Hot News:

Unser Angebot:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  PC-Draft
  Drucken in A3 auf HP1220c nicht möglich

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Drucken in A3 auf HP1220c nicht möglich (3399 mal gelesen)
Ralf Mörler
Mitglied
Technischer Zeichner / Netzwerk Administrator

Sehen Sie sich das Profil von Ralf Mörler an!   Senden Sie eine Private Message an Ralf Mörler  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Ralf Mörler

Beiträge: 4
Registriert: 04.09.2001

erstellt am: 04. Sep. 2001 09:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo zusammen,

ich hoffe das hier noch jemand reinschaut, da der letzte Beitrag vom Mai diesen Jahres ist, denn wir haben hier ein echtes Problem.
Um Kosten für Papier und Vergrößerungen der A4 Drucke auf A3 zu sparen legten wir uns einen A3 Tintenstrahler (HP 1220c) zu. Dieser läßt sich in der Drucker Definition (PC-Draft 3.0 / 4.0) auch anlegen und über die Laser.ddf ansprechen. Es wird jedoch nur auf A4 gedruckt, auch wenn der Druckbereich auf A3 eingestellt ist. Der A4 Druck wird leider auch abgeschnitten. Ich denke das hängt mit den Befehlen für Druckstart, -ende, Zeilenstart und Zeilenende, im 2. Konfigurationsbildschirm, zusammen die ja eigentlich für einen Laserdrucker sind.
Vielleicht kennt sich ja jemand damit etwas besser aus oder hat Erfahrung mit aktuellen A3 Druckern gesammelt.
Ich bedanke mich schon mal im voraus für Eure Hilfe.

Ralf

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied

erstellt am: 05. Sep. 2001 15:45    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Drucken über einen ddf-Druckertreiber ist nicht sinnvoll, da die Qualität ziemlich mies ist. Auf moderne Drucker kann man aber in erstklassiger Qualität plotten, soweit diese die PCL-Druckersprache unterstützen. Dazu benötigt man die Plotter-Definitionsdateien HPLJ4A4.pdf (für A4), HPLJ4A3.pdf (für A3) und HPLJ4.ini (Ini-Datei für beide). Diese Treiber habe ich vor einigen Jahren speziell für den damals ersten PCL-Laserdrucker HP-Laserjet 4L geschrieben und dem Hersteller von PC-DRAFT für die PC-DRAFT-Version 6.0 zur Verfügung gestellt. Später, als weitere PCL-Drucker herauskamen, stellte sich heraus, daß die Treiber auf allen neueren HP-Druckern funktionierten und auch auf vielen Druckern von anderen Herstellern. Manchmal sind kleinere Modifikationen nötig, wenn PCL nicht vollständig nach HP-Vorschrift implementiert ist.

Ralf Mörler
Mitglied
Technischer Zeichner / Netzwerk Administrator

Sehen Sie sich das Profil von Ralf Mörler an!   Senden Sie eine Private Message an Ralf Mörler  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Ralf Mörler

Beiträge: 4
Registriert: 04.09.2001

erstellt am: 06. Sep. 2001 11:49    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo und vielen Dank für die Antwort.

Unser Drucker arbeitet mit PCL-3, von da her sollte es also funktionieren.
Ein kleines Problem gibt es da allerdings noch.
Da wir die Version 3.0 & 4.0 verwenden fehlen die entsprechenden .pdf Dateien. Die einzige .pdf für einen Laserdrucker ist bei uns die HPLJET3.pdf welche allerdings für HPGL/2 Drucker ist :-(
Gibt es eine Möglichkeit die neuen .pdf Dateien irgendwo herunterzuladen?

Vielen Dank im voraus

Ralf Mörler

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied

erstellt am: 06. Sep. 2001 14:01    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Leider weiß ich nicht, ob der Treiber unter PC-DRAFT 3.0 und 4.0 funktioniert, habe ihn nur unter 5.5 und 6.0 getestet. Interessenten stelle ich den Treiber gerne zur Verfügung.


Ex-Mitglied

erstellt am: 11. Sep. 2001 09:27    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

> leider kann ich die Definitionsdateien nicht verwenden um auf unseren A3
> Drucker zu drucken.
> Ich habe festgestellt das dieser nur PCL-3 versteht, die Definitionsdateien
> aber für Drucker sind die PCL-5verstehen.
> Als Ausdruck erhalte ich nur eine Zeile mit den Befehlen aus der
> Stiftsteuerung bzw. -definition.
> Ich werde mich nun wieder der HPLASER.DDF zuwenden und versuchen von HP die
> ESC-Sequenzen für den 1220c
> zu erhalten mit denen ich den Druckstart, -ende, usw. festlegen kann.
> Ich hoffe das ich PC-Draft irgendwie dazu bringen kann Zeichnungen auf
> diesem Drucker auszugeben.
> Wenn dies der Fall sein sollte werde ich die Lösung ins Forum stellen.

ich wußte nicht, daß neuere Drucker mit PCL < 5 ausgeliefert werden. Oder ist es ein Billigst-Modell?

Erst ab PCL 5 ist HPGL/2 in PCL integriert. Dies ist Voraussetzung für meinen Treiber, der folgendermaßen arbeitet:
- zunächst im PCL-Modus den Drucker in die Lage versetzt, normgerechte Zeichnungen auszugeben, d.h. Zeichnungsrahmen 5 mm von der Blattkante entfernt,
- danach den Drucker in den HPGL/2-Modus umschaltet und die Zeichnung in diesem Modus "plottet", d.h. als Vektorgrafik ausgibt (nicht Pixelgrafik wie die .ddf-Treiber). Dies ist absolute Voraussetzung für die hohe Qualität des Druckergebnisses
- danach den Drucker wieder in den PCL-Modus zurücksetzt, damit andere Anwendungen wieder drucken können.

Moderne A3-Laserdrucker sind heute relativ preisgünstig im Gegensatz zu früher. Bevor Sie Ewigkeiten herumbasteln und dann doch nur Pixelgrafiken erhalten, wäre solch eine Anschaffung sicher lohnend.

Ralf Mörler
Mitglied
Technischer Zeichner / Netzwerk Administrator

Sehen Sie sich das Profil von Ralf Mörler an!   Senden Sie eine Private Message an Ralf Mörler  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Ralf Mörler

Beiträge: 4
Registriert: 04.09.2001

erstellt am: 11. Sep. 2001 13:22    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,

als Billigmodell kann man den HP 1220c nicht gerade bezeichnen, stellt er doch eines der Flagschiffe der HP DeskJet Serie dar. Die Zusammenhänge zwischen PCL 5 und HPGL/2 waren uns bei der Anschaffung dieses Druckers im August diesen Jahres nicht bekannt. Wir hatten nur getestet ob man einen Tintenstrahler aus PC-Draft ansteuern kann. Als dies gelang dachten wir es würde auch mit einem A3 Drucker gehen.
Das PCL 3 eine veraltete Sprache ist war uns ebenfalls nicht bekannt.
Vielleicht erübrigt sich das Thema für uns auch bald da die Geschäftsleitung darüber nachdenkt, aus Kompatibilitätsgründen zu externen Planern, auf A-CAD umzusteigen. Die DXF Umwandlung in V11 ist ja auch nicht gerade das gelbe vom Ei.
Ein A3 Laser kommt nicht in Frage da ein sehr guter A4 Laser zur Verfügung steht auf dem die Korrespondenzen gedruckt werden.
Die Qualität der Pixelausgabe ist eigentlich gar nicht so übel. Wir drucken zur Zeit mit 600x600dpi auf einen A4 Laser. Das einzig lästige hieran ist die Kopiererei auf A3 und der Kostenfaktor ist hierbei auch nicht unerheblich.
Die eigentlichen Zeichnungen, für Architekten usw. müssen sowieso in A0, also geplottet, eingereicht werden. Die A3 Drucke sind also nur für die Werkstatt und die Zeichner. Somit sind unsere Ansprüche an die Qualität auch nicht sehr hoch.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Huckfeldt
Mitglied
Konstrukteur

Sehen Sie sich das Profil von Huckfeldt an!   Senden Sie eine Private Message an Huckfeldt  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Huckfeldt

Beiträge: 1
Registriert: 31.10.2001

erstellt am: 31. Okt. 2001 20:21    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Ralf Mörler 10 Unities + Antwort hilfreich

 
Zitat:
Original erstellt von xyz:
Interessenten stelle ich den Treiber gerne zur Verfügung, bitte eine kurze E-Mail an roland.brandegger@ubeco.com.

Hallo,
Da ich gerade vor demselben Problem stehe würde ich mich
über zusendung Ihrer PDF- und INF-Dateien sehr freuen.
(Spart mir ne Menge Arbeit)

Übrigens: Für Oce 9300 Laserplotter kann ich einen selbstgeschriebenen
Treiber beisteuern. Vielleicht hat ja jemand Interesse ;-)
Features:
- max. Plotfläche 0,881m x 8,190m
- Auswahl der Rolle möglich (wir benutzen ständig Papier und Tarnsparent...)
- Einstellung aller Optionen über die INF-Datei

Mit freundlichen Grüssen
Sönke Huckfeldt

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Ralf Mörler
Mitglied
Technischer Zeichner / Netzwerk Administrator

Sehen Sie sich das Profil von Ralf Mörler an!   Senden Sie eine Private Message an Ralf Mörler  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Ralf Mörler

Beiträge: 4
Registriert: 04.09.2001

erstellt am: 02. Nov. 2001 09:21    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Ich hoffe Sie brauchen diese Dateien nicht um einen HP 1220c zum korrekten drucken auf A3 zu bewegen?
Wenn doch können Sie diese Dateien nicht verwenden da sie für PCL-5 geschrieben sind und der 1220c nur PCL-3 unterstützt:-(

Trotzdem viel Erfolg, vielleicht gelingt es Ihnen ja den Drucker auf irgendeine Art dazu zu bewegen korrekt zu drucken.
Wenn ja würde ich mich darüber freuen wenn Sie mir die Lösung zukommen lassen könnten.
moerler.tb@stamex.de


Ralf Mörler

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz