Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SolidWorks
  Open GL Grafikkarte für Laptop

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Open GL Grafikkarte für Laptop (4239 mal gelesen)
SRIngenieurbuero
Mitglied
Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von SRIngenieurbuero an!   Senden Sie eine Private Message an SRIngenieurbuero  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für SRIngenieurbuero

Beiträge: 32
Registriert: 27.05.2005

SolidWorks 2004

erstellt am: 17. Nov. 2005 09:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Zusammen,

ich bin gerade dabei mir einen Laptop, als Zweitrechner zuzulegen und hierzu nun die Frage:

Brauche ich für SolidWorks oder Inventor10 eigentliche immer zwingend eine OpenGL Grafikkarte? Die Laptops sind dadurch ziemlich teuer. Eigentlich will ich mit dem Laptop nicht ständig mit SolidWorks oder eben dem Invetor10 arbeiten, sondern maximal vielleicht mal zu Hause oder aber einem Kunden mal eine Konstruktion zeigen oder besprechen.

Wäre nett wenn mir jemand hierzu helfen könnte.

Gruß Sven

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

hburkhardt
Mitglied
Kundenbetreuer


Sehen Sie sich das Profil von hburkhardt an!   Senden Sie eine Private Message an hburkhardt  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für hburkhardt

Beiträge: 1272
Registriert: 16.12.2004

erstellt am: 17. Nov. 2005 09:52    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für SRIngenieurbuero 10 Unities + Antwort hilfreich

Besser wäre es natürlich, ist aber nicht zwingend notwendig. Wenn auch auf den entsprechenden Support verzichtet werden kann, dann darf es ruhig auch ein "normales" Notebook sein. Allerdings würde ich dir raten die Finger von Notebooks mit ATi RADEON Grafik zu lassen. Gerade zusammen mit Inventor treten hier häufig Probleme auf. Sprich, wenn schon keine Mobile Workstation mit OpenGL Grafik, dann wenigstens eins mit nVIDIA Grafikkarte.

------------------
www.workstation-center.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

SRIngenieurbuero
Mitglied
Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von SRIngenieurbuero an!   Senden Sie eine Private Message an SRIngenieurbuero  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für SRIngenieurbuero

Beiträge: 32
Registriert: 27.05.2005

SolidWorks 2004

erstellt am: 17. Nov. 2005 09:59    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,

was für Einschränkungen im Arbeiten mit SolidWorks oder Inventor10 muss ich eigentlich eingehen, wenn ich keine OpenGL Grafikkarte benutze.

Gruß Sven

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-Dienstleister



Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 25582
Registriert: 24.11.2002

erstellt am: 17. Nov. 2005 10:09    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für SRIngenieurbuero 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Sven,

Zunächst muss SWXSolidWorks und IV überhaupt laufen, d.h. ohne Abstürze und Fehldarstellungen. Die Chancen dafür sind tatsächlich bei Nvidia-Karten deutlich besser als anderswo.

Und bei nicht-Profikarten ist meist nur 1 Grafikfenster hardwarebeschleunigt, alles Weitere ist softwarebeschleunigt, also sehr langsam.

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Oberli Mike
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl. Maschinen Ing.



Sehen Sie sich das Profil von Oberli Mike an!   Senden Sie eine Private Message an Oberli Mike  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Oberli Mike

Beiträge: 3641
Registriert: 29.09.2004

SolidWorks 2009 (SP5)
HP XW 8600
Intel Xeron (3GHz)
3 GB RAM
Nvidia FX 1700
Windows XP SP3

erstellt am: 17. Nov. 2005 10:13    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für SRIngenieurbuero 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,
Sicherlich Geschwindigkeit, und bei Solidworks dürfte dann das RealView nicht funktionieren, hängt aber glaub ich nicht direkt mit dem OpenGL zusammen.
Weiter Mängel, weiss ich nicht.

Aber wieso muss eine OpenGL Grafikkarte teuer sein?

------------------
OM

Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich der Grund, warum sich so wenige damit beschäftigen. (Henry Ford) 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

brainseks
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur / Entwicklung



Sehen Sie sich das Profil von brainseks an!   Senden Sie eine Private Message an brainseks  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für brainseks

Beiträge: 3181
Registriert: 26.07.2002

Intel Core i5-3570K, Asus P8Z77-V Pro, Intel 320 SSD 128GB System, WD-5000AAKS Daten, Geforce GTX460 1GB, Windoof 7 home Premium 64bit (privat)<P>Samsung R540 i3-380M JA05 /Intel Core i3-380M 2x 2,53GHz / Intel X25-M G2 80GB System, 4096MB DDR3 Ram / Intel® HD Graphics / Webcam u. int. Mikro, DVD Brenner / Windows 7 Home Premium 64 Bit (Notebook privat)

erstellt am: 17. Nov. 2005 10:34    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für SRIngenieurbuero 10 Unities + Antwort hilfreich

Noch eine kurze Anmerkung zu den "OpenGL" Grafikkarten. Es ist zwingend notwendig dass die Grafikkarte OpenGL unterstützt, was nach meinem Wissensstand auch alle tun, zumindest noch unter Win2k und XP, unter dem kommenden Windows Vista solls keine OpenGL Unterstützung des BS mehr geben, mal sehn.... Der Unterschied zwischen Profikarten und den nichtProfikarten ist ein zertifizierter Treiber der auf OpenGL Leistung optimiert wurde und ca. 5-10% mehr Leistung in Anwendungen die OpenGL als Schnittstelle nutzen, bringt. Dafür ist die Direct3D Schnittstelle schwächer, was aber nix ausmacht, da nur manche Spiele diese Schnittstelle nutzen. Viele "Shooter" laufen mit OpenGL (Quake).

Fazit: Alle derzeitigen Grafikkarten unterstützen OpenGL, ansonsten wäre es nicht möglich, CAD Anwendungen die alle diese Schnittstelle nutzen, hardwarebeschleinigt zu betreiben. Profi <> Spielerkarten / volle Funktionalität <> eingeschränkte Funktionalität (Fensteranzahl)

Gruss

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-Dienstleister



Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 25582
Registriert: 24.11.2002

erstellt am: 17. Nov. 2005 11:15    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für SRIngenieurbuero 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von brainseks:
...Alle derzeitigen Grafikkarten unterstützen OpenGL...

...aber mit sehr Vielen gibt's Schwierigkeiten, in den diversen 3D-CAD-Programmen. Und das ändert sich auch von Release zu Release. Früher mal war SWXSolidWorks bekannt dafür, dass es auf fast jeder Grafikkarte annehmbar lief...

Bin schon gespannt was die CAD-Hersteller machen von wegen Vista und Grafik.
Vielleicht wirds wieder mal so, dass CAD auf Gamerkarten funktioniert?

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Oberli Mike
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl. Maschinen Ing.



Sehen Sie sich das Profil von Oberli Mike an!   Senden Sie eine Private Message an Oberli Mike  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Oberli Mike

Beiträge: 3641
Registriert: 29.09.2004

SolidWorks 2009 (SP5)
HP XW 8600
Intel Xeron (3GHz)
3 GB RAM
Nvidia FX 1700
Windows XP SP3

erstellt am: 17. Nov. 2005 11:20    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für SRIngenieurbuero 10 Unities + Antwort hilfreich

Gemäss Aussage von unserem Supportpartner sind 80% der Abstürtze auf den Grafikkartentreiber zurückzuführen (Aussage zur Software SolidWorks).

Wenn dies wirklich so ist, frage ich mich wieso die CAD Hersteller nicht eigene Grafikkarten mit eigenen Treiber herstellen, auf welchen diese Probleme nicht auftreten. 

------------------
OM

Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich der Grund, warum sich so wenige damit beschäftigen. (Henry Ford) 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

brainseks
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur / Entwicklung



Sehen Sie sich das Profil von brainseks an!   Senden Sie eine Private Message an brainseks  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für brainseks

Beiträge: 3181
Registriert: 26.07.2002

Intel Core i5-3570K, Asus P8Z77-V Pro, Intel 320 SSD 128GB System, WD-5000AAKS Daten, Geforce GTX460 1GB, Windoof 7 home Premium 64bit (privat)<P>Samsung R540 i3-380M JA05 /Intel Core i3-380M 2x 2,53GHz / Intel X25-M G2 80GB System, 4096MB DDR3 Ram / Intel® HD Graphics / Webcam u. int. Mikro, DVD Brenner / Windows 7 Home Premium 64 Bit (Notebook privat)

erstellt am: 17. Nov. 2005 11:42    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für SRIngenieurbuero 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Oberli Mike:

Wenn dies wirklich so ist, frage ich mich wieso die CAD Hersteller nicht eigene Grafikkarten mit eigenen Treiber herstellen, auf welchen diese Probleme nicht auftreten. 

Mal so ganz grob, UPS zb. hat ja ne Menge Lieferwagen die auch auch auf die Bedürfnisse von UPS zugeschnitten sind, warum meinst Du entwickelt und produziert UPS nicht Ihre eigenen Liefrwagen? Weil Sie das nicht können, nicht wollen und es sich nicht rechnet. Kleine Lektüre zur Entwicklung von Grafikchips

Gruss

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

hburkhardt
Mitglied
Kundenbetreuer


Sehen Sie sich das Profil von hburkhardt an!   Senden Sie eine Private Message an hburkhardt  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für hburkhardt

Beiträge: 1272
Registriert: 16.12.2004

erstellt am: 17. Nov. 2005 12:02    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für SRIngenieurbuero 10 Unities + Antwort hilfreich

Und genau weil das so ist gibt es diese ISV (Indepentend Software Vendor) Partnerschaften, bei denen die Grafikkartenhersteller ihre Karten für spezielle Anwendungen testen, zertifizieren, supporten und auch teilweise extra Treiber entwickeln. Was auch mit ein Grund ist warum solche Karten teurer sind als die "Consumer" Grafikkarten.

------------------
www.workstation-center.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

BAB
Mitglied
Vertriebsleiter SolidWorks Applikationen


Sehen Sie sich das Profil von BAB an!   Senden Sie eine Private Message an BAB  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für BAB

Beiträge: 365
Registriert: 15.07.2002

CSWP

erstellt am: 17. Nov. 2005 12:40    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für SRIngenieurbuero 10 Unities + Antwort hilfreich

Das Zusammenspiel: Hardware, Grafikkarte, Chipsatz und dessen Treiber sind sehr, sehr wichtig. Deshalb sollte man auch immer den passenden Chipsatztriber zum passenden Grafikkartentreiber haben.
Open GL ist auch nicht gleich Open GL!
Eine sher kompetente Beratung bietet hier Schneider-Digital , auf der Downloadseite findet man auch die passenden Treiber: http://www.schneider-digital.de/html/downloads.htm
Aber vorher, für SWx Anweder auf die SWx HP schauen, welche Treiber von SWx getestet worden sind: http://www.solidworks.com/pages/services/VideoCardTesting.html
GrußBAB

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Franz Hiemstra
Mitglied
Diplom-Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von Franz Hiemstra an!   Senden Sie eine Private Message an Franz Hiemstra  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Franz Hiemstra

Beiträge: 525
Registriert: 09.03.2001

SWX 96, ..., SWX 2014-64bit (prod)
VisiCad 18 (prod)
Win 7 - 64 bit

erstellt am: 17. Nov. 2005 20:54    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für SRIngenieurbuero 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Oberli,
vor langen, urdenklichen Zeiten gab es CAD-Hersteller, die Grakas, Workstations und Menütabletts usw. alles selbst verkauften ...
und das Zeugs war unendlich teuer.
Diese Zeiten möchte ich nicht wieder haben.

Gruß Franz

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Ralf Tide
Moderator
Beratender Ingenieur




Sehen Sie sich das Profil von Ralf Tide an!   Senden Sie eine Private Message an Ralf Tide  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Ralf Tide

Beiträge: 4439
Registriert: 06.08.2001

.-)

erstellt am: 18. Nov. 2005 08:43    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für SRIngenieurbuero 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von SRIngenieurbuero:
...nicht ständig mit...arbeiten, sondern maximal vielleicht mal zu Hause oder aber einem Kunden mal eine Konstruktion zeigen oder besprechen...
Hallo Sven,
ich würde mir das nochmal gut überlegen.
Gerade zum präsentieren beim Kunden ist eine flüssige Darstellung / Präsentation wichtig.
Die Differenz zwischen einem Billigrechner und HighEnd-Gerät können schnell ein bis dreitausend Euros ausmachen. Das ist natürlich 'ne Menge Geld.
Den professionellen Eindruck beim Kunden zu hinterlassen, läßt sich niemals mit Geld ausdrücken. Wenn Du aber trotz guter Präsentation einen Auftrag nicht bekommst, dann weißt Du wenigstens, das es nicht an Deinem Equipment lag  .
Das sind Dinge die Dir bei Deinen Überlegungen wichtig sein sollten - oder auch nicht wichtig sind  .

Beste Grüße,
Ralf

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz