Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  PTC Creo Elements/Direct Drafting
  Konstruktion einer Signiermaschine

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
  
Gut zu wissen: VERBINDUNGEN IN CREO PARAMETRIC MIT INTELLIGENT FASTENER EXTENTION
Autor Thema:   Konstruktion einer Signiermaschine (1290 mal gelesen)
Iphestos
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Iphestos an!   Senden Sie eine Private Message an Iphestos  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Iphestos

Beiträge: 16
Registriert: 28.02.2003

erstellt am: 08. Jun. 2003 21:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo allerseits,
ich wende mich an euch weil ihr alle erfahrene Konstrukteure seid.
Im Rahmen einer Projektarbeit (Technikerausbildung) muß ich eine Signiermaschine entwickeln mit der man veschiedene 6kt. bzw. Rundstangenrohmaterial (3m) mit dem Firmenlogo signiert.
Vielleicht hat der eine oder andere ein guten Vorschlag!!!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Fan-ME10
Mitglied
DV-Adminstrator, Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Fan-ME10 an!   Senden Sie eine Private Message an Fan-ME10  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Fan-ME10

Beiträge: 543
Registriert: 21.08.2001

Erare humanum est

erstellt am: 09. Jun. 2003 09:55    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Iphestos 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,
wie wäre es mit Funkenerosion? Nur so als Lösungsansatz.

Gruß aus Ostwestfalen

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

D.Loistl
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von D.Loistl an!   Senden Sie eine Private Message an D.Loistl  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für D.Loistl

Beiträge: 507
Registriert: 17.04.2001

erstellt am: 10. Jun. 2003 07:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Iphestos 10 Unities + Antwort hilfreich

Eine Lösung währe auch ein Laser zum Markieren und Beschriften.
Schau mal auf unsere Homepage (Steht im Profil) 

------------------
Grüße aus dem Schwabenland

Dieter 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Walter Geppert
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Frank und Frei



Sehen Sie sich das Profil von Walter Geppert an!   Senden Sie eine Private Message an Walter Geppert  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Walter Geppert

Beiträge: 2080
Registriert: 12.12.2000

Konstruktion von Sondermaschinen, Montageautomaten, Meß- und Prüfeinrichtungen, Vorrichtungen und Produktentwicklung mit Creo Elements/Direct Modeling 20.0, AdvancedDesign, Surfacing, Simulate, SolidPower, ModelManager auf
HP ZBook 17 G4, Windows 10 Pro 64

erstellt am: 10. Jun. 2003 16:56    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Iphestos 10 Unities + Antwort hilfreich

Wenns schnell und im Durchlauf gehen soll, ist wohl ein Inkjet das beste, der ist auch relativ unempfindlich, was die Tiefenschärfe angeht (Rundmaterial!).
Eine kostengünstige Möglichkeit, wenn das Produkt auch kurz stillstehen darf, ist auch der Tampondruck, geht blitzschnell und druckt auf fast jede Oberfläche.

------------------
DC4 Technisches Büro GmbH

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

D.Loistl
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von D.Loistl an!   Senden Sie eine Private Message an D.Loistl  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für D.Loistl

Beiträge: 507
Registriert: 17.04.2001

erstellt am: 11. Jun. 2003 09:19    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Iphestos 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Walter Geppert:
....Eine kostengünstige Möglichkeit, wenn das Produkt auch kurz stillstehen darf, ist auch der Tampondruck, geht blitzschnell und druckt auf fast jede Oberfläche.


Richtig !
Das ist ja auch unser Hauptgeschäft, aber bei Rohmaterial bin ich von einer unreinen und/oder fettigen Oberfläche ausgegangen. Und da wirst du mit einem Druck immer Probleme haben. Ob inkjet oder Tampondruck.
Daher die Empfehlung Laser.

------------------
Grüße aus dem Schwabenland

Dieter 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

rod
Mitglied
techn. Ang.

Sehen Sie sich das Profil von rod an!   Senden Sie eine Private Message an rod  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für rod

Beiträge: 1
Registriert: 18.08.2003

erstellt am: 18. Aug. 2003 09:24    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Iphestos 10 Unities + Antwort hilfreich

hi!

geh mal auf http://www.medek.at
die sind marktführer auf dem gebiet signiermaschinen und glasfaserumwickelanlagen,
viel erfolg...

rod.

------------------
rod.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz