Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Pro ENGINEER
  Länge per Zufallswert steuern? (Creo3)

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Länge per Zufallswert steuern? (Creo3) (675 mal gelesen)
ffabian1
Mitglied
Industriedesigner


Sehen Sie sich das Profil von ffabian1 an!   Senden Sie eine Private Message an ffabian1  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ffabian1

Beiträge: 772
Registriert: 21.10.2002

erstellt am: 12. Jul. 2016 18:25    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Tach liebe Freunde der gehobenen CAD-Unterhaltung,
ich stehe (mal wieder) vor einer Herausforderung, die mich leicht überfordert...
Ich soll verschiedene Faserbündel per Rendering visualisieren. Jedes Bündel besteht
aus ca. 120 Filamenten von 0,2mm Durchmesser. Jedes einzelne Filament ist zudem am Ende abgerundet...
Wenn ich die Einzelfilamente gleich lang mache sieht das Bündel zu unecht und konstruiert aus. Daher der Wunsch, dass alle Filamente unterschiedliche Längen haben. Quasi geordnetes Chaos...
Das würde ich gerne über eine Familientabelle lösen, die die Länge per Zufallsgenerator in einem vorgegebenen Bereich regelt.
Alternativ vielleicht auch über eine Beziehung im Muster der Filamente?

Der vorgegebene Bereich ist sagen wir mal 9,9-10,1mm.

Hat da jemand einen Lösungsansatz für mich?

Danke und Grüße!

Felix

------------------
-->   X   <-- Hier Bohren für neuen Monitor

Richtig Fragen -
Netiquette -
Suchfunktion -
Sysinfo


Fabian Industrie-Design

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

U_Suess
Moderator
CAD-Admin / manchmal Konstrukteur




Sehen Sie sich das Profil von U_Suess an!   Senden Sie eine Private Message an U_Suess  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für U_Suess

Beiträge: 10249
Registriert: 14.11.2001

Creo 4.0 M080 (+SUT 2018 M020)
PDMLink 11.0 M030
NVIDIA Quadro 2000
Intel Core i7-2700K / 32GB RAM
Win 7 Prof. 64Bit

erstellt am: 12. Jul. 2016 20:33    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für ffabian1 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von ffabian1:
... Hat da jemand einen Lösungsansatz für mich?

Familientabelle erstellen, an Excel übergeben, dort die Zufallszahlen nutzen und damit die gewünschten Längen errechnen lassen und dann wieder zurück (nur so eine Idee)

Gibt es irgendwann mal ein Bild?

------------------
Gruß
Udo              Keine Panik, Du arbeitest mit CREO (ehemals Pro/E)! Und Du hast cad.de gefunden!

Neu hier?     Verwundert über die Antworten?    Dann schnell nachfolgende Links durchlesen. 
Richtig FragenNettiquetteSuchfunktionSystem-InfoPro/E-Konfig7er-Regel      • Unities

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ffabian1
Mitglied
Industriedesigner


Sehen Sie sich das Profil von ffabian1 an!   Senden Sie eine Private Message an ffabian1  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ffabian1

Beiträge: 772
Registriert: 21.10.2002

erstellt am: 13. Jul. 2016 00:15    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Servus Udo,

ein Bild gibt es momentan noch nicht. Was es ganz gut trifft sind die Borsten einer Zahnbürste. Sprich lauter einzelne Borstenbüschel.

Über FamTab mit Zufallswerten aus Excel geht das zumindest innerhalb eines Büschels ganz gut. Sieht aber immernoch 'zu ordentlich' aus...

Werde morgen nochmal ein wenig rumspielen.

Grüße!
Felix

------------------
-->   X   <-- Hier Bohren für neuen Monitor

Richtig Fragen -
Netiquette -
Suchfunktion -
Sysinfo


Fabian Industrie-Design

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

U_Suess
Moderator
CAD-Admin / manchmal Konstrukteur




Sehen Sie sich das Profil von U_Suess an!   Senden Sie eine Private Message an U_Suess  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für U_Suess

Beiträge: 10249
Registriert: 14.11.2001

Creo 4.0 M080 (+SUT 2018 M020)
PDMLink 11.0 M030
NVIDIA Quadro 2000
Intel Core i7-2700K / 32GB RAM
Win 7 Prof. 64Bit

erstellt am: 13. Jul. 2016 08:40    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für ffabian1 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von ffabian1:
Über FamTab mit Zufallswerten aus Excel geht das zumindest innerhalb eines Büschels ganz gut. Sieht aber immernoch 'zu ordentlich' aus...
Dann gibt dem einzelnen Bündel noch einen Wert mit, der bei der Berechnung eine Rolle spielt. Dann hast Du im Bündel die Länge über die Zufallszahl gesteuert. Und die kompletten Bündel kannst Du mit dem Zusatzwert noch mal komplett verlängern oder kürzen.

Das aktuell noch kein Bild vorhanden ist, hatte ich mir schon gedacht. Du hast ja auch einen gewissen Anspruch und veröffentlichst dem entsprechend nicht den ersten Entwurf. 

------------------
Gruß
Udo              Keine Panik, Du arbeitest mit CREO (ehemals Pro/E)! Und Du hast cad.de gefunden!

Neu hier?     Verwundert über die Antworten?    Dann schnell nachfolgende Links durchlesen. 
Richtig FragenNettiquetteSuchfunktionSystem-InfoPro/E-Konfig7er-Regel      • Unities

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Smoochy
Mitglied
immer der Schuldige


Sehen Sie sich das Profil von Smoochy an!   Senden Sie eine Private Message an Smoochy  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Smoochy

Beiträge: 174
Registriert: 08.07.2011

WF4 M190
WF5 M130

erstellt am: 13. Jul. 2016 10:19    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für ffabian1 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Felix.
Eine Möglichkeit wäre auch die x-te Stelle einer Funktion zu wählen - z.B. die 3. Stelle des Sinus. Die ist ziemlich zufällig. Das kann man dann über eine Beziehung im Muster triggern. Ich hoffe, das ist verständlich...

Viele Grüße
Smoochy.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ffabian1
Mitglied
Industriedesigner


Sehen Sie sich das Profil von ffabian1 an!   Senden Sie eine Private Message an ffabian1  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ffabian1

Beiträge: 772
Registriert: 21.10.2002

erstellt am: 13. Jul. 2016 17:07    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


image1.jpg

 
Hallo Udo, hallo Smoochy,

im Anhang mal ein Bild, wie ich das gerne hätte. Also quasi Chaos pur...
Bin immernoch am ausprobieren aber noch nicht glücklich mit den Excel-Zufallswerten.
Die Familientabelle hat halt den Nachteil, dass es unendlich viele Teile werden, da ich das Einzelfilament per Füllmuster zum Bündel mache und dann keinen Zugriff auf die Längen über die FamTab habe.
FamTab funktioniert über Baugruppe zwar gut, sind aber echt massig Clicks, wenn es um knappe 1200-2000 Filamente insgesamt geht...

Die Idee mit der x-ten Stelle eines Sinus kapiere ich grade garnicht. Kannst du mir das nochmal erläutern, Smoochy?

Danke und Grüße!

Felix

------------------
-->   X   <-- Hier Bohren für neuen Monitor


Fabian Industrie-Design

[Diese Nachricht wurde von ffabian1 am 13. Jul. 2016 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ReinhardN
Mitglied
Dipl.Ing.


Sehen Sie sich das Profil von ReinhardN an!   Senden Sie eine Private Message an ReinhardN  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ReinhardN

Beiträge: 1272
Registriert: 03.05.2005

XP Prof SP3
FX 1500
WF4 M100

erstellt am: 13. Jul. 2016 19:36    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für ffabian1 10 Unities + Antwort hilfreich

die Idee gefälllt mir.
z.B. würde
z=floor(100*sin(x)) - 10*floor(100*sin(x))
für verschiedene 0<x<90 Zahlen zwischen 0 und 10 ergeben

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz