Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SolidWorks
  Zahnriemenübersetzung

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
  
Gut zu wissen: SOLIDWORKS - DFMXpress
Autor Thema:   Zahnriemenübersetzung (4263 mal gelesen)
Raubschwein
Mitglied
Dipl. Ing. (FH) Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von Raubschwein an!   Senden Sie eine Private Message an Raubschwein  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Raubschwein

Beiträge: 146
Registriert: 01.03.2003

Intel Core2 Quad CPU Q9550 2,83 Ghz; 3,25GB Ram
NVIDIA GForce 9800GTX
SolidWorks 2010 Professional

erstellt am: 29. Jul. 2003 13:02    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Neuer Solid Works Anhänger sucht Rat!

Ich bin Maschinenbaustudent und habe bis jetzt mit Proengineer, Acad, Mechanical Desktop, Inventor und Ideas gearbeitet.
Pro Engineer und Mechanical Desktop habe ich sogar in Lehrgängen vertiefen können. Wegen einer Studienarbeit mußte ich mich jetzt in Solid Works einarbeiten.

Dabei soll ich eine bestehende Zahnradübersetzung durch einen Riementrieb ersetzen, und das ganze Projekt rechnerisch auch auswerten.

Wie gehe ich dabei vor?


mfg  Raubschwein

p.s.  Wie arbeitet man sich am Besten in das Programm ein?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Piet
Mitglied
Konstruktionsleiter & Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Piet an!   Senden Sie eine Private Message an Piet  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Piet

Beiträge: 658
Registriert: 20.11.2001

SWx 2016 SP4

erstellt am: 29. Jul. 2003 14:01    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Raubschwein 10 Unities + Antwort hilfreich


riementrieb.jpg

 
Zu: Wie gehe ich dabei vor?
Kannst du die Frage präzisieren? Kämpfst du noch mit der Auslegung des Riementriebes oder geht es nur um die Umsetzung in SWXSolidWorks?

Anhand des SWXSolidWorks-Handbuchs kann man sich recht gut einarbeiten, wenn einem keine Schulung gegönnt wird. Im Hilfe-Menü findet sich auch der Punkt "Handbuch erste Schritte".

Ich geh bei Zahnriementrieben so vor:
Die Riemenscheiben modellieren und plazieren (vereinfachte Modelle ohne Verzahnung).
Eine Hilfsebene mittig zwischen den Bordscheiben erstellen.
Darauf eine Skizze erstellen: Kurvenzug, der die Riemenscheiben umschlingt (siehe Bild).
Wenn man in der Skizze den kompletten Kurvenzug auswählt, kann man die gesamte Länge messen und kriegt damit die ungefähre Riemenlänge heraus.
Die Spannrolle so verschieben, dass die Riemenlänge näherungsweise passt.
Die Skizze mittig als dünnes Fietschor austragen: fertig! Der Riemen wird dann als Flachriemen dargestellt, aber mir reicht das.

Viel Erfolg,
Piet

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Osiris
Mitglied
Maschinen-Inscheniöör


Sehen Sie sich das Profil von Osiris an!   Senden Sie eine Private Message an Osiris  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Osiris

Beiträge: 234
Registriert: 02.01.2003

PIV 3GhZ,512MB RAM, nvidia GFX5200
SWX 2006 SP0, Win2000

erstellt am: 29. Jul. 2003 14:37    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Raubschwein 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Raubschwein

Zu Beginn ist es sicher nicht schlecht die ersten Gehversuche mit den eingebauten Unterstuetzungen wie "Einfuehrung in Solidworks und "Online-Lehrbuch" zu machen. Wenn Du vertieft reinschauen willst empfehle ich waermstens die Lehrbuecher von Solidworks (ca. EUR 200). Fuer das Geld bekommst Du 4 Buecher mit CD, mit Erklaerung der Befehle, Beispiele und Uebungen. Ich habs mir lange ueberlegt am Anfang, aber die Dinger sind das Geld echt wert.
Da Ihr Solidworks in der Studienarbeit verwendet lassen sich die Buecher sicher irgendwie im Aufwand verquanten.
Dann wird aus dem muessen schnell auch ein duerfen.. 

Viel Spass

------------------

Osiris

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Raubschwein
Mitglied
Dipl. Ing. (FH) Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von Raubschwein an!   Senden Sie eine Private Message an Raubschwein  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Raubschwein

Beiträge: 146
Registriert: 01.03.2003

Intel Core2 Quad CPU Q9550 2,83 Ghz; 3,25GB Ram
NVIDIA GForce 9800GTX
SolidWorks 2010 Professional

erstellt am: 29. Jul. 2003 21:49    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Herzlichsten Dank !

Neben den programmspezifischen Problemen macht mir die Berechnung
zusätzlich Kopfschmerzen.

Wie gehe ich bei der Auskegung vor?


mfg  Raubschwein

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

A.Oertel
Mitglied
Dipl.Ing.


Sehen Sie sich das Profil von A.Oertel an!   Senden Sie eine Private Message an A.Oertel  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für A.Oertel

Beiträge: 270
Registriert: 12.10.2000

erstellt am: 30. Jul. 2003 15:07    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Raubschwein 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Raubschwein (?...),
was hast du für konkrete Probleme mit der Auskegung (?) oder Auslegung?
Man kann in Solidworks mit Tabellen (Excel) zur Berechnung arbeiten, das wiederum VBA (Visual-Basic for Applications) unterstützt, Gleichungen einsetzen, SolidWorks direkt per VBA programmieren, externe Berechnungsprogramme von Spezialfirmen verwenden,...

Problem hier ist erst einmal zu schildern wo es hängt. Es wird dir hier keiner eine Lösung geben (Wollen oder können) nach dem Motto:
Kann mir einer sagen, wie ich eine Maschine auslege, die ich eventuell sogar direkt aus der Antwort per Knopfdruck in SolidWorks erzeugen kann. Bei Detailproblemen oder grundsätzlichen Gedanken (Top-Down-Modellierung, Entwurfsskizzen,...) findest du hier im Forum immer wieder viele Anregungen, die sich sogar über Suche finden lassen.

MfG
Armin

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

murphy
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von murphy an!   Senden Sie eine Private Message an murphy  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für murphy

Beiträge: 1052
Registriert: 09.07.2002

erstellt am: 30. Jul. 2003 19:53    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Raubschwein 10 Unities + Antwort hilfreich

www.mulco.de  für Synchroflex
Mädler-Katalog (www.maedler.de) auch für Conti-Riemen

Bücher, vor allem für nicht 100%ige Ingenieure: Buch Decker-Maschinenelemente vom Hanser Verlag.

Ganz gut auch die Unterlagen zum Synchroflex vom Ingenieurbüro Roth in Nürnberg.

Für die Auslegung gibt's zu allen Riemen dann Grafiken, wo man sehr schnell Teilungen, kleine und große Scheiben, Riemenbreiten mit Belastungsfaktoren ermitteln kann.

[Diese Nachricht wurde von murphy am 30. Juli 2003 editiert.]

[Diese Nachricht wurde von murphy am 30. Juli 2003 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Rene Spandler
Mitglied
Dipl.-Ing. (FH) Masch.-bau


Sehen Sie sich das Profil von Rene Spandler an!   Senden Sie eine Private Message an Rene Spandler  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Rene Spandler

Beiträge: 162
Registriert: 10.06.2002

Win2k SP4, SWX2004 SP5.0
P4 2.4GHz
1GB RAM
ATI Fire GL2

erstellt am: 31. Jul. 2003 07:56    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Raubschwein 10 Unities + Antwort hilfreich

... und was hat die Auslegung eines Synchronriementriebes in diesem Forum zu suchen? Das hier ist das SolidWorks-Forum! ...

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

stahly
Mitglied
CAX-Koordinator


Sehen Sie sich das Profil von stahly an!   Senden Sie eine Private Message an stahly  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für stahly

Beiträge: 1016
Registriert: 29.07.2002

erstellt am: 31. Jul. 2003 08:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Raubschwein 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Rene Spandler:
... und was hat die Auslegung eines Synchronriementriebes in diesem Forum zu suchen? Das hier ist das SolidWorks-Forum! ...


hi!

meiner meinung nach sollten wir das unterstützen, wenn studenten auf SWXSolidWorks konstruieren wollen! außerdem ist es doch ganz interessant, wie andere an eine riemenauslegung rangehen.

bis dahin...

stahly

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Rene Spandler
Mitglied
Dipl.-Ing. (FH) Masch.-bau


Sehen Sie sich das Profil von Rene Spandler an!   Senden Sie eine Private Message an Rene Spandler  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Rene Spandler

Beiträge: 162
Registriert: 10.06.2002

Win2k SP4, SWX2004 SP5.0
P4 2.4GHz
1GB RAM
ATI Fire GL2

erstellt am: 31. Jul. 2003 08:51    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Raubschwein 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo, ich denke schon das Studenten die mit SWXSolidWorks konstruieren unterstützt werden sollten - erst recht hier im Forum. Auch die Vorgehensweise f. die Auslegung v. Riementrieben ist interessant. Trotz allem sind wir hier im SWXSolidWorks-Forum und wenn hier alles diskutiert wird, sei es auch noch so "off-topic", dann wird es zum "ich-habe-ein-problem-Forum". Wenn man die Fragestellung so umformuliert, dass der Bezug zu SWXSolidWorks erhalten bleibt dann finde ich das sehr gut und richtig platziert - ansonsten nicht.
Ciao Rene

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz