Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SolidWorks Simulation
  Verformung von Dichtungen

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:  Verformung von Dichtungen (1791 mal gelesen)
M. Block
Mitglied
student

Sehen Sie sich das Profil von M. Block an!   Senden Sie eine Private Message an M. Block  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für M. Block

Beiträge: 1
Registriert: 22.01.2007

erstellt am: 23. Jan. 2007 16:55    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,

ich bräuchte mal Hilfestellung und einen Gedankenaustausch
zu Verformungsberechnungen von Gummi Dichtungen.

Ich möchte nämlich mit Cosmosworks eine Flachdichtung (viereckig) zwischen zwei Platten zusammendrücken
und mir dann angucken wie weit sich diese verformt.

Meine Schwierigkeiten sind dabei verschiedener Natur:

1. Kann man zum Berechnen von Elastomeren überhaupt die Analyseart "linear" benutzen, geht das überhaupt nicht oder nur in bestimmten Bereichen nicht ?

2. Verformt bekommne ich die Dichtzung schon ganz gut, allerdings dehnt sie sich nur nach aussen aus, und nicht nach Innen, wie es mir meine Erfahrung sagt.
    Sprich der mittlere Radius wird größer.
    Ich hab schon versucht irgendwie in der Mitte der Dichtfläche Linien und kleine Hilfsflächen zu erzeugen, und diese an den Pressplatten zu fixieren aber ausser Fehlermeldungen hat das bisher nichts gebracht.
   
    Hat jemand eine Idee wie ich eine Flachdichtung zwischen zwei Platten so eingespannt bekomme, dass sie sich nach aussen und innen verformt, also gequetscht wird ?


Vielen dank schon mal im vorraus

der Matthias

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Ulrike S
Mitglied
Supportingenieurin


Sehen Sie sich das Profil von Ulrike S an!   Senden Sie eine Private Message an Ulrike S  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Ulrike S

Beiträge: 256
Registriert: 25.02.2003

erstellt am: 02. Feb. 2007 09:32    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für M. Block 10 Unities + Antwort hilfreich

Hm, Gummi ist natürlich ein hochgradig nichtlineares Material... deshalb denke ich, dass man mit der linearen Analyse keine vernünftigen Ergebnisse bekommt.

Abgesehen davon sollte das Teil natürlich fein genug vernetzt sein (mindestens 2 Elementschichten über die Dicke des Teils).

Ich fürchte, hier musst Du nichtlinear rechnen, um das beobachtete Verhalten mit COSMOS nachstellen zu können.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2021 CAD.de | Impressum | Datenschutz