Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SolidWorks
  Frage bzgl. Parametrisierung

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
  
Gut zu wissen: Direct Editing in SOLIDWORKS
Autor Thema:   Frage bzgl. Parametrisierung (1227 mal gelesen)
Ahleggs
Mitglied
design engineer


Sehen Sie sich das Profil von Ahleggs an!   Senden Sie eine Private Message an Ahleggs  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Ahleggs

Beiträge: 887
Registriert: 20.06.2006

SW2010OffPremX64SP4.0/ProE-WF4
Win7x64@DualXeon5660/@2.8GHz
24gDDR3regECC-1333MHz
QuadroFX3800

erstellt am: 19. Jul. 2006 14:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Ich schinde mich durch die Moeglichkeiten und Menues von SolidWorks und versuche eine Assembly ueber einen Teil zu bauen in dem ich mehrere Solids modelliere und diese dann als Teil rausspeichern will Nur: mittlerweile habe ich so meine Zweifel ob das ueberhaupt so funktioniert wie ich mir das Vorstelle. Problem bei der Sache: Wenn ich in einer Skizze zb einen Punkt fuer eine Bohrung setze und anschliessend die Bohrung auf den Punkt referenziere dann wird dieser Punkt von dem Feature 'gegessen'. Deshalb darf ich diese feature/Solid nicht mehr unterdruecken damit ich noch Zugriff auf die Sketch bzw den Punkt habe. Das erzeugt aber automatisch referenzen auf den naechsten Solid in dem ich diesen Punkt auch fuer ein feature verwenden will...
Daher meine Frage: Ist es eigentlich sinnvoll in Solidworks bauteiluebergreifend zu modellieren?
Mir kommt die Sache sehr sehr unuebersichtlich vor, da eine klare Definition der Referenzen in der Sketch fehlt und die Sache sehr schnell unuebersichtlich werden kann, weil eben sketches von features aufgebraucht werden, und nicht unterdrueckte features automatisch (irgendwelche)Referenzen auf neu erzeugte features haben. Ich hoffe Ihr versteht was ich meine?
Wie macht Ihr das? Modeliert Ihr auch bauteiluebergreifend oder steht jedes Teil fuer sich ohne referenzen nach aussen? Macht diese Herangehensweise/Modellierungstechnik wie ich sie aus ProE gewohnt bin ueberhaupt sinn?

Ueber Antworten waere ich sehr dankbar.

Gruss
Alex

[Diese Nachricht wurde von Ahleggs am 19. Jul. 2006 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Johannes Anacker
Mitglied
Leiter Produktmarketing


Sehen Sie sich das Profil von Johannes Anacker an!   Senden Sie eine Private Message an Johannes Anacker  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Johannes Anacker

Beiträge: 1044
Registriert: 18.05.2000

SOLIDWORKS 2016 Premium mit allen SWX-Addons mit Windows 7 auf DELL Precision M6600

erstellt am: 19. Jul. 2006 14:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Ahleggs 10 Unities + Antwort hilfreich

Hi Alex,
in Kürze:
1. das lässt sich nicht allgemeingültig sagen, die einen sagen, man kann/muß/sollte auf jeden Fall mit Referenzen arbeiten, andere sagen, man kann/muß/sollte auf jeden Fall ohne Referenzen arbeiten. Als goldenen Mittelweg kann man mit externen Referenzen arbeiten, die aber nicht hinzugefügt werden.
2. du schreibst, also denkst du noch wie in Pro/E --> stell dir bitte vor, du hättest noch nie mit Pro/E gearbeitet und fang neu an
3. Besuch eine Grundschulung (falls noch nicht geschehen). Dort werden die grundlegenden Grundlagen beigebracht, die man benötigt.
4. Die Online-Tutorials beinhalten auch Beispiele für TopDown-Modellierung. Diese behandeln 100%ig nicht deine Teile, bringen aber die Problematik rüber.

ciao,

------------------
Johannes Anacker
Sales Support
SolidLine AG
SolidLine AG - Supportportal

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Ahleggs
Mitglied
design engineer


Sehen Sie sich das Profil von Ahleggs an!   Senden Sie eine Private Message an Ahleggs  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Ahleggs

Beiträge: 887
Registriert: 20.06.2006

SW2010OffPremX64SP4.0/ProE-WF4
Win7x64@DualXeon5660/@2.8GHz
24gDDR3regECC-1333MHz
QuadroFX3800

erstellt am: 19. Jul. 2006 14:55    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Als goldenen Mittelweg kann man mit externen Referenzen arbeiten, die aber nicht hinzugefügt werden.

Jau externe Referenzen waere ideal (wenns so aenhlich funktioniert wie die externe Kopiergeometrie in ProE). Geht das in SWXSolidWorks? Wo finde ich diese Funktion?

Grundschulung haben wir gehabt (3Tage fuer das ganze SWX2006Premiumpaket das wir hier haben, war aber eher eine ausfuehrlichere Produktpresentation denn Zeit zum Probieren war da keine) darum bin ich froh, dass es dieses Forum hier gibt.
Vielen dank Johannes fuer die Info.

Gruss
Alex

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Johannes Anacker
Mitglied
Leiter Produktmarketing


Sehen Sie sich das Profil von Johannes Anacker an!   Senden Sie eine Private Message an Johannes Anacker  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Johannes Anacker

Beiträge: 1044
Registriert: 18.05.2000

SOLIDWORKS 2016 Premium mit allen SWX-Addons mit Windows 7 auf DELL Precision M6600

erstellt am: 19. Jul. 2006 15:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Ahleggs 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
externe Kopiergeometrie in ProE
--> kenn ich nicht, schau mal in der Hilfe nach externe Referenzen oder in kontext oder Baugruppe allgemein

Zitat:
Grundschulung haben wir gehabt

Hast du nicht gehabt!

------------------
Johannes Anacker
Sales Support
SolidLine AG
SolidLine AG - Supportportal

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Lutz Federbusch
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing. Maschinenbau



Sehen Sie sich das Profil von Lutz Federbusch an!   Senden Sie eine Private Message an Lutz Federbusch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Lutz Federbusch

Beiträge: 3084
Registriert: 03.12.2001

alle SW seit 97+
AutoCAD2016
ERP ProAlpha + CA-Link
Intel Core i7 860 16GB
Win7x64 QuadroFX1800
SpacePilot

erstellt am: 19. Jul. 2006 15:38    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Ahleggs 10 Unities + Antwort hilfreich

Ich würd bei Deinen Fragen auch eher auf NICHT tippen.

Punkt vom Feature gegessen? Nein. Als dann abhängiges Feature genutzt (Eltern-Kind-Beziehung). Du kannst aber das Feature unterdrücken, ohne die Skizze zu unterdrücken. Du kannst die Skizze, die wenn verwendet erstmal ausgeblendet wird, wieder einblenden. Du kannst die Skizze auch mit einem anderen Feature erneut nutzen. Du kannst die externen Referenzen auch erst fangen, dann einfrieren (sperren). Hier geht also eine Menge...
Wenn Du natürlich das ganze Teil in der Baugruppe unterdrückst, sind auch alle Skizzen/Features usw. unterdrückt.
Um solche Probleme zu vermeiden, könntest Du mit Layout-Teilen arbeiten.
Externe Referenzen erkennst Du im FeatureManager an einem kleinen Pfeil rechts von Teil/Feature/Skizze und wenn Du Dir die auflisten läßt, kannst Du auch alle ganz genau kontrollieren und nachvollziehen! 

------------------
Lutz Federbusch
Mein Gästebuch

[Diese Nachricht wurde von Lutz Federbusch am 19. Jul. 2006 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

TeeLittle
Mitglied
Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von TeeLittle an!   Senden Sie eine Private Message an TeeLittle  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für TeeLittle

Beiträge: 176
Registriert: 22.11.2005

SWX 2017 Off. Prem. 64-bit SP5.0 + Workgroup PDM
SWX 2019 Off. Prem. 64-bit SP2.0 + SpeedyPDM
Windows 7 Pro 64-bit
Dell Precision T5810 (Xeon E5-1650v3 3,5GHz), 16GB RAM
Nvidia Quadro K2200 12GB, Treiber 381.65
Monitore 1920x1200 (24") / 1600x1200 (20")
SpaceMouse Pro (SpacePilot hätte es weiter getan, 3dConnexion hat den Treiber nicht mehr aktualisiert - geplante Obsoleszenz durch Software!)

erstellt am: 19. Jul. 2006 18:34    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Ahleggs 10 Unities + Antwort hilfreich

Wie Lutz schon schrieb: Layoutskizze, da gewöhn ich mich gerade dran (nach einem Tipp von Ralf Tide neulich auf der Hannover Messe ;-)).

Erst machst Du eine Skizze, die alle relevanten Abmessungen und Linien enthält und die Du herrlich mit Tabellen und Gleichungen steuern kannst.

Dann erstellst Du die gewünschten Einzelteile - sei es als nicht verschmolzene Volumenkörper im Teil oder auch als In-Kontext-Teile in der Baugruppe (wobei die Layoutskizze z.B. ein separates Teil sein kann, das nur diese Skizze enthält).
Jedes Teil kriegt dann eine eigene Skizze, die Du mit "Elemente übernehmen" aus der Layoutskizze zusammenklickerst und dann ggf. mit Trimmen/Verlängern anpasst.

So bleibt's einigermaßen übersichtlich, und Deine Parameter wirken nur auf ein Feature/Teil, nämlich die Layoutskizze!

------------------
Tue was Du tust.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Ahleggs
Mitglied
design engineer


Sehen Sie sich das Profil von Ahleggs an!   Senden Sie eine Private Message an Ahleggs  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Ahleggs

Beiträge: 887
Registriert: 20.06.2006

SW2010OffPremX64SP4.0/ProE-WF4
Win7x64@DualXeon5660/@2.8GHz
24gDDR3regECC-1333MHz
QuadroFX3800

erstellt am: 20. Jul. 2006 08:37    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Leute. Vielen vielen Dank euch allen fuer eure Tips. Das sit sehr hilfreich fuer mich. Schoen langsam bekomm ich 'ne Ahnung von der Vorgehensweise in SolidWorks und wie das funktionieren koennte.

Zitat:
Dann erstellst Du die gewünschten Einzelteile - sei es als nicht verschmolzene Volumenkörper im Teil oder auch als In-Kontext-Teile in der Baugruppe (wobei die Layoutskizze z.B. ein separates Teil sein kann, das nur diese Skizze enthält)

Jaa genau soetwas stell ich mir vor. Ein Referenzpart und alle anderen Teile mehr oder weniger davon abhaengig.
Wenn Du von Skizze redest, muss alles in eine einzelne Skizze rein oder koennen das schon mehrere sein, nur Skizzen eben?

Zitat:
Jedes Teil kriegt dann eine eigene Skizze, die Du mit "Elemente übernehmen" aus der Layoutskizze zusammenklickerst

Na 'elemente uebernehmen' klingt ja wunderbar.
Nochwas: Worauf sind die Teile einzubauen. Wie geht man da am besten vor? Denn ich denke wenn ich aus der Layoutskizze Elemente in ein anderes Teil uebernehme dann liegt das SolidTeil ja moeglicherweise irgendwie im Raum und die Standardansichten passen nicht wenn alle Teile auf den Ursprung eingebaut sind. Oder empfiehlt es sich hier extra Koordinatensysteme in die Layoutskizze zu platzieren auf das ich dann die Teile einbauen kann um dann die Layoutskizzenelemente zu uebernehmen?

Vielen Dank nochmal
Gruss
Alex

------------------
Na gut, dann tu ich's... 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

TeeLittle
Mitglied
Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von TeeLittle an!   Senden Sie eine Private Message an TeeLittle  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für TeeLittle

Beiträge: 176
Registriert: 22.11.2005

SWX 2017 Off. Prem. 64-bit SP5.0 + Workgroup PDM
SWX 2019 Off. Prem. 64-bit SP2.0 + SpeedyPDM
Windows 7 Pro 64-bit
Dell Precision T5810 (Xeon E5-1650v3 3,5GHz), 16GB RAM
Nvidia Quadro K2200 12GB, Treiber 381.65
Monitore 1920x1200 (24") / 1600x1200 (20")
SpaceMouse Pro (SpacePilot hätte es weiter getan, 3dConnexion hat den Treiber nicht mehr aktualisiert - geplante Obsoleszenz durch Software!)

erstellt am: 20. Jul. 2006 08:53    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Ahleggs 10 Unities + Antwort hilfreich

Hi Alex (schön, dass Du's tust  )

Das Referenzpart kann durchaus mehrere Skizzen enthalten - Du kannst beim Modellieren des In-Kontext-Teils Geometrie aus allem irgendwie Sicht-/Wählbarem übernehmen, meine ich.

> Nochwas: Worauf sind die Teile einzubauen.

Tja, das ist so eine Sache bei SWXSolidWorks... Wenn Du von Pro/E kommst, bist Du wahrscheinlich gewöhnt, alles schön exakt und geplant definieren zu müssen, mit Nullpunkten usw...
SWXSolidWorks ist das deutlich legerer, das erspart nerviges Gefuckel beim Zusammenbauen von Teilen (hatte ich in Pro/E zu Beginn), verleitet aber zu etwas planlosem Vorgehen.

Also: Wenn Du ein "In-Kontext-Bauteil" in einer Baugruppe erstellst, musst Du dafür eine Referenzebene oder -fläche auswählen. Das Einzige, was ich in der Doku gefunden habe, ist, dass diese Ebene fortan die Ebene "Vorne" Deines In-Kontext-Bauteils (IKB) ist. Wo der Ursprung liegt, ist SWXSolidWorks völlig schnuppe - was andererseits auch unerheblich ist, weil man ja Bezug auf vorhandene Geometrie nimmt. Das musst Du halt durchziehen und nicht etwa noch relativ zum Ursprung des IKB konstruieren.
Was mich dennoch daran stört, ist, dass das IKB evtl. meilenweit von seinem eigenen Ursprung entfernt liegt und man beim Drehen mit der SpaceMouse Probleme kriegt (und den Drehmittelpunkt jedesmal neu setzen muss) und die Totalansicht (Taste "f") eine Minidarstellung des Teils herbeiführt...

Möglicherweise hilft Deine Idee, Koordinatensysteme einzuführen, aber damit hab ich noch keine Erfahrung. Bin aber offen für Hinweise in diese Richtung!

HTHHope this helps (Hoffe, es hilft weiter)

Thomas

------------------
Tue was Du tust.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Ahleggs
Mitglied
design engineer


Sehen Sie sich das Profil von Ahleggs an!   Senden Sie eine Private Message an Ahleggs  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Ahleggs

Beiträge: 887
Registriert: 20.06.2006

SW2010OffPremX64SP4.0/ProE-WF4
Win7x64@DualXeon5660/@2.8GHz
24gDDR3regECC-1333MHz
QuadroFX3800

erstellt am: 20. Jul. 2006 13:03    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Tee.
Einbau eines Teiles auf ein Koordiantensystem funktioniert nicht. Das kann ich schon mal abhaken Ich kann das Koordiantensystem nicht als Verknuepfungsreferenz auswaehlen.Ich kann zwar einen Punkt auswahlen und den Usprung darauf platzieren doch hat der Teil dann immer noch min.3 Freiheitsgrade...
Stellt sich jetzt die Gretchenfrage: Wozu gibt es in SWXSolidWorks die Koordinatensysteme wenn man nicht darauf referenzieren kann? Wozu braucht man die sonst?
Und wie verhaelt sich die Kinematik wenn ich in dem layout etwas verschiebe, dann verschieben sich auch die Bauteile relativ im Raum zu deren Ursprung oder? Ruecken dann auch die Views auf de Zeichnung an eine andere Stelle?

Vielen dank im Vorraus fuer die Hilfe
Gruss
Alex

------------------
Na gut, dann tu ich's... 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Johannes Anacker
Mitglied
Leiter Produktmarketing


Sehen Sie sich das Profil von Johannes Anacker an!   Senden Sie eine Private Message an Johannes Anacker  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Johannes Anacker

Beiträge: 1044
Registriert: 18.05.2000

SOLIDWORKS 2016 Premium mit allen SWX-Addons mit Windows 7 auf DELL Precision M6600

erstellt am: 20. Jul. 2006 13:25    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Ahleggs 10 Unities + Antwort hilfreich

Hi Alex,
Zitat:
doch hat der Teil dann immer noch min.3 Freiheitsgrade...

Ist ja auch richtig so. Wenn du einen einhändigen Handstand auf einem Finger machst, hast du auch noch eine Menge Freiheitsgrade. Machst du die Sach aber in der Ecke deines Zimmers, du deinen geschundenen Körper also an zwei weiteren Ebenen (zusätzlich zum Fussboden) ausrichten kannst, ist das schon sehr viel stabiler. Auf SWX bezogen heisst das, neben dem Ursprung auch noch die Ebenen des Teils mit denen der Baugruppe zu verknüpfen.
Zitat:
Stellt sich jetzt die Gretchenfrage: Wozu gibt es in SWX die Koordinatensysteme wenn man nicht darauf referenzieren kann? Wozu braucht man die sonst?

Zunächst, man kann darauf referenzieren. Wozu man die sonst braucht  ? Da durch den Ursprung alle 3 Standardebenen durchlaufen, benötigt man IMHO den Ursprung in der Boygroup eigentlich gar nicht. In Modellen kann man bei Bedarf dazu bemassen, oder ihn als Maschinenursprung verwenden, wobei man dafür auch ein neues KO-System erzeugen kann.
Zitat:
Und wie verhaelt sich die Kinematik wenn ich in dem layout etwas verschiebe, dann verschieben sich auch die Bauteile relativ im Raum zu deren Ursprung oder? Ruecken dann auch die Views auf de Zeichnung an eine andere Stelle?

Erstens Ja und zweitens rutschen die Views nicht an eine andere Stelle, sie werden aber den geänderten Zustand vom 3D darstellen. Möglicherweise musst du die Views von Hand verschieben, wobei die Ausrichtung zueinander erhalten bleibt.

HTH!

------------------
Johannes Anacker
Sales Support
SolidLine AG
SolidLine AG - Supportportal

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Ahleggs
Mitglied
design engineer


Sehen Sie sich das Profil von Ahleggs an!   Senden Sie eine Private Message an Ahleggs  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Ahleggs

Beiträge: 887
Registriert: 20.06.2006

SW2010OffPremX64SP4.0/ProE-WF4
Win7x64@DualXeon5660/@2.8GHz
24gDDR3regECC-1333MHz
QuadroFX3800

erstellt am: 20. Jul. 2006 13:46    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Auf SWXSolidWorks bezogen heisst das, neben dem Ursprung auch noch die Ebenen des Teils mit denen der Baugruppe zu verknüpfen.

Alles Klar Johannes. Danke fuer den Hinweis.
D.h. Um einen Koerper in der Lage eindeutig zu definieren braucht man min 3, hier 4  Verknuepfungen und dafuer insgesamt 8 Elemente, fuer den Einbau auf Koordinatensytem braeuchte man eine Verknuepfung mit 2 Elementen. Schade dass sowas nicht funkt.

------------------
Na gut, dann tu ich's... 

[Diese Nachricht wurde von Ahleggs am 20. Jul. 2006 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Johannes Anacker
Mitglied
Leiter Produktmarketing


Sehen Sie sich das Profil von Johannes Anacker an!   Senden Sie eine Private Message an Johannes Anacker  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Johannes Anacker

Beiträge: 1044
Registriert: 18.05.2000

SOLIDWORKS 2016 Premium mit allen SWX-Addons mit Windows 7 auf DELL Precision M6600

erstellt am: 20. Jul. 2006 13:54    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Ahleggs 10 Unities + Antwort hilfreich

OK, wenn´s ausreicht, dann klick in der Baugruppe auf Komponenten einfügen, such das Teil aus und drück auf OK.
Jetzt sind mit einem Schlag Ursprung und Ebenen des Teils auf denen der Baugruppe ausgerichtet und das Teil ist fixiert.

------------------
Johannes Anacker
Sales Support
SolidLine AG
SolidLine AG - Supportportal

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Ahleggs
Mitglied
design engineer


Sehen Sie sich das Profil von Ahleggs an!   Senden Sie eine Private Message an Ahleggs  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Ahleggs

Beiträge: 887
Registriert: 20.06.2006

SW2010OffPremX64SP4.0/ProE-WF4
Win7x64@DualXeon5660/@2.8GHz
24gDDR3regECC-1333MHz
QuadroFX3800

erstellt am: 24. Jul. 2006 16:07    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo SolidWorker's!

Hab schon wieder/noch immer meine liebe kleine Not mit dem SWX2006 - Darum:
Kann mir vielleicht noch jemand einen Tip geben wie ich ein feature so umreferenzieren kann dass die Externe Referenz nicht mehr vorhanden ist?
Hab hier eine Sketch auf der irgendwie (k.A. wieso) eine Referenz(Ebene-'Oben') der Baugruppe verwendet wurde obwohl bei der Erstellung der Skizze nur das Teil als aktiv in der Baugruppe markiert war. Wenn ich jetzt (bei geoeffnetem Teil) die Skizze bearbeite hat SWXSolidWorks immer diese Referenz zur Baugruppenebene. Wie kann ich diese externe Referenz wieder loswerden bzw. wie finde ich heraus welches Element oder welcher Art die Abhaengigkeit zu dieser Ebene besteht, sodass ich die auf eine Ebene des Teiles umreferenzieren kann?

2.Problem
   

Zitat:
Jedes Teil kriegt dann eine eigene Skizze, die Du mit "Elemente übernehmen" aus der Layoutskizze zusammenklickerst und dann ggf. mit Trimmen/Verlängern anpasst.

Wie genau muss ich vorgehen damit ich den Befehl 'Elemente uebernehmen' im 2.Teil benutzen kann und eine Skizze erstellt bekomme?

Waere fuer Hilfe wieder mal sehr Dankbar

Gruss
Alex

------------------
Na gut, dann tu ich's...     

[Diese Nachricht wurde von Ahleggs am 24. Jul. 2006 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Lutz Federbusch
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing. Maschinenbau



Sehen Sie sich das Profil von Lutz Federbusch an!   Senden Sie eine Private Message an Lutz Federbusch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Lutz Federbusch

Beiträge: 3084
Registriert: 03.12.2001

alle SW seit 97+
AutoCAD2016
ERP ProAlpha + CA-Link
Intel Core i7 860 16GB
Win7x64 QuadroFX1800
SpacePilot

erstellt am: 24. Jul. 2006 16:32    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Ahleggs 10 Unities + Antwort hilfreich

Klick mal im FeatureManager auf die SKIZZE und wähle Skizzierebene bearbeiten, da gibst Du eine andere an und Du bist das Problem los. Ansonsten siehst Du in der Skizze mit dem Brillensymbol (Beziehungen anzeigen/Löschen) Deine geometrischen Beziehungen und Du kannst Dir auch nur die externen anzeigen lassen. Oder Du klickst im FeatureManager auf Dein Teil und wählst im Kontextmenü "Auflisten externer Referenzen" - dort kannst Du diese sperren oder brechen. s. Hilfe

------------------
Lutz Federbusch
Mein Gästebuch

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Johannes Anacker
Mitglied
Leiter Produktmarketing


Sehen Sie sich das Profil von Johannes Anacker an!   Senden Sie eine Private Message an Johannes Anacker  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Johannes Anacker

Beiträge: 1044
Registriert: 18.05.2000

SOLIDWORKS 2016 Premium mit allen SWX-Addons mit Windows 7 auf DELL Precision M6600

erstellt am: 24. Jul. 2006 16:38    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Ahleggs 10 Unities + Antwort hilfreich


imkontext.zip

 
Zitat:
Original erstellt von Ahleggs:
Hallo SolidWorker's!

...(k.A. wieso)
...


Gib in der SWX-Hilfe unter Index mal externe Referenzen ein. Da steht alles drin.
Wenn du im Kontext der BG ein Teil einfügst, referenziert sich das automatisch auf eine Ebene der BG. Beziehung heisst plaziert. Die Referenzen zu brechen, steht in der Hilfe (s.o.)
Du kannst auch im Kontext modellieren, ohne daß Referenzen erzeugt werden (siehe Bild).

------------------
Johannes Anacker
Sales Support
SolidLine AG
SolidLine AG - Supportportal

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Ahleggs
Mitglied
design engineer


Sehen Sie sich das Profil von Ahleggs an!   Senden Sie eine Private Message an Ahleggs  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Ahleggs

Beiträge: 887
Registriert: 20.06.2006

SW2010OffPremX64SP4.0/ProE-WF4
Win7x64@DualXeon5660/@2.8GHz
24gDDR3regECC-1333MHz
QuadroFX3800

erstellt am: 24. Jul. 2006 18:15    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Lutz. 
Das Brillensymbol hat die Uebersicht die ich gesucht habe wo jede Referenz einem Element zugeordnet und markiert ist.
Vielen Dank fuer diesen Tip. :top:

Gruss
Alex

EDIT: Vielen dank auch @Johannes fuer den Tip. Ich werds morgen gleich mal ausprobieren.


------------------
Na gut, dann tu ich's... 

[Diese Nachricht wurde von Ahleggs am 24. Jul. 2006 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Ahleggs
Mitglied
design engineer


Sehen Sie sich das Profil von Ahleggs an!   Senden Sie eine Private Message an Ahleggs  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Ahleggs

Beiträge: 887
Registriert: 20.06.2006

SW2010OffPremX64SP4.0/ProE-WF4
Win7x64@DualXeon5660/@2.8GHz
24gDDR3regECC-1333MHz
QuadroFX3800

erstellt am: 26. Jul. 2006 13:58    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Tee

Vielen Dank nochmal fuer diesesn Tip mit dem zusammenklickern der Sketch ueber die Baugruppe in ein anderes Teil. Mit so einem Referenzpart ist das ganze beinahe so komfortabel wie in ProE.
Aber: ist es in Solid Works auch moeglich andere Elemente wie Ebenen so wie die Skizzenelemente in das neue Teil zu uebernehmen damit ich auf die weiterskizieren kann?

Vielen Dank im Vorraus
Gruss
Alex

------------------
Na gut, dann tu ich's... 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Lutz Federbusch
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing. Maschinenbau



Sehen Sie sich das Profil von Lutz Federbusch an!   Senden Sie eine Private Message an Lutz Federbusch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Lutz Federbusch

Beiträge: 3084
Registriert: 03.12.2001

alle SW seit 97+
AutoCAD2016
ERP ProAlpha + CA-Link
Intel Core i7 860 16GB
Win7x64 QuadroFX1800
SpacePilot

erstellt am: 26. Jul. 2006 14:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Ahleggs 10 Unities + Antwort hilfreich

Du könntest einerseits in der Baugruppe einfach auf Ebenen fremder Teile skizzieren (dann hast Du die Ebene aber nicht in dem Teil selbst, nur im Kontext der Baugruppe) oder andererseits im einen Teil eine Ebene mit Offset=0 von der Ebene des anderen Teiles erzeugen (dann hast Du die Ebene im Teil mit externer Referenz). Noch besser ist allerdings ein Layoutteil in der Baugruppe, das die Ebenen und Skizzen bereitstellt und die Teile übernehmen dann das Gewünschte von dort.

------------------
Lutz Federbusch
Mein Gästebuch

[Diese Nachricht wurde von Lutz Federbusch am 26. Jul. 2006 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Ahleggs
Mitglied
design engineer


Sehen Sie sich das Profil von Ahleggs an!   Senden Sie eine Private Message an Ahleggs  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Ahleggs

Beiträge: 887
Registriert: 20.06.2006

SW2010OffPremX64SP4.0/ProE-WF4
Win7x64@DualXeon5660/@2.8GHz
24gDDR3regECC-1333MHz
QuadroFX3800

erstellt am: 26. Jul. 2006 14:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Lutz

Vielen Dank fuer Deine rasche Antwort.
Verstehe... - Dann muss ich halt noch eine Ebene einfuegen.

Nochwas: ist es moeglich zwischen Konfiguration eines Bauteiles das in der Assy eingebaut ist nachtraeglich zu switchen?
Im Konkreten hab ich jetzt ein Referenzteil in dem ich 2 Konfigurationen fuer 2 verschiedene Versionen gespeichert habe.
In der Baugruppe hab ich jetzt auch 2 (gleichlautende) Konfigurationen wie in dem Referenzteil angelegt.
Schoen waere wenn ich von einer in die andere Konfiguration umschalte, dass auch die Darstellung des Referenzpartes sich auf die jeweilige Version einstellt. Geht das irgendwie oder wird die Konfiguration eines Bauteiles in der Assy so eingefrohren wie sie beim Einbau (default) eingestellt war?

Vielen Dank&Gruss
Alex

------------------
Na gut, dann tu ich's...   

[Diese Nachricht wurde von Ahleggs am 26. Jul. 2006 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Lutz Federbusch
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing. Maschinenbau



Sehen Sie sich das Profil von Lutz Federbusch an!   Senden Sie eine Private Message an Lutz Federbusch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Lutz Federbusch

Beiträge: 3084
Registriert: 03.12.2001

alle SW seit 97+
AutoCAD2016
ERP ProAlpha + CA-Link
Intel Core i7 860 16GB
Win7x64 QuadroFX1800
SpacePilot

erstellt am: 26. Jul. 2006 14:37    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Ahleggs 10 Unities + Antwort hilfreich

Geht so: Klick mal mit rechts auf das Teil und schalte in den Komponenteneigenschaften die referenzierte Konfiguration um...

------------------
Lutz Federbusch
Mein Gästebuch

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Ahleggs
Mitglied
design engineer


Sehen Sie sich das Profil von Ahleggs an!   Senden Sie eine Private Message an Ahleggs  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Ahleggs

Beiträge: 887
Registriert: 20.06.2006

SW2010OffPremX64SP4.0/ProE-WF4
Win7x64@DualXeon5660/@2.8GHz
24gDDR3regECC-1333MHz
QuadroFX3800

erstellt am: 26. Jul. 2006 14:44    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hey, klasse!
Alles super! Jetzt kann ich switchen und den Staus mit der Assy Konfiguration speichern. SWXSolidWorks kann doch was 

Gruss
Alex

------------------
Na gut, dann tu ich's... 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz