Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Inventor
  Höhenprofil erstellen

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Höhenprofil erstellen (669 mal gelesen)
HuberM
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von HuberM an!   Senden Sie eine Private Message an HuberM  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für HuberM

Beiträge: 7
Registriert: 29.09.2017

Win7 Pro SP1 64 bit
i7-3740QM CPU @2,7GHz
16GB Ram; NVIDIA Quaddro K2000M<P>Inv 2017 64 bit Build 256, Release 2017.4.1

erstellt am: 29. Sep. 2017 16:02    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Hoehenprofil.jpg

 
Hallo liebe community,

da dies mein erster echter Beitrag ist, bitte ich um kurze Meldung, sollte etwas fehlen (Systeminfos,etc...)

Ich bin in Inv 2017 (ohne Simulationspacket) auf der Suche nach einer Lösung für folgende Problemstellung.

Gegeben sei ein Stab mit unregelmäßigem Profil.
Gesucht wird das zugehörige Höhenprofil in XY-Koordinaten zu jedem beliebigen Querschnitt.

Praktische beschrieben würde man den Stab um seine Längsachse drehen lassen und mit einem Messtaster den Höhenausschlag aufnehmen. (Top Prinzipskizze im Anhang)

Bei meiner Forumsuche bin ich auf einen Lösungsvorschlag von DocSnyder gestoßen, bei dem auf Umwegen eine Hüllkurve erzeugt und abgewickelt wurde. Leider scheitert die Lösung beim Einstellen der Blechdicke. (Vermutlich aufgrund zu kleiner Radien)

Außer einer Simulation bei dem der Messtasteraufbau nachgeahm wird und der Tasterausschlag aufgezeichnet wird, ist mir nichts produktives eingefallen. Hat jemand einen Lösungsansatz?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Roland Schröder
Moderator
Dr.-Ing. Maschinenbau, Entwicklung & Konstruktion von Spezialmaschinen




Sehen Sie sich das Profil von Roland Schröder an!   Senden Sie eine Private Message an Roland Schröder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Roland Schröder

Beiträge: 11526
Registriert: 02.04.2004

PDSU-2018.1.2 W7pro64 F-Secure-Safe
Dell-M4600 2,13GHz 8GB Quadro2000M
15,4"1920x1080, am Dock: 27"2560x1440
MS-IntelliMouse-Optical SpacePilotClassic

erstellt am: 30. Sep. 2017 17:15    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für HuberM 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von HuberM:
...Lösungsvorschlag von DocSnyder...
Öh, das wär dann ja ich gewesen, ich kann mich aber nicht mehr daran erinnern. Kannst Du den fraglichen Beitrag spezifizieren (Link oder einfach das Datum).

Und was geht bei Dir nicht bzw. wie weit bist Du gekommen? An der Blechdicke kann es eigentlich nicht liegen, denn die kann man ja beliebig klein einstellen.

Hat das Profil Ecken? Die werden nicht abgewickelt. Aber mit Biegungsteil könnte man noch etwas mehr tricksen. Diese Funktion ist evtl. jünger als der fragliche Beitrag (der auch wegen des Nicks schon recht alt sein muss).

------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

It's not the hammer - it's the way you hit!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

HuberM
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von HuberM an!   Senden Sie eine Private Message an HuberM  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für HuberM

Beiträge: 7
Registriert: 29.09.2017

Win7 Pro SP1 64 bit
i7-3740QM CPU @2,7GHz
16GB Ram; NVIDIA Quaddro K2000M<P>Inv 2017 64 bit Build 256, Release 2017.4.1

erstellt am: 05. Okt. 2017 09:39    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Es ging um den Beitrag. http://ww3.cad.de/foren/ubb/Forum50/HTML/020362.shtml

Zitat:
Original erstellt von Doc Snyder:
Ach so! 

Wirklich abwickeln in längentreuer Form kannst Du aber nur [b]_eine_ Zylinderfläche (oder bestenfalls einen rotationssymmetrischen Kegel). Und da Inventor nun mal für Maschinenteile mit Volumen gemacht ist, muss man in diesem Fall etwas tricksen:

- BG ableiten in ein ipt mit der Funktion Abgeleitete Komponente (AK)
- davon wieder eine Abgeleitete Komponente in einem weiteren ipt (es geht halt nicht in einem Zug), und zwar diesmal nur als Fläche
- In der zweiten Ableitung dann auf der fraglichen Teil-Fläche mit der Funktion Aufdicken eine Art Blechüberzug erstellen
- Flächen modell unsichtbar machen (im Browser das AK-Icon aufklappen)
- Blechmantel aufscheiden mittels Extrusion (Skizze auf der Planfläche)
- Umschalten auf Blech
- Blechdicke passend zu dem erstellten Blechmantel einstellen
- Innen- oder Außenfläche des Blechmantels wählen
- Abwickeln
- Zeichnung von der Abwicklung machen
- Chef geben
- "BRAV!"

[/B]



Das Teil (eine Zahnstange) hat Ecken.

Bei mir hapert es schon am "Ableiten als Fläche". Wenn ich diese Datei ableiten will, wird kein Volumen oder Flächenkörper zum Ableiten erkannt. Ausgangsbasis ist ein *.ipt, dass aus einem *.stp erstellt wurde. Es enthällt laut Browserbaum allerdings einen Volumenkörper...

Vielleicht ist es ja auch gar nicht der Lösungsansatz.


Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Moderator
CAD-Dienstleister




Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 24518
Registriert: 24.11.2002

IV bis 2017

erstellt am: 05. Okt. 2017 11:09    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für HuberM 10 Unities + Antwort hilfreich

Eine "Zahnstange" um seine Längsachse rotieren?
Wie schaut denn die wirklich aus?

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

HuberM
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von HuberM an!   Senden Sie eine Private Message an HuberM  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für HuberM

Beiträge: 7
Registriert: 29.09.2017

Win7 Pro SP1 64 bit
i7-3740QM CPU @2,7GHz
16GB Ram; NVIDIA Quaddro K2000M<P>Inv 2017 64 bit Build 256, Release 2017.4.1

erstellt am: 05. Okt. 2017 12:55    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Zahnstange.png

 
Ich wollte mich eigentlich erst mit einem gewissen Abstraktionsgrad an die Aufgabe annähern. (So lernt es sich meist am Besten) Vermutlich bekommt man mit dem eigentlichen Teil eine bessere Idee um was es geht.

Idee ist noch die gleiche. Innerhalb der Verzahnung wird das radiale Höhenprofil auf 360° aufgezeichnet. Ich würde gerne im Vorfeld das theoretisch zu erwartende Profil bestimmen, um bewerten zu können, ob es für die gewünschte Auswertung hinreichend ist.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Roland Schröder
Moderator
Dr.-Ing. Maschinenbau, Entwicklung & Konstruktion von Spezialmaschinen




Sehen Sie sich das Profil von Roland Schröder an!   Senden Sie eine Private Message an Roland Schröder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Roland Schröder

Beiträge: 11526
Registriert: 02.04.2004

PDSU-2018.1.2 W7pro64 F-Secure-Safe
Dell-M4600 2,13GHz 8GB Quadro2000M
15,4"1920x1080, am Dock: 27"2560x1440
MS-IntelliMouse-Optical SpacePilotClassic

erstellt am: 05. Okt. 2017 14:19    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für HuberM 10 Unities + Antwort hilfreich

Moin!

Diese Problemstellung hat IMHO mit dem alten Beitrag kaum etwas zu tun.

Was ich noch verstehe, ist die eingangs gepostete Darstellung einer radial tastenden Messuhr. Ich hätte daraufhin etwas erwartet wie eine Vielkeilwelle, ein Polygonprofil, eine Kurvenscheibe oder irgendwas aus der Strangpresse. Was so eine Messung bzw. CAD-Konstruktion an einem Bauteil wie der abgebildeten Zahnstange soll, ist mir dagegen ein Rätsel.

Aber möglich wärs.    Im CAD sogar noch eher als in der Realität - sofern das Modell nicht korrupt ist, was aber anscheinend doch der Fall ist.

------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

It's not the hammer - it's the way you hit!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

KraBBy
Mitglied
Maschinenbau-Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von KraBBy an!   Senden Sie eine Private Message an KraBBy  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für KraBBy

Beiträge: 36
Registriert: 19.09.2007

Inventor Professional 2016
Win7

erstellt am: 05. Okt. 2017 14:34    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für HuberM 10 Unities + Antwort hilfreich


Hoehentaster.ipt

 
mein Ansatz:
- Modell um Z-Achse drehen um einen bestimmten Winkel
- Alles wegschneiden, so dass nur eine dünne Scheibe übrigbleibt. Diese Scheibe liegt in/auf der YZ-Ebene und geht auch nur bis zur Z-Achse. Ich habe dazu den Befehl "Trennen" mit den Ursprungsebenen benutzt.
- ggf. müsste auch noch senkrecht zu Z geschnitten werden (im Beispiel nicht geschehen)
- Die gefragte Höhenkoordinate entspricht dann der Bauteilausdehnung in Y-Richtung.
(ein hohles Bauteil würde so nicht funktionieren)
- das ganze dann automatisiert mit iLogic, so dass die Höhenwerte für viele Drehwinkel aufgenommen werden
- diese Werte in eine csv-Datei schreiben (zur Auswertung, grafischen Darstellung in Excel)

Siehe angehängtes Beispiel.

Der Parameter für die Drehung muss "rot_Winkel" heißen, oder Code entsprechend anpassen.
Im Code lässt sich auch noch die "Auflösung" einstellen (im Beispiel sind es 2°, siehe Zeile "For i = 0 To 360 Step 2")

Code:
Sub Main
'Output parameters names and values to a comma delimited CSV file

fileheader = "Parameters Report for " & ThisDoc.PathAndFileName(True) 'first line header of csv file
description = "Main Parameters and their values" 'use this variable in the body of the html
delimiter = ";" 'character to separate the names and values on each line

'CSV filename uses this documents path and filename with a .csv extention
Dim oFile As System.IO.File
Dim oWrite As System.IO.StreamWriter
csv_filename = ThisDoc.PathAndFileName(False) & ".csv"

oWrite = oFile.CreateText(csv_filename) 'name and path of csv file to create/overwrite
oWrite.WriteLine(fileheader) 'include the fileheader on the first line
oWrite.WriteLine(description) 'include the description on the second line
oWrite.WriteLine(Now()) 'include the current date and time on the third line
oWrite.WriteLine() 'blank line


oWrite.WriteLine("Winkel" & delimiter & "Hoehe" )
For i = 0 To 360 Step 2
rot_Winkel = i 'Winkel verändern (Parameter von "Körper verschieben1")
RuleParametersOutput
InventorVb.DocumentUpdate()

hoehe = Measure.ExtentsWidth 'Körper-Ausdehnung in Y-Richtung
oWrite.WriteLine(i & delimiter & hoehe )
Next

oWrite.Close()

'option to view report
go = MessageBox.Show("Would you like to view the csv file?", "iLogic CSV Output", MessageBoxButtons.YesNo)
If go = 6 Then ThisDoc.Launch(csv_filename)

End Sub


------------------
Gruß KraBBy

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Roland Schröder
Moderator
Dr.-Ing. Maschinenbau, Entwicklung & Konstruktion von Spezialmaschinen




Sehen Sie sich das Profil von Roland Schröder an!   Senden Sie eine Private Message an Roland Schröder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Roland Schröder

Beiträge: 11526
Registriert: 02.04.2004

PDSU-2018.1.2 W7pro64 F-Secure-Safe
Dell-M4600 2,13GHz 8GB Quadro2000M
15,4"1920x1080, am Dock: 27"2560x1440
MS-IntelliMouse-Optical SpacePilotClassic

erstellt am: 05. Okt. 2017 15:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für HuberM 10 Unities + Antwort hilfreich

Sehr interessant! Ich kann mich nur wundern, was Du so alles aus dem Ärmel schüttelst! 
Und ob es wohl das ist, was Hubert will? 

Und so weit ich das verstehe, arbeitete dieser Code nicht wie eine Tast-Uhr, die mit einer Spitze misst, sondern so, als ob man einen waagerechten Balken von oben auf das rotierende Profil legt.

------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

It's not the hammer - it's the way you hit!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

HuberM
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von HuberM an!   Senden Sie eine Private Message an HuberM  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für HuberM

Beiträge: 7
Registriert: 29.09.2017

Win7 Pro SP1 64 bit
i7-3740QM CPU @2,7GHz
16GB Ram; NVIDIA Quaddro K2000M<P>Inv 2017 64 bit Build 256, Release 2017.4.1

erstellt am: 06. Okt. 2017 09:02    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo KraBBy,

dein Code funktioniert super und liefert das gesuchte Ergebnis. Quasi den Messtaster nach innen gelegt. ;-)
Da hast du im Prinzip die händische "oldschool" Lösung Umgesetzt und automatisiert. Vielen Dank.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Roland Schröder
Moderator
Dr.-Ing. Maschinenbau, Entwicklung & Konstruktion von Spezialmaschinen




Sehen Sie sich das Profil von Roland Schröder an!   Senden Sie eine Private Message an Roland Schröder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Roland Schröder

Beiträge: 11526
Registriert: 02.04.2004

PDSU-2018.1.2 W7pro64 F-Secure-Safe
Dell-M4600 2,13GHz 8GB Quadro2000M
15,4"1920x1080, am Dock: 27"2560x1440
MS-IntelliMouse-Optical SpacePilotClassic

erstellt am: 06. Okt. 2017 13:16    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für HuberM 10 Unities + Antwort hilfreich

Moin!

Ich konnte Krabbys Datei erst heue öffnen und sehen, wie viel weggeschnitten wird, so dass von dem Körper nur ein winzig dünner Streifen in Messrichtung übrig bleibt. Ja, so misst es in Art einer Messuhr! Zwar nicht exakt, weil der Streifen endlich dick ist, aber eine Messuhr hat ja auch eine kugelig abgerundete Spitze, die das Messergebnis beeinflusst.

Man könnte allerdings auch über 3D-Operationen einen Körper erstellen, der die linear  aufgetragenen Polarkoordinaten des Querschnitts darstellt. Das wäre dann (im Rahmen der CAD-Genauigkeit) exakt.

------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

It's not the hammer - it's the way you hit!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

HuberM
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von HuberM an!   Senden Sie eine Private Message an HuberM  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für HuberM

Beiträge: 7
Registriert: 29.09.2017

Win7 Pro SP1 64 bit
i7-3740QM CPU @2,7GHz
16GB Ram; NVIDIA Quaddro K2000M<P>Inv 2017 64 bit Build 256, Release 2017.4.1

erstellt am: 09. Okt. 2017 15:42    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Ich stehe etwas auf dem Schlauch. Was für 3D-Operationen stehen mir im Inventor zur Verfügung um den Querschnitt linear abzutragen?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Roland Schröder
Moderator
Dr.-Ing. Maschinenbau, Entwicklung & Konstruktion von Spezialmaschinen




Sehen Sie sich das Profil von Roland Schröder an!   Senden Sie eine Private Message an Roland Schröder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Roland Schröder

Beiträge: 11526
Registriert: 02.04.2004

PDSU-2018.1.2 W7pro64 F-Secure-Safe
Dell-M4600 2,13GHz 8GB Quadro2000M
15,4"1920x1080, am Dock: 27"2560x1440
MS-IntelliMouse-Optical SpacePilotClassic

erstellt am: 09. Okt. 2017 16:59    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für HuberM 10 Unities + Antwort hilfreich


Profilabwicklung-RS-2017-10-06-Ring.png


Profilabwicklung-RS-2017-10-06-Abwicklung.png


Profilabwicklung-RS-2017-10-06-Zeichnung.png

 
Zitat:
Original erstellt von HuberM:
...Was für 3D-Operationen
Ja, es ist ein bisschen kompliziert, aber es geht.

Ich erzeuge zunächst eine dünne Scheibe mit dem gesuchten Radial-Profil. Daran erzeuge ich einen Ring, den ich als Blech abwickeln kann; das daran hängende Radial-Profil wird dabei mit abgewickelt. Den Abwicklungsradius des Rings (k-Faktor beachten!) muss man dann wieder dazurechnen, das habe ich mittels Skizze auf der Ansicht der Abwicklung in der idw gemacht. Es sind hier allerdings Abweichungen im Bereich von 0,01 mm zu beobachten, vermutlich numerisch bedingt.

------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

It's not the hammer - it's the way you hit!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

HuberM
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von HuberM an!   Senden Sie eine Private Message an HuberM  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für HuberM

Beiträge: 7
Registriert: 29.09.2017

Win7 Pro SP1 64 bit
i7-3740QM CPU @2,7GHz
16GB Ram; NVIDIA Quaddro K2000M<P>Inv 2017 64 bit Build 256, Release 2017.4.1

erstellt am: 12. Okt. 2017 09:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Auch eine Möglichkeit. Wie ist denn die Genauigkeit von Krabbys Lösung zu beurteilen? Die Ungenauigkeit liegt nur in der Wahl der Segmentdicke oder nicht?
Vorteil dieser Lösung ist ein automatisierbarkeit für verschiedene Typen und Querschnitte.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

jupa
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
ehemals CAD-Trainer (ATC) und Konstrukteur (Dipl.-Ing)


Sehen Sie sich das Profil von jupa an!   Senden Sie eine Private Message an jupa  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für jupa

Beiträge: 5229
Registriert: 16.09.2004

Inventor Prof. 2012-2015

erstellt am: 12. Okt. 2017 11:04    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für HuberM 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von HuberM:
Die Ungenauigkeit liegt nur in der Wahl der Segmentdicke

... und der Anzahl der Iterationsschritte.
Und letzlich auch von der Profilform. Je steiler die Flanken, desto größer der Fehler (was sich wiederum durch dünnere Scheiben kompensieren ließe).

Jürgen

------------------
Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. (Carl Hilty)

[Diese Nachricht wurde von jupa am 12. Okt. 2017 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Roland Schröder
Moderator
Dr.-Ing. Maschinenbau, Entwicklung & Konstruktion von Spezialmaschinen




Sehen Sie sich das Profil von Roland Schröder an!   Senden Sie eine Private Message an Roland Schröder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Roland Schröder

Beiträge: 11526
Registriert: 02.04.2004

PDSU-2018.1.2 W7pro64 F-Secure-Safe
Dell-M4600 2,13GHz 8GB Quadro2000M
15,4"1920x1080, am Dock: 27"2560x1440
MS-IntelliMouse-Optical SpacePilotClassic

erstellt am: 12. Okt. 2017 11:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für HuberM 10 Unities + Antwort hilfreich

Moin!

Die Genauigkeit der Scheibchen-Lösung hängt auch von der Neigung der Kontur gegenüber dem Radius ab. Sie lässt sich durch Reduzierung der Scheibchen-Dicke beliebig verbessern - bis irgendwann Inventor meckert, dass da kein Volumen mehr festzustelln sei.

Irgendwelche Restfehler bleiben aber so ober so. Meiner Erfahrung nach liefern diese Funktionen wie "Ausdehnung in y-Richtung" nur ein begrenzt genaues Ergebnis, aber die Berechnung einer Abwickung, zumal die des überstehenden Kragens, ist komplizierter, so dass sich auch dabei numerische Fehler summieren.

Aber wir reden hier nur über Hundertstel Miilimeter. So genau ist ohnehin kaum ein Fertigungsverfahren.

Es kommt IMHO nur darauf an, was man als Ergebnis benötigt. Für eine Tabelle mit Werten ist Excel besser, für eine technische Zeichnung Inventor.

------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

It's not the hammer - it's the way you hit!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2017 CAD.de