Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Inventor
  Grösse auch für Rundmaterial auslesen

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
  
Gut zu wissen: Inventor besser verstehen - Fläche löschen
Autor Thema:   Grösse auch für Rundmaterial auslesen (580 mal gelesen)
Thomas C.
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Thomas C. an!   Senden Sie eine Private Message an Thomas C.  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Thomas C.

Beiträge: 299
Registriert: 20.05.2003

Diverse Inventorsysteme

erstellt am: 16. Apr. 2019 08:45    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hi Leute

Wir verwenden hier folgende iLogic Regel
iProperties.Value("Custom", "Dimension") = ound(Measure.ExtentsLength, 2) & "/" & Round(Measure.ExtentsHeight, 2) & "/" & Round(Measure.ExtentsWidth, 2)


gibts ne ähnliche, die erkennt, ob es sich um ein Rundmaterial handelt und mir den Wert ø x L ausgibt???

Danke für euren Support!!

Greez
TC

------------------
Inventor ist cool...
Inventor ist .... anders...
VAULT macht den Braten erst fett..  ;-)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

OibelTroibel
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von OibelTroibel an!   Senden Sie eine Private Message an OibelTroibel  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für OibelTroibel

Beiträge: 293
Registriert: 18.04.2014

ACAD/Inventor 2018-21

erstellt am: 16. Apr. 2019 09:15    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Thomas C. 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Thomas

Grundsätzlich könnte ich es mir vorstellen in der Regel zu prüfen, ob zwei Masse identisch sind und falls ja, dieses Mass in die Dimension-Properties eintragen lassen. Dabei läufst du aber Gefahr, auch quadratische Teile als Rundmaterial zu klassifizieren. Oder aber du baust dir ein kleines Formular mit einem dropdown für die Klassifizierung und lässt nur noch beregeln, ob Øy oder a x b x c in die Dimension-Properties geschrieben wird.

Beste Grüsse
Raphael

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

RolandD
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von RolandD an!   Senden Sie eine Private Message an RolandD  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RolandD

Beiträge: 459
Registriert: 07.01.2005

i7-9700k
32GB DDR4-RAM
Nvidia RTX 2060
SSD 970 m.2
Win10-64 (1909)
AIP 2020.3
Dell U3417W

erstellt am: 16. Apr. 2019 10:16    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Thomas C. 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Thomas,

deine Regel verwendet die RangeBox - Funktion von Inventor.
Das ist der kleinste "Schuhkarton" in den dein Teile hineinpasst.
Allerdings wird die Ausrichtung x,y,z zum Koordinatensystem ermittelt und nicht zum Teil.
Eine Welle Ø100 x 500 auf der X-Achse ergibt 500 x 100 x 100.
Liegt die gleiche Welle schräg im Raum ergibt das aber einen Quader bis hin zu einem Würfel.

Einzige Möglichkeit, die ich sehe:
Eine Vorlage mit den Rohteilabmessungen Ø und Länge beginnen. Dann darf aber jedes Feature nur noch Material abtragen, keins hinzufügen!

------------------
Gruß Roland

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

KraBBy
Mitglied
Maschinenbau-Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von KraBBy an!   Senden Sie eine Private Message an KraBBy  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für KraBBy

Beiträge: 327
Registriert: 19.09.2007

Inventor Professional 2016
Win7

erstellt am: 16. Apr. 2019 13:26    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Thomas C. 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von OibelTroibel:
Grundsätzlich könnte ich es mir vorstellen in der Regel zu prüfen, ob zwei Masse identisch sind und falls ja, dieses Mass in die Dimension-Properties eintragen lassen. Dabei läufst du aber Gefahr, auch quadratische Teile als Rundmaterial zu klassifizieren.

Das Problem gibts dann auch anders herum: z.B. Rundmaterial mit einer Schlüsselfläche am größten Außendurchmesser -> Maße sind unterschiedlich -> Eintrag als Plattenmaterial A x B x C 

Mein Gedanke war zunächst, das erste Feature als Basis für die Entscheidung zu verwenden.
Extrusion -> Flachmaterial
Drehung -> Rundmaterial

Erfordert aber auch Disziplin und wird am Ende genauso fehleranfällig sein. Außerdem viele Sonderfälle (importierte Geometrien, abgeleitete Komponenten...)

Vielleicht ist es noch am Besten, einen Schalter (Bool "Flach") einzuführen, der in der Regel abgefragt wird und eben je nachdem das iProp in der einen oder anderen Logik befüllt. Dieser Schalter könnte von Hand in den Parametern oder per weiterer iLogic-Regel betätigt werden.

Code:
Parameter("Flach") = Not(Parameter("Flach"))'Bool umschalten

Code:
Dim txt As String
Dim x As Single, y As Single, z As Single
x = Round(Measure.ExtentsLength, 2)
y = Round(Measure.ExtentsWidth, 2)
z = Round(Measure.ExtentsHeight, 2)
If Parameter("Flach") Then 'Flachmaterial
txt = x & "/" & y & "/" & z
Else 'Rundmaterial
txt = Math.Max(x,y) & "/" & z
End If
iProperties.Value("Custom", "Dimension") = txt
MessageBox.Show(txt, "iProp 'Dimension'")

Der Code soll nur das Prinzip zeigen...

Das Problem, das Roland beschreibt (falls Bauteil nicht Achsparallel ausgerichtet), bleibt weiterhin bestehen. Auch dafür kann ich mir eine Lösung (oder mehr Workaround) vorstellen unter Verwendung eines BKS. Dann wirds aber noch eine Ecke komplizierter (VBA-Makro) und es bleibt fehleranfällig.

------------------
Gruß KraBBy

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Thomas C.
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Thomas C. an!   Senden Sie eine Private Message an Thomas C.  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Thomas C.

Beiträge: 299
Registriert: 20.05.2003

Diverse Inventorsysteme

erstellt am: 16. Apr. 2019 15:49    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hi KraBBy

dein Ansatz ist gut - danke soweit - ich suche aber noch etwas anderes - aber vielleicht hilfts ja!

danke auf alle Fälle!!

lg
TC

------------------
Inventor ist cool...
Inventor ist .... anders...
VAULT macht den Braten erst fett..  ;-)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz