Hot News:

Unser Angebot:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Linux
  endlich ein Super DXF/DWG Viewer/Converter mit Wine unter Linux!

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   endlich ein Super DXF/DWG Viewer/Converter mit Wine unter Linux! (12602 mal gelesen)
loray
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von loray an!   Senden Sie eine Private Message an loray  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für loray

Beiträge: 3
Registriert: 27.05.2004

erstellt am: 02. Feb. 2007 09:01    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Tagchen,
ich wollte mal meine neueste Errungenschaft kurz bekanntgeben.
Neben QCad und Arcad unter Linux war ich auf der Suche nach einem DXF/DWG Converter und Viewer, der unter Wine läuft, da für Linux sowas ja Mangelware ist bis auf VaricadViewer, den es leider mom. nicht in der aktuellsten Version für linux gibt.
Kurz und knapp:

unter http://www.dwgtool.com
findet ihr den Acme CAD Converter.
Das ist zugleich ein Viewer und Converter bis Autocad 2007 und läuft ASTREIN unter Linux!

Testen und registrieren  - bin voll happy endlich was Vernünftiges dbzgl. zu haben :-)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

predy
Mitglied
Industriedesigner


Sehen Sie sich das Profil von predy an!   Senden Sie eine Private Message an predy  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für predy

Beiträge: 777
Registriert: 05.07.2003

Gentoo Linux 2.6.17-gentoo-r7
CAD: CATIA V5

erstellt am: 05. Feb. 2007 19:35    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für loray 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo loray und willkomen im Forum,

ich kann deine freude nur bedingt teilen...Die Lösung über wine ist eher eine krücke als eine vernünftige lösung. Die besagte firma hat absolut nichts zum wine-projekt beigeitragen (diese behauptung stell ich jetzt mal so in den raum, ohne es genau zu wissen)und dann soll ich als linux-user diese firma dfür mit 79$ belohnen.

Ich weiss, man freut sich ungemein, wenn man ein tool oder software unbedingt braucht, und diese dann unter wine läuft. Trotzdem kann es sich dabei nur um eine notlösung handeln.

Zumindest sollte man, wenn man schon bereit ist geld auszugeben, die Firma informieren, dass ein interesse an einer portierten linux-version besteht, und man gerne dafür auch geld ausgeben würde. Wer weiss, vielleicht ist man ja nicht der erste der diesen wunsch vorbringt, und die firma reagiert irgendwann.

Trotz alle dem, möcht ich dir die freude nicht trüben...ist nur als kleine anregung gedacht 

gruss

predy

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

loray
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von loray an!   Senden Sie eine Private Message an loray  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für loray

Beiträge: 3
Registriert: 27.05.2004

erstellt am: 06. Feb. 2007 09:40    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hi Predy,

ich danke dir für deine Stellungsnahme.
Dass es eine Notlösung ist Windows Software über einen emulator, sprich wine laufen zu lassen ist mir natürlich bewusst.
Nur, wenn man tagtäglich riesige dxf-Dateiein rumschiebt und betrachten muss, dann greift man gerne auf diese Software zurück.
Es gibt dbzgl. unter Linux leider nichts vernünftiges, das Autocad 2004-2007 dwg/dxf Dateien EINWANDFREI darstellt, ohne dass man sie vorher durch den converter jagt und rumbastelt.
Und ich kann während der Arbeit eben nicht erst einen Plan 20 min. konvertieren bevor ich ein halbwegs brauchbares Bild habe, sondern muss sofort einen Einblick haben und Ausschnitte drucken können.
Meine CAD Software Arcad 3D und QCad laufen beide unter Linux. Dieser Viewer unter Wine ist die einzige Windowssoftware auf meinem Rechner.

Selbstverständlich habe ich als Informatiker, der selbst auch an diversen Softwareprojekten beteiligt ist, diese Firma darüber informiert, dass ihre Software unter Wine läuft. Desweiteren mitgeteilt, dass es auf Linux Seite Bedarf für so eine Software gibt.

Allerdings bleibt mir, wenn ich diese Software verwende nur die Möglichkeit der Registrierung, weil es keine gleichwertige Freeware- bzw. Open Source Lösung weder unter Wine noch unter Linux gibt und Raubkopien werden bei mir nicht eingesetzt.
Ich hoffe, dass ich meinen Standpunkt dbzgl. gut dargelegt habe und du das nachvollziehen kannst.

Ciao loRay

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

predy
Mitglied
Industriedesigner


Sehen Sie sich das Profil von predy an!   Senden Sie eine Private Message an predy  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für predy

Beiträge: 777
Registriert: 05.07.2003

Gentoo Linux 2.6.17-gentoo-r7
CAD: CATIA V5

erstellt am: 06. Feb. 2007 11:36    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für loray 10 Unities + Antwort hilfreich

hallo loray,

danke für die ausführliche antwort.

Das war in keinster weise persönlich gemeint. Vielmehr war es mein frust über die software-situation unter linux.
Ich bin jetzt schon seit ca. 1996 dabei und es hat sich, was das kommerzielle softwareangebotangeht, seither nicht wirklich was verbessert. Es gibt da wohl ein paar rühmliche ausnahmen, aber die spielen auch unter windows/mac eher eine untergordnete rolle. Die wirklichen killeraplikationen fehlen nach wie vor. Und die grossen softwarehäuser machen immer noch nicht den eindruck, als würden sie daran was ändern wollen.
Linux auf dem desktop ? - Auf den durchbruch warte ich schon ewig, leider sind wir von dieser wunschvorstellung noch meillenweit entfernt...Sicherlich gibt es genug os-software für den alltag, aber wie sieht es mit videoschnitt aus, prof. fotobearbeitung (klar,gimp - aber im proffesionellen bereich spielt gimp eben keine rolle), hardwareunterstützung (Fotodruck, Scanner, usw..), von CAD auf linux mal ganz zu schweigen..

Aber wir linux-user sind geborene optimisten und unerschütterliche weltverbesserer. Und sehalb werden wir weiter warten und hoffen, dass sich an der situation was ändert.

Back on topic:

Kann denn dieses  Arcad 3D keine dwgs/dxfs lesen? Evtl. ein kleines feedback an die hersteller bezüglich plugin/schnittstelle?

Ansonsten, viel spass beim linuxen und bis demnächst hier im brett.

gruss

predy

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

loray
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von loray an!   Senden Sie eine Private Message an loray  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für loray

Beiträge: 3
Registriert: 27.05.2004

erstellt am: 06. Feb. 2007 13:34    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Tagchen,

ja, also teilweise gebe ich dir da schon Recht.
Also CAD auf Linux finde ich jetzt nicht so das Problem, wenn man sich Arcad 3D oder QCad anschaut, wobei QCad wohl eher ne superlight Autocad LT Version ist :-)

Arcad liest sowohl dxf/dwg Dateien ein, genauso wie Varicad, allerdings leider nicht bis Autocad 2007, unterstützt glaube ich nur bis 2000 oder 2002. Jedenfalls ist Arcad ein ziemlicher Brocken an Software, so dass sich Arcad nicht als Viewer eignet. Zum Arbeiten ist Arcad erste Klasse - vielleicht hast du mal Lust das anzusehen unter  http://www.arcad.de
Ich setze von dieser Firma auch Architec ein - die einzige brauchbare AVA Software unter Linux.
Ich habe vor ca. 3 Jahren den Arbeitsplatz komplett auf Linux umgestellt. War ein ziemlicher Aufwand, besonders die von dir angesprochene CAD Realisierung, aber es ging 

Ciao loRay

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von  an!

Beiträge: 4755
Registriert: 27.09.2000

Dell precision M4300, 4GB Arbeitsspeicher
NVidia FX360M
Windows XP professional SP3
CATIA V5 R16SP9, R17SP8, R18SP8, R19SP6
Adobe Acrobat 8
Linux: Ubuntu 8.04LTS

erstellt am: 06. Feb. 2007 17:32    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für loray 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo zusammen,


Zitat:
Original erstellt von loray:
Tagchen,

ja, also teilweise gebe ich dir da schon Recht.
Also CAD auf Linux finde ich jetzt nicht so das Problem, wenn man sich Arcad 3D oder QCad anschaut, wobei QCad wohl eher ne superlight Autocad LT Version ist :-)

Arcad liest sowohl dxf/dwg Dateien ein, genauso wie Varicad, allerdings leider nicht bis Autocad 2007, unterstützt glaube ich nur bis 2000 oder 2002. Jedenfalls ist Arcad ein ziemlicher Brocken an Software, so dass sich Arcad nicht als Viewer eignet. Zum Arbeiten ist Arcad erste Klasse - vielleicht hast du mal Lust das anzusehen unter  http://www.arcad.de
Ich setze von dieser Firma auch Architec ein - die einzige brauchbare AVA Software unter Linux.
Ich habe vor ca. 3 Jahren den Arbeitsplatz komplett auf Linux umgestellt. War ein ziemlicher Aufwand, besonders die von dir angesprochene CAD Realisierung, aber es ging 

Ciao loRay


Der CAD-Bereich ist schon ein Problem. Nicht jeder kann sich die Software aussuchen,. mit der er arbeitet.
Im High-End-Bereich sieht es doch so aus: UG und Pro/E haben Linux-Varianten, CATIA nicht.
Im Midrange-Bereich )Inventor, Solid Works, Solid Edge u.ä.) sieht es genau so trübe aus. Da sehe ich nur Medusa mit einer  Linux_Version.

Und ansonsten? Autodesk hat keine Linux-CAD-Software im Programm...

Insgesamt ist der Bereich noch etwas dürftig.

Wollen wir hoffen, daß sich da noch was tut.

Viele Grüße,

CEROG

------------------
Inoffizielle CATIA-HIlfeseite
CATIA-FAQ
Inoffizielle Linux-Hilfeseite

http://www.cad-gaenssler.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

zwatz
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur, cadadmin


Sehen Sie sich das Profil von zwatz an!   Senden Sie eine Private Message an zwatz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für zwatz

Beiträge: 2116
Registriert: 19.05.2000

erstellt am: 11. Feb. 2007 10:21    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für loray 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von CEROG:
... Nicht jeder kann sich die Software aussuchen,. mit der er arbeitet.
Im High-End-Bereich sieht es doch so aus: UG und Pro/E haben Linux-Varianten, CATIA nicht.
Im Midrange-Bereich )Inventor, Solid Works, Solid Edge u.ä.) sieht es genau so trübe aus. Da sehe ich nur Medusa mit einer  Linux_Version.

Und ansonsten? Autodesk hat keine Linux-CAD-Software im Programm...

Insgesamt ist der Bereich noch etwas dürftig.

Wollen wir hoffen, daß sich da noch was tut....


PTC hat ProE für Linux praktisch eingestellt, das ist Vergangenheit auch wenn sich PTC noch nicht voll dazu bekennt. Das ändert sich bestenfalls wenn ein Riesenkunde unbedingt darauf besteht - was IMHO nicht in Sicht ist.
Vgl. dazu diesen Beitrag

Und wie lange es NX (früher UG) auf der Linux Platform geben wird, weiß noch keiner - da sind zumindest Zweifel angebracht ...

IMHO ist nicht mit einer Verbreitung von Linux im CAD Umfeld zu rechnen (im Midrange Bereich stehen die Chancen gleich NULL, da wird sicher keiner einen Port machen), so sehr ich mir das auch selbst wünschen würde.

Thomas

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Frozen
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Frozen an!   Senden Sie eine Private Message an Frozen  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Frozen

Beiträge: 2
Registriert: 04.04.2007

erstellt am: 04. Apr. 2007 22:20    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für loray 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

ich habe ein kleines Ingenieurbüro und möchte mittelfristig auf Linux umsteigen. Bei der CAD Software dachte ich da an Briscad. Ich habe bereits eine Demoversion getestet und finde es super. Ich komme ursprünglich von AutoCAD und finde im Briscad zum Teil Funktionen, die ich mir im AutoCAD gewünscht hätte. Was haltet ihr davon?

Gibt es irgendwo eine günstige Software um LVs zu erstellen?

Robert 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von  an!

Beiträge: 4755
Registriert: 27.09.2000

Dell precision M4300, 4GB Arbeitsspeicher
NVidia FX360M
Windows XP professional SP3
CATIA V5 R16SP9, R17SP8, R18SP8, R19SP6
Adobe Acrobat 8
Linux: Ubuntu 8.04LTS

erstellt am: 05. Apr. 2007 05:26    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für loray 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Frozen,

bricscad ist mir leider unbekannt.

Wenn das nicht will: Es gibt ja noch andere CAD-Systeme unter Linux. Einfach mal schauen. Ich weiß ja auch nicht, was du machst.

Mein bevorzugtes CAD-System gibt es leider nicht für Linux. 

Was meinst du mit LVs?

Viele Grüße,

CEROG

------------------
Inoffizielle CATIA-HIlfeseite
CATIA-FAQ
Inoffizielle Linux-Hilfeseite

http://www.cad-gaenssler.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Frozen
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Frozen an!   Senden Sie eine Private Message an Frozen  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Frozen

Beiträge: 2
Registriert: 04.04.2007

erstellt am: 05. Apr. 2007 20:38    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für loray 10 Unities + Antwort hilfreich

Ich meine Leistungsverzeichnisse. Eine AVA Software, es würde aber auch reichen wenn man damit die LV's erzeugen kann. (ohne die ganzen Auswertungstools)

Robert

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz