Hot News:

Unser Angebot:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  ViCADo
  Bewehrung, Längseisen einbauen

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Bewehrung, Längseisen einbauen (2045 mal gelesen)
Herr Müller
Mitglied
Bauingenieur

Sehen Sie sich das Profil von Herr Müller an!   Senden Sie eine Private Message an Herr Müller  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Herr Müller

Beiträge: 2
Registriert: 23.03.2007

erstellt am: 24. Mrz. 2007 10:03    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,
bin per Zufall gestern auf dieses Forum gestoßen und finde diesen Erfahrungsaustausch ganz toll und möchte mich gern daran beteiligen, zuerst wohl mehr als Lernender als Lehrender!!!
Seit 3 Wochen arbeite ich mich in VICADO ein. Da ich vorher nur mit einem 2D CAD Programm auf DOS Basis gearbeitet habe fällt mir der Umstieg auf das 3D CAD doch sehr schwer, obwohl ich eigentlich vom Prinzip überzeugt bin. Obwohl ich schon ein Projekt komplett gezeichnet habe, hapert es noch an vielen Stellen. Am besten wäre wahrscheinlich ein Seminar, aber das muß ich aus diversen Gründen noch mindestens einen Monat rausschieben. Aber vielleicht kann mir der ein oder andere hier im Forum meine diversen Fragen, die ich so nach und nach stellen möchte, beantworten.

Nun zu meiner ersten Frage:

Wenn sich zwei Streifenfundamente oder Balken rechtwinklig verschneiden, und ich Längseisen einbaue, z. B. 3 Eisen oben, so haben alle 3 Eisen unterschiedliche Länge, da sie an der Verschneidungslinie angepaßt werden. Ich möchte aber, daß alle 3 Eisen die Länge des längsten Eisens haben. Wie muß ich vorgehen um dies zu erreichen?

Übrigens, Herr Müller ist mein Spitzname in Freundeskreisen! 

Vielen Dank schon einmal für die Antworten!

Viele Grüße

Bernd

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Plotter2002
Mitglied
Architekt


Sehen Sie sich das Profil von Plotter2002 an!   Senden Sie eine Private Message an Plotter2002  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Plotter2002

Beiträge: 267
Registriert: 21.05.2003

Acad LT 2004
Vicado 2010
Arcon 2005 / Cascados

erstellt am: 24. Mrz. 2007 10:44    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Herr Müller 10 Unities + Antwort hilfreich


verschneider.jpg

 
Hallo und herzlich willkommen Herr Müller,
Ich habe zwar nur die Arch-Version aber vielleicht kann ich Ihnen ja trotzdem helfen. Wenn Sie die beiden Balken markieren, konnen sie über die Verschneide -Funktionen die Verschneidelinie entsprechend einstellen -was dann auch Ihr Längenproblem lösen sollte
mfg Josef

------------------
Vicado 2007

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Herr Müller
Mitglied
Bauingenieur

Sehen Sie sich das Profil von Herr Müller an!   Senden Sie eine Private Message an Herr Müller  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Herr Müller

Beiträge: 2
Registriert: 23.03.2007

erstellt am: 24. Mrz. 2007 12:05    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Josef,
vielen Dank für die Hilfe!
Obwohl ich mich mit der Verschneidefunktion schon vorher auseinander gesetzt habe, hat es bei mir nie geklappt. Aber jetzt ist der Groschen gefallen!!!
Die Lösung sieht so aus:
Wenn man z. B. das Streifenfundament zeichnet und hat als Verschneideoption diagonal gewählt, was voreingestellt ist, dann nützt auch ein nachträgliches Ändern nichts mehr! Man muß also schon vor dem ersten Strich die diagonale Verschneidung ausstellen, dann klappt es hinterher auch mit den Längseisen! 

Viele Grüße

Bernd

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

IBBS
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von IBBS an!   Senden Sie eine Private Message an IBBS  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für IBBS

Beiträge: 460
Registriert: 07.01.2006

erstellt am: 24. Mrz. 2007 18:51    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Herr Müller 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo!

Es geht auch hinterher, mit Hilfe der Verschneidefunktion!
Das Feld "Diagonalverbindung möglich" spielt keine Rolle bei der Einstellung der Verschneideart (s. Plotter2002)!

Bitte erst mal ausgiebig testen! Es wäre doch sehr unpraktisch wenn das Programm es nachträglich nicht zulassen würde       !

Ob man die Diagonalverschneidung (automatisch voher) zuläßt oder nicht ist immer auch ein bischen von der nachfolgende Bearbeitung (Erfahrungswerte      )abhängig!

Die Frage kann es denn bei Ihnen überhaupt verschnitten werden:
- Verschneidung eingeschaltet,
- manuell verschnitten/verbunden über Ecke oder T-Stoß     (wenn "Diagonale möglich" vorher ausgeschaltet war) ;

Ecke => (beide Wände werden verlängert bzw. verkürzt)
T-Stoß => (nur die zu stoßende Wand wird auf die kreuzende Wand verlängert bzw. verkürzt, sonst wäre es ja eine Ecke      ).

Trimmen in Längsrichtung zum Verbinden geht auch!

Danach kann dann bei den sich berührenden Wänden etc. die Verschneideart eingestellt werden.

Material unterschiedlich = sichtbare Linie ;

Die Bewehrung ändert sich auch nur wenn Sie (noch) an das Bauteil gebunden ist (s. Eigenschaft "Pos.Nr. zug. Bauteil" = n. leer)!!!

!!!Und immer wieder der Hinweis bitte Version angeben!!!

Gruss IBBS

P.S. Ich kenne auch Leute die mit sowas (2D-DOS) arbeiten      , falls jetzt die Euro-Münzen auf den Tisch gefallen sind können Sie Sie gerne an mich senden         !!!

----------
ViCADo2007

[Diese Nachricht wurde von IBBS am 25. Mrz. 2007 editiert.]

[Diese Nachricht wurde von IBBS am 25. Mrz. 2007 editiert.]

[Diese Nachricht wurde von IBBS am 26. Mrz. 2007 editiert.]

[Diese Nachricht wurde von IBBS am 26. Mrz. 2007 editiert.]

[Diese Nachricht wurde von IBBS am 26. Mrz. 2007 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

IBBS
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von IBBS an!   Senden Sie eine Private Message an IBBS  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für IBBS

Beiträge: 460
Registriert: 07.01.2006

erstellt am: 01. Apr. 2007 13:40    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Herr Müller 10 Unities + Antwort hilfreich

Danach kann dann bei den sich berührenden Wänden etc. die Verschneideart eingestellt werden.

Die Benutzerführung ist hier auch wieder etwas verwirrend.

Wenn ich zwei nicht verbundene Wände anklicke werden in der Benutzerleiste auch die Verschneidearten angeboten obwohl die Wände gar nicht verbunden sind  und es beim nachträglichen verbinden gar nicht berücksichtigt wird!

Besser wäre es das Was / Wie Prinzip auch dort anzuwenden!!!

Ecke => zwei Wände anklicken Symbolschalter wird "entgraut"  ;
T-Stoß => w.o. aber nur dann möglich wenn sich die Wände auch kreuzen;

(Das das grüne die erste Wand ist sollte ja wohl inzwischen klar sein)!

Die Verschneidearten sollten immer nur dann freigeschaltet werden wenn die Bauteile/Objekte auch verbunden sind um das Ergebnis auch nachvollziehen zu können  !!

Das gleiche gilt für die Manipulationsmöglichkeiten!!

Nach Auswahl des Objektes (Was) sollten die Möglichkeiten (Wie)freigeschaltet werden. Zusätzlich sollten auch bei allen Funktionen die Kanten angezeigt werden die manipuliert werden können (s. Trimmen).

Gruß IBBS

------------------
ViCADo2007

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz