Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Elektrische Antriebstechnik
  Antieb für eine Wickelmaschine

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:  Antieb für eine Wickelmaschine (2679 mal gelesen)
MIroemerKE
Mitglied
Konstrukteur

Sehen Sie sich das Profil von MIroemerKE an!   Senden Sie eine Private Message an MIroemerKE  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für MIroemerKE

Beiträge: 6
Registriert: 03.09.2013

erstellt am: 04. Sep. 2013 14:30    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Wickler4.JPG

 
Hallo zusammen,
Ich arbeite gerade daran eine einfache Wickelmaschine zu Konstruieren. Diese soll nun mit einem Antrieb versehen werden, damit wir das nicht mehr schwer von Hand aufwickeln müssen.

Jetzt zu meiner Frage.
Was für ein Motor könnt Ihr mir empfehlen?
Die zu tragende Last liegt bei 50Kg & die Scheibe soll ca. 1m Durchmesser besitzen.
Die Geschwindigkeit kann ruhig langsamer sein, wir müssen also kein Wettrennen damit gewinnen. (ca. 6m/min)
Mit einem Fußpedal sollte man diese steuern können.
Der Motor sollte auch nicht so Groß und schwer werden. Da der Tisch noch gekippt werden muss.

Da ich mich noch nicht so intensiv mit dem Thema Antriebe beschäftigt habe, würde ich mich auch freuen wenn Ihr mir PDF, Internetseite… empfehlen könnt, wo ich mich für die Zukunft mal reinlesen kann. Um zu wissen, wann man was verwendet und worauf man achten sollte.

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe…

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

GWS
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur Medizintechnik



Sehen Sie sich das Profil von GWS an!   Senden Sie eine Private Message an GWS  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für GWS

Beiträge: 2362
Registriert: 23.07.2001

SolidWorks 2018 SP3 / EPDM 18 SP3 / Win 10 pro 64 auf Lenovo P50
Nach 15 Jahren auch wieder Inventor (2018)

erstellt am: 04. Sep. 2013 18:31    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für MIroemerKE 10 Unities + Antwort hilfreich

Zur Auslegung ist interessant, wie schnell dein Wickeldorn am Anfang und am Ende beschleunigt, bzw. gebremst werden muss, sowie das Massenträgheitsmoment des Wickeldorns.

Die erste Aufgabe für dich ist, das Massenträgheitsmoment zu berechnen, das die leere und gebenenfalls der voll beladene Wickeldorn besitzt. Dann kannst du entweder für gegebene eine Motor- / Getriebekombination ausrechnen, wie schnell du deinen Dorn auf Touren bringst, oder du gibst eine Zeit vor und kannst dann Ausrechen, welche Leistung dein Antrieb dazu benötigt. Wenn der Dorn mal auf Touren ist, musst du nur noch die Gleitreibung (und die Zugkraft deines Wickelguts) überwinden.

Tante Google hat da übrigens einen Link in ein fremdes Forum parat.

Grüße Günter

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-Dienstleister



Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 25869
Registriert: 24.11.2002

erstellt am: 05. Sep. 2013 07:51    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für MIroemerKE 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

Zwei große Probleme kann ich auf den ersten Blick erahnen, einerseits das Drehzahl/Wickelgeschwindigkeits-Verhältnis (das hängt ja sehr stark vom sich laufend ändernden Durchmesser ab), und zweitens die Maschinensicherheit.
An der Statik des Gestells gäb's auch Schwachpunkte.

Zum Thema Geschwindigkeit:
Wird die Geschwindigkeit des aufzuwickelnden Gutes extern vorgegeben (z.B. von einer Produktionsanlage)?

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

MIroemerKE
Mitglied
Konstrukteur

Sehen Sie sich das Profil von MIroemerKE an!   Senden Sie eine Private Message an MIroemerKE  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für MIroemerKE

Beiträge: 6
Registriert: 03.09.2013

erstellt am: 05. Sep. 2013 08:34    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Leo,

Also die Geschwindigkeit wird nicht von externen vorgegeben.
Erst nach Fertigstellung des Bandes wird dieser aufgewickelt. Wie schnell das Band aufgewickelt wird, ist im Grunde nicht so wichtig. Es sollte nur nicht 1 Stunde dauern   

Was den Durchmesser angeht das stimmt natürlich. Das zu wickelde Band ist ca.12-35mm dick. Dann kommt man schnell nach 12 umdrehungen von 80mm (Wickeldorn) auf einem Durchmesser von 920mm.

Ach und die Konstruktion hast du natürlich auch recht. Wenn da jetzt noch ein Antrieb dazu kommen würde, wäre das ganze nicht sicher genug. 

-------
Mfg Mike

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-Dienstleister



Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 25869
Registriert: 24.11.2002

IV bis 2019

erstellt am: 05. Sep. 2013 10:13    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für MIroemerKE 10 Unities + Antwort hilfreich

Die reine Antriebstechnik, losgelöst von sonstigen Problemen, wäre ja sehr einfach:
Ein passender Schneckengetriebemotor, Getriebe etwas überdimensioniert wegen Gewicht und Kräfte durch die Wickelei, und fertig.
Aber alleine die Geschwindigkeitsänderung von innen nach außen um Faktor xxx (wird sicher eine zweistellige Zahl sein, wenn nicht dreistellig) über nur wenige Umdrehungen würde mich etwas nervös machen.

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Ing. Gollum
Mitglied
Sondermaschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von Ing. Gollum an!   Senden Sie eine Private Message an Ing. Gollum  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Ing. Gollum

Beiträge: 1064
Registriert: 11.03.2005

erstellt am: 05. Sep. 2013 13:51    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für MIroemerKE 10 Unities + Antwort hilfreich

Hi,

Wenn das Band halbwegs schubsteif ist, kann man auch über eine Rolle die auf auf dem Band aufliegt antreiben. Dann bleibt es immer gleich schnell.

Über einen Tänzer lässt sich dann einstellen, wie stramm aufgewickelt werden soll.

Hab ich schon mal so für ein Metallgewebeband gemacht und hat super geklappt. 

Grüße,

Gollum

------------------

'Wir leben in Zeiten epochaler Veränderungen.' - Angela Merkel, 2011

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

MIroemerKE
Mitglied
Konstrukteur

Sehen Sie sich das Profil von MIroemerKE an!   Senden Sie eine Private Message an MIroemerKE  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für MIroemerKE

Beiträge: 6
Registriert: 03.09.2013

erstellt am: 05. Sep. 2013 14:15    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hy,
von einem "Tänzer" habe ich auch noch nicht gehört. Da findet man bei Google auch nur was, was nichts mit Antriebstechnik zu tun hat 
Aber von der Technik her, das man einstellen kann wie stramm gewickelt wird finde ich gut.
Kann man die in jedes Getriebe einbauen und wo finde ich sowas ??

Da unsere Bänder auch nur ca. 20m lang sind und man ungefähr 12-14 mal um die Achse dreht bis man fertig ist.
Kann man nicht einfach ein Fußpedal anschließen und die Geschwindigkeit selber regeln. ??
Solange man es nicht mit dem Pedal seines Porsches verwechselt 

Dann noch ein schönen roten Knopf daneben und für Sicherheit wäre dann auch gesorgt.   

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied

erstellt am: 05. Sep. 2013 14:32    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

 
Zitat:
Da findet man bei Google auch nur was, was nichts mit Antriebstechnik zu tun hat

 
Ein bissel mehr will der Gockel schon wissen, wenn er zielgerichtet suchen soll.
Versuche es doch mal mit: < Tänzerrolle > oder < Tänzerregelung >.

Aber das ist eventl. nicht die optimale Lösung.
Auch sind einige Randbedingungen nicht bekannt:
- Material
- Gewicht/Meter usw.
- Elastizität/leicht wickelbar/ biegsam ???

Also stochere ich mal im Nebel und schlage vor:
2 Antriebe
1x für den Wickeldorn ( Druckluftmotor, Überlast sicher, per Druckeinstellung Einstellung des Drehmomentes ) der das Band zieht und auf Spannung hält
1x für die kleinen Rollen, welcher das Wickelgut abbremst und dem Wickeldornantrieb gegenwirkt und für die gleichmäßige Wickelgeschwindigkeit und Spannung sorgt.

Auf keinen Fall irgendwas mit Fussbremse oder so.

[Diese Nachricht wurde von radloser am 05. Sep. 2013 editiert.]

ralfm
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Elektrozeichner



Sehen Sie sich das Profil von ralfm an!   Senden Sie eine Private Message an ralfm  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ralfm

Beiträge: 5231
Registriert: 21.08.2003

erstellt am: 05. Sep. 2013 15:40    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für MIroemerKE 10 Unities + Antwort hilfreich

Nabend zusammen,

vielleicht mal bei Indramat oder Siemens nach Branchenlösungen schauen.
Z.B. es hier:
http://www.industry.siemens.com/datapool/industry/drives/Docs/MC/PM21_2013_Gesamt_D2.pdf
Da sind einige Beispiele für Branchenlösungen drinwärts

------------------
Grüße
Ralf

--------------

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

GWS
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur Medizintechnik



Sehen Sie sich das Profil von GWS an!   Senden Sie eine Private Message an GWS  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für GWS

Beiträge: 2362
Registriert: 23.07.2001

SolidWorks 2018 SP3 / EPDM 18 SP3 / Win 10 pro 64 auf Lenovo P50
Nach 15 Jahren auch wieder Inventor (2018)

erstellt am: 06. Sep. 2013 10:58    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für MIroemerKE 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von MIroemerKE:
Kann man die in jedes Getriebe einbauen und wo finde ich sowas ??
[...]
Dann noch ein schönen roten Knopf daneben und für Sicherheit wäre dann auch gesorgt.    

Ganz ehrlich?

Deine Antworten zeugen von absolutem Unverständnis der Materie.

Wenn wir dir jetzt hier im Forum einen Antrieb konstruieren und auslegen, zeigst du dann im Falle eines Unfalls mit Personenschaden mit dem nackten Finger auf uns und sagst, die haben aber gesagt, dass das so funktioniert?

Ich bin mir nicht sicher, ob ich mich traue, dir zu helfen.

Grüße Günter

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

MIroemerKE
Mitglied
Konstrukteur

Sehen Sie sich das Profil von MIroemerKE an!   Senden Sie eine Private Message an MIroemerKE  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für MIroemerKE

Beiträge: 6
Registriert: 03.09.2013

erstellt am: 06. Sep. 2013 11:58    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Günter,

Das stimmt das ich davon nicht so viel Ahnung habe. Aber bist du selber darauf gekommen oder habe ich das anfangs erwähnt.

Zitat:
Da ich mich noch nicht so intensiv mit dem Thema Antriebe beschäftigt habe

Ich wollt auch nicht das mir einer ein Motor & Getriebe komplett auslegt und Konstruiert.

Sollte der Fall der Fälle eintreten, wie du beschrieben hast, werde ich keinen beschuldigen der mir nur helfen wollte. Entscheiden werde das immer noch ich wie was gemacht wird.
Da brauchst du keine Angst haben. 


...und was die Aussage mit dem roten Knopf angeht. Auch wenn man keine witze über die Sicherheit macht, weil es ein ernstes Thema ist.
Man sollte ein bisschen darüber schmunzeln. 

Aber ich zwinge hier keinen mir zu helfen.
Freue mich aber über jeden der es versucht 

Hier noch mal vielen Dank für alle Beiträge....

PS: ich freu mich auch über Links wo ich mich in das große Thema Antriebstechnik reinlesen kann. Man ist ja nie fertig mit dazulernen.

---------
Mfg Mike

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2021 CAD.de | Impressum | Datenschutz