Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  PTC Arbortext
  Anfängerfrage: Auslesen der Transformationswerte

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Anfängerfrage: Auslesen der Transformationswerte (892 mal gelesen)
bankfer
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von bankfer an!   Senden Sie eine Private Message an bankfer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für bankfer

Beiträge: 3
Registriert: 30.01.2015

erstellt am: 30. Jan. 2015 10:40    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo zusammen,
ich hoffe das Forum hier ist noch aktiv, denn ich habe keinen Zweifel, dass Ihr mit weiterhelfen könnt.
Ich bin relativ neu im Umgang mit IsoDraw CADprocess (Version 7.3) und stehe vor einem Problem, das mich bei der Arbeit schon einiges an Zeit kostet.
Folgender Fall: Ich erhalte 3D-Zeichnungen als step-Dateien, die ich in den richtigen Winkel drehen, explodieren und in eine 2D-Zeichnung umwandeln muss, damit ich sie weiter in Illustrator verarbeiten kann.
Jetzt gibt es ja das Werkzeug "3D-Verschieben", womit man sehr frei die Objekte in die gewünschte Position drehen kann. Das Problem ist: Den exakt gleichen Winkel bei einer anderen Zeichnung einzustellen, gelingt mir nicht oder nur schwerlich. Ich hätte erwartet, dass es eine Möglichkeit gibt, auszulesen, inwiefern ein Objekt transformiert wurde und in welcher Weise mit welchen Werten, um diese dann auf das neue Objekt zu übertragen.
Gibt es diese Möglichkeit, und wenn ja: wo und wie?
Ich freue mich auf Eure Antworten und verbleibe dankend.
bankfer

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

markus.balko
Mitglied
techn. Illustrator / Redakteur


Sehen Sie sich das Profil von markus.balko an!   Senden Sie eine Private Message an markus.balko  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für markus.balko

Beiträge: 121
Registriert: 04.08.2008

In der Firma
Precision T5000 Dual 2,4GHz mit 32GB RAM<P>Zu Hause
Apple Macintosh 27" iMac 2,93 GHz Quad-Core i7 mit 8GB RAM<P>Software
PTC IsoDraw (+ + +)
Adobe Illustrator (+ +)
Adobe FrameMaker (+ +)
Adobe InDesign (+ +)
Adobe Photoshop 6 (+ +)
Macromedia Freehand 10 (+ +)
Apple iLife (iPhoto, iMovie, iWeb, iDVD) (+ +)
Microsoft Office (Word, Xcel, PowerPoint) (+ +)

erstellt am: 02. Feb. 2015 08:58    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für bankfer 10 Unities + Antwort hilfreich

Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich verstehe, was Du meinst.

Generell würde ich das Modell nicht über "3D Verschieben" drehen sondern über ausgewählte Achsen "rotieren". "3D Verschieben" ist ja ganz frei drehen. Da weißt Du nie, was Du gemacht hast ...
Meistens kommen die 3D-Modelle mit vertauschten Achsen ins IsoDraw. Da reicht es meist, über z.B. die X-Achse um 90° zu "rotieren".

Wenn das Modell ganz "wild" verdreht ins IsoDraw kommt, kannst du das 3D-Modell auch über eine vorgewählte Achse oder eine frei gewählte Achse ausrichten lassen (Bearbeiten => Ausrichten => ...).

Sind die 3D-Modelle immer im gleichen Winkel "falsch"? Dann kannst Du das ja einmal ausprobieren, die entsprechenden Drehwinkel festhalten und für spätere 3D-Modelle in ein Makro übertragen.

Wie lange arbeitest Du denn schon mit IsoDraw? Hast Du schon Schulungen dafür bekommen (da gibt es einige gute Anbieter)? Die kosten zwar eine Stange Geld. Das hat Du aber dann bei der Arbeit ganz schnell wieder drin, weil du dann effektiv arbeiten kannst und weißt, was Du machst.

------------------
Viele Grüße

Markus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

bankfer
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von bankfer an!   Senden Sie eine Private Message an bankfer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für bankfer

Beiträge: 3
Registriert: 30.01.2015

erstellt am: 03. Feb. 2015 09:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Markus,
erstmal vielen Dank für Deine Antwort. Die von Dir genannten Funktionen sind zwar nützlich, helfen mir allerdings nicht direkt weiter.
Ich versuche mich noch einmal etwas klarer auszudrücken. Wenn ich ein Objekt mittels Shift + Rotieren um (zum Beispiel) genau 30° um die X-Achse und 78° und die Z-Achse drehe, dann hat dieses Objekt jetzt den "Status" X:30, Y:0, Z:78. Und genau diese "Werte" würde ich gerne auslesen können (ohne mir jeden Schritt, den ich mache, merken zu müssen). Gerade in Verbindung mit dem "frei drehen"-Werkzeug, wäre das sicherlich hilfreich, wenn ich durch ein paar Klicks erfahre, inwiefern das Objekt rotiert wurde. Und genau diese Angabe suche ich (und habe sie bisher nicht gefunden).
Wenn Du dafür einen Tipp hast, wäre ich Dir (und allen anderen, die das wissen) sehr dankbar.
Viele Grüße
bankfer

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

markus.balko
Mitglied
techn. Illustrator / Redakteur


Sehen Sie sich das Profil von markus.balko an!   Senden Sie eine Private Message an markus.balko  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für markus.balko

Beiträge: 121
Registriert: 04.08.2008

In der Firma
Precision T5000 Dual 2,4GHz mit 32GB RAM<P>Zu Hause
Apple Macintosh 27" iMac 2,93 GHz Quad-Core i7 mit 8GB RAM<P>Software
PTC IsoDraw (+ + +)
Adobe Illustrator (+ +)
Adobe FrameMaker (+ +)
Adobe InDesign (+ +)
Adobe Photoshop 6 (+ +)
Macromedia Freehand 10 (+ +)
Apple iLife (iPhoto, iMovie, iWeb, iDVD) (+ +)
Microsoft Office (Word, Xcel, PowerPoint) (+ +)

erstellt am: 03. Feb. 2015 09:45    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für bankfer 10 Unities + Antwort hilfreich

Also - ich wüsste nicht, dass man Koordinaten auslesen kann ...

Aber Du kannst Dir ja ein Macro aufnehmen während des rotierens / 3D Verschiebens.
Das sieht dann so aus:

Macro test 3D Verschieben
# recorded with PTC Arbortext IsoDraw 7.3
3D Transform 0.106 0.947 0.304 0 (-0.711) 0.286 (-0.643) 0 (-0.696) (-0.148) 0.703 0 (-423.776) 1236.804 619.885 1
End Macro

Macro test totieren
# recorded with PTC Arbortext IsoDraw 7.3
3D Axis X
3D Axis X
3D Transform 1 0 0 0 0 0.866 0.5 0 0 (-0.5) 0.866 0 0 0 0 1
3D Axis Y
3D Transform 1 0 0 0 0 1 0 0 0 0 1 0 0 0 0 1
3D Axis Z
3D Transform 0.208 0.978 0 0 (-0.978) 0.208 0 0 0 0 1 0 0 0 0 1
End Macro

aber das sind Koordinaten im Raum und keine Winkelangaben ...

------------------
Viele Grüße

Markus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

bankfer
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von bankfer an!   Senden Sie eine Private Message an bankfer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für bankfer

Beiträge: 3
Registriert: 30.01.2015

erstellt am: 03. Feb. 2015 09:51    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Markus,

vielen Dank, das ist wirklich gut!
Das sind zwar keine Koordinaten, aber so kann ich die genaue Rotation auf andere Objekte übertragen.
Die Makros hatte ich mir noch nicht angeschaut, weil ich die etwas ungelenke Einrichtung von den VBAs aus Office im Kopf hatte...

Danke für Deine Hilfe 

Beste Grüße
bankfer

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

kdok
Mitglied
Technischer Illustrator


Sehen Sie sich das Profil von kdok an!   Senden Sie eine Private Message an kdok  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für kdok

Beiträge: 11
Registriert: 25.01.2005

erstellt am: 09. Feb. 2015 00:14    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für bankfer 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Bankfer,

vielleicht hilft Dir ja eine vollkommen andere Vorgehensweise.
Lege einfach einige neue Gitter an. Also nicht 30°/30° wie in der Isometrie sondern z.B. 15°/40°.  Im Attribute-Fenster können dazu beliebig viele Gitter angelgt werden.
Im 3D-Fenster jetzt nur die Projektion von Isometrie auf Trimetrie umstellen, und schnell zwischen den einzelnen Gittern wechseln bis die beste Darstellung gefunden ist.

viele Grüße aus Köln
hajo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz