Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  ANSYS
  RB für MPC`s bei Eigenfrequenz-Analysen

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   RB für MPC`s bei Eigenfrequenz-Analysen (171 mal gelesen)
Enrice
Mitglied
Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von Enrice an!   Senden Sie eine Private Message an Enrice  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Enrice

Beiträge: 22
Registriert: 08.12.2016

erstellt am: 24. Feb. 2017 11:55    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


beam_shell_coupling.JPG

 
Hallo,
hier mal wieder eine ANSYS WB-Beginner Frage:
Bezüglich der Kopplung, also der Anbindung eines Balken-Elementes an einen kreisförmigen Flansch, welcher mit Schalen-Elementen vernetzt ist, stellt sich mir die Frage, ob bei der Definition einer MPC-Verbindung zusätzliche Randbedingungen für die beteiligten Knoten gesetzt werden müssen und welche das sind.

Vorweg noch ein anderer Sachverhalt:
Das obere Segment mit den Balken-Elementen ist nur über den Flansch mit der darunterliegendne Struktur verbunden, es hat keine weiteren Anschlüssen oder dergleichen. Die untere Struktur  hingegen ist am Boden über rotatorische und translatorische Freheitsgrade  in seiner Bewegung eingeschränkt.
Das Ganze soll in einer Modalanalyse untersucht werden. Folglich würden mMN die Verschiebungen am Flansch das Bewegungsverhalten des Balkenstruktur beeinflussen. Also müssten die Knoten am Flansch als Master-Knoten  und der Knoten am unteren Balken-Element als Slave-Knoten definiert sein (RBE3 Element !). Nur finde ich unter Contact --> Bonded keine Möglichkeit zu bestimmen welche Knoten Master bzw. Slave Eigenschaften aufweisen sollen.

Viele Grüße

Enrice

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

solve1
Mitglied
Berechnungsingenieur


Sehen Sie sich das Profil von solve1 an!   Senden Sie eine Private Message an solve1  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für solve1

Beiträge: 605
Registriert: 27.05.2008

Ansys APDL
Ansys WorkBench

erstellt am: 28. Feb. 2017 16:58    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Enrice 10 Unities + Antwort hilfreich


shell_to_beam.PNG

 
hi,
Wenn's dir darum geht die Balken mit der Schale zu verbinden ist das ein Kontakt (MPC-Kontakt um genau zu sein). Da brauchts keine zusätzlichen RB. Die Frage des Master / Slave klärt Ansys für dich, da brauchst du nichts einstellen.
Das was dann modelliert wird sind sogen. constraint equations, also nichts weiter als zusätzliche Gleichungen (lineare !) die die DOF der beteiligten Konten in Beziehung setzen. Also keine besonderen Elemente (auch keine RBE3, das wird mittels Kontaktelementen realisiert und entspricht dem mechanischen Verhalten eines RBE3)

nebenan ein Bild mit den Einstellungen zum Kontakt wie ich sie vorschlagen würde

------------------
Maschinenbau- / Berechnungsingenieur (M.Eng) mit >10 Jahren Berufserfahrung sucht Gelegenheit für berufliche Veränderung in Berlin.
Projekterfahrung in der Anwendung von Ansys (APDL und Workbench) im Bereich Strukturmechanik / Dynamik (Nichtlinearitäten, Kontakt, Festigkeit u.d.g.). Gern auch im Rahmen administrativer Tätigkeiten.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Enrice
Mitglied
Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von Enrice an!   Senden Sie eine Private Message an Enrice  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Enrice

Beiträge: 22
Registriert: 08.12.2016

erstellt am: 02. Mrz. 2017 16:57    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,
danke für die Antwort. Bei anderen FE-Anwendungen wie z.B. Patran/Nastran gibt man den am MPC beteiligten Knoten DOF Zuweisungen, daher meine Frage. Den MPC Kontakt hatte ich auch bereits so eingestellt wie in der Abbildung von dir gezeigt.

Gruß

Enrice

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2017 CAD.de