Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Kunststoffe und Gummi
  Werkzeugtuschieren

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Werkzeugtuschieren (1443 mal gelesen)
miro ak
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von miro ak an!   Senden Sie eine Private Message an miro ak  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für miro ak

Beiträge: 16
Registriert: 08.12.2015

Tuschieren, Spritzgießwerkzeug

erstellt am: 06. Dez. 2016 16:22    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,
ich habe eine Frage bezüglich des Tuschierens von Spritzgießwerkzeugen.

Ich hatte neulich den Fall, dass ich und einen Lieferanten die Ergebnisse vom Tuschieren unterschiedlich interpretiert haben.
Ich kenne den Vorgang folgendermaßen: dir Düsenseite wird mit Tuschierfarbe eingepinselt und das Werkzeug wird dann geschloßen. Wo die Düsenseite und die Auswerferseite kontakt hatten überträgt sich die Tuschierfarbe und wo einen Spalt gab - nicht. Der Lieferant hat die Ergebnisse andersrum interpretiert - an der Stelle, wo es viel Farbe gab, meinte er, wäre die Trennung dort nicht dicht...

Gibt es möglicherweise andere Verfahren für Tuschieren, wo z.B. eine dickere Farbschicht aufgetragen wird und die Farbe bei dichter Trennung weggedrückt wird und sonst haften bleibt? Danke!


Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Julian72
Mitglied
Zerspanungsmechaniker


Sehen Sie sich das Profil von Julian72 an!   Senden Sie eine Private Message an Julian72  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Julian72

Beiträge: 637
Registriert: 25.01.2013

erstellt am: 06. Dez. 2016 18:15    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für miro ak 10 Unities + Antwort hilfreich


Die Formen fettfrei machen.
Eine Seite DÜNN einpinseln und den Abdruck machen.
Pinsle nur Dienstags und Donnerstags die Düsenseite ein.
Ansonsten ist es Wurst, welche Seite Du dafür nimmst.
Danach die Gegenseite mit dem Mikroskop prüfen.
Glänzende Metallstellen verraten einen großen Anpressdruck. Prüfe vor allem die Ecken.
Eine halbwegs gleichmäßige Verteilung der Farbe ist super.
Schwache gepunktete blaue Stellen sind auch noch ok.

Je nach Kunststoff führen Spalten über 0.02mm zu einer Schwimmhaut.

Wenn die Farbe in der Verzweiflung DICK aufgetragen wird und danach immer noch dunkelblau ist, dann hat leider dein Kollege Recht.


Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ThoMay
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur



Sehen Sie sich das Profil von ThoMay an!   Senden Sie eine Private Message an ThoMay  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ThoMay

Beiträge: 5194
Registriert: 15.04.2007

SWX 2019
Windows 10 x64

erstellt am: 06. Dez. 2016 18:20    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für miro ak 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Julian.

Du schreibst:

Zitat:
Pinsle nur Dienstags und Donnerstags die Düsenseite ein.

Bitte nähere Kekserklärung des Scherzes.

Gruß
ThoMay

------------------
Hast du Fragen?
Brauchst du
Schaut mal nach im Bereich
Alle Foren => Wissenstransfer.
oder
Konstrukteure Online hier bei CAD.de
Richtig fragen -
Nettiquette - Konstruktionshilfen - Systeminfo - Unities - CAD Freeware - Forenübersicht - 3D Modelle - SolidWorks Videos

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Ralf Tide
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Beratender Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Ralf Tide an!   Senden Sie eine Private Message an Ralf Tide  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Ralf Tide

Beiträge: 4565
Registriert: 06.08.2001

erstellt am: 06. Dez. 2016 20:10    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für miro ak 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von ThoMay:
...Bitte nähere Kekserklärung des Scherzes...
D ienstag - D onnerstag - D üsenseite
Das ist eine Eselsbrücke 

------------------

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Patrick Weber
Mitglied
Konstruktionstechniker, Admin


Sehen Sie sich das Profil von Patrick Weber an!   Senden Sie eine Private Message an Patrick Weber  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Patrick Weber

Beiträge: 657
Registriert: 20.11.2006

Win7 Pro SP1 64Bit
HP Z230, Core i5, 8GB RAM, nv Quadro K600
Creo Elements/Direct 19.0 M010
ModelManager 19.0 M010
clisp,VB.net,VBA,AHK,php,javascript

erstellt am: 07. Dez. 2016 15:58    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für miro ak 10 Unities + Antwort hilfreich

Tuschierpaste auf eine Werkzeugseite dünn auftragen/einpinseln. Werkzeug zusammenstecken und eine gewisse Schließkraft aufbringen, falls das Eigengewicht zum Abdruck nicht reicht.

Bewertung der anderen Werkzeughälte:
Gleichmäßiger, flächiger Tuschierpastenabdruck --> Schließmaß i.O.
Einzelne Flecken --> Schließmaß nicht perfekt. Kommt auf den Kunststoff an. Meist aber noch i.O.
Keine Paste --> Schließmaß neu abstimmen

Warum das Ding nicht abmustern, dann sieht man 100%, ob es passt?

------------------
Patrick

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz