Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Inventor
  mehrere Blätter IDW?

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   mehrere Blätter IDW? (1644 mal gelesen)
Xantes
Ehrenmitglied
 


Sehen Sie sich das Profil von Xantes an!   Senden Sie eine Private Message an Xantes  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Xantes

Beiträge: 1536
Registriert: 22.07.2001

Intel(R) Xeon(R) CPU E5-1620v2 @3.70GHz
32GB HS
Windows 7 Professional
Quadro K2000D mit drei Monitoren (1x27", 2x21")
2x SSD SATA III 512 GB Premium<P>Inventor 2014 (2015 und weitere in Lauerstellung)

erstellt am: 10. Apr. 2014 06:16    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Guten Morgen, liebe Gemeinde!

Was spricht gegen mehrere Blätter einer Zeichnung? Wenn der Platz bei A0 voll ist, kann ich mit RMT ein neues Blatt hinzu fügen. Bisher hatte ich damit keine Schwierigkeiten, außer, dass er manchmal das Aktualisierungszeichen nicht weg macht, obwohl man aktualisiert hat. Bei 2014 habe ich das noch nicht bemerkt, aber was nicht ist, ...

Wie ist Eure Meinung?

Gruß, Uwe

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

freierfall
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
selbstst. techn. Zeichner



Sehen Sie sich das Profil von freierfall an!   Senden Sie eine Private Message an freierfall  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für freierfall

Beiträge: 9551
Registriert: 30.04.2004

M4600, 16GB RAM
WIN7 64bit
IV bis 2017
SWX Pro Flow 2017

erstellt am: 10. Apr. 2014 06:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Xantes 10 Unities + Antwort hilfreich

Guten Morgen Uwe, das ist keine gute Idee. Denn je mehr Blätter desto langsamer wird es.

Es gibt eine einfache und sinnvolle Regeln. Ein Bauteil eine eigene Zeichnung. Selbiges mit den Baugruppen und Unterbaugruppen.

So nun zu den Ausnahmen, manchmal erstellen wir auch mehrere Blätter. Zusammenbau 1. Blatt dann vielleicht noch eine Explosionszeichnung und Kollisionsanalysen. Der Knackpunkt ist der richtige Aufbau der Baugruppe.

Was ist ein sinnvoller Aufbau einer Baugruppe? - Da gibt es eine einfach Regel. Browserbaum nicht länger als der Monitor hoch ist. Wenn das der Fall ist mit Unterbaugruppen arbeiten und diese auf Phantom stellen.

Folgende Punkte sind sehr schädlich für Zeichnung - Adaptivität, importiere Bauteile mit allen Details.

herzliche Grüsse Sascha

[Diese Nachricht wurde von freierfall am 10. Apr. 2014 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Moderator
CAD-Dienstleister




Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 24816
Registriert: 24.11.2002

IV bis 2017

erstellt am: 10. Apr. 2014 06:57    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Xantes 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

Zu dem was Sascha schon sagte:

Es gab früher dramatische Probleme mit mehrblättrigen Zeichnungen, da passierte es gelegentlich dass die ganze Datei futsch war. Daher hat jeder altgediente Adesk-CAD-User eine natürlichen Instinkt gegen mehrblättrige IDWs.

Tatsächlich und konkret fangen aber immer noch die Probleme genau dann an, wenn man solche IDWs in andere Formate exportieren (im weitesten Sinne) muss.
Beim Drucken muss man sich separat drum kümmern dass wirklich alle gedruckt werden, wenn die Blätter unterschiedliche Formate haben schafft das kaum ein Drucker jedes Format richtig auszugeben, bei Weitergabe an Kunden dasselbe Problem in verschärften Maße.
Bei Export nach PDF und DWG gibt's tlw. zusätzlich Dateibenennungprobleme.
In Summe: Mehr Ärger als Nutzen, also sei das bitte auf seltene Ausnahmen beschränkt.

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Xantes
Ehrenmitglied
 


Sehen Sie sich das Profil von Xantes an!   Senden Sie eine Private Message an Xantes  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Xantes

Beiträge: 1536
Registriert: 22.07.2001

Intel(R) Xeon(R) CPU E5-1620v2 @3.70GHz
32GB HS
Windows 7 Professional
Quadro K2000D mit drei Monitoren (1x27", 2x21")
2x SSD SATA III 512 GB Premium<P>Inventor 2014 (2015 und weitere in Lauerstellung)

erstellt am: 10. Apr. 2014 07:09    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Guten Morgen, Sascha,

zuerst vielen Dank für Deine frühe Antwort. Ich sehe, Du kommst aus Sachsen-Anhalt, dem Land der Frühaufsteher? (Ich finde diesen Slogan dämlich, obwohl ich aus diesem Land komme!)
Ja, das mit dem Phantombaugruppen ist gut, machen wir auch so! Es gibt nur eine Baugruppe, das ist die ZSB und alles andere Phantom! Keiner muss mehrere Stücklisten zusammenrechnen!
Adaptivität ist auch bei uns verboten.
Importierte Bauteile würde ich auch gerne verbieten, kommt zu oft Schrott in den Rechner, bedeutet aber grundsätzlich Selbstmodellierung. Wenn es nur nach mir gehen würde, wäre es so, keine fremden Daten!
Bleibt nur noch eines übrig:
Was ist schlecht an mehreren Blättern?

Gruß, Uwe

Guten Morgen, Leo,

Dein Beitrag kam, bevor ich auf "Senden" gedrückt hatte. Auch Dir: Danke!

[Diese Nachricht wurde von Xantes am 10. Apr. 2014 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

DonPaulus
Mitglied
B. Eng.


Sehen Sie sich das Profil von DonPaulus an!   Senden Sie eine Private Message an DonPaulus  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für DonPaulus

Beiträge: 127
Registriert: 04.12.2012

Inventor 2015 SP2
Mechanical 2015
PSP 2011
HP Z400 Workstation
Windows 7 64 Bit
Intel Xeon W3550 3.07GHz
16.0 GB RAM
NVIDIA Quadro 4000

erstellt am: 10. Apr. 2014 07:23    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Xantes 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Xantes:
Guten Morgen, Sascha,

zuerst vielen Dank für Deine frühe Antwort. Ich sehe, Du kommst aus Sachsen-Anhalt, dem Land der Frühaufsteher? (Ich finde diesen Slogan dämlich, obwohl ich aus diesem Land komme!)
Ja, das mit dem Phantombaugruppen ist gut, machen wir auch so! Es gibt nur eine Baugruppe, das ist die ZSB und alles andere Phantom! Keiner muss mehrere Stücklisten zusammenrechnen!
Adaptivität ist auch bei uns verboten.
Importierte Bauteile würde ich auch gerne verbieten, kommt zu oft Schrott in den Rechner, bedeutet aber grundsätzlich Selbstmodellierung. Wenn es nur nach mir gehen würde, wäre es so, keine fremden Daten!
Bleibt nur noch eines übrig:
Was ist schlecht an mehreren Blättern?

Gruß, Uwe

Guten Morgen, Leo,

Dein Beitrag kam, bevor ich auf "Senden" gedrückt hatte. Auch Dir: Danke!

[Diese Nachricht wurde von Xantes am 10. Apr. 2014 editiert.]


Habe selber zuletzt mal mit IDW und mehreren Blättern gearbeitet. Es war eine Baugruppe aus größenteils Blechteilen. Erstes Blatte Teileliste, zweites und drittes Zusammenbauzeichnungen und die darauffolgenden eben die Einzelteile. Habe damit insgesamt sogar 30 Blätter drin. Davon 27 mit recht einfachen Blechteilen. Probleme hatte ich bisher nicht aber vor allem bei älteren Versione gingen diese Versuche schon nach wenigen Blättern in die Knie. Kann man mir auch vorstellen das kompliziertere Teile da auch mehr ausbremsen.

Auf was für Bg's und wievielen Blättern hast du es denn abgesehen?

MfG Paulus

ps: auch aus Sachsen-Anhalt 

------------------
... nur wer es wagt die Grenzen zu überschreiten wird sehen wie weit er gehen kann ...

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

mb-ing
Mitglied
F&E-Mangement, MB-Ing. (u)


Sehen Sie sich das Profil von mb-ing an!   Senden Sie eine Private Message an mb-ing  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für mb-ing

Beiträge: 481
Registriert: 06.09.2012

Inventor 2013, WIN7 (64bit), Dell Precision T1650, 16GB (PSP 2011)

erstellt am: 10. Apr. 2014 07:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Xantes 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo zusammen,

in unserer Firma haben Blechteile immer zwei Blätter.
Auf Blatt 1 wird das BT bemaßt etc. und Blatt 2 beinhaltet die Abwicklung ohne alles, was später als DXF exportiert wird.

Aber auch manche BG, die besonders geprüft werden müssen, enthalten als zweite Seite ggf. eine Prüfanweisung.

Oder BT mit besonderer galv. Oberfläche, oder die dem Konfigurationsmangement unterliegen besitzen des Öfteren ein zweites Blatt in der IDW.

Das mehrere Seiten einen Nachteil bringen sollen, wäre mir neu.
Aber ich lerne sehr gerne etwas dazu.

Viele Grüße

MB-Ing.

------------------
Wissen ist Macht. Nichts wissen macht auch nichts 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Lothar Boekels
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.-Ing. Maschinenbau und CAD-Trainer



Sehen Sie sich das Profil von Lothar Boekels an!   Senden Sie eine Private Message an Lothar Boekels  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Lothar Boekels

Beiträge: 3538
Registriert: 15.02.2001

DELL Precision 7520 Win10Pro-64
Autodesk Product Design Suite Ultimate 2018
mit Vault-Professional
---------------------
Während man es aufschiebt,
verrinnt das Leben.
Lucius Annaeus Seneca
(ca. 4 v. Chr - 65 n. Chr.)

erstellt am: 10. Apr. 2014 09:22    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Xantes 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo zusammen,

Bei IDWs, die aus mehreren Blättern bestehen gibt es mehrere Möglichkeiten:


  • die IDW zeigt ein einzigen Objekt, das aber auf einem Blatt nicht komplett beschrieben werden kann (z.B. ein großes Gußteil mit vielen Details).
    Das ist halt so und es spricht eigentlich nichts dagegen.
  • auf der IDW ist eine Baugruppe dargestellt und dann auch noch alle einzelnen Komponenten - möglicherweise als Sammelwerk, damit man sich nicht um mehrere Dateien kümmern muß.
    Die Situation ist eher suboptimal. Sicherlich sind alle Dinge schnell auf einem bis zwei Blättern zu übersehen, aber schon bei der Dateipflege kommt man schon dazu, dass bei der Änderung an einer Komponente die Revisionierung der weiteren Teile und der Baugruppe nicht mehr so einfach ist.

Was grundsätzlich an großen Dateien schwierig ist, ist die Tatsache, dass schon beim Kopieren, Öffnen und auch Speichern immer mehr Bits transportiert werden müssen. Entsprechend länger dauert das.
Einen weiteren Punkt hat Leo oben schon angesprochen: Wenn mal eine Datei korrupt wird, dann ist davon mehr Arbeit betroffen, als wenn für  jedes Teil eine einzelne kleine Zeichnung gemacht wird.

Insgesamt ist die Denkweise, alles möglichst auf ein Blatt zu packen, historisch gewachsen. Früher hat man so etwas gerne gemacht. Da wurde der große Lappen einmal durch die Pausmaschine gezogen und in die Werkstatt gegeben. Da brauchte man sich nicht lange Gedanken machen, ob man alles dabei hatte. Es war ja nur ein Blatt. In der Werkstatt hat man sich die Zeichnung geteilt. Die wurde dann - so wie ich es auch erlebt habe, tatsächlich in Teile zerschnitten. Ein Teil ging in die Dreherei - eines in die Fräserei oder die Blechabteilung. Der Teil, der nachher die Schweißbaugruppe darstellte ist auch häufiger abgebrannt (Tatsache).

------------------
mit freundlichem Gruß
aus Mönchengladbach
Lothar Boekels

-----------------------------------------------------
Wir unterstützen die Arbeit der
Rettungshundestaffel des DRK in Viersen

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Xantes
Ehrenmitglied
 


Sehen Sie sich das Profil von Xantes an!   Senden Sie eine Private Message an Xantes  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Xantes

Beiträge: 1536
Registriert: 22.07.2001

Intel(R) Xeon(R) CPU E5-1620v2 @3.70GHz
32GB HS
Windows 7 Professional
Quadro K2000D mit drei Monitoren (1x27", 2x21")
2x SSD SATA III 512 GB Premium<P>Inventor 2014 (2015 und weitere in Lauerstellung)

erstellt am: 10. Apr. 2014 09:23    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Paulus,
mehrere Blätter benötige ich nur bei großen Schweißteilen und bei der ZSB.
Bei Schweißteilen fange ich an mit der Darstellung der Einzelteile, soweit Vorarbeit notwendig ist. Dann die Schweißbaugruppe ohne Fräsbearbeitung und dann auf dem zweiten Blatt die Baugruppe mit Fräsbearbeitung, da der Fräser andere Maße braucht als der Schweißer.
Bei der ZSB stelle ich auf dem zweiten oder dritten Blatt Unterbaugruppen dar, die nur Phantombaugruppen sind, um die Details sichtbar zu machen, die in der ZSB zu unübersichtlich sind.
Also, ich benötige zwei höchsten drei Blätter.

Probleme hatte ich damit noch nicht, außer bei 2012, dass die Aktualisierung nicht richtig programmiert wurde.

Hallo mb-Ing.

auch Dir vielen Dank für Deine Hinweise. Also sind mehrere Blätter nicht grundsätzlich schlecht.
Bleibt also nur Leo, der davon abrät.

Gruß, Uwe

Hallo Lothar,

auch Dir vielen Dank für Deinen Kommentar.

Gruß, Uwe

[Diese Nachricht wurde von Xantes am 10. Apr. 2014 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2018 CAD.de