Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SolidWorks
  API – Kopie speichern, neue Dateinamen

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
  
Gut zu wissen: SOLIDWORKS - DFMXpress
Autor Thema:   API – Kopie speichern, neue Dateinamen (1451 mal gelesen)
Zaggy
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Zaggy an!   Senden Sie eine Private Message an Zaggy  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Zaggy

Beiträge: 19
Registriert: 16.01.2002

erstellt am: 29. Jul. 2003 08:19    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Zusammen,

wir verwalten unsere SW-Daten mit einer Datenbank (ProfiDB).

Wenn wir Daten an unsere Kunden weitergeben, haben diese erst mal den Dateinamen aus der Datenbank, „Benennung + fortlaufende Nummer“

Ein Kunde möchte die Dateinamen jetzt im Format „Kunden-Artikelnummer + Benennung + Version“ haben. Diese Werte sind in der Datenbank hinterlegt und können an SW übergeben werden.

Natürlich könnten wir die SW-Daten laden und alles von Hand umbenennen, schöner wäre aber ein Makro, das dies übernimmt. Oder kennt jemand eine bessere Lösung?

Szenario:

1. Laden einer Datei (Baugruppe, TZ oder Einzelteil) aus der DB ins SW
2. Makro benennt alle untergeordneten Teile und Unterbaugruppen um oder speichert eine Kopie (klonen) und setzt die Referenzen entsprechend neu.
Wobei der neue Dateiname aus Feldern der „Datei-Eigenschaften“ zusammengesetzt wird (Attributen der Datenbank).


Bin für jede Hilfe dankbar. Kenne mich mit SW, APIProgrammier- und Anwendungsschnittstelle (Application Programming Interface) und VB nur wenig aus.

Grüße aus dem Schwabenland

Zaggy

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

StefanBerlitz
Guter-Geist-Moderator
IT Admin (CAx)



Sehen Sie sich das Profil von StefanBerlitz an!   Senden Sie eine Private Message an StefanBerlitz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für StefanBerlitz

Beiträge: 8756
Registriert: 02.03.2000

SunZu sagt:
Analysiere die Vorteile, die
du aus meinem Ratschlag ziehst.
Dann gliedere deine Kräfte
entsprechend und mache dir
außergewöhnliche Taktiken zunutze.

erstellt am: 29. Jul. 2003 09:26    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Zaggy 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Zaggy,

bei dem beschriebenen Szenario würde ich dringend empfehlen, dass die Profis von eurem PDM-Support machen zu lassen. Die Referenzen sind recht kritische Dinge in SolidWorks, da sollte der Porgrammierer schon genau wissen, was er da macht; wenn du von SolidWorks, VB und APIProgrammier- und Anwendungsschnittstelle (Application Programming Interface) nur wenig Erfahrung hast ist es besser, du wendest dich an den Vertriebspartner von eurem ProfiDB und bittest diese um ein Angebot für diese Funktion. Das sollten diese Jungs oder Mädels eigentlich machen können.

Ciao,
Stefan

------------------
Inoffizielle deutsche SolidWorks Hilfeseite
http://solidworks.cad.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Zaggy
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Zaggy an!   Senden Sie eine Private Message an Zaggy  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Zaggy

Beiträge: 19
Registriert: 16.01.2002

erstellt am: 29. Jul. 2003 10:21    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Stefan,

das habe ich bereits gemacht. Der Aufwand ist beachtlich.

Laut unserem Vertriebspartner von ProfiDB sollte es über SW mittels der APIProgrammier- und Anwendungsschnittstelle (Application Programming Interface)-Schnittstelle wesentlich einfacher sein.

Gruß
Zaggy

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

gismo
Mitglied
SWX Support


Sehen Sie sich das Profil von gismo an!   Senden Sie eine Private Message an gismo  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für gismo

Beiträge: 1047
Registriert: 05.03.2001

Dell M6600;
8GB Ram;
QuadroFX3000m
WIN7 Pro X64;
Alle SWX ;)

erstellt am: 29. Jul. 2003 10:51    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Zaggy 10 Unities + Antwort hilfreich

Hi Zaggy,
die Aufgabenstellung an sich ist für APIProgrammier- und Anwendungsschnittstelle (Application Programming Interface)-Profis sicher kein Problem. Allerdings ist das auch eine Zeitfrage. Ich denke mal, dass die Jungs und Mädels von Keytech so fit in der APIProgrammier- und Anwendungsschnittstelle (Application Programming Interface) Programmierung sind, dass die es ohne grössere Schwierigkeiten hinbekommen sollten (schließlich greift ProfiDB auch per APIProgrammier- und Anwendungsschnittstelle (Application Programming Interface) auf SWXSolidWorks zu)

------------------
Viele Grüße aus dem Schwarzwald
gismo
Meine bescheidene Website

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

dr
Mitglied
CAD-/PLM-Entwickler und -Berater


Sehen Sie sich das Profil von dr an!   Senden Sie eine Private Message an dr  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für dr

Beiträge: 87
Registriert: 30.10.2001

erstellt am: 29. Jul. 2003 12:46    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Zaggy 10 Unities + Antwort hilfreich

Hi Zaggy (und alle anderen),

Ich bin selbst Freiberufler und arbeite seit Jahren intensiv im CAD-/PDM-Bereich.
Der Aufwand ist tatsächlich nicht wirklich gering, insbesondere wenn externe Referenzen im Spiel sind. Wenn der Programmierer nicht genau weiss, was er tut, hast Du hinterher kaputte Baugruppen.

Ich weiß nicht wie das Angebot von den Profi-DB-Leuten aussieht, aber ich habe Dir per PM einfach mal eine Zahl genannt, die sowohl für Euch als auch für denjenigen, der die Lösung entwickelt, zufriedenstellend sein dürfte.

Übrigens würde ich an Eurer Stelle darauf bestehen, dass das Dateinamen-Schema nicht fix programmiert wird, sondern dass man konfigurieren kann, aus welchen Dateieigenschaften der Dateiname in welcher Reihenfolge zusammengesetzt wird.
Dann könnt Ihr das Tool nämlich auch ohne den ursprünglichen Entwickler anpassen, wenn ein anderer Kunde die Dateien mal anders benannt haben möchte!
Für den Programmierer bedeutet diese Erweiterung praktisch keine zusätzliche Arbeit...

Grüße,
  Danny

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Marco Kreutz
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Marco Kreutz an!   Senden Sie eine Private Message an Marco Kreutz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Marco Kreutz

Beiträge: 632
Registriert: 11.02.2003

SolidEdge ST8, SolidWorks 2015, Inventor 2014, PRO/E Creo1 und Creo2
VB 6.0 / VB.NET / C#.NET
Windows 10 64bit

erstellt am: 29. Jul. 2003 16:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Zaggy 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,
hier noch ein Hinweis:

wenn nun die Daten vom Kunden zurückkommen muss natürlich der Originalname (Vor dem umbenennen) wieder hergestellt werden. Also muss das Umbenennen von alt -> neu in den Dateieigenschaften gespeichert werden. Hier werden 2 Programme nötig sein...

Wir haben sehr viel Erfahrungen mit Datei-Referenzen und haben dieses Thema bereits für ein anderes CAD System realisiert.


Marco Kreutz
info@hitteam.de
www.hitteam.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

dr
Mitglied
CAD-/PLM-Entwickler und -Berater


Sehen Sie sich das Profil von dr an!   Senden Sie eine Private Message an dr  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für dr

Beiträge: 87
Registriert: 30.10.2001

erstellt am: 29. Jul. 2003 17:04    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Zaggy 10 Unities + Antwort hilfreich

Hi nochmal,

Keine schlechte Idee. Wir können das ja noch ein wenig weiter spinnen...

- Es wird ein Tool realisiert (z.B. eine DLL) und in SolidWorks eingebunden.
- Das Tool verfügt über ein Menü und/oder eine Symbolleiste
- Es können mehrere Dateinamen-Schemata konfiguriert werden.
- Für jedes Schema stellt das Tool einen eigenen Menüpunkt zur Verfügung ('Vorbereiten für KundeXY' etc.)
- Beim Umbenennen wird in der Datei die Umbenennung (alter Name, neuer Name) vermerkt.
- Zusätzlich zu den Menüpunkten 'Vorbereitung für KundeXY' gibt es einen Menüpunkt, der einem das Zurückbenennen ermöglicht.

Die Dateien sollten übrigens nicht wirklich umbenannt, sondern kopiert werden (sukzessives 'Save As' mit zusätzlichen Referenztauschoperationen). Ansonsten kann es zu Problemen kommen, wenn während der Umbenennung der Komponenten einer großen Baugruppe mal ein Problem auftritt (Rechner stürzt ab oder sowas). Dann könnte es passieren, dass eine teilweise umbenannte Baugruppe zurückbleibt, mit der auch das PDM-System nicht so recht etwas anzufangen weiss...

Verwenden Eure Kunden eigentlich auch ProfiDB?
Falls ja sollten eventuell in den SolidWorks-Dateien vorhandene ProfiDB-Marker kodiert werden, damit das System des Kunden nicht denkt, dass es die Dateien (die ja in Wirklichkeit nur Euer
System kennt) bereits bekannt sind...

Witzigerweise bedeuten diese Erweiterungen gegenüber der ursprünglichen Anforderung für den Programmierer praktisch keinen Mehraufwand...

Gruß,
Danny

------------------
Danny Reinhold
Reinhold Software & Services

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Zaggy
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Zaggy an!   Senden Sie eine Private Message an Zaggy  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Zaggy

Beiträge: 19
Registriert: 16.01.2002

Wer etwas wirklich will, findet einen Weg - die andern eine Entschuldigung

erstellt am: 30. Jul. 2003 08:20    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Danny,

Zitat:
Original erstellt von dr:

Verwenden Eure Kunden eigentlich auch ProfiDB?

Nein. Die meisten Kunden haben keine Datenbank, was uns ja zu einem sinnigen Dateinamen zwingt.

Eure Vorschläge machen Hoffnung und ich denke eine gute Lösung wäre realisierbar. Aber der Aufwand/Preis :-( stimmen einen nicht gerade fröhlich.

Gruß
Zaggy

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Zaggy
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Zaggy an!   Senden Sie eine Private Message an Zaggy  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Zaggy

Beiträge: 19
Registriert: 16.01.2002

erstellt am: 30. Jul. 2003 08:32    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Marco,

die Daten vom Kunden kommen normalerweise nicht zurück.

Das Tool sollte möglichst einfach gehalten sein, falls Anpassungen bei neueren SW-Versionen erforderlich sind.

Hab Dir noch eine PM geschickt.

Gruß
Zaggy

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Marco Kreutz
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Marco Kreutz an!   Senden Sie eine Private Message an Marco Kreutz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Marco Kreutz

Beiträge: 632
Registriert: 11.02.2003

SolidEdge ST8, SolidWorks 2015, Inventor 2014, PRO/E Creo1 und Creo2
VB 6.0 / VB.NET / C#.NET
Windows 10 64bit

erstellt am: 30. Jul. 2003 11:59    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Zaggy 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Zaggy,

dein PM habe ich beanwortet.
Darin habe ich den Aufwang abgeschätzt.

Marco Kreutz
info@hitteam.de
www.hitteam.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz