Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Maschinenelemente allgemein
  Mindesteinschraubtiefe

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Mindesteinschraubtiefe (119297 mal gelesen)
LRT
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von LRT an!   Senden Sie eine Private Message an LRT  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für LRT

Beiträge: 58
Registriert: 23.12.2010

ProE 5.0
Student

erstellt am: 04. Jan. 2011 20:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Ich sitze vor dem Problem, dass ich eine Einschraubplatte anhand von einem gegebenen Wert zeichnen muss.

Ich besitze nur den Schrauben Durchmesser von 10 mm und soll nun danach die Dicke der Platte und die Tiefe der Bohrung angeben.
Natürlich alles Normgerecht.
Derzeit habe ich mir folgende Daten zusammen gesucht. !!Noch was... ich arbeite mit Luftfahrtnormen!! Sollte aber keine großen Unterschiede machen.

Meine Passchraube MJ10x1,25( habe ich mir aus der Norm entzogen) besitzt am Ende eine 14.5mm langes Gewinde.
Die Gesamtlänge ist nicht angegeben, weshalb ich vermute das ich sie selber wählen darf.

Die Passschruabe hat eine Nennzugfestigkeit von 1100MPa(N/mm2).

Nun habe ich anhand der Mindesteinschraubtiefe im Tabellenbuch folgendes berechnet.

Einschraubtiefe = 1,0 * 10 * 1,25 = 12,5mm
X = 3 * 1,25 = 3,75mm
und nach DIN 76-1 habe ich e1 = 7,3mm ( leider nur mit Steigung = 1,5)

Am Schluss ergibt sich 23,55mm

Kann das nun stimmen??
Das würde ja heißen das die Platte zirka 26mm breit sein muss. ??Und wie lang ist nun die Passschraube??

Ich hoffe einer kennt sich damit aus.
Danke

LRT

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Gerhard Deeg
Ehrenmitglied V.I.P. h.c. i.R.
Konstrukteur aus Leidenschaft



Sehen Sie sich das Profil von Gerhard Deeg an!   Senden Sie eine Private Message an Gerhard Deeg  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Gerhard Deeg

Beiträge: 2642
Registriert: 17.12.2000

CREO - OSD - OSM
HP XW4400 - XW4600
Dell Inspiron 17E
NVIDIA QUADRO FX1500
NVIDIA Quadro FX1800
HP Mini 210 2002sg
WIN 7 Ultimate 32/64

erstellt am: 04. Jan. 2011 21:27    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für LRT 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo LRT,

schau doch mal bitte hier nach, da stehen einige Werte drin, die für Dich wichtig sind.

Im grunde ist das so, dass sowieso nur die ersten 3 bis 4 Gewindegänge die volle Last tragen, der Rest ist schmückendes Beiwerk. Ich habe immer zugesehen, dass die Tragkraft für eine Schraube mindestens 0.9xD ist. Und da lag ich immer auf der richtigen Seite.

Gruss Gerhard

------------------
Jeder erfüllte Wunsch ist ein Traum weniger
Träume sind die Sonnenstunden der Hoffnung

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Callahan
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Administrator PDMLink


Sehen Sie sich das Profil von Callahan an!   Senden Sie eine Private Message an Callahan  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Callahan

Beiträge: 5608
Registriert: 12.09.2002

erstellt am: 04. Jan. 2011 21:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für LRT 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von LRT:
Ich hoffe einer kennt sich damit aus.

Möglich. Aber hier gehört das Thema definitiv nicht hin. @Möds, bitte mal im Expresspaket da hin.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

LRT
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von LRT an!   Senden Sie eine Private Message an LRT  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für LRT

Beiträge: 58
Registriert: 23.12.2010

ProE 5.0
Student

erstellt am: 04. Jan. 2011 21:49    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Soll ich jetzt das gleiche an das andere Foren einrichten?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Frau-PROE
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Trän-Närrin



Sehen Sie sich das Profil von Frau-PROE an!   Senden Sie eine Private Message an Frau-PROE  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Frau-PROE

Beiträge: 2785
Registriert: 01.07.2009

erstellt am: 04. Jan. 2011 22:53    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für LRT 10 Unities + Antwort hilfreich

Moin zusammen,

dieser Thread kam ursprünglich aus dem Pro/E Brett!

Zitat:
Original erstellt von Callahan:
@Möds, bitte mal im Expresspaket da hin.

Biddeschöön!
Es sei hiermit geschehen! 

Zitat:
Original erstellt von LRT:
Soll ich jetzt das gleiche an das andere Foren einrichten?

Nein! Das hier ist es bereits!

Dieser Verschiebe-Sevice ist auf ausdrücklichen Wunsch von Callahan geschehen!
Und weil es jetzt schon spät genug ist und dadurch der traffic relativ gering, ging das auch recht glimpflich von statten.

mach Dir aber bitte in Zukunft vorher darüber Gedanken, zu welchem Fachbereich die Frage passen könnte, schau Dich dann dort um, nutze die Suchfunktion und falls Du nicht fündig werden solltest,dann stelle Deine neue Frage im entsprechenden Brett.

Das Verschieben von Beiträgen kann nämlich gerne mal den gesamten Server für einige Minuten blockieren, deshalb wird das hier nur in Ausnahmefällen gemacht.

Ansonsten wünsche ich noch viel Spaß hier auf CAD.de! 


Liebe Grüße,
Nina

------------------
Looking Beyond The End Of Our Noses (Active Minds)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Gerhard Deeg
Ehrenmitglied V.I.P. h.c. i.R.
Konstrukteur aus Leidenschaft



Sehen Sie sich das Profil von Gerhard Deeg an!   Senden Sie eine Private Message an Gerhard Deeg  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Gerhard Deeg

Beiträge: 2642
Registriert: 17.12.2000

CREO - OSD - OSM
HP XW4400 - XW4600
Dell Inspiron 17E
NVIDIA QUADRO FX1500
NVIDIA Quadro FX1800
HP Mini 210 2002sg
WIN 7 Ultimate 32/64

erstellt am: 05. Jan. 2011 11:14    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für LRT 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Nina,

Du bist so gut zu uns, ich wünsche Dir sehr viel Erfolg für das Jahr 2011.

Gruss Gerhard

------------------
Jeder erfüllte Wunsch ist ein Traum weniger
Träume sind die Sonnenstunden der Hoffnung

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

LRT
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von LRT an!   Senden Sie eine Private Message an LRT  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für LRT

Beiträge: 58
Registriert: 23.12.2010

ProE 5.0
Student

erstellt am: 06. Jan. 2011 10:05    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Kennt sich keiner damit aus???

Ich sitze immer noch vor dem selben Problem
LRT

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Gerhard Deeg
Ehrenmitglied V.I.P. h.c. i.R.
Konstrukteur aus Leidenschaft



Sehen Sie sich das Profil von Gerhard Deeg an!   Senden Sie eine Private Message an Gerhard Deeg  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Gerhard Deeg

Beiträge: 2642
Registriert: 17.12.2000

CREO - OSD - OSM
HP XW4400 - XW4600
Dell Inspiron 17E
NVIDIA QUADRO FX1500
NVIDIA Quadro FX1800
HP Mini 210 2002sg
WIN 7 Ultimate 32/64

erstellt am: 06. Jan. 2011 10:26    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für LRT 10 Unities + Antwort hilfreich


Mindesteinschraubtiefe.pdf

 
So LRT,

jetzt habe ich Dir die Mindesteinschraubtiefen nochmals als PDF angehangen. Mehr gibt es nicht. Den Rest musst Du Dir schon selbst suchen.

Gruss Gerhard

------------------
Jeder erfüllte Wunsch ist ein Traum weniger
Träume sind die Sonnenstunden der Hoffnung

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

LRT
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von LRT an!   Senden Sie eine Private Message an LRT  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für LRT

Beiträge: 58
Registriert: 23.12.2010

ProE 5.0
Student

erstellt am: 06. Jan. 2011 11:25    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Vielen Danke

So eine ähnliche Tabelle habe ich in meinem Tabellenbuch auch.

Was ich nicht ganz versteh, bezieht sicht die Festigkeit auf die Schraube oder auf das Material auf dem die Schraube sitzt?

Weiterhin verstehe ich nicht die Anwendungsbreiche -Zahlen und die Gewindefeinheit d/p, die in meinem Buch nicht drinne stehen.

LRT

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Gerhard Deeg
Ehrenmitglied V.I.P. h.c. i.R.
Konstrukteur aus Leidenschaft



Sehen Sie sich das Profil von Gerhard Deeg an!   Senden Sie eine Private Message an Gerhard Deeg  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Gerhard Deeg

Beiträge: 2642
Registriert: 17.12.2000

CREO - OSD - OSM
HP XW4400 - XW4600
Dell Inspiron 17E
NVIDIA QUADRO FX1500
NVIDIA Quadro FX1800
HP Mini 210 2002sg
WIN 7 Ultimate 32/64

erstellt am: 06. Jan. 2011 12:39    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für LRT 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo LRT,

ich möchte nicht gerne Deine Arbeit machen, aber soche Fragen habe ich bisher noch nicht erlebt. Normalerweise wirst Du eine Matrix lesen können. Links steht das Material wo Du das Gewinde reinschneidest, und oben steht die Festigkeitsklasse für die Schraube.

Das war der Punkt 1.

Punkt 2: das kleine d ist der Durchmesser des Gewindes und P ist die Steigung des Gewindes. steht doch alles auf der PDF, bzw. auf dem Link den ich oben mit reingenommen habe.

Ist denn das so schwer? oder leidest Du noch unter den Nachwirkungen des Jahreswechels?

Gruss Gerhard

------------------
Jeder erfüllte Wunsch ist ein Traum weniger
Träume sind die Sonnenstunden der Hoffnung

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

LRT
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von LRT an!   Senden Sie eine Private Message an LRT  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für LRT

Beiträge: 58
Registriert: 23.12.2010

ProE 5.0
Student

erstellt am: 06. Jan. 2011 13:13    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Unbenannt.PNG

 
Halb so wild! 

Ich hab aus deiner Antwort was entziehen können.

Wenn ich das jetzt richtig interpretiere so besitzt meine Schraube eine Festigungsklasse von 10.9, da es sich bei meiner Passschraube mit 1100MPa handelt.
Ausserdem ist der Durchmesser 10mm und hat ein P = 1,25.

Leider ergibt sich ein anders Ergebnis, wenn ich dein Tabelle oder meine Tabelle(Anhang) vergleiche. Bei mir steht 1*d, und bei dir 0.9*d
Welches stimmt jetzt? Widerspruch

LRT

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Krümmel
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dreher Produktentwicklung Prototypenbau



Sehen Sie sich das Profil von Krümmel an!   Senden Sie eine Private Message an Krümmel  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Krümmel

Beiträge: 6216
Registriert: 14.09.2008

Was mit SWX so alles geht ;-)

erstellt am: 06. Jan. 2011 13:21    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für LRT 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

was hältst Du von einem Durchgangsloch mit Mutter

Da stellt sich das Problem nicht

SCNR 


MfG
Andreas

------------------
Stillstand ist Rückschritt

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

LRT
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von LRT an!   Senden Sie eine Private Message an LRT  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für LRT

Beiträge: 58
Registriert: 23.12.2010

ProE 5.0
Student

erstellt am: 06. Jan. 2011 14:02    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Sorry... ist leider nicht in der Aufgabenstellungs erwünscht

Trotzdem Danke

LRT

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Andy-UP
Moderator
Projektingenieur




Sehen Sie sich das Profil von Andy-UP an!   Senden Sie eine Private Message an Andy-UP  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Andy-UP

Beiträge: 2548
Registriert: 27.10.2003

erstellt am: 07. Jan. 2011 09:24    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für LRT 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von LRT:
Bei mir steht 1*d, und bei dir 0.9*d
Welches stimmt jetzt?  Widerspruch 
LRT

Bei dir steht sogar: Einschraubtiefe für Feingewinde le = 1,25* Einschraubtiefe für Regelgewinde.
Du kämest somit auf eine Mindesteinschraubtiefe von 12,5 mm.

Andreas

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

LRT
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von LRT an!   Senden Sie eine Private Message an LRT  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für LRT

Beiträge: 58
Registriert: 23.12.2010

ProE 5.0
Student

erstellt am: 07. Jan. 2011 09:36    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hab wann hat man de ein Feingewinde?

LRT

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Andy-UP
Moderator
Projektingenieur




Sehen Sie sich das Profil von Andy-UP an!   Senden Sie eine Private Message an Andy-UP  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Andy-UP

Beiträge: 2548
Registriert: 27.10.2003

erstellt am: 07. Jan. 2011 10:50    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für LRT 10 Unities + Antwort hilfreich

Das M10 Regelgewinde besitzt eine Steigung von 1,5. M10x1,25 fällt daher in die Kategorie Feingwinde, wobei sich die oben aufgeführten Tabellen auf metrische ISO-Gewinde (DIN 13) beziehen. Das von dir erwähnte Gewinde MJ10x1,25 nach ISO 5855 ist aber wahrscheinlich nicht kompatibel mit dem Gewinde nach DIN 13, aber das weiss ich nicht genauer. Habe halt mit Aerospace und entsprechenden Normen nicht zu tun.

Andreas

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

LRT
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von LRT an!   Senden Sie eine Private Message an LRT  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für LRT

Beiträge: 58
Registriert: 23.12.2010

ProE 5.0
Student

erstellt am: 07. Jan. 2011 12:16    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Also sobald meine Steigung nich dem Regelgewinde entspricht, handelt es sich um Feingewinde.

In dem Fall muss die Mindesteinschraubtiefe 1 * d * 1,25 = 12,5mm (d=10mm) sein

So gut....

Jetzt kann den Rest noch hinzuaddieren.
x max. = P * 3 = 3,75mm
und
e1(Gewindeauslauf) = 7,3 mm (Nur im Regelfall bei P = 1,5 statt 1,25).
Oder soll ich( hier kleingedruckt) "Ist ein kurzer Gewindeauslauf erforderlich, so gilt: e = 0,625 * e1" bzw. größer: e=1.6*e1

Wenn ich´s so lasse , ergibt sich einen Tiefe von 23,55mm ohne Bohrspitze.
Bedeutet so viel wie meine Platte muss ca. 26mm Dick sein.
Ziemlich Fett oder?

Danke
LRT

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Andy-UP
Moderator
Projektingenieur




Sehen Sie sich das Profil von Andy-UP an!   Senden Sie eine Private Message an Andy-UP  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Andy-UP

Beiträge: 2548
Registriert: 27.10.2003

erstellt am: 07. Jan. 2011 17:49    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für LRT 10 Unities + Antwort hilfreich

Ich versteh' nur Bahnhof 
Du hast doch anfangs erwähnt, dass deine Passschraube einen 14,5 mm langen Gewindezapfen hat. Der Gewindeauslauf an diesem Gewindezapfen folgt nicht zwangsläufig der von dir erwähnten Formel. Wenn deine Platte ein Durchgangsloch mit entsprechendem Gewinde hat sollte deine Platte in etwa 15 mm aufweisen, oder habe ich einige Randbedingungen der Aufgabe nicht verstanden oder nicht gelesen, oder hast Du uns nicht alle Randbedingungen erzählt?

Andreas

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

LRT
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von LRT an!   Senden Sie eine Private Message an LRT  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für LRT

Beiträge: 58
Registriert: 23.12.2010

ProE 5.0
Student

erstellt am: 07. Jan. 2011 18:44    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


7488440.pdf

 
Zitat:
Du hast doch anfangs erwähnt, dass deine Passschraube einen 14,5 mm langen Gewindezapfen hat.

Ja das hat sie.
Am besten ich setzt die Norm der Passscharube als Anhang.
Dort ist abzulesen, dass er 14,5 mm beträgt.

Es handelt sich um eine Platte ohne Durchgangsloch, sondern um eine Platte mit Gewinde.
Nach Meiner Vermutung, sind die 12,5mm erforderlich damit die Schraube hält...

Oder Reden wir gerade aneinader vorbei..??
In der Aufgabenstellung heißt es ganz klar ich soll nach der Mindesteinschraubtiefe die Dicke der Platte zeichnen.

Ich hoffe du verstehst was ich meine^^

LRT

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Gerhard Deeg
Ehrenmitglied V.I.P. h.c. i.R.
Konstrukteur aus Leidenschaft



Sehen Sie sich das Profil von Gerhard Deeg an!   Senden Sie eine Private Message an Gerhard Deeg  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Gerhard Deeg

Beiträge: 2642
Registriert: 17.12.2000

CREO - OSD - OSM
HP XW4400 - XW4600
Dell Inspiron 17E
NVIDIA QUADRO FX1500
NVIDIA Quadro FX1800
HP Mini 210 2002sg
WIN 7 Ultimate 32/64

erstellt am: 07. Jan. 2011 18:49    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für LRT 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Andreas,

unser junger Kollege soll eine Platte zeichnen mit einem Gewinde drin für M10x1.25mm. M10 hat aber normalerweise 1.5mm Steigung nun kam er schon mal ins Schwimmen. Denn er versteht nicht, dass wenn es kein Normgewinde ist, dass dies dann ein Feingewinde darstellt. Nun hat er ein paar Tabellen bekommen wo unterschiedliche Mindesteinschraubtiefen dargestellt werden.

In meinen Augen ist es Quatsch eine Platte mit einem Mindesteinschraubgewinde zu zeichnen, denn wenn 2 Platten mit einander verschraubt werden, muss ich mich an die Normlängen der Schrauben halten und nicht nach der Gewindetiefe.

Man kann dies natürlich noch weitertreiben, dass man eben nur Schrauben und Platten verwenden soll, wo dann die Mindesteinschraubtiefe berücksichtigt werden kann.

Jedenfalls von mir ein schönes Wochenende und mach Dir keinen Kopf.

Gruss Gerhard

------------------
Jeder erfüllte Wunsch ist ein Traum weniger
Träume sind die Sonnenstunden der Hoffnung

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Gerhard Deeg
Ehrenmitglied V.I.P. h.c. i.R.
Konstrukteur aus Leidenschaft



Sehen Sie sich das Profil von Gerhard Deeg an!   Senden Sie eine Private Message an Gerhard Deeg  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Gerhard Deeg

Beiträge: 2642
Registriert: 17.12.2000

CREO - OSD - OSM
HP XW4400 - XW4600
Dell Inspiron 17E
NVIDIA QUADRO FX1500
NVIDIA Quadro FX1800
HP Mini 210 2002sg
WIN 7 Ultimate 32/64

erstellt am: 07. Jan. 2011 18:54    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für LRT 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo LRT,

hast Du eine Genehmigung, dass Du hier eine DIN Norm veröffentlichen darfst?

Ich würde diese an Deiner Stelle sofort wieder rausnehmen.

Gruss Gerhard

------------------
Jeder erfüllte Wunsch ist ein Traum weniger
Träume sind die Sonnenstunden der Hoffnung

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Torsten Niemeier
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Maschinenbau Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Torsten Niemeier an!   Senden Sie eine Private Message an Torsten Niemeier  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Torsten Niemeier

Beiträge: 3240
Registriert: 21.06.2001

"ZUSE I.36", 8 BIT, 32 Lämpchen, Service-Ölkännchen "ESSO-Super", Software: AO auf Kuhlmann-Parallelogramm-Plattform
** CSWP 04/2011 **
** CSWE 08/2011 **

erstellt am: 07. Jan. 2011 19:31    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für LRT 10 Unities + Antwort hilfreich

Sag mal, LRT:

Bist Du Dir sicher, daß in die Platte tatsächlich ein Sacklochgewinde soll?
Und wenn ja - wozu?
Und nimm' bloß das Normblatt hier raus.

Torsten

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

LRT
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von LRT an!   Senden Sie eine Private Message an LRT  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für LRT

Beiträge: 58
Registriert: 23.12.2010

ProE 5.0
Student

erstellt am: 07. Jan. 2011 20:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

  
Zitat:
hast Du eine Genehmigung, dass Du hier eine DIN Norm veröffentlichen darfst?

Vermutlich nicht:D
ist draussen;)

Ich kann dir gerne folgende Aufgabenstellung vorlesen. Also gegeben waren ja 10mm Schraubendurchmesser.

  

Zitat:

Auszug auf der Aufgabe

1. In der Luftfahrt werden fast aussschließlich Bolzen und Schrauben mit Sechskantskopf und Gewinde verwendet, so auch hier.
2. Für die Zeichnungsnorm sind....die luftfahrtzugelssene Normen... maßgebend
3. Die Zugstangenanbindung wird mittels der 4 Schrauben mit der Einschraubplatte, die sich auf der Innenseite des Hatrack befindet, verbunden.
    Der Schraubendurchmesser fur diese Verbindung wird durch den Parameter D definiert. Die Dicke der Platte ist entsprechend der Mindteseinschraubtiefe zu wählen.


Es werden keine Normen mitgegeben, die muss ich mir selber suche. Dafür haben wir auch eine Datenbank.

Bitte habt Verständnis, dass ich noch viel lernen muss.  

Danke schonmal
LRT

[Diese Nachricht wurde von LRT am 07. Jan. 2011 editiert.]

[Diese Nachricht wurde von LRT am 07. Jan. 2011 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Andy-UP
Moderator
Projektingenieur




Sehen Sie sich das Profil von Andy-UP an!   Senden Sie eine Private Message an Andy-UP  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Andy-UP

Beiträge: 2548
Registriert: 27.10.2003

erstellt am: 07. Jan. 2011 20:26    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für LRT 10 Unities + Antwort hilfreich

So, nachdem sich das mit dem Normblatt geklärt hat nochmals zur Sache.
Ich kann immer noch nicht erkennen, warum du partout ein Sackloch in die fragliche Platte einbringen willst. Aus Gründen der Ästhetik? Ich erwähnte schon weiter oben die Möglichkeit eines Durchganglochs mit durchgehendem Gewinde Dann wäre eine Platte mit 15 mm Stärke ausreichend.
Und überhaupt: Wieso eigentlich Passschrauben? Kann ich aus der Aufgabenstellung auch nicht herauslesen. 

Andreas

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

LRT
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von LRT an!   Senden Sie eine Private Message an LRT  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für LRT

Beiträge: 58
Registriert: 23.12.2010

ProE 5.0
Student

erstellt am: 07. Jan. 2011 20:40    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Die Idee von einem durchgehenden Gewinde find klasse!! Wenn ich das vorhin übersehen habe, Sorry  ....Da Frag ich gleich mal den Dozenten ob das erlaubt ist.
Was die auf gar keinen Fall sehen wollen ist eine Mutter

Da hast du wiederum recht... Aber welche Schraube soll ich jetzt nehmen?
Würde ja heißen, das ich eine neue Schraube suchen müsste. Was nicht weiter tragisch wäre. Ich sollte auch auf die Luftdinnormen achten.

Danke THX

LRT

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Krümmel
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dreher Produktentwicklung Prototypenbau



Sehen Sie sich das Profil von Krümmel an!   Senden Sie eine Private Message an Krümmel  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Krümmel

Beiträge: 6216
Registriert: 14.09.2008

Was mit SWX so alles geht ;-)

erstellt am: 07. Jan. 2011 21:54    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für LRT 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,
  
Zitat:
Der Schraubendurchmesser fur diese Verbindung wird durch den Parameter D definiert.
Die Dicke der Platte ist entsprechend der Mindteseinschraubtiefe zu wählen.

Wozu eine neue Schraube?

Dann ist Deine Platte bei einer M10*1,25  10.9  und Material des Innengewindes Rm > 800N/mm mindestens 12,5mm dick!

Und bei Rm < 800N/mm halt 1,2*12,5 = 15mm 

Wo zu überprüfen bleibt ob die Luftfahrtnormen das genauso sehen!

MfG
Andreas 

PS Das mit der Mutter war auch nur ein Joke von mir

Musst mal auf die Smilies achten  

------------------
Stillstand ist Rückschritt

[Diese Nachricht wurde von Krümmel am 07. Jan. 2011 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Torsten Niemeier
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Maschinenbau Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Torsten Niemeier an!   Senden Sie eine Private Message an Torsten Niemeier  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Torsten Niemeier

Beiträge: 3240
Registriert: 21.06.2001

"ZUSE I.36", 8 BIT, 32 Lämpchen, Service-Ölkännchen "ESSO-Super", Software: AO auf Kuhlmann-Parallelogramm-Plattform
** CSWP 04/2011 **
** CSWE 08/2011 **

erstellt am: 07. Jan. 2011 22:35    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für LRT 10 Unities + Antwort hilfreich

Ich dachte, Luftfahrt erfordert Leichtbau.
Also: 1,5mm Alublech und Blindnietmutter.

Gruß, Torsten

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

LRT
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von LRT an!   Senden Sie eine Private Message an LRT  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für LRT

Beiträge: 58
Registriert: 23.12.2010

ProE 5.0
Student

erstellt am: 08. Jan. 2011 10:12    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Das Material ist nicht angegeben, in dem Fall dürfte ich wahrscheinlich angeben was ich wollte.
Je nach Material ändert sich dann auch die Mindeseinschraubtiefe. Darauf ist zu achten oder?

Natürlich ist Leichtbau wichtig. Bin gerade im ersten Semester, weshalb das keine große Rolle spielen dürfte.

Jetzt aber nochmal zurück auf die 12,5mm bzw. 15mm... mit Stahl
Jetzt wo ich diesen Wert habe fehlen mir noch zwei weitere die ich vorhin Angegeben habe. Findet ihr, dass die Werte auch für P = 1,25 gelten. Hab ich aus dem Tabellenbuch Seite 89 bzw DIN 76.

Zitat:

Von mir selbst

x max. = P * 3 = 3,75mm
und
e1(Gewindeauslauf) = 7,3 mm (Nur im Regelfall bei P = 1,5 statt 1,25).
Oder soll ich( hier kleingedruckt) "Ist ein kurzer Gewindeauslauf erforderlich, so gilt: e = 0,625 * e1" bzw. größer: e=1.6*e1

Wenn ich´s so lasse , ergibt sich einen Tiefe von 23,55mm ohne Bohrspitze.


Vielen Danke

LRT

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Gerhard Deeg
Ehrenmitglied V.I.P. h.c. i.R.
Konstrukteur aus Leidenschaft



Sehen Sie sich das Profil von Gerhard Deeg an!   Senden Sie eine Private Message an Gerhard Deeg  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Gerhard Deeg

Beiträge: 2642
Registriert: 17.12.2000

CREO - OSD - OSM
HP XW4400 - XW4600
Dell Inspiron 17E
NVIDIA QUADRO FX1500
NVIDIA Quadro FX1800
HP Mini 210 2002sg
WIN 7 Ultimate 32/64

erstellt am: 08. Jan. 2011 11:36    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für LRT 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo LRT,

ist ja alles schön und gut, aber warum reitest Du immer noch auf Deinem e1 herum, wenn Du schon selbst festgelegt hast, dass Du dein Durchgangsgewinde in die Platte schneiden willst wegen der Plattendicke. Dann hat doch e1 überhaubt keinen Bezug mehr.

Gruss Gerhard

------------------
Jeder erfüllte Wunsch ist ein Traum weniger
Träume sind die Sonnenstunden der Hoffnung

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

LRT
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von LRT an!   Senden Sie eine Private Message an LRT  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für LRT

Beiträge: 58
Registriert: 23.12.2010

ProE 5.0
Student

erstellt am: 08. Jan. 2011 11:55    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Das Durchgangsgewinde wäre natürlich praktisch! Leider konnte ich meinen Dozenten nicht erreichen, weshalb ich ihn erst am Montag sprechen kann.
Und dann Frag ich ihn ob ich das darf 
Das würde die Aufgabe um einiges erleichtern^^

Jetzt der Fall ich dürfte doch nicht!
Dann müsste ich mich um mein e1, wie auch x kümmern.

sonst hast du recht  

LRT

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

LRT
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von LRT an!   Senden Sie eine Private Message an LRT  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für LRT

Beiträge: 58
Registriert: 23.12.2010

ProE 5.0
Student

erstellt am: 11. Jan. 2011 19:59    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Leute... schlecht Nachricht!!

Hab vorhin mit einem zuständigen geredet der sagt das es nicht erlaubt ist.
So ein großer Dreck
ER meint es handelt sich um eine Einschraubplatte und nicht um eine Durchschraubplatte.
Fragt mich jetzt nicht warum das nicht erlaubt ist.... ist halt so, meint er!

Toll! Und jetzt soll die ganzen extra Maße berechnen.


LRT

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Gerhard Deeg
Ehrenmitglied V.I.P. h.c. i.R.
Konstrukteur aus Leidenschaft



Sehen Sie sich das Profil von Gerhard Deeg an!   Senden Sie eine Private Message an Gerhard Deeg  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Gerhard Deeg

Beiträge: 2642
Registriert: 17.12.2000

CREO - OSD - OSM
HP XW4400 - XW4600
Dell Inspiron 17E
NVIDIA QUADRO FX1500
NVIDIA Quadro FX1800
HP Mini 210 2002sg
WIN 7 Ultimate 32/64

erstellt am: 12. Jan. 2011 07:47    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für LRT 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo LRT,

nun hast Du ja schon so viele Informationen, dass es für Dich keine Schwierigkeiten mehr gibt, Deine Arbeit ohne unserer Hilfe zu beenden.

Viel Glück und Kopf hoch für das nächste Projekt.

Gruss Gerhard

------------------
Jeder erfüllte Wunsch ist ein Traum weniger
Träume sind die Sonnenstunden der Hoffnung

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

tuxometer
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von tuxometer an!   Senden Sie eine Private Message an tuxometer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für tuxometer

Beiträge: 271
Registriert: 05.10.2006

Inventor 2010;
etwas Pro/E WF5;
Win XP Pro;

erstellt am: 15. Jan. 2011 15:35    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für LRT 10 Unities + Antwort hilfreich

Servus,
Einschraubtiefe in Abhängigkeit der Gewindefeinheit siehe auch:
http://www.rotheerde.com/D/TG/Mindesteinschraubtiefe_bei_Sacklochgewinde.shtm

-----
Erich

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Gerhard Deeg
Ehrenmitglied V.I.P. h.c. i.R.
Konstrukteur aus Leidenschaft



Sehen Sie sich das Profil von Gerhard Deeg an!   Senden Sie eine Private Message an Gerhard Deeg  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Gerhard Deeg

Beiträge: 2642
Registriert: 17.12.2000

CREO - OSD - OSM
HP XW4400 - XW4600
Dell Inspiron 17E
NVIDIA QUADRO FX1500
NVIDIA Quadro FX1800
HP Mini 210 2002sg
WIN 7 Ultimate 32/64

erstellt am: 15. Jan. 2011 16:34    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für LRT 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Erich,

die Tabelle ist ein Ausschnitt aus dem Buch Einführung in das rechnergestütze Konstruieren.

Doch diese Tabelle war dem LRT nicht gut genug.

Gruss Gerhard     

------------------
Jeder erfüllte Wunsch ist ein Traum weniger
Träume sind die Sonnenstunden der Hoffnung

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

LRT
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von LRT an!   Senden Sie eine Private Message an LRT  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für LRT

Beiträge: 58
Registriert: 23.12.2010

ProE 5.0
Student

erstellt am: 15. Jan. 2011 18:18    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

So hab jetzt gelöst, obwohl ich mich am Anfang sehr darüber geärgert hatte.

Ich habe folgendes gemacht:

1.2 * Durchmesser + 3 * 1.25 + 7.3

Das Sackloch noch ungefähr abschätzen und fertig! Ergebnis = x>26mm

Geil

Danke Leute

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

kca1r
Mitglied
Student

Sehen Sie sich das Profil von kca1r an!   Senden Sie eine Private Message an kca1r  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für kca1r

Beiträge: 9
Registriert: 19.05.2010

Pro/Engineer 2.0

erstellt am: 27. Jan. 2011 21:13    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für LRT 10 Unities + Antwort hilfreich

Schönen Abend,
also ich steh ma auf der ganz langen Leitung bzgl. der Mindesteinschraubtiefe.
Im Tabellenbuch steht,dass ich bei einer Festigkeitsklasse der Schraube von 6.8 eine Einschraubtiefe für Alu-Guss von 2.2xd benötige.
Soll mir das sagen,dass ich wenn ich die Schraube festgeschraubt habe, dass sie mit dieser Einschraubtiefe selbstsichernd ist und wenn ich dies nicht einhalte eventuell losdrehen könnte?

Dann zum selben Bsp. nur mit einer Festigkeitsklasse von 8.8:
Dort ist nur ein Strich zu sehen. Heißt dies, dass ich diese Festigkeit für Alu-Guss nicht verwenden darf,da sonst das Alugewinde ausreißt, bevor sie sich selbst sichert oder weswegen?

Für Antworten wäre ich dankbar, au wenns für die meisten wohl trivial ist...

Gruß Carlos

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Frau-PROE
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Trän-Närrin



Sehen Sie sich das Profil von Frau-PROE an!   Senden Sie eine Private Message an Frau-PROE  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Frau-PROE

Beiträge: 2785
Registriert: 01.07.2009

erstellt am: 27. Jan. 2011 21:30    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für LRT 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Carlos,

klares NEIN!

Die Einschraubtiefe hat nichts mit der Schraubensicherung zu tun!

Es geht um Festigkeit, Lastübertragung, Scherkraft, usw.

Die Mindesteinschraubtiefe ist die Tiefe die benötigt wird, um das Gewinde unter Vollbelastung der Schraubverbindung, nicht zu zerstören.

8.8 tauch bei Aluminium nicht auf, da eine Belastung von 640N/mm² nicht zerstörungsfrei abläuft.


Liebe Grüße,
Nina

------------------
Looking Beyond The End Of Our Noses (Active Minds)

System-Info | Bildschirmaufzeichnung? -> Film ab!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

kca1r
Mitglied
Student

Sehen Sie sich das Profil von kca1r an!   Senden Sie eine Private Message an kca1r  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für kca1r

Beiträge: 9
Registriert: 19.05.2010

Pro/Engineer 2.0

erstellt am: 27. Jan. 2011 22:30    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für LRT 10 Unities + Antwort hilfreich

Erstma vielen Dank für die Antwort..    nur nochma zur Verdeutlichung:
Dann müsste ich ja,wenn ich weiß ,dass die Schraube nicht vollbelastet wird,die Mindesteinschraubtiefe nicht einhalten, oder?
Gibt es aber nicht trotzdem einen Richtwert, wie weit die Schraube eingeschraubt werden sollte.. So nach dem Motte die ersten 3 Gewinde tragen, also müssen die mindestens rein oder den halben Nenndurchmesser oder sowas?
Natürlich alles unter der Voraussetzung,dass ich weiß das z.B. nur die Hälfte der Vollbelastung aufgenommen werden muss.
Und falls ich nichts im vorhinein berechne oder die Kräfte weiß, sollte man sich wohl an die Einschraubtiefe halten, um auf der sicheren Seite zu sein?!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

U_Suess
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-Admin / manchmal Konstrukteur



Sehen Sie sich das Profil von U_Suess an!   Senden Sie eine Private Message an U_Suess  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für U_Suess

Beiträge: 10362
Registriert: 14.11.2001

erstellt am: 28. Jan. 2011 08:12    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für LRT 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von kca1r:
... Dann müsste ich ja,wenn ich weiß ,dass die Schraube nicht vollbelastet wird,die Mindesteinschraubtiefe nicht einhalten, oder? ...
Ich schreibe es mal etwas drastischer, damit Dir auffällt, was Du hier schreibst.
'Wenn man eine Schraube mit Festigkeit 6.8 in Aluguss einschrauben möchte, muss man eine Mindesteinschraubtiefe einhalten. Nimmt man Schrauben mit höherer Festigkeit, brauchen diese Werte nicht eingehalten werden. Die Werte für die Einschraubtiefe reduzieren sich entsprechend der Festigkeit und eine 12.9er-Schraube hält schon alles zusammen, wenn diese lose beigelegt wird. 

Eine Schraubverbindung wird doch genutzt, um bestimmte Belastungen zu übertragen, oder? Die Belastungen müssen sowohl von den Schrauben als auch vom Werkstoff, in dem die Gewinde eingebracht werden, ausgehalten werden. Daraus ergibt sich die Mindesteinschraubtiefe. Ist in Deiner Tabelle bei Schrauben höherer Festigkeit kein Wert angegeben, bedeutet dies, dass der Gewindewerkstoff die Belastungen nicht aushält, die bei Ausnutzung der Schraubenfestigkeit auftreten würden. Die festere Schraube nützt also in diesem Fall nichts zur Verbesserung der Schraubenverbindung und erhöht auch die die möglichen Belastungen der Verbindung. Sie können natürlich trotzdem genutzt werden, falls Schrauben in der niedrigeren Festigkeit nicht vorhanden sind. Aber an sich ist es eine Verschwendung. 

BTW: In Deinem Profil steht Student. Zu meiner Schulzeit war bereits in der Schule ein gewisses logisches Denken erwünscht. Beim Studium war dies gefordert. Ist dies heute nicht mehr so? 

------------------
Gruß
Udo                 Keine Panik, Du arbeitest mit Pro/E! Und Du hast cad.de gefunden! 

Neu hier?     Verwundert über die Antworten?    Dann schnell nachfolgende Links durchlesen. 
Richtig FragenNettiquetteSuchfunktionSystem-InfoPro/E-Konfig7er-Regel      • Unities

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

kca1r
Mitglied
Student

Sehen Sie sich das Profil von kca1r an!   Senden Sie eine Private Message an kca1r  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für kca1r

Beiträge: 9
Registriert: 19.05.2010

Pro/Engineer 2.0

erstellt am: 28. Jan. 2011 20:10    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für LRT 10 Unities + Antwort hilfreich

 
Zitat:
Original erstellt von U_Suess:

BTWBy the way (So nebenbei bemerkt): In Deinem Profil steht Student. Zu meiner Schulzeit war bereits in der Schule ein gewisses logisches Denken erwünscht. Beim Studium war dies gefordert. Ist dies heute nicht mehr so?   

[/B]


Naja, ich sag nur: Hochmut kommt vor dem Fall. Und bei allem Respekt denke ich ,dass auch Sie in Ihrem Leben mal auf der langen Leitung standen und sich viell. gedanklich in die falsche Richtung bewegt haben.
Ich bin jedenfalls interessiert und möchte es verstehen und deswegen frage ich.

Weiterhin versteh ich nicht, was sich bei meiner Aussage von Ihrer unterscheidet.
Sie sagen doch ,dass bei einer Festigkeitsklasse von 8.8 keine Einschraubtiefe beachtet werden muss,da ich weiß dass die Streckgrenze der Schraube eh nicht erreicht wird,da das Gussgewinde vorher versagen würde. Ergo muss ich dann die Mindesteinschraubtiefe nicht einhalten bzw. es gibt gar keine. (Dies ist doch ein Vorteil der 8.8 Schraube gg der 6.8 Schraube und keine Verschwendung oder?)
Da war doch alles richtig.
Und wenn ich in ein Alugussgehäuse nur ein Stahlblechdeckel verschrauben will,der die Schraube (jetzt 6.8) und den Guss kaum belastet, kann ich doch dann auch die Mindesteinschraubtiefe getrost ignorieren! Jedenfalls finde ich es dann unlogisch, wenn ich doch die Mindesteinschraubtiefe einhalten müsste, weil ich ja die Schraube und das Gehäuse nur auf ein Bruchteil ihrer Belastbarkeit belaste.
Oder hab ich da nen Denkfehler!

Gruß
Carlos

[Diese Nachricht wurde von kca1r am 28. Jan. 2011 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Doc Snyder
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dr.-Ing. Maschinenbau, Entwicklung & Konstruktion von Spezialmaschinen



Sehen Sie sich das Profil von Doc Snyder an!   Senden Sie eine Private Message an Roland Schröder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Roland Schröder

Beiträge: 12515
Registriert: 02.04.2004

Entwicklung und Konstruktion mit Autodesk Inventor

erstellt am: 28. Jan. 2011 20:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für LRT 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von kca1r:
...Denkfehler!
Sehr treffend, das Fragezeichen direkt selbst wegzulassen! 

Oh Mann, wie soll man (und warum eigentlich wir? Sind wir Deine Dozenten?) Dir das verständlich machen, wenn Du dauernd wie im Wahn die Begriffe und einzelne aus den verschiedensten Erklärungen wild herausgepickte Brocken durcheinanderwirfst und beliebig und unlogisch miteinander verwurstest?

Denk doch bitte erst mal ganz in Ruhe nach, was wohl passiert, wenn man zu fest an der Schraube zieht!

NEIN, nicht wieder sofort antworten!!!

Erst Denken!

Richtig denken!

Prinzipbildchen malen!

Es reicht nun mal nicht aus, Worte zu repetieren und mit Tabellenwerten umher zu werfen.

Du musst Dir erst mal vergegenwärtigen, was da physikalisch passiert!

------------------
Roli  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Doc Snyder
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dr.-Ing. Maschinenbau, Entwicklung & Konstruktion von Spezialmaschinen



Sehen Sie sich das Profil von Doc Snyder an!   Senden Sie eine Private Message an Roland Schröder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Roland Schröder

Beiträge: 12515
Registriert: 02.04.2004

Entwicklung und Konstruktion mit Autodesk Inventor

erstellt am: 28. Jan. 2011 20:37    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für LRT 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von LRT:
ER meint es handelt sich um eine Einschraubplatte und nicht um eine Durchschraubplatte. 
Fragt mich jetzt nicht warum das nicht erlaubt ist.... ist halt so, meint er!

Bei solchen Aussagen wundert mich Deine Verwirrung wenig. 

------------------
Roli  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ccmpe20
Mitglied
Maschinenbauingenieur / Allrounder


Sehen Sie sich das Profil von ccmpe20 an!   Senden Sie eine Private Message an ccmpe20  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ccmpe20

Beiträge: 198
Registriert: 16.06.2009

HP ZBook 17 G4 Mobile Workstation
Windows 10 Pro 64
Intel Core i7-7820HQ NVIDIA Quadro P3000
Creo Elements/Direct 19
daheim: PE6

erstellt am: 28. Jan. 2011 23:05    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für LRT 10 Unities + Antwort hilfreich

@kca1r:

Früher gab's mal so rechteckige Dinger - die einen dünn, andere wiederum dicker - in die man reinschauen konnte.
Hab inzwischen vor lauter Apps und sonstigen Müll den Namen vergessen    ...

Euch Studenten geht's ja heutzutage wirklich super: PC, CAD, Internet usw.
Bei uns gab es nur Papier, Bleistift, Taschenrechner und Lehrer die einem den Alltag so richtig vermiesen konnten  .

Grüße CC 

... jetzt weiß ich's wieder: Bücher

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

W. Holzwarth
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing. Maschinenbau



Sehen Sie sich das Profil von W. Holzwarth an!   Senden Sie eine Private Message an W. Holzwarth  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für W. Holzwarth

Beiträge: 9112
Registriert: 13.10.2000

erstellt am: 28. Jan. 2011 23:10    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für LRT 10 Unities + Antwort hilfreich

Jungfüchse!

Ich hab' noch mittem Rechenschieber angefangen ..

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

kca1r
Mitglied
Student

Sehen Sie sich das Profil von kca1r an!   Senden Sie eine Private Message an kca1r  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für kca1r

Beiträge: 9
Registriert: 19.05.2010

Pro/Engineer 2.0

erstellt am: 29. Jan. 2011 18:05    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für LRT 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von ccmpe20:
@kca1r:

Früher gab's mal so rechteckige Dinger - die einen dünn, andere wiederum dicker - in die man reinschauen konnte.


Ok, werd ma nen Tablet-PC zu rate ziehen. 
Ne quatsch, da diese Thematik für mich wohl ohne Vorwissen schwerlich zu meistern ist, werde ich mich erstma einlesen und dann falls ich noch Fragen habe, hier aufs Forum zurückkommen. Hatte die Tabelle nur auf die schnelle im Tabellenbuch gesehen und dachte,ich frag hier ma schnell zum Verständnis. War wohl etwas voreilig.
Trotzdem vielen Dank für die Auskünfte und schönes Woe noch.

Gruß Carlos

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

U_Suess
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-Admin / manchmal Konstrukteur



Sehen Sie sich das Profil von U_Suess an!   Senden Sie eine Private Message an U_Suess  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für U_Suess

Beiträge: 10362
Registriert: 14.11.2001

erstellt am: 29. Jan. 2011 20:57    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für LRT 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von kca1r:
... da diese Thematik für mich wohl ohne Vorwissen schwerlich zu meistern ist, werde ich mich erstma einlesen und dann falls ich noch Fragen habe, hier aufs Forum zurückkommen. Hatte die Tabelle nur auf die schnelle im Tabellenbuch gesehen und dachte,ich frag hier ma schnell zum Verständnis. War wohl etwas voreilig.
Und es gibt doch noch Licht am Ende des Tunnels (und es ist nicht der Scheinwerfer der Lok  )
Sollte es Fragen geben, werde auch ich gern versuchen, es Dir dann zu erklären.

------------------
Gruß
Udo                 Keine Panik, Du arbeitest mit Pro/E! Und Du hast cad.de gefunden! 

Neu hier?     Verwundert über die Antworten?    Dann schnell nachfolgende Links durchlesen. 
Richtig FragenNettiquetteSuchfunktionSystem-InfoPro/E-Konfig7er-Regel      • Unities

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz