Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SolidWorks
  SWX Pro/E

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   SWX Pro/E (1703 mal gelesen)
zwatz
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur, cadadmin


Sehen Sie sich das Profil von zwatz an!   Senden Sie eine Private Message an zwatz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für zwatz

Beiträge: 2116
Registriert: 19.05.2000

erstellt am: 18. Jan. 2001 12:30    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,
hat jemand Erfahrungen im wechselseitigen Datenaustausch von SWX zu Pro/E ?
SWX kann ja Pro/E Daten binär lesen:
Gilt das auch für Baugruppen und Zeichnungen (*.prt, *.asm, *.drw ) ?
Was passiert mit Sheet-Metal Teilen ? Bleiben Modell Parameter erhalten ?
Wie kann man die Daten, wenn sie einmal in SWX eingelesen und verändert wurden, mit Pro/E wieder bearbeiten (was geht verloren ?).

Grüße
Thomas

[Diese Nachricht wurde von zwatz am 18. Januar 2001 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Bernd Warneke
Mitglied
Maschinenbautechniker


Sehen Sie sich das Profil von Bernd Warneke an!   Senden Sie eine Private Message an Bernd Warneke  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Bernd Warneke

Beiträge: 16
Registriert: 02.08.2000

erstellt am: 18. Jan. 2001 14:01    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für zwatz 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo zwatz

Habe gerade selber die leidliche Erfahrung gemacht, daß man mit SW 2000 (SP10) keine Pro/E Daten der Version 2000 i² lesen kann. Soll aber mit ein paar Modifikationen in Pro/e möglich sein, ist allerdings ein Krampf (O-Ton eines Pro/e-Profis).
Baugruppen lesen von Pro-E habe ich noch nicht gemacht.
Was gut klappt ist der Datenaustausch mit STEP (läßt sich auch gut packen-->kleine Dateigröße). Die Parametrik ist allerdings dann futsch.
Meines Erachtens ist das importieren der Features von Pro/E-Teilen eh fraglich, da unglaublich viele Ebenen und nicht definierte Skizzen erzeugt werden.

MfG, Bernd

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Johannes Anacker
Mitglied
Leiter Produktmarketing


Sehen Sie sich das Profil von Johannes Anacker an!   Senden Sie eine Private Message an Johannes Anacker  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Johannes Anacker

Beiträge: 1044
Registriert: 18.05.2000

SOLIDWORKS 2016 Premium mit allen SWX-Addons mit Windows 7 auf DELL Precision M6600

erstellt am: 19. Jan. 2001 10:43    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für zwatz 10 Unities + Antwort hilfreich

Moin zwatz,
1. SWX-->Pro/E via in Pro/E verfügbaren Schnittstellen, z.B. STEP

2. Pro/E-->SWX via Pro/E-Translator (Stand heute Pro/E 17 bis 20-Dateien)
- Es können Teile UND Baugruppen aber KEINE Zeichnungen gelesen werden.
Bei Baugruppen wird die Assy-Struktur inkl. Unterbaugruppen importiert aber keine Baugruppenfeatures.
- bei den Einzelteilen wird eine Featureerkennung aktiviert, welche versucht, Regelgeometrie (Aufsätze, Schnitte, Fasen, Verrundungen, Bohrungen ...) aber keine Freiformgeometrie wieder in "lebende", veränderbare Konstruktionselemente (Features) umzuwandeln. Das heisst, es entsteht nicht ein toter Klumpen dummer Geometrie (mit einem einsamen "imported"-Knoten im Featuremanager), sondern Konstruktionsgeschichte mit Skizzen, Features, Dimensionen ...
- Was nicht erkannt wird, kann entweder als Volumenkörper oder Flächenmodell importiert werden.

Folgende Dateitypen werden unterstützt:
*.prt.*
*.prt
*.asm.*
*.asm
*.xpr
*.xas

3. Nach Änderung der Daten über Schnittstelle (STEP...) zurück zu Pro/E.
Ob dort eine Featureerkennung da ist, weiß ich nicht.

Das las sich jetzt alles sicher ganz einfach, man sollte aber nicht vergessen:
Die beste Schnittstelle ist KEINE Schnittstelle! Sie heisst auch nicht umsonst SCHNITTstelle

Bis dann,

------------------
Johannes Anacker
Sales Support
SOLID LINE GmbH
www.solidline.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

zwatz
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur, cadadmin


Sehen Sie sich das Profil von zwatz an!   Senden Sie eine Private Message an zwatz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für zwatz

Beiträge: 2116
Registriert: 19.05.2000

erstellt am: 19. Jan. 2001 11:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Original erstellt von Johannes Anacker:
...
Das las sich jetzt alles sicher ganz einfach, man sollte aber nicht vergessen:
Die beste Schnittstelle ist KEINE Schnittstelle! Sie heisst auch nicht umsonst SCHNITTstelle
...

Hallo Johannes,
danke mal für die Infos (auch Dank an Bernd - natürlich) ich werde das ganze Spiel wohl bald einmal testen (müssen) - *grusel*
Leider ohne Direktschnittstelle, da wir (im Moment) Pro/E 2000i (=R21) verwenden.

Zum "Schnittstellenproblem":
Als Konstruktionsdienstleister haben wir diese Probleme ständig, da es halt jede Menge unterschiedlicher Systeme gibt.
Nur trifft es uns als kleine Firma natürlich stärker, wir haben weder die finanziellen noch die personellen Ressourcen, um für jeden Kunden ein eigenes CAD System anzuschaffen, die Mitarbeiter einzuschulen, die SW zu pflegen usw.usf.

Grüße Thomas

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Johannes Anacker
Mitglied
Leiter Produktmarketing


Sehen Sie sich das Profil von Johannes Anacker an!   Senden Sie eine Private Message an Johannes Anacker  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Johannes Anacker

Beiträge: 1044
Registriert: 18.05.2000

SOLIDWORKS 2016 Premium mit allen SWX-Addons mit Windows 7 auf DELL Precision M6600

erstellt am: 19. Jan. 2001 11:25    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für zwatz 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo zwatz,
hier ein weiterer Tip:
Die Firma compunix bietet auf http://www.cadcam-e.com/ einen Translatorservice an. Was das macht, kann, kostet etc. kannst Du am besten dort mal nachlesen.
Weitere deutschsprachige Infos findest Du unter http://www.solidworks.de/news/index.htm
unter dem Beitrag "SOLIDWORKS-Datenaustausch direkt zu Catia und vielen anderen Systemen" (ist ein pdf-Dokument).

tschö,

------------------
Johannes Anacker
Sales Support
SOLID LINE GmbH
www.solidline.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

WLT
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von WLT an!   Senden Sie eine Private Message an WLT  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für WLT

Beiträge: 227
Registriert: 13.07.2000

erstellt am: 19. Jan. 2001 13:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für zwatz 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo zwatz,
bei dem heutigen Stand der Konvertierungssoftware ist es völlig unsinnig, bei der Konstruktion von Teilen zwischen verschiedenen CAD-Systemen hin und her zu springen.
Als Konstruktionsdienstleister müßt ihr notfalls mit euren Auftraggebern darüber sprechen, wenn diese unrealistische Vorstellungen über dieses Thema haben.
Wenn jemand beim Outsourceing Teile in einem fremden CAD-System konstruieren läßt, dann macht das nur Sinn, wenn er gleichzeitig festlegt, daß auch alle zukünftigen Änderungen mit diesem System durchgeführt werden. Verschiedene große Firmen verfahren schon lange nach dieser Maxime.
Für die Übernahme der fertigen Modelle ins eigene System reicht dann die einfache Geometrie. Auch bei dieser einfachen Aufgabe gibt es noch genug Ärger und Frust.
Die modernen Direktkonvertierer mit Featureerkennung sind zwar ein interessanter Ansatz, aber bisher sind sie höchstens für die Leute interessant, die ihr CAD-System wechseln.

Gruß
WLT

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz