Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Inventor
  Bauteil ändert sich nicht nach Winkeländerung

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Bauteil ändert sich nicht nach Winkeländerung (253 mal gelesen)
h-hk
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von h-hk an!   Senden Sie eine Private Message an h-hk  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für h-hk

Beiträge: 184
Registriert: 06.12.2004

INV 2018 prof / WIN 10-64 prof
Intel Core i5-6500T
32 GB RAM, 256 GB SSD + 2 TB FP
NVIDIA Geforce GT640 128 MB in jeweils 2560x1440 auf 3 x 24" Monitore

erstellt am: 09. Nov. 2018 07:43    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Klappenhalter.png


KlappenhaltermitWinkel.ipt

 
Ich habe zwei Ebenene mit einem Winkel zueinander erstellt, darauf jeweils eine Skizze mit einer Ellipse. Dazwischen gibt es eine Erhebung und das entstandene Bauteil hat noch 3 Bohrungen.
Wenn ich nun den Winkel der Ebenen ändere, bleibt das Bauteil aber leider unverändert. Was kann da falsch sein?

PS: Die Ebenen habe ich bestimmt etwas umständlich erstellt, weil ich sie sonst nicht in einen Winkel zueinander bekommen hab.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

nightsta1k3r
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
plaudern



Sehen Sie sich das Profil von nightsta1k3r an!   Senden Sie eine Private Message an nightsta1k3r  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für nightsta1k3r

Beiträge: 10067
Registriert: 25.02.2004

Hier könnte ihre Werbung stehen!

erstellt am: 09. Nov. 2018 08:20    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für h-hk 10 Unities + Antwort hilfreich

Das Magnetloch wandert, wenn du den Winkel der "Arbeitsebene Schräge" änderst.
BTW: das wird bald zu kurz in beiden Richtungen und ja, das Teil solltest du neu aufbauen, es ist etwas konfus  .

Die Skizze 5 hat eine verwaiste Kontur, deswegen scheint die Erhebung hängen (editiere mal das Feature!) zu bleiben wenn du die Arbeitsebene kippst.
Skizze 6 hat auch Fehler.

------------------

------------------
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tag.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

h-hk
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von h-hk an!   Senden Sie eine Private Message an h-hk  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für h-hk

Beiträge: 184
Registriert: 06.12.2004

INV 2018 prof / WIN 10-64 prof
Intel Core i5-6500T
32 GB RAM, 256 GB SSD + 2 TB FP
NVIDIA Geforce GT640 128 MB in jeweils 2560x1440 auf 3 x 24" Monitore

erstellt am: 09. Nov. 2018 08:57    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Das mit dem Magnetloch ist richtig, der Magnet soll senkrecht zur kleinen Ellipse stehen. Für die kleinen Winkel ist das kein Problem.
Ich würde das Bauteil gerne neu aufbauen, bei der umständlichen Konstruktion der beiden Ebenen habe ich mich wohl vergaloppiert.
Leider weiß ich nicht, wie man am einfachsten eine Ebene im Winkel zu einer anderen definiert. Die F1-Hilfe war mir keine.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

nightsta1k3r
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
plaudern



Sehen Sie sich das Profil von nightsta1k3r an!   Senden Sie eine Private Message an nightsta1k3r  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für nightsta1k3r

Beiträge: 10067
Registriert: 25.02.2004

Hier könnte ihre Werbung stehen!

erstellt am: 09. Nov. 2018 09:21    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für h-hk 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von h-hk:
wie man am einfachsten eine Ebene im Winkel zu einer anderen definiert

Dafür brauchts eine Kante (Modellkante, Achse, Skizzenlinie) als "Achse" für die Winkeldrehung.
Der Rest ist triviale Klickerei.

------------------

------------------
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tag.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Roland Schröder
Moderator
Dr.-Ing. Maschinenbau, Entwicklung & Konstruktion von Spezialmaschinen




Sehen Sie sich das Profil von Roland Schröder an!   Senden Sie eine Private Message an Roland Schröder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Roland Schröder

Beiträge: 11994
Registriert: 02.04.2004

PDSU-2018.1.2 W7pro64 F-Secure-Safe
Dell-M4600 2,13GHz 8GB Quadro2000M
15,4"1920x1080, am Dock: 27"2560x1440
MS-IntelliMouse-Optical SpacePilotClassic

erstellt am: 09. Nov. 2018 10:00    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für h-hk 10 Unities + Antwort hilfreich


KlappenhaltermitWinkel-rs-2018-11-09.ipt

 
Zitat:
Original erstellt von h-hk:
...wie man am einfachsten eine Ebene im Winkel zu einer anderen definiert.
Ganz einfach: Mit einem guten alten zeichnerischen Entwurf ("Skizze"). Beispiel anbei (IV2018).

Darin kannst Du dann auch von vorneherein schon sehen und planen, wie die innere Bohrung gelegt werden muss, damit sie mit der Zylindersenkung klarkommt. Und Du kannst genau planen, wie hoch das Ding sein muss, damit der Magnet ganz rein passt. Und Du kannst dabei gleich schon mal auch dafür sorgen, dass die Schraubenauflageflächen auch mit Rundung noch groß genug bleiben. Und Du kannst schon mal sehen, ob der daraus folgende Durchmesser der Grundfläche noch OK ist. Und Du könntest mit einer Hilfslinie den bei der nötigen Höhe richtigen Winkel aus dem Abstand zum Klappenscharnier gleich vorab bestimmen.

Eine solche einfache Zeichnung ermöglicht so viel! Man kann damit ohne langwieriges Herumprobieren fast alle Fragen dieser Konstruktion klären, bevor auch nur ein Volumen erzeugt wird. Und wenn es nicht unbedingt eine Erhebung sein muss, sondern der Grundkörper eine Rotation sein darf, reicht diese eine Skizze für die gesamte Modellierung aus.

Und wenn man die Schraubenposition 90° dreht, kann das Teil auch noch kleiner werden.

------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

It's not the hammer - it's the way you hit!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Manfred Gündchen
Ehrenmitglied
SelbstständIng mit Planungsbüro Anlagenbau, Dipl.-Ing.-Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von Manfred Gündchen an!   Senden Sie eine Private Message an Manfred Gündchen  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Manfred Gündchen

Beiträge: 1664
Registriert: 08.03.2008

IV seit den 5.3Er
aktuell den 2014Ner
WIN7pro-64bit
SP das jeweils aktuelle

erstellt am: 09. Nov. 2018 10:36    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für h-hk 10 Unities + Antwort hilfreich

Das was Roland da aufführt ist auch meine - unbedingt - bevorzugte Vorgehensweise.

Im IV nennt das mancher auch Masterskizze, in 2D-Zeiten Entwurfsskizze, ggf. schon Seitenansicht oder Schnitt… 

Und die Konstruktionssystematik dazu wurde gefühlt vor mindestens einer Generation (…man fühl’ ich mich manchmal alt…) jedem Techniker, Technischem Zeichner und anderen Berufsgruppen im Bereich Maschinenbau beigebracht.
Ist  meiner Ansicht nach auch heute noch eine gute (die beste?!) Basis(!).

------------------
In diesem Sinne wünsche ich allen, weiterhin effektives Schaffen

----------------
Manfred Gündchen
www.guendchen.com

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

h-hk
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von h-hk an!   Senden Sie eine Private Message an h-hk  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für h-hk

Beiträge: 184
Registriert: 06.12.2004

INV 2018 prof / WIN 10-64 prof
Intel Core i5-6500T
32 GB RAM, 256 GB SSD + 2 TB FP
NVIDIA Geforce GT640 128 MB in jeweils 2560x1440 auf 3 x 24" Monitore

erstellt am: 09. Nov. 2018 17:14    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Vielen Dank für die vielen Antworten, vor allem für die *.IPT von Roland Schröder. Die werde ich mir mal ausgiebig zu Gemüte führen, äußerst interessant!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2018 CAD.de | Impressum | Datenschutz