Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  PTC Creo Elements/Direct Drafting
  Tablett A4365A mit Tablettstift A4368A

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
  
Gut zu wissen: VERBINDUNGEN IN CREO PARAMETRIC MIT INTELLIGENT FASTENER EXTENTION
Autor Thema:   Tablett A4365A mit Tablettstift A4368A (875 mal gelesen)
Walter Frietsch
Mitglied
Konstrukteur / Rentner


Sehen Sie sich das Profil von Walter Frietsch an!   Senden Sie eine Private Message an Walter Frietsch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Walter Frietsch

Beiträge: 227
Registriert: 25.07.2003

erstellt am: 27. Aug. 2009 08:20    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Leute,
aus ganz bestimmten Gründen habe ich meine alte UNIX Maschine nach mehreren Jahren nochmals in Betrieb genommen. Nun habe ich folgendes Problem :
nach dem Hochfahren der Anlage funktioniert der Tablettstift nur ca. 10-20 sec. und nur in einem Abstand von ca 1.5 bis 2cm über dem Tablett. Habe schon mehrere Stifte ausprobiert mit immer dem gleichen Ergebnis. Gibt es hier irgend eine Möglichkeit die Empfindlichkeit des Stiftes zu beeinflussen? Oder weis jemand aus alter Erfahrung noch was man da tun könnte?

Gruß Walter

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Roman
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Roman an!   Senden Sie eine Private Message an Roman  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Roman

Beiträge: 635
Registriert: 16.01.2001

ME10 v20.0, Win7
SD v20.0, Win7
Windchill 11
Creo 5 (im Test)

erstellt am: 27. Aug. 2009 10:12    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Walter Frietsch 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

bei einem ähnlichen Fehler hat bei uns nur ein Austausch des Tabletts geholfen (auch UX).

Roman

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

karl-josef_wernet
Mitglied
SysAdmin CAD-ME


Sehen Sie sich das Profil von karl-josef_wernet an!   Senden Sie eine Private Message an karl-josef_wernet  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für karl-josef_wernet

Beiträge: 948
Registriert: 27.11.2000

erstellt am: 28. Aug. 2009 18:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Walter Frietsch 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Walter,
hast Du das Tablett schon mal aufgeschraubt, (unter dem Warranty-Siegel sind auch Schrauben, aber Garantie hast Du ja keine mehr)?
Du findest 3 Flexprint-Anschluesse.
An den "Steckern" findest Du Verriegelungen, die du ca 1-2 mm nach herausziehen kannst. Jetzt kannst Du das Flexprint herausnehmen.
Reinige die Kontakte mal mit Spiritus und schiebe das ganze wieder zusammen, d.h. Flexprint reinschieben, Verriegelung wieder reinschieben.

------------------
kjw

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Walter Frietsch
Mitglied
Konstrukteur / Rentner


Sehen Sie sich das Profil von Walter Frietsch an!   Senden Sie eine Private Message an Walter Frietsch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Walter Frietsch

Beiträge: 227
Registriert: 25.07.2003

HP xw4600 64 bit
Grafikkarte HPnVIDIA Quadro fx1700
OSM 16.0
OSD 16.0
Solid Power

erstellt am: 30. Aug. 2009 08:59    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Original erstellt von karl-josef_wernet:
Hallo Walter,
hast Du das Tablett schon mal aufgeschraubt, (unter dem Warranty-Siegel sind auch Schrauben, aber Garantie hast Du ja keine mehr)?
Du findest 3 Flexprint-Anschluesse.
An den "Steckern" findest Du Verriegelungen, die du ca 1-2 mm nach herausziehen kannst. Jetzt kannst Du das Flexprint herausnehmen.
Reinige die Kontakte mal mit Spiritus und schiebe das ganze wieder zusammen, d.h. Flexprint reinschieben, Verriegelung wieder reinschieben.


Hallo, danke für Deine Auskunft. Habs probiert und es ist etwas besser geworden, aber immer noch nicht o.k.
Der Stift reagiert jetzt etwas länger. Je mehr Befehle man eingibt je langsamer wird die Reaktion bis zum völligen nicht mehr funktionieren. Wenn ich dann "tablet_reset" eingebe beginnt das Spiel von vorne. Es scheint doch etwas anderes zu sein. Ich werde versuchen ein anderes Tablet zu bekommen um es auszutesten.

Gruß Walter

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

hburkhardt
Mitglied
Kundenbetreuer


Sehen Sie sich das Profil von hburkhardt an!   Senden Sie eine Private Message an hburkhardt  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für hburkhardt

Beiträge: 1276
Registriert: 16.12.2004

erstellt am: 30. Aug. 2009 11:53    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Walter Frietsch 10 Unities + Antwort hilfreich

Wenn ich mich recht erinnere ist das doch diese Tablett welches über die Serielle Schnittstelle angeschlossen wird, und nicht das wo über die HIL läuft, oder? Hast du das denn schon mal kalibriert?

------------------
www.dps-software.de

Tech vs. Tech!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

karl-josef_wernet
Mitglied
SysAdmin CAD-ME


Sehen Sie sich das Profil von karl-josef_wernet an!   Senden Sie eine Private Message an karl-josef_wernet  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für karl-josef_wernet

Beiträge: 948
Registriert: 27.11.2000

PTC-Direct-Modeling/Drafting 18.1 / 19.0
Classic/Tablett
DELL T5810, M6800
Workmanager/Model-/Drawing-Manager
XP/WIN7-64

erstellt am: 30. Aug. 2009 13:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Walter Frietsch 10 Unities + Antwort hilfreich

Hi,
Kalibrieren heisst ja nur, dass man den Null-Punkt und die Skalierung richtig einstellt, hat aber nichts mit der Empfindlichkeit zu tun. Gerade dieses Tablett ist ja quadratisch, die ME10-Tablett-Schablone aber rechteckig. Ich kann durch die kalibrierung die Lage der Schablone definieren. Der eine mag es ganz unten, der andere ganz oben haben.

------------------
kjw

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz