Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Unser Angebot:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Maschinenelemente allgemein
  Senkschraube mit Innensechskant und großer SW

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Senkschraube mit Innensechskant und großer SW (3899 mal gelesen)
Hohenöcker
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Hohenöcker an!   Senden Sie eine Private Message an Hohenöcker  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Hohenöcker

Beiträge: 2190
Registriert: 07.12.2005

Inventor 2019

erstellt am: 31. Okt. 2011 10:31    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo, Gemeinde!

Bei Zylinderkopfschrauben mit niedrigem Kopf und Innensechskant gibt es zwei Normen:
DIN 7984 hat die Schlüsselweite eine Nummer kleiner als die normale DIN 912;
DIN 6912 hat dieselbe Schlüsselweite wie DIN 912, aber niedriger und mit einem Führungsansatz für den speziellen Stiftschlüssel.
Senkkopfschrauben DIN 7991 haben dieselbe (kleine) SW wie DIN 7984.
Deshalb sind sie auch manchmal schwer zu lösen.
Ich frage mich jetzt, ob es nicht auch Senkkopfschrauben gibt mit einem Innensechskant wie bei DIN 6912, beziehungsweise warum nicht.
Von der Beanspruchung des Kopfes her müsste das doch genau so gehen wie bei DIN 6912?!

------------------
Gert Dieter 

Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist. (Chaim Weizmann)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

carsten-3m
Mitglied
Dipl.-Ing. Mbau (Produktmanagement, Patent- und Normwesen)


Sehen Sie sich das Profil von carsten-3m an!   Senden Sie eine Private Message an carsten-3m  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für carsten-3m

Beiträge: 950
Registriert: 08.05.2007

Pro/E Wildfire 4
PDMLink

erstellt am: 31. Okt. 2011 15:24    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Hohenöcker 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Hohenöcker:
... Von der Beanspruchung des Kopfes her müsste das doch genau so gehen wie bei DIN 6912?!
Ich denke, das ist vom Einsatz abhängig. Bei uns werden beispielsweise fast ausschließlich hochfeste Zylinderschrauben mit Innensechskant verwendet (Standardfestigkeit 10.9, Sonderfestigkeit 12.9) wegen der hohen Leistungsdichte unserer Produkte. Mangels Platz auch schon mal mit DIN 6912 Kopfhöhe. Solche Schrauben lassen sich mit Gefühl einmal anziehen und einmal lösen, dann ist der Innensechskant rund. Die haben einfach zu wenig Material um den Antrieb. Das wird bei Senkschrauben mit Innensechskant kaum besser aussehen.

Abhilfe könnten alternative Antriebe bieten, wie beispielsweise Torx.

------------------
Gruß, Carsten

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Doc Snyder
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dr.-Ing. Maschinenbau, Entwicklung & Konstruktion von Spezialmaschinen



Sehen Sie sich das Profil von Doc Snyder an!   Senden Sie eine Private Message an Roland Schröder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Roland Schröder

Beiträge: 12214
Registriert: 02.04.2004

Entwicklung und Konstruktion mit Autodesk Inventor

erstellt am: 31. Okt. 2011 20:40    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Hohenöcker 10 Unities + Antwort hilfreich

Moin!

Nein, das passt nicht! Zeichne es mal auf!

Dass diese reduzierte SW jedoch zu gering ist, darin stimme ich Dir uneingeschränkt zu. Vor allem dadurch, dass Senkschrauben durch die Kegelwirkung und den größeren Durchmesser des Schraubenkopfes fester sitzen als Zylinderkopfschrauben.

Meine Konsequenz daraus: Ich sezte die nicht mehr ein - wenn Senkkopf, dann Kreuschlitz! Da passt die Kontur des Antriebs zur Kontur des Schraubenkopfs.

Das schlechte Ansehen des Kreuzschlitzantriebs ist IMHO unsinnig und kommt nur von dem verbreiteten Unvermögen, das richtige Werkzeug einzusetzen (H-Kreuzschlitz (Phillips) oder oder Z-Kreuzschlitz (Pozidriv) in der richtigen Größe).

Torx geht auch, stößt bei Senkkopf aber auch schnell an Grenzen.

------------------
Roli  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

[Diese Nachricht wurde höchstwahrscheinlich nach ihrer Erstellung von Doc Snyder noch ein Mal editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Hohenöcker
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Hohenöcker an!   Senden Sie eine Private Message an Hohenöcker  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Hohenöcker

Beiträge: 2190
Registriert: 07.12.2005

Inventor 2019

erstellt am: 02. Nov. 2011 09:47    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Senkschraube-M12x40.pdf

 
Zitat:
Original erstellt von Doc Snyder:
Nein, das passt nicht! Zeichne es mal auf!

Hab ich gemacht, an Hand der Modelle aus Inventor. Der Innensechskant ist derselbe wie bei DIN 6912.
Festigkeitsmäßig nachgeprüft habe ich es allerdings nicht. Meinst Du, dass der Kopf abschert?

------------------
Gert Dieter 

Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist. (Chaim Weizmann)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Peterpaul
Mitglied
Mb Ing.


Sehen Sie sich das Profil von Peterpaul an!   Senden Sie eine Private Message an Peterpaul  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Peterpaul

Beiträge: 384
Registriert: 09.09.2003

Inventor 9 SP4; Inventor 11;
Solid Works Office Premium 2007

erstellt am: 02. Nov. 2011 10:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Hohenöcker 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Doc Snyder:
Moin!

Nein, das passt nicht! Zeichne es mal auf!

Dass diese reduzierte SW jedoch zu gering ist, darin stimme ich Dir uneingeschränkt zu. Vor allem dadurch, dass Senkschrauben durch die Kegelwirkung und den größeren Durchmesser des Schraubenkopfes fester sitzen als Zylinderkopfschrauben.

Meine Konsequenz daraus: Ich sezte die nicht mehr ein - wenn Senkkopf, dann Kreuschlitz! Da passt die Kontur des Antriebs zur Kontur des Schraubenkopfs.

Das schlechte Ansehen des Kreuzschlitzantriebs ist IMHOIn my humble oppinion (Meiner Meinung nach) unsinnig und kommt nur von dem verbreiteten Unvermögen, das richtige Werkzeug einzusetzen (H-Kreuzschlitz (Phillips) oder oder Z-Kreuzschlitz (Pozidriv) in der richtigen Größe).

Torx geht auch, stößt bei Senkkopf aber auch schnell an Grenzen.


Kreuzschlitz  ne, also da ist in den meisten Fällen ein no go - Torx ist schon ok hingegen.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Hohenöcker
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Hohenöcker an!   Senden Sie eine Private Message an Hohenöcker  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Hohenöcker

Beiträge: 2190
Registriert: 07.12.2005

Inventor 2019

erstellt am: 02. Nov. 2011 10:41    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Was Kreuzschlitz betrifft, gebe ich Doc im Prinzip recht; der Knackpunkt ist allerdings das passende Werkzeug.
Während bei Außen- und Innensechskant ein Schlüssel der falschen Größe einfach nicht passt, lässt sich mehr oder weniger jede Kreuzschlitzschraube mit jedem Kreuzschlitzschraubendreher betätigen (und vermurksen). Und welcher Bastler hat schon ein halbes Dutzend oder mehr verschiedene Kreuzschlitzschraubendreher und sucht immer den richtigen heraus?

------------------
Gert Dieter 

Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist. (Chaim Weizmann)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Olaf Wolfram
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-Mutti und Konstrukteur CSWP CSWI



Sehen Sie sich das Profil von Olaf Wolfram an!   Senden Sie eine Private Message an Olaf Wolfram  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Olaf Wolfram

Beiträge: 2380
Registriert: 30.06.2008

erstellt am: 02. Nov. 2011 12:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Hohenöcker 10 Unities + Antwort hilfreich

Kreuzschlitzschrauben sind billiger!
Alles eine Frage der Erziehung/Selbsterziehung!
Wenn du schon mal ne vermurkste Schraube ausbohren musstest, dann holst du in Zukunft schon das richtige Werkzeug aus der Schublade...
klick

------------------
CSWST/CSWI/CSWP/  3DVia

DPS-Software GmbH
...strebe niemals nach den Dingen, die auch dümmeren gelingen.....

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

WieTho
Mitglied
DesignQualityChecker in der Luft- und Raumfahrt


Sehen Sie sich das Profil von WieTho an!   Senden Sie eine Private Message an WieTho  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für WieTho

Beiträge: 99
Registriert: 12.04.2011

CATIA V5 R16 / R18
Office 2007 / 2003
Windows7 / Windows 2003

erstellt am: 02. Nov. 2011 13:43    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Hohenöcker 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo zusammen,

Also die gesuchten Schrauben "Senkschrauben mit Innensechskant" sind unter ISO 10642 zu finden.

Meiner Erfahrung nach gehen die allerdings mit 8.8 als Standardfestigkeitsklasse (wie unter DIN7991) zu schnell kaputt. In der ISO wird allerdings auch 10.9 oder 12.9 angeboten was IMHOIn my humble oppinion (Meiner Meinung nach) für mehrfaches benutzen (öffnen-schließen) besser geeignet ist...

Kreuzschlitzschrauben wären schon schön, aber in einigen Anwendungsfällen (Stichwort Sicherheitsrelevant) halt leider nicht zulässig.

------------------
---
mfg WieTho

"Wer gegen ein Minimum Aluminium Immun ist besitz Minimumaluminiumimmunität."

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Hohenöcker
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Hohenöcker an!   Senden Sie eine Private Message an Hohenöcker  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Hohenöcker

Beiträge: 2190
Registriert: 07.12.2005

Inventor 2019

erstellt am: 02. Nov. 2011 14:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

ISO 10642 ist aber nach meinen Unterlagen gleich (also auch die Schlüsselweite) wie DIN 7991.
Edit: DIN-Nr. vertippt.

------------------
Gert Dieter  

Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist. (Chaim Weizmann)

[Diese Nachricht wurde von Hohenöcker am 02. Nov. 2011 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Peterpaul
Mitglied
Mb Ing.


Sehen Sie sich das Profil von Peterpaul an!   Senden Sie eine Private Message an Peterpaul  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Peterpaul

Beiträge: 384
Registriert: 09.09.2003

Inventor 9 SP4; Inventor 11;
Solid Works Office Premium 2007

erstellt am: 02. Nov. 2011 14:09    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Hohenöcker 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Olaf Wolfram:
Kreuzschlitzschrauben sind billiger!
Alles eine Frage der Erziehung/Selbsterziehung!
Wenn du schon mal ne vermurkste Schraube ausbohren musstest, dann holst du in Zukunft schon das richtige Werkzeug aus der Schublade...
klick



Schon mal Bremsscheiben gewechselt?    Mehrfach erlebebt - trotz richtigem Werkzeug lassen sich die Teile oft nur noch mit Tricks lösen.... 
In einigen Anwendungsbereichen haben die sicherlich noch Ihre berechtigung - die erschliessen sich mir bloss nicht    . Spax Schrauben auch nur noch mit Torx

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

2hard4me
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von 2hard4me an!   Senden Sie eine Private Message an 2hard4me  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für 2hard4me

Beiträge: 41
Registriert: 07.08.2008

erstellt am: 02. Nov. 2011 14:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Hohenöcker 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Peterpaul:
Schon mal Bremsscheiben gewechselt?     Mehrfach erlebebt - trotz richtigem Werkzeug lassen sich die Teile oft nur noch mit Tricks lösen....   ...

beim autobau werden aber gern mal die festigkeitsklasse unter 8.8 genomen. Es soll halt nich mehr halten.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Olaf Wolfram
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-Mutti und Konstrukteur CSWP CSWI



Sehen Sie sich das Profil von Olaf Wolfram an!   Senden Sie eine Private Message an Olaf Wolfram  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Olaf Wolfram

Beiträge: 2380
Registriert: 30.06.2008

I7-3770 CPU 3,40 Ghz
32 Gb RAM
64 bit
WIN 7
SWX 2016 SP5
NVIDIA Quadro K2000<P>Testweise:
Lenovo ThinkStation P320 Tiny

erstellt am: 02. Nov. 2011 15:04    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Hohenöcker 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Peterpaul:


Schon mal Bremsscheiben gewechselt?     Mehrfach erlebebt - trotz richtigem Werkzeug lassen sich die Teile oft nur noch mit Tricks lösen....  
In einigen Anwendungsbereichen haben die sicherlich noch Ihre berechtigung - die erschliessen sich mir bloss nicht      . Spax Schrauben auch nur noch mit Torx


Da hat dann bestimmt die Kupferpaste gefehlt


------------------
CSWST/CSWI/CSWP/  3DVia

DPS-Software GmbH
...strebe niemals nach den Dingen, die auch dümmeren gelingen.....

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

WieTho
Mitglied
DesignQualityChecker in der Luft- und Raumfahrt


Sehen Sie sich das Profil von WieTho an!   Senden Sie eine Private Message an WieTho  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für WieTho

Beiträge: 99
Registriert: 12.04.2011

erstellt am: 02. Nov. 2011 16:43    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Hohenöcker 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo zusammen,

also die ISO 10642 und DIN 7991 sind nicht gleich. Aber die Unterschiede sind eher marginal:
DIN 7991 enthält auch M22 und M24 und Edelstahl als Werkstoff während die ISO 10642 ohne Edelstahl aber dafür 10.9 und 12.9 zur Verfügung stellt. Die Toleranzen für den Sechskant sind für M3-5 bei der ISO etwas enger gefasst (~0,02) und die  Gewindelängen weichen ein bischen voneinander ab ( ISO ist bei M3x30 etwa 5mm länger), und die Form des Sechskantgrundes ist ewas anders...   

Und bei der Sicherheitsfunktion ging es um den Ausschluss von simplen Manipulationen. So dürfen laut Berufsgenossenschaft Schutzbleche nicht mit Schlitz oder Kreuzschlitzschrauben befestigt werden, sondern nur mit Schrauben, die mit einem speziellen Werkzeug gelöst werden können. Und dazu zählt halt auch ein Inbus-Schlüssel... 

------------------
---
mfg WieTho

"Wer gegen ein Minimum Aluminium Immun ist besitz Minimumaluminiumimmunität."

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Hohenöcker
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Hohenöcker an!   Senden Sie eine Private Message an Hohenöcker  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Hohenöcker

Beiträge: 2190
Registriert: 07.12.2005

Inventor 2019

erstellt am: 02. Nov. 2011 17:04    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Danke für Deine Recherche! Aber das wäre erst recht ein Grund, eine Senkschraube mit Innensechskant ähnlich DIN 6912 herauszubringen!

------------------
Gert Dieter 

Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist. (Chaim Weizmann)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-Dienstleister



Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 25613
Registriert: 24.11.2002

IV bis 2019

erstellt am: 03. Nov. 2011 08:22    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Hohenöcker 10 Unities + Antwort hilfreich

Was wäre der tiefere Grund für Dein Begehr?

Ich habe bei meinem Zubau jede Menge grossformatiger Spax mit grossem/seichtem Torx samt Schlüsselführung verbaut und war mit dieser Antriebsvariante überhaupt nicht glücklich. Die Konkurrenzprodukte mit klassischem "tiefen" Torx haben mir besser gefallen.
Dies zum Streitpunkt "grosser/seichter" Antrieb vs. "kleiner/tiefer" Antrieb.

Zum Streitpunkt ISK bzw.Torx vs. Kreuzschlitz:
Einen vernudelten Kreuzschlitz kriegt man mit viel List meist doch noch auf.
Einen durchgedrehten ISK bzw. Torx niemals.

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Euroschwede
Mitglied
BSc. Mechanical Engineering


Sehen Sie sich das Profil von Euroschwede an!   Senden Sie eine Private Message an Euroschwede  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Euroschwede

Beiträge: 187
Registriert: 15.11.2004

WIN 7
Solid Works 2013
ACAD 2013
HP z600 Workstation

erstellt am: 03. Nov. 2011 13:02    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Hohenöcker 10 Unities + Antwort hilfreich

Etwas off topic:

Bei ISK Werkzeuge gibt es auch unterschiede, wenn auch nicht riesengroß.


Ich musste vor ein Paar Tage eine ISK Schraube lösen der durchgedreht war. Die normale ISK Schlüssel unser Werkstatt drehten nur durch beim versuch die Schraube zu lösen.
Dann habe ich ein Satz mit Hex-Plus Werkzeuge gefunden, und die hatten noch genug Griff die Schraube zu lösen.
-nur so nebenbei (kein Werbung)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Harry G.
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
one-man-show



Sehen Sie sich das Profil von Harry G. an!   Senden Sie eine Private Message an Harry G.  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Harry G.

Beiträge: 4585
Registriert: 24.01.2003

PDSP2014.1.1; W7.1-64
E3-1240, 16 GB
Quadro K2000

erstellt am: 03. Nov. 2011 14:23    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Hohenöcker 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Leo Laimer:
...Einen vernudelten Kreuzschlitz kriegt man mit viel List meist doch noch auf.
Einen durchgedrehten ISK bzw. Torx niemals...

Wenn Du einen Torx rundgedreht hast, dann hättest Du einen stattdessen verwendeten Kreuzschlitz erst recht so weit rundgedreht, daß er mit nichts mehr zu lösen ist, außer der Bohrmaschine...

------------------
Grüße von Harry

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-Dienstleister



Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 25613
Registriert: 24.11.2002

IV bis 2019

erstellt am: 03. Nov. 2011 14:52    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Hohenöcker 10 Unities + Antwort hilfreich

Du hast zwar recht, und doch wieder auch nicht.
Einen Kreuzschlitz kann man garnicht erst so fest andrehen, dass der Antrieb vollkommen vernudelt ist, darum kriegt man ihn unter Zuhilfenahme allerlei Tricks (u.A. diese witzigen "Schlagschrauber") meist doch wieder auf. Natürlich sind Schraube und Bit dann zum wegwerfen. Dummerweise hebt man den Bit meist doch noch auf, nur um weitere Schrauben zu vernudeln damit <G> (genau das dürfte übrigens auch der Grund sein, warum in jeder Werkzeugkiste -zig Kreuzschlitzschraubendreher drin sind, und keiner passt so richtig - weil sie allesamt in verschiedenen Vernudelungsstadien sind)
So sag ich halt mal frei heraus, nachdem ich mittlerweile zigtausende PZ- und PH- und hunderte TX-Schrauben verbaut hab.
Das hat aber nun mit Maschinenbau nicht mehr so viel zu tun...

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Hohenöcker
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Hohenöcker an!   Senden Sie eine Private Message an Hohenöcker  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Hohenöcker

Beiträge: 2190
Registriert: 07.12.2005

Inventor 2019

erstellt am: 07. Nov. 2011 08:50    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Original erstellt von Leo Laimer:
Was wäre der tiefere Grund für Dein Begehr?

Zum einen habe ich mir allgemein Gedanken gemacht, da der Innensechskant nach DIN 6912 ja gut in einen Senkkopf nach DIN 7991 passt.
Ich wollte auch einen Schraubenlieferanten anschreiben, aber selbst Bauer und Schaurte (die Erfinder der Inbusschraube) gibt es nicht mehr.
Anscheinend ist die Zeit über meine Überlegung hinweggegangen; für höhere Momente nimmt man heute eben Torx, und zwar

Zitat:
Original erstellt von Leo Laimer:
... grossem/seichtem Torx samt Schlüsselführung ... (oder) ... klassischem "tiefen" Torx haben mir besser gefallen.
Dies zum Streitpunkt "grosser/seichter" Antrieb vs. "kleiner/tiefer" Antrieb.

Zum zweiten waren die Kreuzschlitz-Senkschrauben (M4) an meinen Fahrrad-Rennhaken locker, aber festgegammelt und ausgeleiert, und ich wollte sie eigentlich durch DIN 7991 ersetzen, habe aber dem kleinen Sechskant nicht getraut. (Siehe auch dort). Auf Eure Ratschläge hin habe ich jetzt doch Kreuzschlitz genommen (Edelstahl).

Vielen Dank nochmal an Alle!

------------------
Gert Dieter 

Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist. (Chaim Weizmann)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Roland Schröder
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dr.-Ing. Maschinenbau, Entwicklung & Konstruktion von Spezialmaschinen



Sehen Sie sich das Profil von Roland Schröder an!   Senden Sie eine Private Message an Roland Schröder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Roland Schröder

Beiträge: 12214
Registriert: 02.04.2004

Entwicklung und Konstruktion mit Autodesk Inventor

erstellt am: 17. Okt. 2019 13:37    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Hohenöcker 10 Unities + Antwort hilfreich

Moin!

Es sind nun weitere acht Jahre mit so mancher, besonders mit Edelstahlschrauben sehr leidvoller Praxiserfahrung vergangen, und heute kam wieder die Rede bzw. ein Link auf diese Thema.

Sehr beliebt bei vielen Leuten sind ja neben den Senkschrauben auch der flache Zylinderkopf (alte DIN 6912) und der linsenförmig abgeflachte und abgerundete Zylinderkopf (alte DIN 7380). Alle diese Typen kranken an dem zu kleinen Antrieb, und regelmäßig kam es deswegen zu Ärger, den komischerweise dann nicht die Leute ausbaden müssen, die zuhause im Warmen mit Platz und Heizung konstruieren und montieren, sondern die, die zur Inbetriebnahme oder zum Service rausgehen und dann irgendwo kopfüber in der Maschine steckend mit dreckigen, kalten, öligen Fingern und Gabelstaplerverkehr im Rücken die festgegammelten Verbindungen wieder lösen müssen.

Ich weiß zwar die Tricks und habe auch die nötigen Mittel und habe bisher auch noch alle Schrauben mit dem zu kleinen und verdergelten Innensechskant wieder rausbekommen (und dann aber gaaanz schnell und auf dem kürzesten Wege und unwiederbringlich in den Schrott geworfen), aber Spaß macht das nicht.

Ich weigere mich inzwischen strikt, mit diesen Ausführungen etwas zu konstruieren oder zu montieren, und mir kommt bei solchen Schrauben, wenn Kreuzschlitz nicht reicht, nichts anderes mehr ins Haus als Torx (ISO 14580 ff.)!

------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

It's not the hammer - it's the way you hit!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz