Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Unser Angebot:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Berechnung von Maschinenelementen
  Schraubverbindung - Anzugsmoment

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Schraubverbindung - Anzugsmoment (494 mal gelesen)
socom
Mitglied
Konstrukteur

Sehen Sie sich das Profil von socom an!   Senden Sie eine Private Message an socom  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für socom

Beiträge: 2
Registriert: 04.03.2019

erstellt am: 04. Mrz. 2019 11:12    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo zusammen,

ich hab da mal eine Frage zur Berechnung von Anzugsmomenten von Befestigungsschrauben von Blechverkleidungen, Verschlussschrauben etc. - also alles wo ich keine definierte Vorspannkraft aufbringen muss.

Unter welchen Voraussetzungen berechne ich sowas?

Danke & sorry für die simple Frage..


Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

N.Lesch
Moderator
Dipl. Ing.


Sehen Sie sich das Profil von N.Lesch an!   Senden Sie eine Private Message an N.Lesch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für N.Lesch

Beiträge: 4746
Registriert: 05.12.2005

WF 4

erstellt am: 04. Mrz. 2019 18:19    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für socom 10 Unities + Antwort hilfreich

Nimmst Du bei solchen Schrauben wirklich den Drehmomentschlüssel ?
Oder benötigst Du den Einstellwert für den Akkuschrauber ? 

Zieh die Schraube fest an, bis kurz vor dem Überdrehen.  Prüfe mit dem Handwerkzeug nach ob das Gewinde kaputt ist, dann ziehst Du von dem Wert 10 bis 20% ab.
Fertig.

------------------
Klaus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Duke711
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Duke711 an!   Senden Sie eine Private Message an Duke711  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Duke711

Beiträge: 555
Registriert: 14.11.2016

erstellt am: 05. Mrz. 2019 00:09    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für socom 10 Unities + Antwort hilfreich

Von welchen Voraussetzungen ist die Rede?
Die Verfahrensweise ist die gleiche wie bei einem Festigkeitsnachweis einer Schraube mit dem Fokus auf das Blech, da dies überlicherweise die Schwachstelle bildet.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

socom
Mitglied
Konstrukteur

Sehen Sie sich das Profil von socom an!   Senden Sie eine Private Message an socom  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für socom

Beiträge: 2
Registriert: 04.03.2019

erstellt am: 05. Mrz. 2019 07:15    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

es ist eher eine generelle Frage.
z.B. wurde ich schon gefragt mit welchem Drehmoment eine Verschlussschraube G1" in einer Gewindemuffe an einer Ölwanne angezogen werden soll. Im Handbuch der Verschraubung war dann auch ein Moment angegeben.
Ich möchte halt wissen wie man auf diesen Wert kommt...

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Abmaler
Mitglied
Tote Pferde Reiter i.R.


Sehen Sie sich das Profil von Abmaler an!   Senden Sie eine Private Message an Abmaler  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Abmaler

Beiträge: 84
Registriert: 08.12.2018

erstellt am: 05. Mrz. 2019 09:20    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für socom 10 Unities + Antwort hilfreich

Ich nehme jetzt mal an, du meinst jetzt Verschlußschrauben wie an Ölwanne beim Motor mit Aussensechskant.
Bei Verschlußschrauben an Ölwannen u.ä. ist sicherlich eine Dichtung, zumeist aus einem weichen Metall wie CU oder Al, untergelegt. Die Dichtfunktion wird erreicht, indem so fest angezogen wird, bis die Dichtung sich elastisch/plastisch verformt und sich den "Unebenheiten" der Dichtflächen anpasst. Anzunehmen ist, dass man das über die Flächenpressung rechnet und bei Serien auch Versuche anstellt.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz