Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Rund um AutoCAD
  Block: 1 Attribut zweimal darstellen

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Block: 1 Attribut zweimal darstellen (7027 mal gelesen)
Gargarot
Mitglied
Student MSc Civil Engineering ETHZ, Dipl Bauzeichner


Sehen Sie sich das Profil von Gargarot an!   Senden Sie eine Private Message an Gargarot  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Gargarot

Beiträge: 316
Registriert: 25.06.2008

erstellt am: 23. Aug. 2008 15:44    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Achsen-cad-de.dwg.txt

 
Hallo allerseits!

Hab meine Datei angehängt. (Formatierung steht mal aussen vor, bevor das Ganze richtig funktioniert)

Hab gerade etwas mit Schriftfeldern herumgespielt. Klappt auch ganz gut. Nun möchte ich einem Block erstellen (Achsenbeschriftung A ----- A z.B, wird dann noch dynamisch zum Linear skalieren) Wobei ich nur ein Attribut haben möchte, welches aber 2 mal Angezeigt wird. Über eine Palette kann ich dann den Block oder was auch immer dazugehört einfügen.

Vorgängiger Versuch: Attribut erstellt. Block daraus gemacht.
Dann mit einem MText über Schriftfeld Objekte.... den Wert (Erste Funktion) des "Blocks" Anzeigen lassen.
Dann schön den Block doppelklickt, Wert geändert, gespeichert -> Attributwert wird auf Text übertragen  funktioniert! Sehr schön.

Versuch mit Block: Attribut definiert, dann Text erstellt, Schriftfeld erstellt und auf Attribut-WERT verlinkt. (vorher hab ich allerdings auf den Block nicht das Attribut verlinkt. Geht aber jetzt ja nicht, da ich sonst einen Block im Block erstellen müsste, wobei die Attributfunktion verloren geht, zudem kann man nicht von einem Schriftfeld in einem Block etwas ausserhlalb referenzieren (Fehlermeldung)) Dann alles markiert und Block erstellt.
Nur kann ich jetzt machen, was ich will (ATTSYNC, SCHRIFTFELDAKT..) , im  Schriftfeld wird immer der Vorgabe-Wert aus dem Attribut angezeigt. ??? Bug von CAD?. Ich mein, es steht ja explizit "Wert" des Attributs bei der Funktion, es sit also vorgesehen um so etwas zu machen? F1 nichts gefunden, Mr. Google bringt mir zu banales im Bezug auf Attribute, und auch im allwissenden CAD.DE nichts gefunden. ICH BIN AM ENDE   

Habs auch schon mit zwei Attributen, wobei eines aufs andere verweist versucht. Geht auch nicht.

Nun.    Es sollte doch möglich sein, mit den gegebenen CAD-Mitteln das zu bewerkstelligen. Überseh ich was? Sysvariable?, Einstellung beim Attribut?. Muss ich ganz anders Vorgehen? Im Blockeditor gibts ja eigentlich auch nichts "dynamisches" in dieser Richtung.

Bin über jeden noch so kleinen Vorschlag/Hilfe oder einen aber über änlichen Block, der das kann froh.

Funktioniert das bei euch auch nicht?

Edit: http://images.autodesk.com/adsk/files/autocad_2009_and_autocad_lt_2009_update_1_readme7.html
Beim Servicepack 1 wird was geschrieben von Schriftfeldern in Blöcken. Allerdings sollte dieser Bug behoben sein. Den ich hab das aktuellste Update drauf. Bis jetzt hab ich nur in 2009 gearbeitet. Vielleicht funktionierts im 2007, bin aber bis im September nicht mehr in der Firma....
Editend

Edit, die 2te: (kleine präzisierungen oben im Text) Habs die Datei jetzt mal dem Stift in die Bude gesendet. Im 2007 funktionert das Ganze auch nicht! Wiso gibt es so tolle funktionen, die nicht funktionieren? EDITEND-2

Liebe Grüsse und schönes WE
Christoph Hager

------------------
3 kleine Weisheiten
-Man kann ein Problem nicht mit den gleichen Denkstrukturen lösen, die zu seiner Entstehung beigetragen haben.
-Bewehrt sich Beton?
-Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

[Diese Nachricht wurde von Gargarot am 24. Aug. 2008 editiert.]

[Diese Nachricht wurde von Gargarot am 25. Aug. 2008 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Brischke
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD on demand GmbH



Sehen Sie sich das Profil von Brischke an!   Senden Sie eine Private Message an Brischke  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Brischke

Beiträge: 4136
Registriert: 17.05.2001

AutoCAD 20XX, defun-tools

erstellt am: 25. Aug. 2008 11:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Gargarot 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Gargarot,

das Verhalten is ganz Normal. Du willst in einem Feld die Eigenschaften eines Attributs anzeigen lassen. Du versuchst das bei der Definition (gedanklich richtig) in der Attributdefinition und verweist dabei dann auf die Texteigenschaft der zweiten Attributdefinition.

Nun der Haken: Die Attributdefinition ist (bildlich gesehen) nur eine Kopiervorlage für die Attributreferenz, welche erst beim Einfügen des Blockes (Blockreferenz) erzeugt wird. Der Objektverweis des Schriftfeldes bleibt aber auf die Attributdefinition bestehen und ändert sich nicht auf die nun ebenfalls neu erzeugte Attributdefinition.

Alles klar .. oder war es zu verwirrend?

Lösung ist händisch nur der Weg, dass du den Feldinhalt neu definierst.

Grüße!

Holger

------------------
Holger Brischke
CAD on demand GmbH
Individuelle Lösungen von Heute auf Morgen.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Gargarot
Mitglied
Student MSc Civil Engineering ETHZ, Dipl Bauzeichner


Sehen Sie sich das Profil von Gargarot an!   Senden Sie eine Private Message an Gargarot  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Gargarot

Beiträge: 316
Registriert: 25.06.2008

erstellt am: 25. Aug. 2008 11:58    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

hmmm..

Eigentlich war mir das irgendwie klar. Der Verweis auf den Block klappt ja ohne Probleme. Einfach ein bisschen quer das man auf den Wert des Attributes verweisen kann. Oke da gibts auch andere sinnlose Dinge.

Aber Danke für deine prazise Erklärung.

Jetzt mach ich halt 2 normale Attribute und muss dann 2 mal die Achse eingeben. Halb so schlimm, ist ja jeweils nur eine Ziffer.

Ich fasse also zusammen:
Für Schriftfelder gilt Folgendes, bis und mit Version 2009 von AutoCAD inkl Update Version Deusch 2:
-Inerhalb einer Blockdefinition ist es schlicht unmöglich auf einen Attributwert zuzugreifen.
-Man kann mit einem Schriftfeld innerhalb eines Blockes nicht auf ein Objekt ausserhalb referenzieren, da es beim speichern der Blockdefinition sonst zu folgneder Fehlermeldung kommt: Änderungen können nicht zurückgespeichert werden, da Objete ausserhalb des Bearbeitungssatzes referenzieren.
-Somit wird es unmöglich, (auch nicht durch hinterhältiges kopieren des Referenzpfades, oder einfügen desselben in eine Formel  ) innerhalb einer Blockdefinition 2 Texte anzeigen zu lassen, welche durch eine Eingabe bearbeitet werden können.
-Von Aussen kann ohne Probleme auf den Block mit seinen Attributwerden zugegriffen werden.

Das die Hagerschen Schriftfeld-Axiome 

Wer mir das wiederlegt und mir erklären kann wies DOCH geht, der bekommt bis ans Ende seines Lebens meine Unities.

Auch mit Programmierung kommt man hier nicht weit. Es geht ja nicht in erster Linie darum automatisch 2 Texte zu synchronisieren. Man könnte schon so ein Anpassungstool für meine Achsen (oder weitere Blöcke) zu machen, welches automatisch beide Texte anpasst. Doch dann kann ich auch schnell wei mal A oder B eingeben.

Nundenn, wie Holger erklärt hat kann das Ganze eigentlich gar nicht funktioneren,auch nicht mit Tricks... Ich würde mich aber gerne belehren lassen!

Es geht eben nicht alles.

Liebe Grüsse Hager

------------------
3 kleine Weisheiten
-Man kann ein Problem nicht mit den gleichen Denkstrukturen lösen, die zu seiner Entstehung beigetragen haben.
-Bewehrt sich Beton?
-Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Wolfgang S
Mitglied
CADaver


Sehen Sie sich das Profil von Wolfgang S an!   Senden Sie eine Private Message an Wolfgang S  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wolfgang S

Beiträge: 270
Registriert: 06.03.2006

AC 2009, C3D 2009, AC 2010, C3D 2010, AC 2011, C3D 2011, RVT 2010, RVT 2011, ASD 2011 und alles darunter bis R14 +
Win XP, Win XP64, Win 7/64

erstellt am: 26. Aug. 2008 07:31    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Gargarot 10 Unities + Antwort hilfreich


DWG_mit_Achse.dwg.txt


palette.gif

 
Zitat:
Bin über jeden noch so kleinen Vorschlag/Hilfe oder einen aber über änlichen Block, der das kann froh.

Zitat:
Habs auch schon mit zwei Attributen, wobei eines aufs andere verweist versucht. Geht auch nicht.

kleiner Trick dazu fällt mir ein:
- Block mit 2 Attributen definieren.
- Als Blockreferenz einfügen
- Per Schriftfeld in der Bl.Referenz von einem Att auf das andere verweisen
- diese eingefügte Referenz (!!! Blockeinfügepunkte beachten) speichern z.B. als "DWG_mit_Achse.dwg"
- "DWG_mit_Achse.dwg" per Palette oder mit "einfüge" einfügen und auflösen lassen.

somit gibt´s zwar eine Blockdef. mehr, aber die - per Schriftfeld verbundenen Attribute - müssen nicht immer neu ausgefüllt werden.

Größe, Rotation usw. für die gewünschte Achse werden beim Auflösen ja an den Inhalt der Datei (Block Achse) weitergegeben.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Gargarot
Mitglied
Student MSc Civil Engineering ETHZ, Dipl Bauzeichner


Sehen Sie sich das Profil von Gargarot an!   Senden Sie eine Private Message an Gargarot  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Gargarot

Beiträge: 316
Registriert: 25.06.2008

erstellt am: 26. Aug. 2008 10:01    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Guten Morgen!

Sowas hab ich mir auch schon überlegt. Es funktioniert einfach das erste mal beim Einfügen/Anpassen. Das Problem ist dann eigentlich folgendes: Ich bin schneller mit kopieren des Blockes (der wird ja noch dynamisch in der länge strecken) als jedesmal neu einfügen und dann an richtige Position schieben, strecken. Mit der Palette gibts schon einige Tricks. Schlussendlich sollte es am Ende in der Zeichnung machbar sein. Somit bin ich "leider" mit zwei einfachen Attributen doch noch schneller.

Ich habe ein Problem mit deiner Datei. Da kommen haufenweise Fehlermeldungen. Ausnahmefehler. ?vlx?-Problem usw. und Absturz beim Anklicken des Blocks: SYSTEMFEHLER: Unhandled Access Violation Reading 0x0024 Exception at 5de36732h!  Vielleicht ligts an 2006 -> 2009.

Nocheinmal, dass ich dich richtig verstanden habe: Hast du in der Definitionsebene aufeinader verlinkt oder Beim Block in den Wertefeldern?. Bei mir kann ich im Block selber zwar verlinken, aber es bringt eben nichts, bis ich den Block selber sprenge (Attribute zu Text). Dann gehts, aber ich habe haufenweise Einzelobjekte Also nehme ich an du meinst bei den Werten die man im Block Einstellen kann.

Ich möchte dir aber Danken dass du es versucht hast, sogar noch mit einer Beispielsdatei. Gibt einige Unities 

Grüsse Hager

------------------
3 kleine Weisheiten
-Man kann ein Problem nicht mit den gleichen Denkstrukturen lösen, die zu seiner Entstehung beigetragen haben.
-Bewehrt sich Beton?
-Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

[Diese Nachricht wurde von Gargarot am 26. Aug. 2008 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Wolfgang S
Mitglied
CADaver


Sehen Sie sich das Profil von Wolfgang S an!   Senden Sie eine Private Message an Wolfgang S  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wolfgang S

Beiträge: 270
Registriert: 06.03.2006

AC 2009, C3D 2009, AC 2010, C3D 2010, AC 2011, C3D 2011, RVT 2010, RVT 2011, ASD 2011 und alles darunter bis R14 +
Win XP, Win XP64, Win 7/64

erstellt am: 27. Aug. 2008 11:27    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Gargarot 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo!

Zitat:
(der wird ja noch dynamisch in der länge strecken)

jo, davon war bis jetzt nicht die Rede, dann ist´s klar, dass das nervt.

Zitat:
Hast du in der Definitionsebene aufeinader verlinkt oder Beim Block in den Wertefeldern

Ich habe die Attribute der Blockreferenz verbunden, welche nach dem Explodieren des "übergeordneten" Blocks über bleibt.

Blockdefinitionen selbst zu verlinken bringt nix, nachdem´s das Attribut ja hier noch gar nicht gibt um das es später mal gehen wird.
Zu Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder das BLOCK FAQFrequently asked questions (Häufig gestellte Fragen)
Ich denke hier liegt ein grundlegender Überlegungsfehler betreffend der Attribute vor.


Mit meiner Version bleibt die eingefügte Blockreferenz erhalten und auch deren Schriftfeldverknüpfung.
Ebenso wäre es hier möglich den dynamischen Block (der es ja später sein soll) mit speziellen Eigenschaften zu versehen (z.B. Längen oder Abstände) und diese eine Blockreferenz verschiedenartig einzufügen (per Palette & mit Auflösen des "übergeordneten" Blocks.
(Ein "Block sprengen" gibt´s nicht und darf´s hier auch nicht geben)


Ich überleg mir noch wie ich mein Geschwafel in eine übersichtliche Grafik bringe, dann wird´s vielleicht klarer was ich meine.

Die vlx Probleme sind mir auch nicht klar.
Datei wurde erstellt mit 2009-SP1 -ACAD pur

vlg
Wolfgang S

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Wolfgang S
Mitglied
CADaver


Sehen Sie sich das Profil von Wolfgang S an!   Senden Sie eine Private Message an Wolfgang S  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wolfgang S

Beiträge: 270
Registriert: 06.03.2006

AC 2009, C3D 2009, AC 2010, C3D 2010, AC 2011, C3D 2011, RVT 2010, RVT 2011, ASD 2011 und alles darunter bis R14 +
Win XP, Win XP64, Win 7/64

erstellt am: 27. Aug. 2008 11:58    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Gargarot 10 Unities + Antwort hilfreich


blockinblock.jpg

 
Anbei eine Grafik, welche meine Vorgehensweise darstellen soll.

Ich füge einen Block im Block ein,
erhalte in der Zielzeichnung einen verschachtelten Block
ich explodiere die Blockreferenz des obersten Blocks.

Endergebnis: Die (per Schriftfeld ausgefüllte) Blockreferenz, die mal Blockinhalt des obersten Blocks war.

lg
Wolfgang S

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Gargarot
Mitglied
Student MSc Civil Engineering ETHZ, Dipl Bauzeichner


Sehen Sie sich das Profil von Gargarot an!   Senden Sie eine Private Message an Gargarot  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Gargarot

Beiträge: 316
Registriert: 25.06.2008

erstellt am: 27. Aug. 2008 15:18    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Zeichnung1.dwg.txt


BILD1.zip

 
Wuhu! Danke für die präzisierung und das Schema!

Sry, das mit der dynamik war nicht klar, hab nur "linear skalieren" geschrieben.

Kurz zu meinem Riesenthread: Ich brings nicht ganz so hin wie du Wolfgang. Oder wir reden aneinander vorbei. Zuerst geh ich kurz auf unsere Missverständnisse ein, dann zeig ich wie ichs ausprobiert habe und am Schluss hab ich noch formuliert, was ich gerne hätte und wieso dass das nicht geht. Und was ich denn nun eigentlich wissen will.

Was mir jetzt klar ist, ist dass du di Palette auf eine dwg-Datei verlinkst. Ich habe meine Blöcke alle in einer Datei und verlinke auf den Block. Bei dir wird die dwg sozusagen in einen Block umgewandelt und eingefügt. Eigentlich wie eine Referenz. Bei mir fügts einfach den Block ein. Als du von einfügen und sprengen geredet hast, verstand ich das nicht ganz da es ja eben den eigentlichichen Block (bei dir BL2) sprengt. Das ist mir schon klar, dass das nicht gut kommen kann. Aus meiner Sicht sollte es keine Rolle spielen ob man die Zeichnung + sprengen oder den Block verlinkt. Der Block in unseren Vorgabedateien ist völlig identisch (rein von der Überlegung her) man kann nicht mehr oder weniger erreichen mit der einen oder anderen Methode des Einfügens. Habs dann trotzdem noch so versucht.

Gut soweit verstehen wir uns. Hoffe ich   

  

Zitat:
Blockdefinitionen selbst zu verlinken bringt nix, nachdem´s das Attribut ja hier noch gar nicht gibt um das es später mal gehen wird.

Jep. Das ist eignetlich mein Problem. Mir ist klar, dass das eigentlich nicht geht.

Ich glaub es ist wichtig dass klar ist, ob wir von dem Attribut in der Definition oder vom Attribut-Wert in der Zeichnungsumgebung als Attribut vom Block sprechen.

Das Attribut(in der Definition) mit einem Vorgabewert.

Angehängt habe ich eine Zeichnung mit den Achsen wie sie jetzt sind. Soweit bin ich zufreiden mit denen. (In der zeichnung sind auch noch n paar andere Blöcke um zu zeigen dass ich doch shcon allerhand hingekriegt habe =P )

Angehängt habe ich noch ein ZIP mit Bildern, siehe Verweise in Text.

Was klar ist, dass es unmöglich ist in der Blockdefinition mit einem Attribut aufs andere zu Verweisen aus oben genannten Gründen. Es ist nur möglich, auf den VORGABEWERT (Bild 1) zu verweisen.(Damit=Bild2, mit Textstring: %<\AcObjProp Object(%<\_ObjId 2129812976>%).TextString>% .Der ist aber in jeder Kopie der Definition gleich, also ändert sich nichts. Man kann Fieldakt, attsync, regen und was weiss ich machen es geht nicht.
Das war sozusagen meine Ursprüngliche Frage, wiso das das nicht geht, oder wie man das anders Lösen kann. Man MUSS es also anders machen.
Bis jetzt waren wir in der Definition. Ich machs jetzt Idiotensicher    , ist nicht wegen dir!

Nun gibt es die Möglichkeit wenn wir in der Zeichnungseben sind, die Attribute-Werte zu verlinken. Dass nehme ich wolltest du mir sagen?.
Gut

Da gibt es 2 Möglichkeiten: Entweder durch doppelklick auf Block (=Bild3), oder direkt in den Eigenschaften (=Bild4). Wo machst du das? Verwenden muss ich nun folgenden String (Schriftfeldausdruck heisst dass haargenau) : %<\AcObjProp Object(%<\_ObjId 2129812496>%).TextString>% . zB. (siehe Bild5)

Nun auf was ich hinauswill: Ich kann zwar ein Schriftfeld (durch doppelklick auf den Block) erstellen. Es wird auch grau hinterlegt. Es übernimmt auch den Wert des anderen Atribut-Werts. Aber nur zu diesem Zeitpunkt wo ich es hineinkopiere, der Schriftfeldausdruck.
Ich kann auch den Block nocheinmal doppelklicken und es ist immer noch grau hinterlegt. Ändere ich aber den einen Wert, verlieren beide die Schriftfeld-Funktion, sprich das andere wird dann nicht angepasst.
Ich habs mit jeder Möglichkeit probiert. Ach' zu Achs und umgekehrt und auch beide gegenseitig.

Also ums klar auszudrücken: ich kann einen Wert1 ändern und durch einfügen der Textstringsausdruck ins andere Atribut-Wert-Feld hineinkopieren den Wert1 übernehmen. Aber mehr geht eben nicht. Der zu übernehmende Wert muss vorher gesetzt sein. (hat nichts mit Sysvariable zu tun, bei nem ganz gewöhnlichen Schriftfeld in einem MText funktionert das.

Kommt denn bei dir eine Eingabaufforderung? (Bild7) bei mir kommt die nur, wenn ich mit meiner Methode (direkt Blockname aus dwg) arbeite. Aber hier sind die Schriftfelder bereits verschwunden. (Weiss hinterlegt) Mit deiner Methode (link auf dwg-Datei) fügt es den Block einfach ein.(Detail=Bild6)

Wie bringst du es also zustande das die Werte übernommen werden? Ich kann das nur durch im nachhinein einfügen des Schriftfeldausdruckes) Irgendwie verlieren die Atribut-Werte ihre "Formeln". Wie wenn ich beim Text %%c Einge und der sich ins Durchmessersymbol umwandelt.

So. Ich hoffe da blickt noch einer durch!

Nun ich glaub ich lass die Blockdefinition wie si ist. Also 2 Normale Attribute.

Sorry für deine Riesenmühe. Wobei immer noch nicht ganz alles klar ist. Liegt aber mehr an mir.

Das eigentliche Ziel, dass ich hatte, war, dass ich einen Block anklicken kann, im Eigenschaftsfenster EIN Atributwert-Feldchen verändern kann und es mir im Block 2 oder mehrere Texte auf diesen Wert anpasst.

Meine Schlussfolgerung ist eben jene, dass das nicht geht. (Mal ganz allgemein)

Mein Ziele:
A.Ich möchte eine Einheit haben, bei welcher ich durch ändern EINES Feldes (zB. Eigenschaftsfenster) gleich mehrere Texte angepasst werden.

B.Ich will (also ich möchte      ) nur ein Zeichenobjekt haben. Also eben einen Block. nicht 2 oder mehrere Teile. Dann wärs zimlich simpel mit normalen Mtexten und Schriftfeldern zu arbeiten.

C.Und der Block muss auch noch kopieren und dynamischen Aktionen immer noch Werte übernehmen können. ist ja umständlicher den Block jedesmal wieder neu einzufügen. (Z.B bei der Armierungsbeschriftung zimlich umständlich)

D.Am liebsten Arbeite ich mit einer Palette zum Einfügen der Blöcke. Hier gibts eingie Tricks, mit auflösen ect. Hilft mir aber nicht weiter.

Gegebenheiten:

1.In einem Block müssen Attribute sein, um variabel Texte in EINER Blockdefinition anpassen zu können.

2.In der Blockdefinition kann ein Attribut oder Text NICHT auf das späteren Attributwert verlinken. (Vorgabe-Wert aus Attribut wird genommen und bleibt wie ein Berg unanpassbar)

3.Der Attribut-Wert des Blockes kann nur von der Zeichnung her geschen. (Von innerhalb der Definition aus kommt eben selbige Fehlermeldung einer unreferenzierten Referenz)

4.Von einem Mtext oder Text in der Zeichnung kann ohne Probleme auf den Attributwertes eines Blocks verwisen werden.

5.Ich kann auch nicht noch nen Block um den Block machen ( um eben wieder eine Zeichnungseinheit zu haben), weil ich sonst keine Attribute mehr anpassen kann.

6.Auch mit Programmierung (ich könnts auch nicht) scheint man nicht weiterzukommen. Man müsste ein neues Zeichnungsobjekt erfinden, das es eigentlich nicht geben kann. (Wegen Blockdefinition und Attribute übernehmen Werte erst später ect. Der sogenannte Denkfehler      )

Gut. Ich habs jetzt noch ganz Allgemein formuliert. Auch wenn deine (Wolfgang)Variante funktionert, bin ich noch nicht ganz zufrieden. Warscheinlich habe ich zu hoche Ansprüche.

Nun sollte klar sein Was ich will, was ich probiert habe, was meine Erkenntnisse sind und was ich wissen will.

Genau letzter Punkt. Was will ich den nun noch wissen?.

-Vielleicht könnten wir,Wolfgang), die allerletzten Missverständnisse aus dem Weg räumen, dort wo ichs nicht so wie du gemacht hast.

-Ihr habt meine Ziele gelesen (A-D). Das wäre das was ich möchte. Wer nen Vorschlag hat (der kann auch ganz anders aussehen) der soll den posten. Auch wenn der Treat viele Jahre hier herumschlungern würde, antwortet.

Und ich möcht auch dir , Wolfgang    nochmal danken, dass du dir die Zeit genommen hast, da was auszuprobieren. Hab auch wieder was gelernt!

Huch. über 1000 Wörter. Jetzt brauch ich ne Pause.

Update: Hab gerade in einem andern Thread erfahren, dass (ich glaub mit AutoCAD 2007) es möglich ist durch ein Schriftfeld, als Formel formatiert, Zahlen aus Attributen anzuzeigen. Allerdings geht das nur mit Zahlen. Im 2009 Tut sich auf jedenfall immer noch nichts.

Grüsse Christoph Hager

------------------
3 kleine Weisheiten
-Man kann ein Problem nicht mit den gleichen Denkstrukturen lösen, die zu seiner Entstehung beigetragen haben.
-Bewehrt sich Beton?
-Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

[Diese Nachricht wurde von Gargarot am 27. Aug. 2008 editiert.]

[Diese Nachricht wurde von Gargarot am 27. Aug. 2008 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Wolfgang S
Mitglied
CADaver


Sehen Sie sich das Profil von Wolfgang S an!   Senden Sie eine Private Message an Wolfgang S  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wolfgang S

Beiträge: 270
Registriert: 06.03.2006

AC 2009, C3D 2009, AC 2010, C3D 2010, AC 2011, C3D 2011, RVT 2010, RVT 2011, ASD 2011 und alles darunter bis R14 +
Win XP, Win XP64, Win 7/64

erstellt am: 28. Aug. 2008 08:12    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Gargarot 10 Unities + Antwort hilfreich

Grüß Euch!

soda, geh´ ma´s an:

Zitat:
Ich habe meine Blöcke alle in einer Datei und verlinke auf den Block. Bei dir wird die dwg sozusagen in einen Block umgewandelt und eingefügt. Eigentlich wie eine Referenz. Bei mir fügts einfach den Block ein

hier ist der Knackpunkt der 1000+ Worte!
Wenn Du aus einer DWG einen Block holst (per Palette) dann holst Du eine BLOCKDEFINITION - diese kann keine sinnvollen Felder bezügl. Attributwerten enthalten.

Ich füge eine DWG ein und explodiere diese. Als Abfallprodukt bleibt eine bereits ausgefüllte Blockreferenz zurück. Diese kann durchaus nach Belieben weiterkopiert werden. Sinn und Zweck dieses CAD-Purzelbaums ist es ja nicht immer die Felder neu definieren zu müssen.


Zitat:
Ich glaub es ist wichtig dass klar ist, ob wir von dem Attribut in der Definition oder vom Attribut-Wert in der Zeichnungsumgebung als Attribut vom Block sprechen.

Wir sprechen hier IMMER von Attributen in Blockreferenzen!
vergleiche:
-  Eigenschaftsfenster bei Blockreferenz zeigt unten an "Attribute"  (0 . "ATTRIB")
-  Blockeditor zeigt als Objekt an "Attribute definieren" (0 . "ATTDEF")

zum Austesten mal ausführen (entget (car (nentsel))) und Attrib /-defs anklicken

Zitat:
Was klar ist, dass es unmöglich ist in der Blockdefinition mit einem Attribut aufs andere zu Verweisen aus oben genannten Gründen. Es ist nur möglich, auf den VORGABEWERT (Bild 1) zu verweisen.(Damit=Bild2, mit Textstring: %<\AcObjProp Object(%<\_ObjId 2129812976>%).TextString>% .Der ist aber in jeder Kopie der Definition gleich, also ändert sich nichts. Man kann Fieldakt, attsync, regen und was weiss ich machen es geht nicht.

Du verknüpfst auf eine Attributdefinition. Dies ist hier aber nicht zielführend.
Die _ObjID ist natürlich bei jedem Element anders -> vgl. Handle

Zitat:
Nun gibt es die Möglichkeit wenn wir in der Zeichnungseben sind, die Attribute-Werte zu verlinken. Dass nehme ich wolltest du mir sagen?.

YUPP!

Zitat:
Verwenden muss ich nun folgenden String (Schriftfeldausdruck heisst dass haargenau) : %<\AcObjProp Object(%<\_ObjId 2129812496>%).TextString>% .

Ja, die Eigenschaft TextString soll ausgegeben werden. _ObjID natürlich immer unterschiedlich

Wo/wie das Feld erstellt wird ist egal.

Zitat:
Kommt denn bei dir eine Eingabaufforderung? (Bild7) bei mir kommt die nur, wenn ich mit meiner Methode (direkt Blockname aus dwg) arbeite. Aber hier sind die Schriftfelder bereits verschwunden. (Weiss hinterlegt) Mit deiner Methode (link auf dwg-Datei) fügt es den Block einfach ein.(Detail=Bild6)

nein, der Block den ich einfüge und explodiere enthält keine Attribute, welche abgefragt werden (BL2-DEF)

Mein Ziele:
A.Ich möchte eine Einheit haben, bei welcher ich durch ändern EINES Feldes (zB. Eigenschaftsfenster) gleich mehrere Texte angepasst werden.
haben wir

B.Ich will (also ich möchte      ) nur ein Zeichenobjekt haben. Also eben einen Block. nicht 2 oder mehrere Teile. Dann wärs zimlich simpel mit normalen Mtexten und Schriftfeldern zu arbeiten.
haben wir

C.Und der Block muss auch noch kopieren und dynamischen Aktionen immer noch Werte übernehmen können. ist ja umständlicher den Block jedesmal wieder neu einzufügen. (Z.B bei der Armierungsbeschriftung zimlich umständlich)
haben wir

D.Am liebsten Arbeite ich mit einer Palette zum Einfügen der Blöcke. Hier gibts eingie Tricks, mit auflösen ect. Hilft mir aber nicht weiter.
haben wir

Gegebenheiten:

1.In einem Block müssen Attribute sein, um variabel Texte in EINER Blockdefinition anpassen zu können.
GEHT NICHT FÜR BLOCKDEF - ABER FÜR BLOCKREF haben wir

2.In der Blockdefinition kann ein Attribut oder Text NICHT auf das späteren Attributwert verlinken. (Vorgabe-Wert aus Attribut wird genommen und bleibt wie ein Berg unanpassbar)
richtig

3.Der Attribut-Wert des Blockes kann nur von der Zeichnung her geschen. (Von innerhalb der Definition aus kommt eben selbige Fehlermeldung einer unreferenzierten Referenz)
richtig, haben wir

4.Von einem Mtext oder Text in der Zeichnung kann ohne Probleme auf den Attributwertes eines Blocks verwisen werden.
richtig

5.Ich kann auch nicht noch nen Block um den Block machen ( um eben wieder eine Zeichnungseinheit zu haben), weil ich sonst keine Attribute mehr anpassen kann.
muss explodiert werden - haben wir
dies funkt nicht mit einer DWG mit vielen Vorlagen wegen des ganzen "Restmülls" -> deswegen habe ich eine eigene DWG erstellt (DWG_mit_Achse.dwg bzw. BL2-DEF.dwg) um die´s nicht schade ist

6.Auch mit Programmierung (ich könnts auch nicht) scheint man nicht weiterzukommen. Man müsste ein neues Zeichnungsobjekt erfinden, das es eigentlich nicht geben kann. (Wegen Blockdefinition und Attribute übernehmen Werte erst später ect. Der sogenannte Denkfehler)

lg Wolfgang

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Gargarot
Mitglied
Student MSc Civil Engineering ETHZ, Dipl Bauzeichner


Sehen Sie sich das Profil von Gargarot an!   Senden Sie eine Private Message an Gargarot  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Gargarot

Beiträge: 316
Registriert: 25.06.2008

erstellt am: 28. Aug. 2008 08:13    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallihallo!

Es ist schon niederschmetternd, wenn was nicht geht. Dann kommt ein Andrer und zagg, es funktioniert.   Und ich hab mir doch solche Mühe gegeben.

Also Leute. Vergesst mal diese Riesen-Posts und folgt dem LINK . Es funktioniert eben doch. Auch wenn es dieser "Denkfehler" ist.
Warscheinlich geht es, weil im Text nur die Formel gespeichert wird, welche auf den variablen Attributwert verlinkt. In einer Kopie der Blockdefinition wird dann im Schriftfeld der Wert des Attributs übernommen.

Ach ja. Am besten im verlinkten Thread weiterschrieben. Ist ja das gleiche Thema.

EDIT:
Hallo Wolfgang.
Ich glaub ich hab fast zeitgleich mir dir gepostet, und darum deine Antwort nicht gesehen. Auch die verlinkte lösung ist nicht wirklich toll. Funktionert nämlich nur ein einziges mal. Da mit dem Schriftfeld explizit auf einen definierten Block verlnkt wird.

Imgrunde hab ich dich verwirrt, wegen diesen genauen Ausdrücke der Blockdefinition, Attributreferenz und Atributdefinition. Ich glaub langsam komm ich dahinter  . Es ist unglaublich heikel mit den Begriffen, vor allem wenn es eben um solche Sachen geht. Da reicht Block und Attribut nicht mehr aus. Ich habe also eine Blockdefinition mit einem "Objekt" welches später ein Attribut "erzeugt" eben definiert. Und ich hab diese Kopien oder Referenzen des Blocks mit Attributen.
Pallette über Block holt "nur" die Definition. Ausgefüllte Attribute gehen verloren und müssen neu gesetzt werden.
Palette über dwg kopiert mir den Block sozusagen mit ausgefüllten Attributen.
I get it. 
Also ich werde das nochmal ausprobieren. Eben über die DWG einfügen.

Thänks für Deine Riesengeduld!

Gut ich wünsch noch einen schönen Tag.

Grüsse Christoph

------------------
3 kleine Weisheiten
-Man kann ein Problem nicht mit den gleichen Denkstrukturen lösen, die zu seiner Entstehung beigetragen haben.
-Bewehrt sich Beton?
-Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

[Diese Nachricht wurde von Gargarot am 28. Aug. 2008 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Wolfgang S
Mitglied
CADaver


Sehen Sie sich das Profil von Wolfgang S an!   Senden Sie eine Private Message an Wolfgang S  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wolfgang S

Beiträge: 270
Registriert: 06.03.2006

AC 2009, C3D 2009, AC 2010, C3D 2010, AC 2011, C3D 2011, RVT 2010, RVT 2011, ASD 2011 und alles darunter bis R14 +
Win XP, Win XP64, Win 7/64

erstellt am: 28. Aug. 2008 12:00    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Gargarot 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
I get it. 

na darauf wollte ich hinaus 

dann reich ich Dir die Fackel weiter um´s dem Nächsten, der die Frage stellt zu erklären!

" Ich liebe es wenn ein Plan funktioniert ..."

vlg
Wolfgang

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

wronzky
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-Dienstleistungen für Architekten



Sehen Sie sich das Profil von wronzky an!   Senden Sie eine Private Message an wronzky  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für wronzky

Beiträge: 2154
Registriert: 02.05.2005

CAD:
AutoCAD 2.6 bis 2014
ADT 2005 bis ACA 2013
Arcibem
System:
Windows
Internet-Startseite:
http://www.archi.de

erstellt am: 28. Aug. 2008 12:45    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Gargarot 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Wolfgang S:
6.Auch mit Programmierung (ich könnts auch nicht) scheint man nicht weiterzukommen.

Na, also das kann ich ja nicht so stehen lassen, denn: geht nicht gibt's nicht (oder "wer will, der findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe...").
Hier also mal ein Lisp-Grundgerüst, das den Block "ACHSE-txt" in der Zeichnung "DWG_mit_Achse" einfügt und modifiziert:

Code:
;**************************************************************************************
;Funktion zum Einfügen von Attributsblöcken, wobei ein Quell-Attribut gesetzt wird, und
;in allen Ziel-Attributen ein Feld mit einem Objektverweis auf das Quell-Attribut
;eingetragen wird. Dadurch werden beim Ändern des Quell-Attributs auch alle Ziel-Attribute
;mit geändert.
;H.Jesse, 2008
;**************************************************************************************
(defun c:ins-dbl-att ( / bl quell_att ziel_att_list alt_req att_val atts att att_id)

  ;erst mal die Block-Variablen setzen
  (setq bl "Achse-txt";Name des Blocks
        quell_att "ACHSE";Bezeichnung des Quellattributs
        ziel_att_list '("ACHSE_KOPIE");Liste mit den Zielattributen
  )
  (setq alt_req (getvar "attreq"))
  (setvar "attreq" 0)
  (command "_.insert" bl (while (> (getvar "cmdactive") 0) (command pause)));Block Einfügen (ohne Attributsabfrage)
  (setvar "attreq" alt_req)
  (setq att_val (getstring (strcat "\n" quell_att ":")));Attributswert für Quellattribut erfragen
  (setq atts (vlax-safearray->list (vlax-variant-value (vla-getattributes (vlax-ename->vla-object (entlast))))));Liste der Attributsreferenzen des soeben eingefügten Blocks
  (foreach att atts;für jedes Attribut
    (if (= (strcase (vla-get-tagstring att)) quell_att);ist es das Quell-Attribut
      (progn
        (setq att_id (vla-get-objectid att));dann Objekt-ID merken
        (vla-put-textstring att att_val);und Wert setzen
      )
    )
  )
  (foreach att atts;für jedes Attribut
    (if (member (strcase (vla-get-tagstring att)) ziel_att_list);ist es eins der Ziel-Attribute
      (vla-put-textstring att (strcat "%<\\AcObjProp Object(%<\\_ObjId " (itoa att_id) ">%).TextString>%"));dann Objekt-Referenz-Feld einsetzen
    )
  )
  (vla-regen (vla-get-activedocument (vlax-get-acad-object)) 0) (prin1);Zeichnung regenerieren (vla-update reicht hier offenbar nicht!?!)

)


Grüsse, Henning

------------------
Henning Jesse
VoxelManufaktur
Computer-Dienstleistungen für Architekten und Ingenieure

  http://www.voxelman.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Gargarot
Mitglied
Student MSc Civil Engineering ETHZ, Dipl Bauzeichner


Sehen Sie sich das Profil von Gargarot an!   Senden Sie eine Private Message an Gargarot  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Gargarot

Beiträge: 316
Registriert: 25.06.2008

erstellt am: 28. Aug. 2008 13:56    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

So...

@Wolfgang

Gut jetzt klappt das mit dem Verlinken und Einfügen! Tiptop. Immerhin das erste mal würde es funktionieren. Sehr gut. Einziges Problem besteht natürlich wenn ich einfüge, Anpassen und dann erst herumkopiere. Dann bringt auch das vorgänig verlinken nichts. Aber daumenhoch! Halt einfach eine ONE-WAY lösung. Xem's Lösung hat einähnliches Problem. Ich kann zwar unendlich häuffig den Text ändern, und die verlinkten Felder sind in den Eigenschaften nicht sichtbar. Der Block darf dann aber nur einmal pro Zeichnung verwendet werden. Bei dir kann ich unendlich viele Kopien machen, die ich aber nicht ewigs anpassen kann. Du siehst mein Problem.

@wronzky

Wow, da hab ich n schlafendes Monster geweckt :P
Danke für dieses Grundgerüst. In bin zwar etwas daran mich ins Lisp einzuarbeiten, aber wirklich was programmieren kann ich noch nicht. Leider.
Zu deinem Lisp.
Als Grundlage, denke ich hast du die Zeichnung des 4. Posts dieses Treads genommen.
Nun etwas läuft schief, ich werde zwar gefragt WO und mit welchen SCALIERFAKTOREN ich den block einfügen will, dann ist aber Schluss.

Zitat:
Befehl: (load "O:/O003/Vorlagen/CAD-Vorlagen/LISP
Makros/achse.lsp")(c:ins-dbl-att) _.insert Blocknamen eingeben oder [?]
<Achse-txt>: Achse-txt
Einheiten: Millimeter  Konvertierung:    1.0000
Einfügepunkt angeben oder [Basispunkt/Faktor/X/Y/Z/Drehen]:
X-Skalierfaktor eingeben, entgegengesetzte Ecke angeben oder [Ecke/XYZ] <1>:
Y-Skalierfaktor eingeben <X-skalierfaktor verwenden>:

Drehwinkel angeben <0>:

Befehl:
Befehl:


Ist schon richtig den Code in eine Datei mit .lsp zu speichern?  sind ja noch so vla-Befehle drin. Aber sonst gehen die bei mir ja auch. Ich habs mit Version 2009 probiert.
Irgenwdie fehlt die Abfrage nach den Attributwerten, die du ja eigentlich einprogrammiert hast.  Was ist den mit vla-Update gemeint? Ist das sowas wie diese .Net Framework-Updates welche man ab und zu installieren sollte? (Mein Burder programmiert ab und zu was, allerdings nicht mit CAD und da musste ich das Framework draufpacken dass es dann ging    )

Momentan fügt es einfach den Block ohne Attributwerte ein und verstellt mir die ATTREQ auf 0 
Und mit deinem Lisp sind wir eben wieder beim Einfügen. Nachträglich in der Zeichnung wirds schwierig. Ich will was mit den Attributen machen, was eigentlich nicht vorgesehen ist.

Ich denke es liegt an meiner Unfähigkeit, weil ich einfach zuwenig verstehe was da hinter dem ganzen Abläuft. Ich möchte es zwar verstehen aber kann es nicht.

Mit Lisp kriegt man das aber sicher irgendie hin. Man könnt etwas schreiben, das folgendermassen funktionier: Ich hab einen Block mit 2 Attributen. Wenn ich die Bearbeiten will (bei doppelklick) sollte anstatt dem normalen Fenster die Abfrage kommen wie die Achsen nun heissen sollen. Dann ändert es beide Attirbute. Das Problem ist, dass das dann nur sehr Spezifisch wirkt. Also jeweils nur auf ein Obejkt. Das Programm müsste auch im Hintergrund laufen und irgendwie abwarten bis eine bestimmte Referenz bearbeitet wird usw. Zudem müsste man bei jedem einzelnen Block der eben diese mehrere "gleiche" Attribute beinhaltet programmieren. Mit meinen Kenntnissen unmöglich. Da hab ich Lisp, begrenzte Anpassungsfähigkeit usw. Es sind sozusagen einzellösungen. Aber du hast es gesagt: wer will, der findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe... und ich hab wieder viel zu viel Gründe!..
Ich steh eigentlich vor einem Riesenproblem. Einerseits hab ich ne Achse, die ich vielleicht jeden 20ten Plan brauche im gegensatz zu nem riesen-Aufwand. Wenn ich dann einen anderen Block basteln will, muss ich wieder von vorne Anfangen. Ich hoffe du verstehst was ich sagen will. Der Wille ist da neues zu lernen, aber manchmal frage ich mich ob sich der Aufwand lohnt. Ohne Programm muss ich im Eigenschaftsfenster nur C,Enter,C,Enter drücken, mit halbiert sich das ganze und sieht optisch besser aus. You see it.
Aber je mehr ich ausprobiere und tipps kriege, desdo mehr lern ich, und das ist gut so 

Ich werde dieses ganze Problem sicherlich im Auge behalten, und wenn ich genügend Kenntnisse habe, versuchen eine möglichst allgemeine Lösung zu finden. Vielleicht nicht heute. Aber irgendwass sicher.

Apropo Zeit. Ich muss zur Schule  . ( Keine Angst ich arbeite auch :P )

Ich danke euch, dass ihr euch mit diesem Problem auseinander setzt und auch mir versucht was beizubrignen!

Grüsse Hager

------------------
3 kleine Weisheiten
-Man kann ein Problem nicht mit den gleichen Denkstrukturen lösen, die zu seiner Entstehung beigetragen haben.
-Bewehrt sich Beton?
-Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

wronzky
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-Dienstleistungen für Architekten



Sehen Sie sich das Profil von wronzky an!   Senden Sie eine Private Message an wronzky  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für wronzky

Beiträge: 2154
Registriert: 02.05.2005

CAD:
AutoCAD 2.6 bis 2014
ADT 2005 bis ACA 2013
Arcibem
System:
Windows
Internet-Startseite:
http://www.archi.de

erstellt am: 28. Aug. 2008 14:13    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Gargarot 10 Unities + Antwort hilfreich

vorher mal ein (vl-load-com) eingeben, und den Befehl in der Zeichnung DWG_mit_Achse mit ins-dbl-att aufrufen

Grüsse, Henning

------------------
Henning Jesse
VoxelManufaktur
Computer-Dienstleistungen für Architekten und Ingenieure

  http://www.voxelman.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Gargarot
Mitglied
Student MSc Civil Engineering ETHZ, Dipl Bauzeichner


Sehen Sie sich das Profil von Gargarot an!   Senden Sie eine Private Message an Gargarot  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Gargarot

Beiträge: 316
Registriert: 25.06.2008

erstellt am: 28. Aug. 2008 21:01    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Ogge, funktioniert tiptop! Dank dir!

Grüsse Christoph Hager

------------------
3 kleine Weisheiten
-Man kann ein Problem nicht mit den gleichen Denkstrukturen lösen, die zu seiner Entstehung beigetragen haben.
-Bewehrt sich Beton?
-Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Wolfgang S
Mitglied
CADaver


Sehen Sie sich das Profil von Wolfgang S an!   Senden Sie eine Private Message an Wolfgang S  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Wolfgang S

Beiträge: 270
Registriert: 06.03.2006

AC 2009, C3D 2009, AC 2010, C3D 2010, AC 2011, C3D 2011, RVT 2010, RVT 2011, ASD 2011 und alles darunter bis R14 +
Win XP, Win XP64, Win 7/64

erstellt am: 29. Aug. 2008 07:24    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Gargarot 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Wronzky!

Zitat:
Original erstellt von Wolfgang S:
6.Auch mit Programmierung (ich könnts auch nicht) scheint man nicht weiterzukommen.

Zitat war nicht von mir, ist jetzt aber auch egal.

Zitat:
Na, also das kann ich ja nicht so stehen lassen, denn: geht nicht gibt's nicht (oder "wer will, der findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe...").
Hier also mal ein Lisp-Grundgerüst, das den Block "ACHSE-txt" in der Zeichnung "DWG_mit_Achse" einfügt und modifiziert:

Klar, daß das so funktioniert ist mir bewußt und auch so von mir in Verwendung.
Dies ändert aber nichts an der grundsätzlichen Diskussion eine
Attributs-Definition schon vorher auf eine (noch nicht existente) Attributs(referenz) zu definieren.

Das Programm verknüpft halt auch 2 Attribute in der DWG. läßt aber die Attributsdefinition unangetastet. weils ja auch nur so Sinn macht.
Ich hab ihm (Gargarot) diese Programmierung und Integrierung in die Umgebung erspart und den gewünschten Weg über die Palette vereinfacht.
Schlecht wär´s ja nicht bei den Blockplatzhaltern eine neue Möglichkeit für Attribute innerhalb der Blockdefs/refs zu bekommen.
sollten ´ma bei AutoDesk nachfragen.

lg
Wolfgang S

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

wronzky
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-Dienstleistungen für Architekten



Sehen Sie sich das Profil von wronzky an!   Senden Sie eine Private Message an wronzky  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für wronzky

Beiträge: 2154
Registriert: 02.05.2005

CAD:
AutoCAD 2.6 bis 2014
ADT 2005 bis ACA 2013
Arcibem
System:
Windows
Internet-Startseite:
http://www.archi.de

erstellt am: 29. Aug. 2008 08:36    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Gargarot 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Wolfgang S:
Zitat war nicht von mir, ist jetzt aber auch egal.
Oh, Entschuldigung, war nicht meine Absicht.
Zitat:
Schlecht wär´s ja nicht bei den Blockplatzhaltern eine neue Möglichkeit für Attribute innerhalb der Blockdefs/refs zu bekommen.
ja, wäre sicher die beste Lösung.

Grüsse, Henning

------------------
Henning Jesse
VoxelManufaktur
Computer-Dienstleistungen für Architekten und Ingenieure

  http://www.voxelman.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

st0ne-i
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von st0ne-i an!   Senden Sie eine Private Message an st0ne-i  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für st0ne-i

Beiträge: 21
Registriert: 05.08.2008

MS WinXP Prof. SP2
Intel Core 2 Quad Q9300 2,5GHz
4GB DDR2, Nvidia Quadro FX 1700 512MB
Autocad 2009LT

erstellt am: 01. Sep. 2008 11:01    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Gargarot 10 Unities + Antwort hilfreich

@Gargarot

sorry war paar tage nicht mehr hier,
bringt mich mal einer auf den neuesten Stand...funktioniert es funktioniert es nicht???

gruss, st0ne-i

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

tunnelbauer
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Bauingenieur



Sehen Sie sich das Profil von tunnelbauer an!   Senden Sie eine Private Message an tunnelbauer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für tunnelbauer

Beiträge: 7085
Registriert: 13.01.2004

Sie nannten ihn google.

erstellt am: 01. Sep. 2008 11:07    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Gargarot 10 Unities + Antwort hilfreich

Lesen kannst du? OK - dann weißt du jetzt was du zu tun hast...

(Deine Frage kann man nicht mit Ja oder Nein beantworten)

------------------
Grüsse

Thomas

Korrekturen zum Kochbuch AutoLISP

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz