Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Optik-Design und Konstruktion optischer Bauteile
  Verhalten gekitteter Linsen bei extremen Temperaturen

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Verhalten gekitteter Linsen bei extremen Temperaturen (1377 mal gelesen)
Thomas II
Mitglied
hobbykanzler


Sehen Sie sich das Profil von Thomas II an!   Senden Sie eine Private Message an Thomas II  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Thomas II

Beiträge: 22
Registriert: 11.04.2008

erstellt am: 22. Sep. 2008 11:05    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Bei uns kam grad ne Frage auf:
Angenommen, man schickt einen Standard-Fotoapparat in den Weltraum...was sind für Probleme zu erwarten.

Druckprobleme sollte es ja nicht geben (überall Löcher für Druckausgleich rein)
Die Elektronik sollte bei tiefen Temperaturen besser arbeiten (rauschfreier), bei Sonnenbestrahlung wirds da Probleme geben...?

bei der Optik bin ich mir nicht so sicher...wie verhalten sich verklebte Linsen bei extremen Temperaturschwankungen? Die Linsen dehnen sich zwar annähernd gleich aus, aber bei welchen Temperaturen wird der Kleber spröde / blind??? Hat da jemand Infos???

Grüße

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

frank08
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von frank08 an!   Senden Sie eine Private Message an frank08  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für frank08

Beiträge: 1467
Registriert: 22.01.2004

Pro/E WF4 M070
Windchill PDMLink 9.1 M040
XP64, Dell Prec. T5400
NVIDIA Quadro FX 3700
2.66 GHz, 16 GB RAM

erstellt am: 22. Sep. 2008 11:55    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Thomas II 10 Unities + Antwort hilfreich

 
Zitat:
Original erstellt von Thomas II:
Bei uns kam grad ne Frage auf:
...

Worum geht's eigentlich? Um einen akademischen Diskurs, oder wollt ihr wirklich...?

Hier nur soviel:

Die von dir aufgeworfene Frage deckt vielleicht 1 Prozent aller denkbaren Probleme ab. Allein schon deine pauschale Einschätzung zur Eignung der Elektronik unter Weltraumbedingungen löst bei den Experten sicher ein mitleidiges Grinsen aus.

Wenn du wirklich detaillierte Info's haben willst, es gibt hinreichend viel Literatur, vor allem im englischsprachigen Raum.

Ganz nebenbei: Der Optiker spricht beim "Verkleben" von Linsen von Verkitten. Der Kleber heißt deshalb auch Kitt, und nicht alle sind für Weltraumanwendungen geeignet.

------------------
Gruß Frank

[Diese Nachricht wurde von frank08 am 22. Sep. 2008 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Thomas II
Mitglied
hobbykanzler


Sehen Sie sich das Profil von Thomas II an!   Senden Sie eine Private Message an Thomas II  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Thomas II

Beiträge: 22
Registriert: 11.04.2008

erstellt am: 22. Sep. 2008 13:02    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Frank08,

     

Zitat:
Worum geht's eigentlich? Um einen akademischen Diskurs, oder wollt ihr wirklich...?

-> genau

     

Zitat:
Hier nur soviel:

Die von dir aufgeworfene Frage deckt vielleicht 1 Prozent aller denkbaren Probleme ab.


magst du dich vielleicht zu den anderen 99% äußern?

     

Zitat:
Allein schon deine pauschale Einschätzung zur Eignung der Elektronik unter Weltraumbedingungen löst bei den Experten sicher ein mitleidiges Grinsen aus.

....grins....
daß es da noch mehr zu beachten gibt, ist klar, würde aber den Rahmen der Frage sprengen. Ist aber lösbar!
Hier gings erstmal nur um optische Probleme (deshalb steht die Frage auch im Optik-Board).

     

Zitat:
Wenn du wirklich detaillierte Info's haben willst, es gibt hinreichend viel Literatur, vor allem im englischsprachigen Raum.

Dummerweise lebe ich im deutschsprachigen Raum. Wenn ich englische Literatur empfohlen haben möchte, frag ich in einem englischen board. Hättest auch schreiben können: dazu gibts haufenweise rumänische Literatur -> eine solche Information ist einfach nur überflüssig...wie, kannst du etwa kein rumänisch?
(kleine Eselsbrücke: deutsches Board -> deutsche Frage -> deutsche Literatur)

     

Zitat:
Ganz nebenbei: Der Optiker spricht beim "Verkleben" von Linsen von Verkitten. Der Kleber heißt deshalb auch Kitt, und nicht alle sind für Weltraumanwendungen geeignet.

Danke für den Tip! Da ich kein Optiker bin, wußte ich das nicht. Bisher habe ich zum Verkleben meiner Linsen UV-aushärtende Kleber von Norland oder Panacol mit entsprechend angepaßten Brechzahlindizes verwendet. Diese heißen im Katalog übrigens Klebstoff....von Kitt steht da nix :-(
Und: den Norland (ich glaub N61) hab ich schon im Kryostaten erfolgreich bei etwa -250°C getestet. -> keine optische Beeinflussung

Grüße
T

[Diese Nachricht wurde von Thomas II am 22. Sep. 2008 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Ralf Tide
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Beratender Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Ralf Tide an!   Senden Sie eine Private Message an Ralf Tide  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Ralf Tide

Beiträge: 4565
Registriert: 06.08.2001

.-)

erstellt am: 21. Okt. 2008 08:30    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Thomas II 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo T.,
tja - den Horizont nur deutschsprachig erweitern bedeutet man kommt nur bis zur Landesgrenze (für Dich glücklicherweise auch darüber hinaus, da Österreich und Schweiz ebenfalls Deutsch als Landessprache haben).

Hoffentlich sind Dir meine Hilfen deutsch genug 
Googeln mit:
Hasselblad auf dem Mond
bringt sogar einiges an deutschen Artikeln. Sollte aber nur ein zarter Hinweis sein, das vieles außerhalb des deutschsprachigen Raumes passiert. Ist der Weltraum eigentlich deutschsprachig?

Grüße,
Ralf

BTW - jemanden, der Dir helfen will, so abzubügeln hab' ich auch noch nicht gelesen. Ich hoffe mal das kommt auch nicht wieder vor 

------------------

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz