Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  KOMPAS
  Trennlinien in der Ansicht bei langen Bauteilen

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Trennlinien in der Ansicht bei langen Bauteilen (978 mal gelesen)
wbmetall
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von wbmetall an!   Senden Sie eine Private Message an wbmetall  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für wbmetall

Beiträge: 14
Registriert: 14.07.2005

erstellt am: 03. Apr. 2012 12:59    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


SenkrechteTrennung.JPG


SenkrechteundwaagrechteTrennung.JPG

 
Hallo,

ich arbeite mit Kompas-3d V13 und benutze sehr oft die Trennline in der Ansicht um lange Bauteile in der 2D-Ableitung zu verkürzen. Nun musste ich ein Bauteil sowohl in senkrechter als auch in waagrechter Richtung trennen. Die senkrechte (erste) Trennung funktioniert wie immer Problemlos. Füge ich nun eine waagrechte bzw. um 90° versetzte Trennlinie ein, so erscheinen plötzlich dünne Hilfslinien die nichts in der Zeichnung verloren haben. Zum besseren Verständnis habe ich 2 Bilder hochgeladen.
Wie kann ich eine saubere Trennung ohne die störenden Hilfslinien erreichen?

MfG
Wolle

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Hardy Ihre
Mitglied
KOMPAS-3D Support


Sehen Sie sich das Profil von Hardy Ihre an!   Senden Sie eine Private Message an Hardy Ihre  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Hardy Ihre

Beiträge: 20
Registriert: 02.03.2012

Workstation:
Win7 Pro 64bit
QuadCore Opteron 2,3GHz
RAM: 16GB
Graka: ATI FireGL V770
Treiber: 8.723<P>Laptop:
HP Elitebook8760w
Win7 Pro 64bit
RAM: 8GB
Graka: NVIDIA Quadro3000M
Treiber: 8.17.12.6883<P>KOMPAS-3D V13

erstellt am: 03. Apr. 2012 16:40    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für wbmetall 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Wolle,

ich erkenne deine Problemstellung.
Leider muss ich dir sagen, ich kenne diese Darstellung "eigentlich" auch nur so wie sie abgebildet ist. Sprich wenn ich eine horizontale Bruchkantenansicht mit einer vertikalen Bruchkantenansicht innerhalb einer Ansicht kombiniere, entsteht ein angedeuteter Bruchkantenverlauf, der sich theoretisch schneidet.
Das Ganze ist dann mit Freihandlinien (o.ä.) und er entsprechenden Linienart angezeigt.
Eigentlich eine sehr sinnvolle Darstellung...., ist aber nur meine persönliche Meinung.

Ich habe jetzt einige Bücher gewälzt und auch wirklich keine noch schlauere Antwort in der Norm dafür gefunden (DIN15 / DIN ISO 128-20 folgende).

Durchaus sehe ich hier einen gewissen Handlungsbedarf für etwas mehr Optionen innerhalb der Darstellung solcher Ansichten, evlt. mit einem gewissen, einstellbaren Überstand zur unterbrochen Körperkante.

Mich würde Deine Meinung diesbezüglich interessieren?
...oder hast du evtl. einen Normauszug gefunden, in der diese Sache eindeutig geregelt ist?

Freu mich auf Feedback...

------------------
Gruß
Hardy

Wer all seine Ziele erreicht hat, hat sie sich zu niedrig gesteckt.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

wbmetall
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von wbmetall an!   Senden Sie eine Private Message an wbmetall  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für wbmetall

Beiträge: 14
Registriert: 14.07.2005

erstellt am: 03. Apr. 2012 17:03    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Hardy,

ich habe nicht nach Normen gesucht. Mir ist nur auf den ersten Blick aufgefallen, dass die Zeichnung durch diesen Umstand unübersichtlich wird. Ich kann mir vorstellen, dass sich derjenige, der diese Traverse anfertigen soll, erstmal einige Zeit damit beschäftigt ist, herauszufinden was diese Linien zu bedeuten haben. Meiner Meinung nach reicht es vollkommen aus das Bauteil zu trennen. Die Teile der Hilfslinien, die das Bauteil nicht schneiden sollten unsichtbar sein.
In diesem Fall war es so, dass ich mich nicht traute diese Zeichnung dem Kunden vorzulegen. Ich habe dann einen kleineren Maßstab gewählt, damit ich nur in einer Richtung das Bauteil trennen musste.
Aus Sicht des Schlossers in der Werkstatt besteht mehr als nur ein Gewisser Handlungsbedarf für mehr Optionen. Denn solche Linien sollten nicht in der Zeichnung auftauchen, egal was die Norm aussagt.

MfG
Wolle

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Hardy Ihre
Mitglied
KOMPAS-3D Support


Sehen Sie sich das Profil von Hardy Ihre an!   Senden Sie eine Private Message an Hardy Ihre  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Hardy Ihre

Beiträge: 20
Registriert: 02.03.2012

Workstation:
Win7 Pro 64bit
QuadCore Opteron 2,3GHz
RAM: 16GB
Graka: ATI FireGL V770
Treiber: 8.723<P>Laptop:
HP Elitebook8760w
Win7 Pro 64bit
RAM: 8GB
Graka: NVIDIA Quadro3000M
Treiber: 8.17.12.6883<P>KOMPAS-3D V13

erstellt am: 03. Apr. 2012 17:24    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für wbmetall 10 Unities + Antwort hilfreich


Bruchkantenansicht.jpg

 
Hallo Wolle,

hmmm..., verständlich.
Ich werde dein Anliegen als Verbesserungsvorschlag weiterreichen.

Aber jetzt weiß ich auch was du evtl. als "vorläufige" Lösung hernehmen kannst.
Stelle deine Bruchkantenoptionen auf Ohne Linie/Keiner ein, siehe Bild.
Damit sind zwar erstmal alle Bruchkantenlinien verschwunden, aber du könntest jetzt die gewünschten Linien per Hand nachskizzieren und die Linienart auf Dünn einstellen, dann erhälst du deinen gewünschten Effekt.
Somit ist dein Schlosser zufrieden und dein Kunde evtl. auch.

Dein Anliegen ist ein sehr gutes Beispiel für die Kluft zwischen "normgerechter Zeichnungsdarstellung" und "fertigungsgerechter Zeichnung".

------------------
Gruß
Hardy

Wer all seine Ziele erreicht hat, hat sie sich zu niedrig gesteckt.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Satti
Moderator
Dipl.-Ing.


Sehen Sie sich das Profil von Satti an!   Senden Sie eine Private Message an Satti  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Satti

Beiträge: 950
Registriert: 01.08.2003

KOMPAS-3D V15 mit Lightworks ARTISAN
TurboCAD Pro Platinum V20

erstellt am: 03. Apr. 2012 17:53    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für wbmetall 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Hardy,

der Tip ist eine praktikabele Lösung.
Ich hatte ein ähnliches Problem auch schon und konnte es nur
durch Explodieren der Ansicht lösen.
Aber so bleiben alle Verknüpfungen bestehen.

Viele Grüße

Frank

------------------

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

wbmetall
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von wbmetall an!   Senden Sie eine Private Message an wbmetall  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für wbmetall

Beiträge: 14
Registriert: 14.07.2005

erstellt am: 03. Apr. 2012 18:05    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Hardy,

danke für die schnelle Antwort. Dein Lösungsvorschlag ist für eine Übergangslösung gut geeignet. Aber mir als altem Nörgler fällt natürlich sofort auf, dass hier eine Freihandlinie zum Einsatz kommen könnte, sofern sie denn vorhanden wäre. Dem Perfektionisten in mir, dem fehlen natürlich jetzt wiederum die Fangpunkte. Da ab jetzt diese Linien bei jeder Änderung der Trennung wieder neu gezeichnet oder positioniert werden müsen.

Fürs erste werde ich diese Lösung wohl anwenden. Zum Glück kommt ein solcher Fall nicht so häufig vor.

MfG
Wolle

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Hardy Ihre
Mitglied
KOMPAS-3D Support


Sehen Sie sich das Profil von Hardy Ihre an!   Senden Sie eine Private Message an Hardy Ihre  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Hardy Ihre

Beiträge: 20
Registriert: 02.03.2012

Workstation:
Win7 Pro 64bit
QuadCore Opteron 2,3GHz
RAM: 16GB
Graka: ATI FireGL V770
Treiber: 8.723<P>Laptop:
HP Elitebook8760w
Win7 Pro 64bit
RAM: 8GB
Graka: NVIDIA Quadro3000M
Treiber: 8.17.12.6883<P>KOMPAS-3D V13

erstellt am: 04. Apr. 2012 16:50    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für wbmetall 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Wolle,
ja die Sache mit den Fängen hackt dann natürlich schon bei meiner "quick and dirty - Lösung"..., aber die Optik passt 
Für Deinen Einwurf bezüglich Freihandlinien habe ich bisher eigentlich immer den Spline hergenommen, der ist ganz gut zu steuern und sieht auch noch aus wie eine Freihandlinie.
Zusätzlich können auch zwei tangentiale Kreisbögen ganz gut funktionieren.

------------------
Gruß
Hardy

Wer all seine Ziele erreicht hat, hat sie sich zu niedrig gesteckt.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | Zusammenfassung auf CAD42.de | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2017 CAD.de