Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Rund um AutoCAD
  FAQ: Blöcke: Objekteigenschaften und deren Auswirkungen in Blöcken

  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Thema geschlossen  Thema geschlossen!
Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   FAQ: Blöcke: Objekteigenschaften und deren Auswirkungen in Blöcken (7913 mal gelesen)
FAQ
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von FAQ an!   Senden Sie eine Private Message an FAQ  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für FAQ

Beiträge: 33
Registriert: 26.11.2003

Alles

erstellt am: 25. Jan. 2007 10:40    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Vorbemerkung:
   
Zitat:
BlockDEFINITIONEN sind benannte „Beschreibungen“ von grafischen Konstellationen, sie haben vorerst keinerlei grafische Repräsentanz innerhalb einer AutoCAD Zeichnung.
Erst der Befehl EINFÜGE / _INSERT erzeugt eine grafische Darstellung der BlockDEFINITION an der Einfügeposition, das INSERT (im weiteren nur noch als BlockREFERENZ bezeichnet).

Objekteigenschaften in AutoCAD und deren Auswirkungen auf Blöcke

Die grafischen Objekte in AutoCAD haben immer bestimmte primäre Eigenschaften denen bei der Verwendung in BlockDEFINITIONEN auf jeden Fall besondere Beachtung geschenkt werden muß.

In der Version 2007 sind das:


  • Farbe
  • Linientyp
  • Linienstärke
  • Plotstil

Für diese primären Eigenschaften lassen sich neben beliebigen Werten auch „Sonderwerte“ festlegen.

Diese Sonderwerte sind:


  • VonLayer
  • VonBlock
    (Im Falle der Linienstärke auch noch „Vorgabe“, dies ist aber ein Sonderfall der hier außer acht gelassen wird)

Das Verhalten von grafischen Objekten innerhalb einer BlockDEFINITION läßt sich ganz einfach erklären:
(Voerst außer acht gelassen: Die Eigenschaft "Layer" eines Objekts. Wurde ein Objekt auf einem anderen als Layer "0" erzeugt, ist die jeweilige primäre Eigenschaft von der entsprechenden Eigenschaft des Layers abhängig. Mehr dazu weiter unten bei "Primäre Eigenschaft Layer".)

Eigenschaftswert VonLayer:


    Grafisches Objekt erbt den Eigenschaftswert von dem Layer auf dem die zugehörige BlockREFERENZ eingefügt wird.
    (Wenn nicht auf Layer "0" erbt es die Eigenschaft des Layers auf dem es liegt)

    Beispiel:
    BlockREFERENZ liegt auf einem Layer dessen Farbe „Gelb“ ist. Das grafische Objekt innerhalb der BlockREFERENZ nimmt auch die Farbe „Gelb“ an.

Eigenschaftswert VonBlock:


    Grafisches Objekt erbt den Eigenschaftswert von dem aktuellen Wert der zugehörigen BlockREFERENZ.

    Beispiel:
    BlockREFERENZ liegt auf einem Layer dessen Farbe „Gelb“ ist, der BlockREFERENZ selbst wird aber die Farbe „Rot“ zugewiesen. Das grafische Objekt innerhalb der BlockREFERENZ nimmt die Farbe „Rot“ an.

Kurz gesagt:


  • VonLayer = Sei wie der Layer
  • VonBlock = Sei wie die BlockREFERENZ
  • Jeder andere Wert = Sei Du selbst und kümmere Dich nicht um Abhängigkeiten

Primäre Eigenschaft „Layer“
Eine weitere wichtige Eigenschaft von grafischen Objekten innerhalb von BlockDEFINITIONEN ist der Layer.
Auch hier gibt es eine Sonderrolle die der immer vorhandene Layer „0“ ausfüllt.

Hier gilt folgende Regel:


    Jeder Layer AUSSER Layer „0“ hat später Einfluß auf das Verhalten von BlockREFERENZEN und deren grafischen Inhalten.

Beispiel:
Alle grafischen Objekte einer BlockDEFINITION „MeinBlock“ wurden auf „MeinLayer“ erzeugt.

Alle Objekte der BlockDEFINITION „NullBlock“ auf Layer „0“.

Auf Layer „ImmerSichtbar“ werden nun mit EINFÜGE / _INSERT zwei BlockREFERENZEN eingefügt, einmal „MeinBlock“ und „NullBlock“.

Friert man jetzt die Layer „MeinLayer“ und „0“ passiert folgendes:
Die BlockREFERENZ „NullBlock“ ist immer noch sichtbar, BlockREFERENZ „MeinBlock“ aber NICHT mehr, OBWOHL der Layer „ImmerSichtbar“ (auf dem diese Referenzen liegen) nicht gefroren oder ausgeschaltet ist.

Fazit:


    Diesen Effekt KANN man sinnvoll nutzen.
    Fatal ist es jedoch, wenn man von diesem Sachverhalt NICHTS weiß und davon ausgeht das immer alle Informationen eines getauten, eingeschalteten (und druckbaren) Layers sicht- und druckbar sind.

Das gleiche Prinzip gilt nun für die anderen primären Eigenschaftswerte des Layers auf dem grafische Objekte innerhalb einer BlockREFERENZ erzeugt wurden (Beispielsweise die Layerfarbe), also
nochmal:

    Jeder Layer AUSSER Layer „0“ hat später Einfluß auf das Verhalten (respektive Aussehen) von BlockREFERENZEN und deren grafischen Inhalten.

Deswegen sollten Sie sich GENAU überlegen auf welchem Layer sie Blockobjekte erzeugen und welchen Effekt Sie damit bewirken wollen (z.B. gezielt Teile einer BlockREFERENZ ausblenden).


Verwandte Themen - FAQ: Blöcke

Stichworte:
VonLayer , VonBlock , Layer Null , Layer 0 , _INSERT , EINFÜGE
Block , Blockreferenz , Blockdefinition

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag öffnen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz