Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SolidWorks
  Umfrage: Leistungen für Wartungsgebühren

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
  
Gut zu wissen: Hilfreiche Tipps und Tricks aus der Praxis prägnant, und auf den Punkt gebracht für SOLIDWORKS
Autor Thema:  Umfrage: Leistungen für Wartungsgebühren (7463 mal gelesen)
StefanBerlitz
Guter-Geist-Moderator
IT Admin (CAx)



Sehen Sie sich das Profil von StefanBerlitz an!   Senden Sie eine Private Message an StefanBerlitz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für StefanBerlitz

Beiträge: 8756
Registriert: 02.03.2000

SunZu sagt:
Analysiere die Vorteile, die
du aus meinem Ratschlag ziehst.
Dann gliedere deine Kräfte
entsprechend und mache dir
außergewöhnliche Taktiken zunutze.

erstellt am: 01. Jul. 2002 08:02    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo zusammen,

ich habe heute eine neue Umfrage aufgesetzt zum Thema Sind Sie mit den Leistungen für Ihre Wartungsgebühren zufrieden?.

Das ist keine Umfrage von SolidWorks oder Vertriebspartner sondern nur für mich persönlich aufgesetzt, wenn Andere daraus ihre eigenen Schlüsse ziehen werden soll es mir aber auch Recht sein. Und wie bei solchen Umfragen üblich: je mehr mitmachen, desto aussagekräftiger (wenn auch nicht für den Einzelnen) werden die Ergebnisse. Indiesem Sinne ab nach
http://solidworks.cad.de/umfrage.php

und abstimmen. Ach ja, auf der anschließend angezeigten Ergebnisseite könnt ihr auch noch einen Kommentar abschicken, der aber nicht öffentlich angezeigt wird.

Ciao,
Stefan

------------------
Inoffizielle deutsche SolidWorks Hilfeseite
http://solidworks.cad.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Beere
Mitglied
Dipl.-Ing. Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von Beere an!   Senden Sie eine Private Message an Beere  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Beere

Beiträge: 1437
Registriert: 31.07.2001

Pro/E 2001
Wildfire 2
SWX 2013
HP Z400; 4GB

erstellt am: 01. Jul. 2002 13:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für StefanBerlitz 10 Unities + Antwort hilfreich

Applaus, Applaus, Applaus

Gruß
Andreas


P.S. Schon hab ich meine Stimme abgegeben.....

Nur, was mir bei diesem Wartungsvertrag eigentlich fehlt, ist die Möglichkeit ihn OHNE HOTLINE zu bestellen.

Dieses Forum hier und die interne Hilfe von SWX ist so gut, das ich den Wartungsvertrag eigentlich NUR für die Servicpacks und die neuesten Versionen benötige.

Bevor mir die Supporter den Kopf abreissen....Das ist kein Angriff gegen die Leistung der Supporter selber, die vermag ich kaum zu beurteilen und die die hier im Forum sind, sprechen für Ihre Zunft....

Warum aber soll ich eine Leistung bezahlen, die ich nicht beziehen möchte und die ich auch nicht benutzen möchte....
Als eine Solidaritätsgemeinschaft möcht ich diesen Wartungsvertrag nicht ansehen.....

[Diese Nachricht wurde von Beere am 01. Juli 2002 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Piet
Mitglied
Konstruktionsleiter & Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Piet an!   Senden Sie eine Private Message an Piet  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Piet

Beiträge: 658
Registriert: 20.11.2001

SWx 2016 SP4

erstellt am: 02. Jul. 2002 09:27    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für StefanBerlitz 10 Unities + Antwort hilfreich

Über die Leistungen will ich nicht meckern, die sind bisher recht gut. Was mich stört, ist der viel zu hohe Preis. 25% des Neupreises sind m.E. eindeutig zu viel. Aus diesem Grund hat meine Firma (5 Lizenzen) die Wartungsverträge gekündigt. Wir werden unsere Versionen für 3 bis 4 Jahre einfrieren und dann weiter sehen.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Baltenweck
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Baltenweck an!   Senden Sie eine Private Message an Baltenweck  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Baltenweck

Beiträge: 170
Registriert: 13.03.2001

Früher brauche man 3 Comodore, um zum Mond zu fliegen - heute braucht man 1 Ghz um Windows zu starten...

erstellt am: 03. Jul. 2002 08:57    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für StefanBerlitz 10 Unities + Antwort hilfreich

Hai Piet,

arbeite mit SWXSolidWorks erst knapp 3 Jahre, bin aber heilfroh mit der aktuellen Version zu arbeiten. Wenn ich mir vorstelle mit der Version von vor 3 Jahren arbeiten zu müssen, müsste ich wahrscheinlich jeden Morgen heulen.

So eine Software grundsätzlich für 4 Jahre stillzulegen halte ich für keine gute Idee, aber das muß ja jeder selbst entscheiden. Wenn halt eine Funktion hinzu kommt, die Ihr gut gebrauchen könntet könnte es halt doch weh tun. Ich persönlich denke da z.B. an die neuen Blechfeatures, die ich dann nicht nutzen könnte (spart ja wiederum Geld)

Patrick

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Andreas Müller
Mitglied
Masch. Ing. HTL / Betriebsing. STV


Sehen Sie sich das Profil von Andreas Müller an!   Senden Sie eine Private Message an Andreas Müller  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Andreas Müller

Beiträge: 1151
Registriert: 11.04.2001

erstellt am: 03. Jul. 2002 13:22    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für StefanBerlitz 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Alle.

Ich träume mal schreibend:

differenzierte Serviceverträge für:

1) Bugfixes bis 1 Jahr nach Erscheinen eines Releases
      -> Kostenlos oder sehr günstig

2) Neue Releases

3) Hotline

Speziell Punkt 3) sollte IMHOIn my humble opinion = Meiner bescheidenen Meinung nach getrennt angeboten werden. Dass für Bugfixes bezahlt werden muss, finde ich sowieso nicht ok. Da hat (oder hatte?) Autodesk das bessere System: die waren gratis.

Die jährlichen Servicekosten scheinen sich (leider) bei vielen Anbietern bei 25% des Neupreises einzupendeln. Dies erscheint mir auch recht hoch -> bei SWXSolidWorks zahle ich doch immerhin pro Monat um die SFR 200.-- .

------------------
Gruss
Andreas

A+E Müller AG

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

L.Ickert
Mitglied
Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von L.Ickert an!   Senden Sie eine Private Message an L.Ickert  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für L.Ickert

Beiträge: 72
Registriert: 24.04.2001

erstellt am: 04. Jul. 2002 09:50    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für StefanBerlitz 10 Unities + Antwort hilfreich

Der hohen Preis stört mich auch, da wir die Hotline kaum gebrauchen.
Ich kann mich den Vorredner nur anschließen: Eine Differenzierte Preisgestaltung wäre gut und Bugfixes (SP)dürften nichts kosten.
Das widerspricht ja auch dem Sinn eines Bugfixing.
Ich denke, unser Händler und SW leben sehr gut von diesen Gebühren, schließlich müssen sie im Gegensatz zur Gewinnung von Erstkunden kaum etwas dafür tun.
Möglicherweise ist das aber auch einkalkuliert, so wie mit den Tintenstrahldruckern und der halbvollen Patrone 
Um uns als Neukunden zu gewinnen mußten die Jungs von Solidline/Solidworks jedenfalls böse rotieren.

Gruß, Lars

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Franz Hiemstra
Mitglied
Diplom-Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von Franz Hiemstra an!   Senden Sie eine Private Message an Franz Hiemstra  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Franz Hiemstra

Beiträge: 527
Registriert: 09.03.2001

SWX 96, ..., SWX 2019-64bit (prod)
SWX Plastics
VisiCad 18 (prod)
Win 10 - 64 bit
HP Zbook, HP-Z$
Nividia-GraKa

erstellt am: 09. Jul. 2002 17:15    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für StefanBerlitz 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo allerseits,
hier mein Senf zu diesem interessanten Thema, da ich die momentan hier laufende Diskussion nicht für glücklich halte:
für mich setzen sich die sogenannten Wartungskosten für Solidworks aus mindestens 2 Komponenten zusammen:
1. dem Kostenanteil für die Weiterentwicklung der Software durch Solidworks
2. dem Kostenanteil für das Hotlining und Betreuung der Endkunden.

Daher muß die von Stefan gestellte Frage, danach differenziert beantwortet werden.
1. Software-Weiterentwicklung:
meines Erachtens gibt es gute Gründe, mit Solidworks als Produkt einigermaßen zufrieden zu sein, wenn man die Entwicklung betrachtet.
Unsere spezifischen Anforderungen bzgl. Vermaßung, Normung etc. sollten mehr Gewicht erhalten, dafür gibt es z.B. diese Forum, die CESUM, etc.
2. Hotlining
ich bin derzeit nicht mit der Hotline meines Resellers zufrieden. Damit verrate ich hier nichts neues. Es liegt dort seit ca. 3 Monaten ein Schreiben von mir.
Für mich hat eine Hotline 2 zentrale Aufgaben, man kann auch sagen, Daseinsberechtigungen.
Zunächst sollte die Verbindung zwischen den Endkunden und Solidworks gebildet werden bzgl. Verbesserungen, Softwareweiterentwicklung, Bugfixing. - Ich erfahre von meinem Reseller wenig bis gar nichts über die Aktionen, die er dazu veranlaßt hat.

Die eigentliche Hauptaufgabe einer Hotline ist, den Kunden als "Feuerwehr" in den Fällen, in denen der Anwender nicht weiter kommt direkt und zeitnah zu unterstützen.
Es ist wohl mal erlaubt die Frage zu stellen, warum hier im Forum manches Problem diskutiert wird und nicht mit der Hotline, oder wird es hier erst diskutiert, wenn die Hotlines nicht weiterkommen ? Ergänzt vielleicht doch euere Beiträge um eine Bemerkung dazu.
Ich hatte in letzter Zeit mehrfach das Vergnügen mit Hotlinern zu sprechen, die recht wenig SW-Erfahrung hatten (ich setze SW seit 1996 ein). Wie meine Abstimmung aussah, kann sich jeder denken.

Gruß Franz

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

AxelS
Mitglied
Dipl.-Ing.


Sehen Sie sich das Profil von AxelS an!   Senden Sie eine Private Message an AxelS  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für AxelS

Beiträge: 113
Registriert: 06.12.2000

erstellt am: 09. Jul. 2002 18:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für StefanBerlitz 10 Unities + Antwort hilfreich

Tagchen,

auch ich habe meinen Servicvertrag gekündigt, denn  die Änderungen haben langsam einen Status erreicht, der eigentlich schon eine Zeit reichen sollte, um ordentlich zu arbeiten.

Ich hätte, wenn ich denn mal wieder einsteigen sollte, auch gerne eine getrennte Preisgestaltung Hotline / Updates. Ich habe mich schon oft gefragt, ob denn die Händler wirklich gute Leute einstellen, denn sehr oft habe ich auf meine Fragen keine befriedigenden Antworten erhalten, auch wenn ich sicher kein PowerUser bin. Aber ein Support, der nur aus Studenten (nix gegen Studies, ist bei mir auch erst 12 Jahre her...) besteht,kann sicher nicht mit dem täglichen Geschäft mitreden ?! Und wenn man dann noch nicht mal cad.de kennt ???

Es hat mich schon oft geärgert, dass die Hotline nicht ausreichend besetzt war, weil Schulungen anstanden....

Nee, so einen  Hotline-Support kann und will ich nicht mit viel Geld zahlen, da ist mir cad.de viel lieber, da kommen die Antworden von realen Anwendern.

Gruß
Axel

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

StefanBerlitz
Guter-Geist-Moderator
IT Admin (CAx)



Sehen Sie sich das Profil von StefanBerlitz an!   Senden Sie eine Private Message an StefanBerlitz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für StefanBerlitz

Beiträge: 8756
Registriert: 02.03.2000

SunZu sagt:
Analysiere die Vorteile, die
du aus meinem Ratschlag ziehst.
Dann gliedere deine Kräfte
entsprechend und mache dir
außergewöhnliche Taktiken zunutze.

erstellt am: 10. Jul. 2002 07:50    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo zusammen,

nicht wundern, dass ich mich (noch) nicht dazu äußere), ich möchte damit ja hauptsächlich die Stimmung einfangen, die momentan herrscht, da hat meine eigene Meinung nichts zu suchen. Wenn ich die Kommentare hier und bei der Umfrage selbst lese (die sind ja nicht öffentlich) kommen einige Punkte immer wieder vor:


  • Beschreibung des Leistungsumfangs der Wartungskosten sind nicht klar
  • "Rechenschaftsbericht" was wann wo mit den Wartungskosten passiert
  • Zuständigkeiten sind nicht nachvollziehbar, warum kann nicht alles entweder mit SolidWorks oder dem Vertriebspartner erledigt werden
  • Direkterer Einfluss auf SolidWorks gewünscht oder verstärkte Position der Vertriebspartner
  • Wunsch nach Trennung von Fehlerbereinigung, Wartungsupdates (also neue Releases) und Hotline sowohl organisatorisch als auch bei den Kosten

Das Wartungskosten immer zu hoch erscheinen ist glaube ich klar 

Ich bin gespannt, wie das Ergebnis und die weitere Diskussion hier aussehen wird, ich werd mit meiner Meinung sicher auch noch rausrücken.

Ciao,
Stefan

PS: hat jemand auch in letzter Zeit mal einen Verbesserungsvorschlag auf der SolidWorks-Webseite abgegeben? 

------------------
Inoffizielle deutsche SolidWorks Hilfeseite
http://solidworks.cad.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

stoeckl
Mitglied
Dipl.Ing.MA


Sehen Sie sich das Profil von stoeckl an!   Senden Sie eine Private Message an stoeckl  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für stoeckl

Beiträge: 48
Registriert: 09.07.2001

erstellt am: 10. Jul. 2002 09:59    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für StefanBerlitz 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Franz,

Als mehrjähriger Admin für SolidWorks habe ich die Hotline immer fleißig genutzt und war eigentlich auch meistens damit zufrieden. Gut, oftmals konnten die Jungs und Mädels einfach keine Lösung finden weil ein Bug seitens SolidWorks vorlag, aber in allen Fällen haben sie sich mächtig bemüht eine Lösung zu finden. Unser Supporter SolidPro (um einen Namen zu nennen) hat bei der Hotline auch die Leute eingesetzt, welche die Schulungen durchgeführt haben, und die sind eigentlich alle durchweg kompetent. Was uns häufig weitergebracht war das einschicken der Problemfälle per Email an die Hotline. Mögen die Wartungsgebühren auch hoch sein, wenn man an einem Problem hängt und auf schnelle Hilfe angewiesen ist, sind sie jede Mark (Entschuldigung Euro) wert

Gruß Stoeckl

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Franz Hiemstra
Mitglied
Diplom-Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von Franz Hiemstra an!   Senden Sie eine Private Message an Franz Hiemstra  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Franz Hiemstra

Beiträge: 527
Registriert: 09.03.2001

SWX 96, ..., SWX 2019-64bit (prod)
SWX Plastics
VisiCad 18 (prod)
Win 10 - 64 bit
HP Zbook, HP-Z$
Nividia-GraKa

erstellt am: 15. Jul. 2002 09:18    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für StefanBerlitz 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo stoeckl,

so sollte die Zusammenarbeit mit einer Hotline bei Anwenderproblemen auch im allgemeinen funktionieren.

Gruß Franz

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Andreas Müller
Mitglied
Masch. Ing. HTL / Betriebsing. STV


Sehen Sie sich das Profil von Andreas Müller an!   Senden Sie eine Private Message an Andreas Müller  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Andreas Müller

Beiträge: 1151
Registriert: 11.04.2001

erstellt am: 15. Jul. 2002 10:10    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für StefanBerlitz 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Franz.

Zitat:
Original erstellt von Franz Hiemstra:
....für mich setzen sich die sogenannten Wartungskosten für Solidworks aus mindestens 2 Komponenten zusammen:
1. dem Kostenanteil für die Weiterentwicklung der Software durch Solidworks
2. dem Kostenanteil für das Hotlining und Betreuung der Endkunden.

...


Dein Punkt 1) ist meineserachtens nicht ganz richtig. Die Kosten für die Weiterentwicklung müssen aus dem Erlös des Verkaufs der Software getragen werden. Wer dann ein verbesserte Produkt kaufen möchte, soll natürlich auch dafür bezahlen. Das "Motto" soll lauten: "Erst ein Produkt entwickeln und dann damit Geld verdienen" und nicht "Bringt mir erst einmal Geld, dann werde ich weiterentwickeln".

Meines Wissens nach gibt es z.B. keinen Auothersteller der sagt: "Wenn die Kunden nicht regelmässig min. SFR (Euro) 2000.--/Jahr für den Service des Auto's ausgeben, entwickeln wir keine neuen Modelle mehr!"

Ich erweitere meinen obigen Beitrag und wünsche mir:

....
4) eine Updatemöglichkeit: Ich schaue mir ein neues Release an und entscheide mich dann für den Kauf (oder eben nicht). Unabhängig davon, ob ich einen Servicevertrag habe oder nicht (oder gibt es diese Möglichkeit schon??).

Auch diesbezüglich muss ich Autodesk (leider  ) bevorzugen: die haben (oder hatten) klar strukturierte Upgrade-Möglichkeiten.

------------------
Gruss
Andreas

A+E Müller AG

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

uj
Mitglied
Dipl. Masch. Ing. HTL


Sehen Sie sich das Profil von uj an!   Senden Sie eine Private Message an uj  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für uj

Beiträge: 17
Registriert: 12.09.2001

W7pro 64, SP1
Intel Core i7-2630QM @2.00GHz
8.00 GB Ram
SWX 2011, SP4.0

erstellt am: 15. Jul. 2002 15:36    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für StefanBerlitz 10 Unities + Antwort hilfreich

ich persönlich findes es wie bereits mehrere leute vor mir, eine absolute frechheit für bugfixes die zur hälfte der zeit sogar erst im zweiten anlauf funktionieren bezahlen zu müssen! ich kann mir kein anderes geschäft vorstellen bei dem ich patchwork verkaufen kann und dann auch noch die bugfixes vergolden muss...
ich habe meinen wartungsvertrag aufgelöst und möchte eigentlich nur zu einem fairen preis das update auf 2001 plus kaufen und zwar mit der möglichkeit ein gutfunktionierendes service pack dazu zu erhalten! damit währe ich schon ziemlich glücklich! leider zwingt einem SWXSolidWorks fast zur illegalität, da das beschaffen der software für 5 euro in singapur ja eigentlich kein problem währe...(tu ich natürlich nicht!)
macht's gut
uj

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Gerd Wings
Mitglied
Maler und Denker


Sehen Sie sich das Profil von Gerd Wings an!   Senden Sie eine Private Message an Gerd Wings  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Gerd Wings

Beiträge: 206
Registriert: 03.10.2001

erstellt am: 15. Jul. 2002 17:39    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für StefanBerlitz 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Leute,

jetzt will ich doch mal was sagen zum Thema
Alle meckern gegen die Wartungsgebühren, OK, die sind sehr hoch, aber was so an Argumenten gebracht wird, verdreht mir zuviel:

- der Autohersteller verlangt natürlich nicht, dass ich 2.000 € pro Jahr für Updates bezahle - wenn ich die technischen Fortschritte auch haben will, muss ich mir eben für 20.000 € ein neues kaufen.

Genau das macht SolidWorks eben nicht. Ich kann immer ein CAD-Programm mit den neuesten (und oft auch besten) Features haben, ohne alle Jahre ein neues Modell kaufen zu müssen. Wenn ich meinen Wartungsvertrag löse, muss ich vier Jahr mit einem immer älteren Programm arbeiten und dann doch irgendwann die neusete Version für 100% Geld einkaufen - wirtschaflich macht das keinen Sinn.

- die Hotline nutze ich auch kaum noch, jedoch möchte ich auf keinen Fall darauf verzichten. Ich bezahle nicht nur für die Möglichkeit, dass mir jederzeit geholfen werden kann, sondern auch dafür, dass ich immer mal mit Sonderwünschen komme (Handbücher für 2 Wochen geborgt, Weiterbildung organisiert, direkter Kontakt auf Messen o.ä.). Ohne unsere Wartungsvertrags-Beiträge müssten die Reseller aus Kostengründen einen Großteil ihrer Leute rausschmeißen - und bald hätte ich einen reinen Verkäufer von Software, der keine Ahnung mehr hat - im nächsten, sicherlich noch kostengünstgeren Schritt kaufe ich die neuen SolidWork-Versionen dann im Media-Markt, deren Hotline besteht dann aus der Bitte, die defekte Software an den Hersteller zu senden.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Franz Hiemstra
Mitglied
Diplom-Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von Franz Hiemstra an!   Senden Sie eine Private Message an Franz Hiemstra  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Franz Hiemstra

Beiträge: 527
Registriert: 09.03.2001

SWX 96, ..., SWX 2019-64bit (prod)
SWX Plastics
VisiCad 18 (prod)
Win 10 - 64 bit
HP Zbook, HP-Z$
Nividia-GraKa

erstellt am: 15. Jul. 2002 18:20    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für StefanBerlitz 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo zusammen,
diese Diskussion, pro/contra Wartungsverträge hatten wir doch kürzlich erst in etwas anderer Form.

uj meckert über die Wartungsgebühren und fragt gleichzeitig um Beistand zu einem Problem, bei dem die Hotline garantiert Beistand geleistet hätte. Das paßt nicht zusammen und ich halte von solchem Schmarotzertum nichts. Du solltest dir vielleicht ein Programm kaufen, daß besser zu dir paßt und gratis ist.

Wir sind hier keine Hotline, sonst sollten wir den Vorschlag, ich glaube von Stefan kam er, umsetzen für Beratungen hier Euros zu zahlen.
Unser Wartungsvertrag sagt ausdrücklich, daß darin Updates enthalten sind. Die Praxis zeigt, daß Solidworks auch in Patches Funktionserweiterungen, also kleine Updates einbaut und die zahlen wir Wartungskunden über unsere Verträge.

Diese Diskussion geht um Qualität und Preis-Leistungsverhältnis bzgl. der Wartungsgebühren und ob generell die Anwenderbetreuung okay ist, oder ob insgesamt Optimierungen angesagt sind,
aber nicht, ob man auf den Wartungsvertrag samt Hotline verzichten kann. (das Forum hilft ja schon falls es klemmt)

Gruß Franz

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Beere
Mitglied
Dipl.-Ing. Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von Beere an!   Senden Sie eine Private Message an Beere  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Beere

Beiträge: 1437
Registriert: 31.07.2001

Pro/E 2001
Wildfire 2
SWX 2013
HP Z400; 4GB

erstellt am: 15. Jul. 2002 18:56    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für StefanBerlitz 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Franz Hiemstra:
Hallo zusammen,
uj ...bei dem die Hotline garantiert Beistand geleistet hätte....ich halte von solchem Schmarotzertum nichts.....

Ich denke das ist eine Behauptung ohne Bewies und darf als Polemik abgestempelt werden.

Diese Forum ist frei zugänglich und ich hoffe das bleibt es auch.

Weil es frei zugänglich ist, darf hier auch keiner einen Anspruch auf Hilfe gelten machen. Man kann höflich Fragen, darf aber nicht meckern, wenn keine Lösung gefunden wird.

Nur weil man der Politik eines Softwareherstellers nicht zustimmt, was hier anscheinend einige tun, und keine Wartungsgebühren berappt ist man noch lange kein Schmarotzer.

Gruß
Andreas

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Martin Habel
Mitglied
Lehrer


Sehen Sie sich das Profil von Martin Habel an!   Senden Sie eine Private Message an Martin Habel  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Martin Habel

Beiträge: 33
Registriert: 30.10.2000

erstellt am: 16. Jul. 2002 08:46    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für StefanBerlitz 10 Unities + Antwort hilfreich

Da wir aus dem CATIA-Umfeld zu Solid Works gekommen sind, sind wir mit Wartungsgebühren einigen gewohnt.

Meine Meinung:

- Ich kann für eine produktive Installation mit 40 Mitarbeitern ( bis 2003 70 Mitarbeiter) nicht das Risiko eingehen keinen Wartungsvertrag zu haben.
Wir haben das in einem Rahmenvertrag mit SWXSolidWorks und DPS so vereinbart

- Für mich macht das die Planung auch einfacher, sonst geht jedes Jahr das Spiel los Update planen, kaufen oder nicht ....

- Sicher sind die Gebühren zu hoch (könnte immer billiger sein)
  ich erwarte dafür
  - Weiterentwicklung ( trotz aller Probleme mit SPX1001+ SP0/1/2.. ist das wohl gegeben )
  - Service vom Vertriebspartner ( Ist bei uns auch o.k.)

Was mir bei SWXSolidWorks gut gefällt ist die konsequente Preisstruktur und die Unterstützung der Reseller. Im Gegensatz z.B. zu AUTODESK, wo die Reseller wohl vom AUTOCAD/INVENTOR nicht leben können.

------------------
Martin Habel
IWK Verpackungstechnik
D-76288 Stutensee

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Kalle
Mitglied
Student


Sehen Sie sich das Profil von Kalle an!   Senden Sie eine Private Message an Kalle  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Kalle

Beiträge: 706
Registriert: 14.04.2002

erstellt am: 16. Jul. 2002 09:14    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für StefanBerlitz 10 Unities + Antwort hilfreich

Aloah,

jetzt geb ich auch mal meinen Senf dazu. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich keine Ahnung habe was wir an Wartungsgebühren ausgeben. Wenn's meinem Chef zu teuer wird, dann wird er den Vertrag schon canceln. Das Bugfixes in den Wartungsgebühren enthalten sind passt dann aber trotzdem nicht. Denn es gibt da eine Gewährleistungspflicht des Verkäufers gegenüber seinem Kunden, die ihm vorschreibt ein funktionierendes Produkt zu liefern. Wenn Bugs drin sind, so ist das Produkt fehlerbehaftet und die Behebung fällt in die Gewährleistungspflicht. Mit dieser Argumentation haben wir uns bei einem anderen Programm die Wartungsgebühren sparen können.
Hin und wieder nehme ich meine Hotline auch in Anspruch, allerdings meistens in Fällen, in denen ich einen Bug finde, denen das Teil/die Baugruppe zuschicke und die sich dann drum kümmern sollen, dass der Fehler bestätigt und dann auch behoben wird. Schließlich sagt Solidworks ja selbst, dass man Bugs seinem Reseller melden soll. In meinen ersten Monaten, in denen ich mit Solidworks gearbeitet habe, war ich Dauergast bei der Hotline, und da wurden auch Probleme geklärt, die ich mit SWXSolidWorks hatte. Mittlerweile bin ich nur noch Bugfinder und habe sogar ein Angebot erhalten ins Beta-Test-Team aufgenommen zu werden. An sich frage ich mich schon wofür wir noch zahlen. Bei kleineren Problemen komme ich hier ins Forum, da hier mehr Leute auf allen möglichen Gebieten Erfahrung haben, als es bei der Hotline jemals sein könnte. Zum Beispiel habe ich in Sachen APIProgrammier- und Anwendungsschnittstelle (Application Programming Interface) noch keinen passenden Ansprechpartner gefunden (vielleicht auch weil die Fragen immer erst hierher kommen).
Wenn es nicht die neuesten Versionen wären, die man dann doch ein, zweimal im Jahr bekommt würde ich den Wartungsvertrag höchstwahrscheinlich kündigen.

Bis dann
Kalle

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Baltenweck
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Baltenweck an!   Senden Sie eine Private Message an Baltenweck  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Baltenweck

Beiträge: 170
Registriert: 13.03.2001

Früher brauche man 3 Comodore, um zum Mond zu fliegen - heute braucht man 1 Ghz um Windows zu starten...

erstellt am: 16. Jul. 2002 09:46    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für StefanBerlitz 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo zusammen,

hier zahlen wohl einige die Gebühren aus eigener Tasche ? Bei uns jedenfalls zahlt alles die Firma - und normalerweise werden die Gebühren im Jahresbudget fest eingeplant. Auch wenn einige hier selbstständig sind, sollte dies so sein. Für einen Firmenwagen plant man ja schließlich auch laufende Kosten ein.

Meine Erfahrung zeigt allerdings dass die Hotline viel zu wenig genutzt wird. Vielleicht will man lieber alles selber hinkriegen (auch mit Hilfe des Forums - ist ja auch einfach anonym ne Frage zu stellen und dann einfach nur die Lösung abwarten), oder man "schämt" sich dumme Fragen an eine Hotline-Person zu stellen. Aber da gibt es keinen Grund. Bisher sind alle SWXSolidWorks-Supportler (die ich kenne) sehr nett und umgänglich !!!

Gruss Patrick

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

StefanBerlitz
Guter-Geist-Moderator
IT Admin (CAx)



Sehen Sie sich das Profil von StefanBerlitz an!   Senden Sie eine Private Message an StefanBerlitz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für StefanBerlitz

Beiträge: 8756
Registriert: 02.03.2000

SunZu sagt:
Analysiere die Vorteile, die
du aus meinem Ratschlag ziehst.
Dann gliedere deine Kräfte
entsprechend und mache dir
außergewöhnliche Taktiken zunutze.

erstellt am: 16. Jul. 2002 10:38    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo zusammen,

ich finde es gut, wenn auch um solche Fragen leidenschaftlich diskutiert wird, und es wäre schön, wenn die Diskussion dabei nicht kippt. Ich persönlich finde die bisherigen Ergebnisse der Umfrage selbst mit einem Schnitt von 2,5 recht gut (wenn ich die Abstimmung für keinen Wartungsvertrag mit einer glatten 5 bewerte). Ich sitze ja als Admin selbst sowohl in so einer Art Hersteller-und-Hotline-Funktion als auch in der Kunden-Mecker-und Hilfe-such-Stelle und kenn daher beide Richtungen.

Ich persönlich muss sagen, dass ich die Leistungen für unsere Wartungsgebühren bei SolidWorks sehr gut finde. Ich finde es erstaunlich, das es doch wohl Einige gibt, die statt "All-inclusiv" lieber "Last-minute" bevorzugen. Aber sei's drum. Ich persönlich ziehe die Art und Weise, wie SolidWorks die Wartungsverträge aufsetzt angenehmer, als mir jedes und alles zusammenzupicken ... genau wie ich es gut finde, dass SolidWorks selbst ein "All-inclusive"-Produkt ist (war? wieder sein sollte? Aber das ist ein anderes Thema  ).

Ich finde es tatsächlich besser, wenn ich mich nicht durch Hunderte von Modulpreislisten durchkämpfen muss, genauso wenig würde ich es für die Wartung haben wollen. Und so gehört zu dem Paket halt einiges dazu, neben den Servicepacks auch eine neue Vollversion, wenn man zeitlich Glück hat auch 2, den Support durch den Vertriebspartner, aber auch z.B. der Zugriff auf den Subscriptionbereich mit allem was dazu gehört.

Wie Gerd oben schon gesagt hat: Ich beanspruche die Hotline auch verhältnismäßig selten als Hilfestellung bei Problemen, aber wenn, ist es auch nötig. Aber das ist bei weitem nicht alles ... ich spreche dann auch von einem Vertriebspartner, das ist eben mehr als die Hotline, auch wenn die das Aushängeschild ist. Und dafür ist es auch okay, wenn SolidWorks diese Strukturen bezahlt, aufbaut, organisiert, trainiert, aktualisiert etc.

Das SolidWorks und die Vertriebspartner auch selbst wissen, dass es einige nicht so starke oder wenig kulante Vertriebspartner gibt, kann man wohl glauben, wenn auch nicht offiziell hören. Meine Bemerkung weiter oben zu dem Formular mit den Verbesserungsvorschlägen passt dazu: dort gibt es seit kurzem eine Mailadresse, an die man sich bei Problemen mit dem Vertriebspartner wenden kann: "If your reseller is not providing adequate support, let us know by sending email to ..." Noch in englisch, aber auch da wird dran gearbeitet 

Ich glaube nicht, das eine Forum wie hier eine Hotline ersetzen kann oder will, aber als Unterstützung ist es sehr gut geeignet. Wie Andreas schon gesagt hat, hier kann niemand einen Anspruch auf Hilfe stellen. Genauso ist es mit den frei erhältlichen Ressourcen und Webpages im Gegensatz zu dem Wartungsbereich bei SolidWorks auf der Webseite.

So, erst mal genug von meiner Meinung dazu, ciao, 
Stefan

------------------
Inoffizielle deutsche SolidWorks Hilfeseite
http://solidworks.cad.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

uj
Mitglied
Dipl. Masch. Ing. HTL


Sehen Sie sich das Profil von uj an!   Senden Sie eine Private Message an uj  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für uj

Beiträge: 17
Registriert: 12.09.2001

erstellt am: 16. Jul. 2002 11:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für StefanBerlitz 10 Unities + Antwort hilfreich

hallo zusammen!
ich wollte hier bestimmt keinem auf die füsse treten! ich sehe aber trotzdem bestimmte unterschiede als anwender in einem grossbetrieb (war ich bis vor 5jahren auch, jedoch auf pro/e und ideas) oder eben als einzelkämpfer, wo man nicht unendlich finanzielle mittel zur verfügung hat!
nachdem ich SWXSolidWorks seit 98 zuerst praktisch nur privat nutzte und dies durch meine arbeit sehr gut mit dem leistungsumfang der anderen systeme vergleichen konnte, war für mich klar, dass diese software mich in die selbstständigkeit begleiten wird. durch den umstand dass ich einen reseller persönlich gut kenne und dieser einen engineering job mit hilfestellung in der hotline suchte, verschob ich meine selbständigkeit und trat diesen job an. waren zwei jahre voller wichtiger und aufschlussreicher erfahrunegn!
dabei möchte ich nun schlussendlich nur darauf hinaus, dass ich weder was gegen die wartungsverträge noch gegen die hotline habe, sondern dass grosse problem liegt darin, dass wenn ich diese software zum nicht ganz billigen preis kaufe ich ein funktionierendes getestetes package will und nicht evt. ein sp3 dass zum kaufzeitpunkt aktuell ist nicht installieren darf, weil das halt nicht so gut läuft! kurz; nicht jeder kleinbetrieb kann sich so locker vom hocker ein service vertrag leisten bei dem jedes jahr wieder 25% der anschaffungskosten auf ihn zu kommen! dabei muss ja auch die ganze cad- und pc-wartung selber gemacht werden und besser ist ja da immer noch der spruch:
"never touch a running system" und dieses system kann eben auch mal ein, zwei jahre unangetastet bleiben, solange es stabil und sicher ab auslieferung läuft!
sorry, wollte euch nicht die augen füllen mit meinem geschreibe, sondern nur auf die problematik der "kleinen" hinweisen!
vielen dank und macht's gut
uj, immer noch begeistert von SWXSolidWorks (trotz allem...)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Beere
Mitglied
Dipl.-Ing. Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von Beere an!   Senden Sie eine Private Message an Beere  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Beere

Beiträge: 1437
Registriert: 31.07.2001

Pro/E 2001
Wildfire 2
SWX 2013
HP Z400; 4GB

erstellt am: 16. Jul. 2002 13:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für StefanBerlitz 10 Unities + Antwort hilfreich

Da wir nicht nur Dienstleister sondern auch Händler im Bereich von Zerspanungswerkzeugen sind hat uns vor kurzem die neue Regel im Bereich der Produkthaftung und der Gewährleistung interessiert.

Die neue Regeln/Gesetze der Gewährleistung und Produkthaftung sagen u.a. aus, dass

Zitat:

Was die Werbung verspricht, das gilt
Was immer Übergeber, Hersteller (und „Anscheinherstellers“) und Importeur in den EWR in öffentlichen Äußerungen über dieses Produkt mitteilen, das gilt und ist Teil des Vertrages mit dem Käufer. Aussagen der Werbung, Gebrauchsanleitungen, usw. haben damit den Stellenwert einer Vertragsvereinbarung. Solche Äußerungen binden den Übergeber nur dann nicht, wenn

- er sie weder kannte noch kennen konnte,
- wenn sie bei Vertragsabschluss berichtigt wurden,
- wenn sie den Vertragsabschluss nicht beeinflusst haben konnten.


...das ist nur ein kleiner Ausschnitt und hat keinen Anspruch auf Richtigkeit...

Aber wie wirkt sich dieses Gesetzt eigentlich auf die Softwarebranche aus? Wird das alles durch die Lizenzvereinbarung ausgehebelt?

Dürfen Softwarehersteller das "blaue vom Himmel lügen" und hinterher die Kosten für die Up-Dates kassieren...  während ein Automobilhersteller für das erreichen der angegebenen Endgeschwindigkeit geradestehen muss !!!

@Baltenweck
Bei uns werden die Wartungsgebühren auch von der Firma bezahlt...da ich geschäftsführender Gesellschafter bin kriege ich es nur etwas intensiver mit, das die Wartungsgebühren von der Firma bezahlt und somit an den Kunden weitergereicht werden müssen....mein Gehalt wird ja auch nicht vom EC-Automaten bezahlt 

@Hotline
Ich bin generell kein Gegener der Hotline...ich hätte da nur gerne eine Auswahlmöglichkeit, ob mit oder ohne Hotline und das soll sich dann bitte auch finanziell auswirken.

An dieser Stelle möchte ich erwähnen das ich gerade die PTC Hotline meines Kunden (ca. 16.000 EUR /Jahr) bis zum letzten strapziere und mich an dieser Stelle bei den Londonern bedanken, die immer nett und höflich sind, auch wenn ich kurz vorm explodieren bin, und bisher hervorragende Arbeit geleistet haben......das gilt auch für all die anderen SWXSolidWorks'ler und Pro/E'ler , die mir geholfen habe, auch hier im Forum  ...Vielen Dank und dich hoffe ich kann bald auch mal wieder jemanden eine guten Tipp geben 

Gruß
Andreas

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2021 CAD.de | Impressum | Datenschutz