Hot News:

Unser Angebot:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Autodesk GIS Produkte
  Frage: Welche Formate für Orthophotos nutzt ihr?

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Frage: Welche Formate für Orthophotos nutzt ihr? (412 mal gelesen)
LarsB
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von LarsB an!   Senden Sie eine Private Message an LarsB  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für LarsB

Beiträge: 441
Registriert: 13.05.2003

Windows 7 Prof. 64-Bit
Tarox-Workstation mit Xeon 8 Core CPU mit 3.60 GHz
24 GB RAM
NVIDIA Quadro 4000
AutoCAD Map 2019
MapEdit
AutoCAD 2019

erstellt am: 03. Jun. 2020 13:03    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,

mich würde mal interessieren, welche Formate ihr für Orthophotos in AutoCAD (Map) nutzt. Da ECW ja nicht von jeder Software, speziell MapGuideOS unterstützt, bzw. lizenziert wird, interessieren mich die Alternativen.

Aktuell arbeite ich neben dem ECW-Format mit GeoTiff. Allerdings merkt man in AutoCAD (2019) einen deutlichen Leistungsrückgang. Eine Datei mit GeoTiffs benötigt 3-4 mal so lange zum Laden wie eine mit ECW-Dateien.

Ich rede hier von AutoCAD, da wir die Bilder auch in AutoCAD und AutoCAD LT nutzen. In Map könnte ich damit anders umgehen.

Was nutzt ihr für Formate und welche Vorteile haben diese?

Gruß

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Bernd P
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
cook-general



Sehen Sie sich das Profil von Bernd P an!   Senden Sie eine Private Message an Bernd P  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Bernd P

Beiträge: 3140
Registriert: 07.06.2001

AMD A8-3870, W7-64bit, 16GB RAM, HP DJ T2300mfp, HP DJ 500, Maus:G700s, Sub:Infrastructure Design Suite, Excel 2013,

erstellt am: 03. Jun. 2020 13:20    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für LarsB 10 Unities + Antwort hilfreich

Servus,

Offline und Autocad ECW...
Online Basemap, Google
MapGuideOS muss ich mal testen

ps.: wenn map da fitter wäre würde ich nur mehr Onlinemedien verwenden.

------------------
<----- Bitte Systeminfo eintragen, warum siehst du hier. Schöne Grüsse aus der Steiermark  Bernd P.

[Diese Nachricht wurde von Bernd P am 03. Jun. 2020 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

swt
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von swt an!   Senden Sie eine Private Message an swt  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für swt

Beiträge: 49
Registriert: 13.09.2012

AutoCAD Map 3D 2016, MGOS 2016, AIMS 2016, Oracle

erstellt am: 04. Jun. 2020 08:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für LarsB 10 Unities + Antwort hilfreich

Unsere Rasterdaten (Orthophoto, TKs) liegen in ECW vor. Damit haben wir die besten Erfahrungen gesammelt.

So ist das Orthophoto z.B. komplett in einer Datei (20 GB) und trotzdem viel schneller als viele einzelnde Tiffs.

Wir greifen auf ECW mit AutoCAD Map 3D, AIMS und MapGuide Open Source zu. Für MapGuide Open Source hatte MuM uns ein freies Modul/Bibliothek installiert, die das ermöglicht. Ich weiss gerade den Namen dafür nicht. Die Geodatenverarbeitung der Rasterdatem machen wir mit FME.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Idefixus
Mitglied
GIS-Manager


Sehen Sie sich das Profil von Idefixus an!   Senden Sie eine Private Message an Idefixus  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Idefixus

Beiträge: 53
Registriert: 08.10.2007

AutoCAD Map 3D 2018, Windows 7 64bit, Quadcore-PC mit 16 GB, MapGuide Server 3.1, MapGuide Maestro 6.0, MapEdit 6.3

erstellt am: 09. Jun. 2020 09:55    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für LarsB 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Lars,
wir benutzen tif mit tfw und jpg mit jpw, letztere, weil wir sie so geliefert bekommen.
Für AutoCAD (Map) habe ich einige tif-Dateien in der Auflösung von 10.000 x 10.000 auf 5.000 x 5.000 Pixel vergröbert und neu georeferenziert. Damit arbeitet AutoCAD zufriedenstellend schnell, und für einige Aufgaben brauche ich nur einen Überblick und kann auf Details verzichten.

Grüße Idefixus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Bernd P
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
cook-general



Sehen Sie sich das Profil von Bernd P an!   Senden Sie eine Private Message an Bernd P  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Bernd P

Beiträge: 3140
Registriert: 07.06.2001

AMD A8-3870, W7-64bit, 16GB RAM, HP DJ T2300mfp, HP DJ 500, Maus:G700s, Sub:Infrastructure Design Suite, Excel 2013,

erstellt am: 09. Jun. 2020 12:21    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für LarsB 10 Unities + Antwort hilfreich

Servus,

@Idefixus, ja da zahlt sich ecw aus. Die braucht man nicht 'vergröbern'.
@swt, ich belasse sie als Einzeldateien im Blattschnitt. Man kann die einzelnen Dateien recht einfach in einen Layer packen.

------------------
<----- Bitte Systeminfo eintragen, warum siehst du hier. Schöne Grüsse aus der Steiermark  Bernd P.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

LarsB
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von LarsB an!   Senden Sie eine Private Message an LarsB  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für LarsB

Beiträge: 441
Registriert: 13.05.2003

Windows 7 Prof. 64-Bit
Tarox-Workstation mit Xeon 8 Core CPU mit 3.60 GHz
24 GB RAM
NVIDIA Quadro 4000
AutoCAD Map 2019
MapEdit
AutoCAD 2019

erstellt am: 10. Jun. 2020 19:56    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Danke für eure interessanten Einblicke.

Ich habe jetzt verschiedene Versionen von Geotiff getestet. Ich glaube um ECW kommen wir zumindest in Autocad nicht herum. Alle Luftbilder als Geotiff in einer Zeichnung: Startzeit 11 Minuten. Alle Luftbilder als ECW in einer Zeichnung: Startzeit 1 Minute.

Auf dem Server werden die Luftbilder eh als Tiles gespeichert. Da geht auch Geotiff. Mal sehen. AIMS und MapGuideOS nebeneinander ist auch eine Idee.

[Diese Nachricht wurde von LarsB am 11. Jun. 2020 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz