe 360° mit einer Ellipse verschneiden, sondern nur wie im Anhang Aufgabe.jpg im oberen Teil. Unten genügt ein gerader Schnitt, welcher sich 100mm über den untersten Punkt der Ellipse befindet. Doch leider muss stets bei der Variante der letzte Schnitt selber erzeugt werden. Dieses möchte ich gerne automatisieren.

Eine weitere Idee von meiner Seite war den Mittelpunkt des Kreis von dem Stab mit der Ellipse verknüpfen (vorher Ebene erstellen parallel mit der Ebene oben und deckungsgleich mit dem Mittelpunkt). Anschließend austragen bis zu einer Ebene , die 100mm höher als der unterste Punkt der Ellipse ist. Doch das Problem ist, das man anschließend mit einem Kurvenmuster arbeiten müsste, welches nur einen Volumenkörper unterstützt.

Vielen Dank


Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Ralf Tide
Moderator
Beratender Ingenieur




Sehen Sie sich das Profil von Ralf Tide an!   Senden Sie eine Private Message an Ralf Tide  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Ralf Tide

Beiträge: 4439
Registriert: 06.08.2001

.-)

erstellt am: 10. Dez. 2009 08:38    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für kons92 10 Unities + Antwort hilfreich


019046_SkizzeVariieren.zip

 
Hallo kons92,

angehängt findest Du ein Video. Da kannst Du erkennen, wie ich die Stäbe erstellen würde.

Für welche Anwendung benötigst Du eine solche Anordnung?

Bis demnäx,
Ralf

------------------

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

kons92
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von kons92 an!   Senden Sie eine Private Message an kons92  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für kons92

Beiträge: 91
Registriert: 07.12.2009

i920,6GB DDR3,FX3500
SW2011 SP1.0
Win7 64Bit

erstellt am: 12. Dez. 2009 08:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Vielen Dank an Ralf Tide,
ich habe erst eine Elipse gehabt als Volumenkörper und dann einen Schnitt, um die gerade Kante zu bekommen und dann von unten die Stäbe mit Kreisen ausgeschnitten.
Deine Möglichkeit es aufzubauen ist einfach nur genial und einfach.

Es handelt sich bei dem Teil um eine Art Abdeckung für Betonrohre, die z.B. an Böschungen (daher die Ellipse) sich befinden und gegen das Eindringen von Kindern bzw. Ästen oder ähnlichem sind.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz