Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  WSCAD SUITE
  Steckanschlüsse an Geräten

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Steckanschlüsse an Geräten (552 mal gelesen)
funkentratzer90
Mitglied
Hardwareentwickler

Sehen Sie sich das Profil von funkentratzer90 an!   Senden Sie eine Private Message an funkentratzer90  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für funkentratzer90

Beiträge: 6
Registriert: 17.12.2018

erstellt am: 28. Mrz. 2019 13:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


1.png


2.png


3.png

 
Hallo Zusammen,

ich arbeite mit der WSCAD Suite X mit der aktuellen Version 6.5.1.6 und hätte eine Frage bezüglich Geräte mit mehreren Steckanschlüssen. Folgendes:

Wir Layouten selber unsere Platinen für unsere Geräte (lassen sie aber extern herstellen). Die Platinen haben mehrere Steckanschlüsse (z.B. mit dem Namen X1, X2, X3, ...). Die einzelnen Anschlüsse an den Steckern sind jeweils durchnummeriert (1, 2, 3, ...). Als Beispiel nehme ich eine Platine mit dem BMK -A1 und den Steckern X1, X2, X3 mit jeweils 3 Anschlüssen. X1:1 ist mit X3:1 verbunden.

Für die erstellung eines Symbols habe ich mehrere Möglichkeiten:

1. Ich erstelle ganz einfach ein Symbol mit den Anschlüssen 1, 2 und 3 und diese genau 3x. Als Text schreibe ich nur noch mehr X1, X2 und X3 darunter.
NACHTEIL: Bei den Auswertungen werden natürlich die als Text geschriebenen Steckerbezeichnungen "X1" usw. ignoriert, so dass die Verbindung von -A1:1 nach -A1:1 geht --> schlecht!

2. Ich erweitere die Anschlussnummer mit jeweils X1, X2 und X3. Dann wird mir in der Auswertung auch entsprechend die Verbindung von -A1:X3:1 nach -A1:X1:1 angezeigt.
NACHTEIL: Ich müsste an jedem Anschluss die Steckerbezeichnung mit eintippen, was oft recht aufwändig ist. Dazu noch, da oftmals recht lange Bezeichnungen verwendet wurden 

3. Meine Favorisierte lösung: Ich erstelle mir ein Symbol für die Stecker mit 3 Anschlüssen. Wenn ich dieses Symbol in meine Zeichnung reinziehe, kann ich ich den BMK -X1, -X2 und -X3 vergeben. Anschließend ziehe ich eine Gerätebox darüber und bezeichne diese mit -A1. Das BMK -A1 wird nun -X1 usw. vorangestellt und meine Auswertung zeigt sauber die Verbindung von -A1-X3:1 nach -A1-X1:1 an. Das ganze kann ich nun, wenn ich dies öfter brauche, als Makro abspeichern.
NACHTEIL: Ich fange an, im CE auf die Montageplatten die Platinen einzuzeichnen, nur lässt mich das Programm nicht das BMK -A1 eintragen. Es würde nur -A1-X1 oder -A1-X2 funktionieren, aber ich will die Platine als ganzes und nicht nur die "Stecker" ins CE eintragen. Scheinbar lässt mich WSCAD keine BMK von Geräteboxen eingeben.

Der Support von WSCAD sagt, ich soll mit Haupt- und Nebenelementen arbeiten. Jedoch kann ich einem Nebenelement kein Zusätzliches BMK vergeben.

Gäbe es noch Alternativen? Ich weiß nicht, wie verbreitet das Problem sein könnte, hoffe aber dennoch, dass mir jemand einen Tipp geben kann. Bei EPLAN funktioniert soetwas recht gut, man kann einen Gerätekasten zeichnen und die Geräteanschlüsse weitere BMK hinzufügen und wird als eine Einheit erkannt.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

VauWee
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von VauWee an!   Senden Sie eine Private Message an VauWee  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für VauWee

Beiträge: 104
Registriert: 28.09.2004

Windows 7
WSCAD Mega4.0, Mega4.2, Pro5.1, Pro5.5, Suite 2015/2017/2018/X

erstellt am: 29. Mrz. 2019 10:14    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für funkentratzer90 10 Unities + Antwort hilfreich

Guten Tag

Wir verwenden die Suite X noch nicht, mein Vorschlag sollte dennoch funktionieren.

Ich würde die Platine als normales Standardsymbol wie im 3. Beispiel erstellen. Mit dem einzigen unterschied,
dass ich nur (analog dem Beispiel) der männliche Teil jedes Steckers in der Grafik darstellen würde.
Steckerbezeichnung und Anschlussnummern können, müssen aber nicht, als normalen Text zur Information im Symbol dazu geschrieben werden.

Der weibliche Teil des Steckers, worüber die Platine eigentlich angeschlossen wird, würde ich mit Steckersymbolen zeichnen.
Stecker lassen sich ähnlich wie Klemmen verwalten. Man definiert in der Artikeldatenbank eine Steckerleiste z.B. mit 3 Buchsen
mit durchnummerierten Anschlüssen. Danach muss lediglich der Stecker, in unserem Fall eine Buchsenleiste, gezeichnet werden.

Die Platine erhält ihre BMK -A1 und jede Steckerleiste erhält ihre BMK -X1 , -X2 und -X3. Entsprechend können diese ausgewertet werden.
Alle können unabhängig voneinander auf die Cabinet Zeichnung dargestellt werden oder nicht.

Ist die Platien vom Umfang so gross, dass sie auf eine Schaltplanseite Platz nicht findet, kann diese in ein Hauptelement-Symbol und
weitere Nebenelement-Symbolen aufgeteilt werden.

Gutes Gelingen

VauWee

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

funkentratzer90
Mitglied
Hardwareentwickler

Sehen Sie sich das Profil von funkentratzer90 an!   Senden Sie eine Private Message an funkentratzer90  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für funkentratzer90

Beiträge: 6
Registriert: 17.12.2018

erstellt am: 02. Apr. 2019 10:54    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Danke für den Vorschlag!

Ich hatte es mal ausprobiert, jedoch bin ich noch nicht auf ein zufriedenes Ergebnis gekommen. Wäre es möglich, mir ein Makro zukommen zu lassen?

MfG

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

funkentratzer90
Mitglied
Hardwareentwickler

Sehen Sie sich das Profil von funkentratzer90 an!   Senden Sie eine Private Message an funkentratzer90  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für funkentratzer90

Beiträge: 6
Registriert: 17.12.2018

erstellt am: 05. Apr. 2019 08:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


4.png

 
Werde es nun anders lösen. Kommt richtung Beispiel 2 aus meinem 1. Post:
Ich erstelle das Symbol mit den Anschlüssen. Als Anschlussnummer gebe ich X1:1, X1:2, X1:3, X2:1 usw. ein. Die Nummer Schalte ich auf unsichtbar. Als normalen Text kommt nun das BMK X1, X2 und X3 darunter sowie die Pinnummer der Steckerleiste.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz