Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  NX
  Auto Modellierung mit Studio Surface & Splines

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Auto Modellierung mit Studio Surface & Splines (576 mal gelesen)
iDon23
Mitglied
Student

Sehen Sie sich das Profil von iDon23 an!   Senden Sie eine Private Message an iDon23  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für iDon23

Beiträge: 2
Registriert: 18.03.2017

NX 11

erstellt am: 18. Mrz. 2017 23:59    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


spline_frame.png

 
Servus!
Ich arbeite derzeit an einem Projekt zur Analyse von Luftwiderstand und Oberflaechen-Qualitaet vom Tesla Model S. Es geht mir dabei grundsaetzlich um die Oberflaecheneigenschaften, deswegen ist mein Ansatz eine Flaechenmodellierung anhand von Blueprint, splines und Studio Surfaces.
Nun treten bei mir haeufig Schwierigkeiten auf, wenn ich die Flaechen aus den Splines generieren moechte oder einen tangenten Uebergang zwischen zwei Flaechen erzeugen moechte. Z.B. "Splines do not intersect in Tolerance", oder "G0 continuity is not possible".
Ist mein erstes Projekt dieser Komplexitaet.

Ist es zwingend erforderlich die surface patches moeglichst 4 seitig zu modellieren (2 guides, 2 main curves)?
Wie kriege ich die optimale oberflaechen qualitaet bei den Uebergaenge zwischen den surfaces geregelt?

*Eine erhoehte Toleranz fuer die Intersection fuehrt nicht zum gewuenschten Ergebnis

Ein Problem, welches ich festgestellt habe, ist, dass die splines sich zwar von aus der Top/front/side view schneiden, aber es doch mal eine Perspektive gibt in der kein Schnittpunkt zwischen den Kurven besteht.

Gibt es eine Methode sicher zu stellen, dass jede meiner Kurven raeumlich absolut die Schnittpunkte hat, oder wie krieg ich das geregelt? 

Vielen Dank fuer die Hilfe!

[Diese Nachricht wurde von iDon23 am 19. Mrz. 2017 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Meinolf Droste
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.Ing



Sehen Sie sich das Profil von Meinolf Droste an!   Senden Sie eine Private Message an Meinolf Droste  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Meinolf Droste

Beiträge: 4437
Registriert: 14.12.2000

Dell Precision T5810
XEON E5-1630, 3.70 GHz
16 GB RAM
NVIDIA Quadro K4200

TC 10.1.4
NX 10.3.5 MP14
NX 11.0.1 MP2
NX 12.0.017 Beta testing

erstellt am: 20. Mrz. 2017 07:33    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für iDon23 10 Unities + Antwort hilfreich

Moin

schau mal hier: https://www.youtube.com/watch?v=VNj06waMKpo

ist zwar im Zeitraffer, aber du bist ja noch jung ;-)

Und hier gibt es Grundlegendes:

https://www.youtube.com/user/ClassASurfacing/videos

Du bist nicht auf die Studio Surface festgelegt, und nein, eine Studio Surface muss nicht zwingend 2 main und 2 guide curves aufweisen. Aber die Grundform der Flächen sollte 4-seitig begrenzt sein. Ein Fehler der häufig gemacht wird ist die erste Fläche auf Kurven zu erstellen und dann die Anschlussfläche ebenfalls auf den gemeinsamen Kurven. Da die Flächenkanten gegenüber den Kurven ja Toleranzen aufweisen dürfen befinden sich die Kanten der Flächen dann in der Regel nicht innerhalb der zulässigen G0 Toleranz.

------------------
Grüße Meinolf

Ich steh auf flotte Dreier

I know I was born and I know that I'll die but the in between is mine - Pearl Jam

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Walter Hogger
Moderator
Maschinenbauingenieur


Sehen Sie sich das Profil von Walter Hogger an!   Senden Sie eine Private Message an Walter Hogger  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Walter Hogger

Beiträge: 3085
Registriert: 06.10.2000

UG V2 bis V18
NX1 bis NX11
Windows, UNIX, Linux

erstellt am: 20. Mrz. 2017 09:18    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für iDon23 10 Unities + Antwort hilfreich


Auszug_HBB-Buch_NX9-FF_Toleranzen.pdf

 
Hallo iDon23,

im Endeffekt sprichst du das ganze Thema "Freiformflächen in NX" an. Es gibt ein Buch von unserer Firma mit über 660 Seiten, d.h. das Thema hier umfassend zu beschreiben ist etwas schwierig. Trotzdem in aller Kürze:

- Wenn sich Flächen nicht mit G1, G2, G3 verbinden lassen, liegt es meist schon am Kurvennetz (Splines). Kurven sind wichtiger wie Flächen! Wenn sich die Kurven schon nicht mit G2 verbinden, können das die Flächen, die damit aufgebaut werden, auch nicht schaffen.

- Zum wichtigen Thema "Toleranz" habe ich dir mal einen Buchauszug beigelegt.

- Zwingend sind 4-seitige Flächen nicht (mehr) auch dreiseitige Flächen klappen mittlerweile recht gut. Allerdings basiert die Flächenmathematik stets auf einem U-V-Gitter und das Bestreben nach 4-seitigen Flächen sollte schon vorherrschen. Man kann aus der sauberen 4-seitigen Fläche einen Teil (z.B. ein Dreieck, einen runden Ausschnitt) trimmen. Die Flächendefinition ist durch die größere 4-seitige Fläche gegeben.

- Zum sicheren Verbinden von Raumkurven gibt es den Punktefang.

Gruß

------------------
Walter Hogger

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

iDon23
Mitglied
Student

Sehen Sie sich das Profil von iDon23 an!   Senden Sie eine Private Message an iDon23  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für iDon23

Beiträge: 2
Registriert: 18.03.2017

NX 11

erstellt am: 20. Mrz. 2017 15:30    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Erstmal vielen Dank fuer die Hilfe!

Zitat:
Ein Fehler der häufig gemacht wird ist die erste Fläche auf Kurven zu erstellen und dann die Anschlussfläche ebenfalls auf den gemeinsamen Kurven. Da die Flächenkanten gegenüber den Kurven ja Toleranzen aufweisen dürfen befinden sich die Kanten der Flächen dann in der Regel nicht innerhalb der zulässigen G0 Toleranz.

Auf welcher Basis ist die Anschlussflaeche denn dann zu konstruieren? Ich kann erkennen was gemeint ist, die Flaechenkante und der Spline sind nicht identisch. Aber sind nicht gerade dafuer die Kontinuitaeten nuetzlich?

Das 1. Video hab ich schon in Zeitlupe studiert ;) aber ich schau nochmal wie die Anschlussflaechen erzeugt werden.

Zitat:
Wenn sich Flächen nicht mit G1, G2, G3 verbinden lassen, liegt es meist schon am Kurvennetz (Splines).

Heisst das, eine G0 spline Verbindung kann niemals in einer G2 Flaechen Kontinuitaet resultieren? Insbesondere verknuepfe ich die SPlines ja an den Ecken meiner Flaeche, wobei die Flaechen durch die Kontinuitaet der Kanten definiert werden soll.

Besten Dank fuer die Literatur und Video Hinweise, die werde ich mir gerne zu Leibe fuehren.

Haltet Ihr die Untersuchung eines bereits erstellten 3D Modells (moeglicherweise nicht freiflaechendesign) fuer nuetzlich um die Probleme zu loesen die ich derzeit habe?

Gruss!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Walter Hogger
Moderator
Maschinenbauingenieur


Sehen Sie sich das Profil von Walter Hogger an!   Senden Sie eine Private Message an Walter Hogger  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Walter Hogger

Beiträge: 3085
Registriert: 06.10.2000

UG V2 bis V18
NX1 bis NX11
Windows, UNIX, Linux

erstellt am: 20. Mrz. 2017 16:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für iDon23 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo iDon23,

ich sag's mal mit anderen Worten:

Es ging dabei um die Frage, warum kann ich keinen G1- oder G2-Übergang bei Nachbarflächen erreichen? In der Praxis habe ich dazu sehr häufig festgestellt, das das zugrundeliegende Kurvennetz nur mit G0- oder G1-Übergängen aufgebaut wurde. Wenn man dann von den Flächen einen höherwertigen Übergang erwartet, klappt das häufig nicht. Leider klappt es manchmal doch, dass bei Kurvenübergängen G0 benutzt wurde und die Flächenübergänge mit G1 realisiert werden können. Dann sind aber oft sehr kleine Krümmungen vorhanden (Minimum Radius = 0.001 mm oder so). So ist der Satz zu sehen: Saubere Kurvenübergänge sind wichtiger bzw. die Basis für saubere Flächenübergänge. Natürlich nur, wenn Flächengitter als Basis benutzt werden.

Gruß

------------------
Walter Hogger

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2017 CAD.de