Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SolidWorks
  Bohrungsassistenten

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
  
Gut zu wissen: SOLIDWORKS - DFMXpress
Autor Thema:   Bohrungsassistenten (1737 mal gelesen)
altenhoffd
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von altenhoffd an!   Senden Sie eine Private Message an altenhoffd  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für altenhoffd

Beiträge: 107
Registriert: 07.04.2004

Pentium 4 2,6 Giga
1 Giga Ram
Windows XP prof.2002

erstellt am: 05. Mrz. 2005 09:41    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Leute,
wo ist der unterschied zwischen Gewindekernloch und Gewindekernloch ( Grundlochüberhang kurz).
Wie seht Ihr den Bohrungsassistenten.
- In meinen Augen kann es doch nicht sein, das Regelgewinde und Feingewinde in einer Tabelle stehen.
Dies sind DIN Gewinde und müssen deshalb auch getrennt aufgelistet werden, oder aber nur bei Feingewinden dürfte eine Steigung angegeben sein.
- Wie kommt man an die Gewindeinformationen in der Zeichnungsableitung, bei Regelgewinden interessiert keine Steigung bei Feingewinde schon.
Den ganzen Bohrungsassistenten finde ich sehr undurchsichtig.
- Bei Durchgangslöchern steht ein M, davor wofür soll das gut sein?
- Mit Gewindebohrung in geradem Rohr sind sicherlich Whitworth-Rohrgewinde gemeint nur warum steht das dann da nicht.
Dies sind aber doch grundlegende Einstellungen, die wenn man schon ein System in Deutschland verkauft, auch dem entsprechend von SW modifiziert werden sollten. Es kann doch nicht sein das sich diese Einstellungen jede Firma selber erstellen muß.
Sollte es dennoch so sein (weil es keinen stört), dann darf man ja wohl wenigstens ein ordentliches Hilfe Kapitel erwarten in dem es Step by Step erklärt ist. Was wie wo eingetragen werden muß.

Gruß Dirk


Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Thomas5
Mitglied
Konstrukteur, SWX-Admin


Sehen Sie sich das Profil von Thomas5 an!   Senden Sie eine Private Message an Thomas5  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Thomas5

Beiträge: 420
Registriert: 14.07.2003

SWX2013

erstellt am: 05. Mrz. 2005 21:24    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für altenhoffd 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Dirk,
der Bohrungsassistent ist nun mal die einzig praktikable Möglichkeit, in SWXSolidWorks effektiv Bohrungen zu machen. Er hat seine Ecken und Kanten.
Doch wenn man fleißig in den Dateien Calloutformat.txt, trans.xml und in der  SWBrowser.mdb die Tabellen DIN_DATA_THRD..., DIN_DATA_HW_...
Editiert, kommt am ende doch mal was Brauchbares raus.
Wichtig ist, daß Du über die Änderungen genau Buch führst. Denn Diese Änderungen mußt Du mit jedem Sp und Versionssprung gegebenenfalls wiederholen.
Beim Wechsel von SWX2004 auf SWX2005 habe ich eine gute Woche daran geschwitzt, den Bohrungsassistenten und die Toolbox wider auf mein eingestelltes Niveau zu bringen.
Leider haben sich für diese Gemurkse noch nie die Leute von Solidworks interessiert. Und ich denke, das wird so bleiben.
Also viel Spaß beim Editieren und Probieren.
Ein schönes Wochenende wünsch ich...
Thomas

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Kalle
Mitglied
Student


Sehen Sie sich das Profil von Kalle an!   Senden Sie eine Private Message an Kalle  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Kalle

Beiträge: 706
Registriert: 14.04.2002

erstellt am: 07. Mrz. 2005 07:49    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für altenhoffd 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Thomas5:
.
Wichtig ist, daß Du über die Änderungen genau Buch führst. Denn Diese Änderungen mußt Du mit jedem Sp und Versionssprung gegebenenfalls wiederholen.
Beim Wechsel von SWX2004 auf SWX2005 habe ich eine gute Woche daran geschwitzt, den Bohrungsassistenten und die Toolbox wider auf mein eingestelltes Niveau zu bringen.
Leider haben sich für diese Gemurkse noch nie die Leute von Solidworks interessiert. Und ich denke, das wird so bleiben.

Aheu,

vielleicht solltest Du diese Woche Arbeitszeit SolidWorks mal spasseshalber in Rechnung stellen, da durch den Versionssprung Arbeit von Dir vernichtet worden ist. Ich gehe mal davon aus, dass Du kein Hilfsarbeitergehalt bekommst und die Woche Arbeit kostet Deine Firma dann dementsprechend viel Geld wo Du an sich unproduktiv bist. Von daher ist es ein absolutes Unding, dass auch diese Probleme nicht eingegangen wird. Ich denke, da sollte mal mehr Druck gemacht werden.

Bis dann,
Kalle

------------------
-----------------------------------------
Es gibt immer mehr Lösungen als Probleme.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

GWS
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur Medizintechnik



Sehen Sie sich das Profil von GWS an!   Senden Sie eine Private Message an GWS  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für GWS

Beiträge: 2356
Registriert: 23.07.2001

SolidWorks 2018 SP5 / EPDM 18 SP3 / Win 10 pro 64 auf Lenovo P50
Nach 15 Jahren auch wieder Inventor (2020)

erstellt am: 07. Mrz. 2005 09:35    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für altenhoffd 10 Unities + Antwort hilfreich

Ich sehe das genauso !

Ich habe leider nicht die Muße (bzw. die Zeit) mir den Bohrungsassistenten anzupassen und es nervt !
Bei den Verbindungselementen, sprich Schrauben schaut es nicht viel anders aus.


Eine gelungene Lokalisierung eines CAD-Programms beinhaltet nicht nur, es einmal durch den Babelfisch zu jagen, sondern auch eine durchdachte Portierung der landesüblichen Normen. Den Job müsste doch bei SWXSolidWorks Deutschland jemand machen können und z.B. als Download zur Verfügung stellen können. (Geschätzter Aufwand etwa 1 Mannwoche.  Verteilt auf wieviele Lizenzen im deutschsprachigen Raum ?)

Grantige montagmorgen Grüße

vom Günter

der gerade ein M12x1 verbauen wollte.

------------------
Bloses Existieren ist nicht Leben !

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

WB8
Mitglied
Application Engineer


Sehen Sie sich das Profil von WB8 an!   Senden Sie eine Private Message an WB8  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für WB8

Beiträge: 444
Registriert: 19.03.2004

SolidWorks Elite Applications Engineer

erstellt am: 24. Mai. 2005 09:47    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für altenhoffd 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von GWS:
Den Job müsste doch bei SWXSolidWorks Deutschland jemand machen können und z.B. als Download zur Verfügung stellen können. (Geschätzter Aufwand etwa 1 Mannwoche.  Verteilt auf wieviele Lizenzen im deutschsprachigen Raum ?)

Grantige montagmorgen Grüße


Das Kapitel um die fehlenden Bohrungen im Assistenten zieht sich ja schon lang durchs Forum und auch bei Schulungen ist das ja immer ein Kapitel für sich...
So ne komplette Datenbank zu Verfügung zu stellen für den deutschsprachigen Raum wär ja schon ganz nett.

Thomas5 -ist deine Datenbank wirklich Normgerecht modifiziert?
Kannst du die nicht mal hier posten damit andere davon profitieren können? Vielleicht findet sich mal die Zeit dass ich die Ganze Problematik an SolidWorks weiterleite. -Da mir das mir das Mittlerweile auch schon auf'n Wecker geht (Wieso M6x1 wenn kein Feingewinde/Warum M10 bei Bohrung - and so on....)

mfg
WB8

------------------
->dream believe dare do!<-

[Diese Nachricht wurde von WB8 am 24. Mai. 2005 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

de cadhund
Mitglied
Konstrukteure


Sehen Sie sich das Profil von de cadhund an!   Senden Sie eine Private Message an de cadhund  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für de cadhund

Beiträge: 138
Registriert: 08.12.2004

SW Office 2009 SP3.0 x64

erstellt am: 24. Mai. 2005 10:02    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für altenhoffd 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von altenhoffd:
Den ganzen Bohrungsassistenten finde ich sehr undurchsichtig.
- Bei Durchgangslöchern steht ein M, davor wofür soll das gut sein?

Durchgangslöcher sollte man mit "Übertragung" (Natürlich im BA) machen, und Achtung am besten Bohrungstyp "Bohrung einfach" nicht "Einfach" verwenden (wird leicht übersehen da "Einfach" Standart ist und "Bohrung einfach" darüber steht) dann hast du kein M mehr wos nicht sein soll.

[Diese Nachricht wurde von de cadhund am 24. Mai. 2005 editiert.]

[Diese Nachricht wurde von de cadhund am 24. Mai. 2005 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

WB8
Mitglied
Application Engineer


Sehen Sie sich das Profil von WB8 an!   Senden Sie eine Private Message an WB8  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für WB8

Beiträge: 444
Registriert: 19.03.2004

SolidWorks Elite Applications Engineer

erstellt am: 24. Mai. 2005 10:42    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für altenhoffd 10 Unities + Antwort hilfreich

Richtig Cadhund...
Die hilfe sagt das selbe:
...Des weiteren wenn Sie eine einfache Bohrung erstellen, die keine zusätzlichen Parameter erfordert, verwenden Sie Einfache Bohrung. Die zweite Möglichkeit, die Verwendung des Bohrungsassistenten, bietet zusätzliche Parameter, die bei einfachen Bohrungen nicht erforderlich sind. Mit der Option Einfache Bohrung wird eine bessere Leistung erzielt als mit dem Bohrungsassistenten für einfache Bohrungen.

trotzdem bleibt der Punkt offen, warum keine Unterscheidung zwischen Regelgewinde und Feingewinde vorhanden ist...

mfg
WB8

------------------
->dream believe dare do!<-

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Robert Hess
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Maschinenbautechniker



Sehen Sie sich das Profil von Robert Hess an!   Senden Sie eine Private Message an Robert Hess  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Robert Hess

Beiträge: 2533
Registriert: 16.06.2000

Dell Precision M6800, 16 GB RAM,
nVidia Quadro K4100 - 4 GB
SolidWorks 2015 - SP5, SW2016 - SP2
SWX seit 1998

erstellt am: 25. Mai. 2005 07:34    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für altenhoffd 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Zusammen,

mir gefällt vor allem am Bohrungsassi, daß ich dort "komplizierte" Bohrungen sehr einfach erstellen und ändern kann, aber der Aufwand die Anpassungen bei jedem Release-Wechsel zu prüfen und gebenenfalls anzupassen ist nicht akzeptabel.

Desweiteren ist das Feature "manipulierbar" und ich muß bei der Zeichnungsableitung den Schnittverlauf immer so legen wie die entsprechende Skizze des Bohrungsassi liegt, sonst kriege ich beim Einfügen der Modellbemaßung die Maße nicht in den Schnitt. Also wie alles im Leben einige Vorteile und einige Nachteile.

MFG Robert Hess.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz