Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Rund um AutoCAD
  FAQ: XREF - Externe Referenzen 1

  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Thema geschlossen  Thema geschlossen!
Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   FAQ: XREF - Externe Referenzen 1 (194 mal gelesen)
FAQ
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von FAQ an!   Senden Sie eine Private Message an FAQ  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für FAQ

Beiträge: 35
Registriert: 26.11.2003

System: F1
und Google

erstellt am: 02. Apr. 2020 13:45    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Befehl: EXTERNREF - Palette der Externen Referenzen (seit 2007)

Daten aus anderen Dateien in der aktuellen Datei nutzen.

Es geht um Daten welche in der aktuellen Datei genutzt werden sollen, aber in einer anderen Datei gespeichert sind.
Extern ist die Datenquelle und man referenziert darauf. Beim Datei öffnen einer DWG mit externen Referenzen
lädt das Programm den benötigten Inhalt aus der externen Datei temporär in die aktuell geöffnete Datei.

Beispiele:

- Der Planer von technischen Gebäudeanlagen referenziert den Architekturgrundriss
  in seine Datei um die Einbauten der Anlage zu platzieren.

- Der Küchenplaner referenziert seine Standardmöbelparts in seiner Projektdatei der Familie Schmitt

- Die pfiffigen Anwender der FirmaXY erstellen einen Plankopf-Block welcher Attribute definiert,
  aber praktisch keine Linien o, keinerlei Inhalt der für alle Planköpfe des Projektes gleich wäre.
  Dafür referenzieren sie aber eine zuvor angelegt Projektdatei für den statischen Teil des Plankopfes.
  Sollte sich in den 5 Jahren des Projektes eine Adresse oder ähnliches ändern, ein Firmenlogo,
  so braucht nur einer die externe Datei ändern und die Änderung werden überall dargestellt.

Geschichtsstunde
  Der alte XRef Dialog, der XRef-Manager (Befehl: KLASSXREF), war ausschließlich für DWG-Verknüpfungen
  und daher waren auch DWG-Dateien die Einzigen welche als XRef bezeichnet wurden.
  Bilder hatten ihren Bild-Manager (KLASSBILD) und PDF/DXF/DGN-Anhänge gab es noch nicht.

  Auch heute ist es noch sinnvoll zu unterscheiden, denn auch wenn Alles in einer Palette verwaltet werden kann,
  so sind es völlig unterschiedliche Objekte mit eigenen Befehlen und Variablen, wie auch Optionen.
  Sollte jemand nach einem Vorschlag fragen wie man die Dinge beim Namen nennen sollte:

XRef (DWG Verknüpfung)
Bild oder Bildreferenz \ Pixelbild
PDF oder PDF-Unterlage \ PDF-Anhang
DWF oder DWF-Unterlage \ DWF-Anhang
DGN oder DGN-Unterlage \ DGN-Anhang
DXE oder DXE-Verknüpfung \ Datenextraktions-Vorlage


Diese FAQ bezieht sich hauptsächlich auf die XRefs, also die DWG-Referenzen.

XRefs sind im Grunde Blöcke, jedoch ist der Block(XREF)Inhalt nicht in der aktuellen DWG gespeichert,
sondern in einer anderen DWG. Wer sich mit dem Konzept Blöcke noch nicht beschäftigt hat:
Thema: FAQ: Blöcke
Thema: FAQ: Blöcke: Objekteigenschaften und deren Auswirkungen in Blöcken

(Anmerkung: Attributdefinitionen werden beim referenzieren von DWGs ignoriert,
    XRefs können daher im Gegensatz zu Blockreferenzen keine Attribute haben)

Der angelegt Verweis in der Palette, der Link zur externen Datei:

Referenzname:
Wie beim Einfügen einer DWG als Block so übernimmt auch der neu angelegte Xref-Verweis zunächst den
Dateinamen als Referenznamen, wie beim Block auch kann dieser im Nachgang (in der Palette) umbenannt werden.
Diese Punkt ist wichtig, denn:

1. Der Referenzname ist nicht immer gleich dem Dateinamen.
2. Auf diese Weise kann man mehrere XRef-Verweise auf dieselbe Datei erstellen, aber unterschiedliche Eigenschaften einstellen.
  (Dies wäre ein Fortgeschrittenen Thema)

TypVerschachtelte XRefs

Neben dem "Referenznamen" gibt es noch die Eigenschaft "Typ", unterschieden wird Zuordnung/Anhang und Überlagerung.
Wenn man einen XRef-Verweis erstellt, dann bestimmt die dabei getroffene Einstellung des Typs ob beim
beim verschachtelten referenzieren diese (verschachtelte) XRef ebenfalls geladen werden soll, oder nicht.
Datei1 wird per Zuordnung an Datei3 gehängt,
Datei2 wird per Überlagerung an Datei3 gehängt,
in Datei3 ist nun der Inhalt von Datei1+2 sichtbar, ob Überlagerung oder Zuordnung ist hier noch irrelevant.
Datei3 wird in Datei4 referenziert, in Datei4 wird nun die in Datei3 ZUGEORDNETE Datei1 sichtbar,
nicht jedoch die ÜBERLAGERTE Datei2.
Für Anfänger in dem Thema empfehle ich folgende Daumenregel: Wann immer dir nicht genau klar ist warum du
"Zuordnung" nehmen solltest, nimm "Überlagerung". Der Typ ist nachträglich in der Palette änderbar,
aber nur in der Datei in welcher die direkte Referenzierung erfolgte.

Gespeicherter Pfad:
Man kann den Weg zur externen DWG mit vollständigem Pfad angeben, relativem Pfad oder ohne Pfad.
In allen Fällen such ACAD zunächst dort nach einer Datei dieses Namens, sollte das Programm
nicht fündig werden, so sucht es die Supportpfade ab.
Super für gemeinschaftliche Projektarbeit: Zusätzliche Supportpfade Projektbezogen, siehe [F1] PROJECTNAME
Wer unsicher über die beste Wahl des Pfades ist sollte zunächst RELATIVE PFADE nutzen. Siehe auch REFPATHTYPE
Von welchem Ort letztendlich eine Datei referenziert wurd ist im Textfenster[F2] ersichtlich,
wie auch in der Palette unter "Gefunden in:"

Die in der Zeichnung eingefügten Referenzierungen auf einen XRef-Verweis (Objekttyp: Externe Referenz),
es können gerne auch mehrere Referenzierungen eines XRef-Verweises sein, können alle auf einmal ausgeschaltet werden
in dem man ihren XRef-Verweis "entfernt".
Zwischenzeitliches aktualisieren geht mit "neuladen", in neu geöffneten DWG Dateien werden die Inhalte der externen Datei ohnehin neu geladen.

"LÖSEN" löscht den XRef-Verweis inkl. all dessen Referenzen - soweit dies möglich ist.
Verschachtelte Referenzen können nicht gelöst werden, dies muss in der Datei des XRef-Verweises direkt geschehen.
Tip: Die Ansicht kann in der Palette auf eine Baumstrukturansicht geändert werden, so werden Verschachtelungen sichtbar.

Benannte Objekte
In DWG Dateien gibt es jede Menge benannter "Objekte", Objekte nennen es Programmierer,
Benutzer nennen es STILE,LAYER,BLÖCKE,ANSICHTEN usw.
Diese Dinge sind pro Datei definiert, voneinander unabhängig und können sich demnach von DWG zu DWG unterscheiden.
Ein Block "B001" kann in DateiA einen Kreis darstellen, in DateiB ein Dreieck, gleiches gilt für alle anderen
benannten Definitionen.
Fügt man nun mehrere DWG Dateien in einer zusammen würde dies für Chaos sorgen, bei XRefs wird das Problem aber umgangen
in dem jeder Name eine Präfix erhält. Block "B001" in "DateiA" würde in DateiB  (welche die DateiA referenziert)
als "DateiA|B001" erscheinen. Ein Zusammenbau aus Referenzname+|+Originalname. Gleiches Gilt für Layer&Co.

XRef-Layer
Layer sind Teil einer Datei, daher werden Xref-Layer ebenfalls nur temporär geladen.
Eigenschaftenänderungen (Farbe, Linientyp, An/Aus) sind möglich - würden aber mit schließen der
Hauptdatei wieder verworfen werden. Jedoch gibt es eine Wahlmöglichkeit: VISRETAIN
Eingeschaltet=1 bedeutet: Die Hauptdatei merkt sich die Layereigenschaften der XRef-Layer.
Nachteil: Ändert man Layereigenschaften in der referenzierten Datei direkt,
so interessieren sich die Hauptdateien mit Einstellung Visretain=1 nicht mehr dafür.
Hier muß der Anwender sich entscheiden: ENTWEDER merken, ODER IMMER NEU importieren.

[F1] - AutoCAD-Hilfe zum Thema Xrefs (bitte die entsprechend verlinkten Themen beachten)
EXTERNREF VISRETAIN VISRETAINMODE XREFOVERRIDE XDWGFADECTL REFPATHTYPE und mehr.


Zum analysieren und ändern der gespeicherten Pfade aller referenzierten externen Dateien in mehreren Dateien kann auch
der REFERENZMANAGER genutzt werden, ein exra Programm welches mit im Programmordner installiert wird.
Hinweis, der Referenzmanager speichert Dateien immer im nativen Format der Version, also dem jeweils aktuellen Dateiformat.
So speichern alle Referenzmanager der Produktversionen 2018-2021 im 2018er Format.

Ebenfalls interessant für AutoCAD (nicht LT) Nutzer: Wenn sinnvollerweise die ExxpressTools mitinstalliert wurden,
so kann man auch den Befehl REDIR nutzen um Pfadzuordnungen zu überarbeiten.

Es gibt noch mehr "Externe Datenquellen", als Beispiel seien hier Schriftart-Definitionen genannt,
diese Supportdateien werden jedoch nicht in der Palette der Externen Referenzen gelistet.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag öffnen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz